Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
3003 Beiträge & 288 Themen in 8 Kategorien
Equinox - Feedback
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
Equinox - Feedback 02.06.2013 - 18:29
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5901
Hallo Freundinnen und Freunde von Gestern, Heute, Morgen, Hell und Dunkel,

dies ist der Feedbackthread für das Wochenende vom 31.05. bis 02.06. bei dem sich rund 55 Gäste auf Schloss Baum einfanden.

Ein Riesenriesenriesendankeschön geht an alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter der Orga und des gastgebenden Hauses, an die neuen Regieteammitglieder Katja und Stefan, an unseren unermüdlichen Barmann Rico, an Tanja für ihre Unterstützung und an die vielen Helferinnen und Helfer, die zu diesem langen Wochenende beigetragen haben.

Ganz bewusst ohne lange Vorrede kommen wir gleich "zur Sache" - wir möchten natürlich auch diesmal wissen, was Euch besonders gefallen hat und was vielleicht nicht so sehr, damit wir für zukünftige Treffen lernen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Eure Meinung und Eure Eindrücke hier schildern würdet - auch wenn Ihr noch nicht lange (oder gar das erste Mal!) dabei seid.

Hier einige Fragen, die Euch als Anhaltspunkt dienen mögen, aber nicht müssen.

1. Wie haben Ihr die beiden Spielabende jeweils wahrgenommen?

2. Wie würdet Ihr die Stimmung und Atmosphäre an den Abenden beschreiben?

3. Wie fandet Ihr die Workshops?

4. Wie gefiel Euch das Schloss Baum als Lokalität?

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

6. Was ist Euer persönliches Fazit zu diesem Wochenende?

7. Zusatzfrage an Leute, die zum ersten Mal mitgespielt haben: Werdet Ihr wieder dabei sein?
glücklich

Wir freuen uns über Feedback jeglicher Art! applaudierend

Liebe Grüße,


Mirko
(für das Regieteam)

P.S.: Hinweis für alle Neueinsteiger: Wer möchte, kann gerne eine Rollenvorstellung für das Buch der Masken verfassen. Einfach unter "Auditorium - Beiträge" einsenden.
Desgleichen sind Berichte über das Treffen aus der Sicht der Rolle für das Buch der Zeit immer sehr beliebt. Ihr könnt Eure Tagebucheinträge, Briefe oder Gedanken einfach ebenfalls als Beiträge einsenden. Beispiele, wie man so etwas gestalten kann finden sich im Buch der Zeit genügend.
Der Link für das Einsenden von Artikeln:

http://www.theater-der-vampire.de/home_cat_6.html


Der Beitrag wurde 8 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 04.06.2013 - 16:33.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Kassandra ist offline Kassandra  
02.06.2013 - 23:18
Kassandra`s alternatives Ego
Mitglied seit 29.06.2009
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 173
Hallo ihr Freunde und Freunde (*g*)

Dann will ich mal meinen Senf dazugeben, solange die Erinnerung noch frisch ist - allerdings ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Rechtschreibung. Bin nach sechs Stunden Fahrt doch noch etwas platt ...

Spielabend Freitag
Besonder der Freitag hat meiner Meinung nach gerockt. Die verqueren Charaktere und die sich überschlagende Stimmung zwischen chaotisch, belustigend und bedrohlich fand ich genial. Die Programmpunkte waren kurz und genau richtig eingesät. Für mich als Zuschauer waren auch die "In die Vergangenheit" versetzen alten Vampire super spannend und grandios gespielt. Es gab viele interessante neue Charaktere mit denen es Spaß gemacht hat zu spielen.

Meine Lieblingsszene: Die Annäherungsversuche des "roten Baron" Filicissimus an Friedrich. Innerlich hab ich mich vor Lachen gebogen!


Spielabend Samstag
Der Samstag hatte für mein Empfinden leider manchmal seine Längen, so waren mir zum Beispiel die meisten Programmpunkte zu lang (z.B. Die Geschchte des Drachen, diese Licht-und-Schatten-Kerzen-Spiel und die Erwählungszeremonie). Klar, Pathos darf auch mal sein aber das fand ich etwas Zuviel des Guten. Toll waren Katjas Lied, die Gruppentänze und der Tanz der Schatten. Beeindruckend fand ich, wie sich in der Schlusszene die Ältesten um Kieron und Niamh geschart hatten um eben diese in die Schranken zu weisen (Auch wenn ich ja ein gaaaanz klein bisschen den "großen Knall" vermisst habe...).

Meine Lieblingsszene: Angstschlotternde Knie bei "Schatten" Kierons Drohungen (Während mein Aufpasser ein Stockwerk tiefer Käsebrot mampfte, verflixt!) ^^

Workshops
von den beiden "Theorie"-Workshops hab ich leider irgendwie in keinen reingepasst, da weder Anfänger noch Vampir und gleichzeitig recht politikverdrossen. Dementsprechend hat mich persönlich der Politikworkshop auch wenig weitergebracht und es schien mir auch nicht so, als sei er besonder ergebnisorientiert gewesen. Es war mehr ein Meinungsaustausch, der vielleicht besser in einen kleineren Kreis gepasst hätte.

Tanjas Tanzworkshop fand ich klasse. Hat Spaß gemacht, man hat gleichzeitig neue Leute kennengelernt und die Hemmungen sind gefallen. Abends war dann leider doch nichts mit Tanzen bei mir, aber es war auch schön zu zusehen (Und gleichzeitig darüber zu lästern, dass alle nach Cays Nase tanzen :P)


Location
War einfach "Wow"! Das Drumrum war wunderschön und ich würde mir wünschen, dass wir dort nochmal spielen - vielleicht spielt dann ja auch mal das Wetter mit. Der eigentliche "Ballsaal" allein war leider etwas klein - aber es hat auch irgendwie hingehauen, trotz der vielen Reifröcke. Die Aufteilung am Samstag in oben und unten war leider auch nicht ideal - zumal unten irgendwann halb-OT-halb-nicht schien. Das Essen und die Übernachtungsplätze fand ich auch gut. Spitze Preis-Leistungs-Verhältnis. Jetzt muss nur noch jemand einen Handy-Funkmasten in den Garten bauen, dann ist das Schloss Baum perfekt :-D


Manko
Was ich leider gar nicht mag ist, wenn sich Leute onstage betrinken. Mein Charakter betrinkt sich zwar auch regelmäßig - aber mit Kirschsaft und Wasser. Klappt prima und zumindest der Spieler erinnert sich am Tag darauf auch noch daran, was so alles passiert ist.


Fazit
Ich finde es immer schön, TDV-ler auch außerhalb vom Spiel besser kennenzulernen - das ist bei so Wochenendevents natürlich ideal. Sowohl Freitag als auch Samstagnacht hab ich mich im Speisesaal bis frühmorgens pudelwohl gefühlt. Unvergessen: NussEiken, Disneylieder, die Spinne Nietzsche, Martini D'Oro und Lakritz-Wodka, Eresh Honecker, Haus Assasini, Herr von Hammersberg u.v.m. Hab sehr viel gelacht und hatte ein tolles Wochenende!
Gracias insbesondere an meine Karlsruher Dilletanten (Mit euch fahre ich jederzeit wieder über sieben Bücken!) und an meine "Hardis" - war ein tolles erstes Spiel mit der Familie, wenn auch zu kurz =)

//Edit: Namensdreher korrigiert: Danke für den Hinweiszwinkern


Der Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Kassandra am 03.06.2013 - 10:30.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Kassandra senden Kassandra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Lielan ist offline Lielan  
03.06.2013 - 10:11
Lielan`s alternatives Ego
Mitglied seit 30.10.2012
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 467
Ich fühle mich ja geschmeichelt aber ICH stand nicht mit Kieron am Samstag Abend in der Mitte des Vampirkreises sondern meine Älteste und Kierons Schwester Niamh (Katja)

Ich bin nur Erwähltezwinkern

Nur so zur Info.

- - - - - - - - - - - - -

Ok hast schon deinen Beitrag editiert glücklich


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Lielan am 03.06.2013 - 12:05.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Lielan senden Lielan zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Hathor ist offline Hathor  
03.06.2013 - 13:22
Hathor`s alternatives Ego
Mitglied seit 21.02.2006
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 175
1. Wie haben Ihr die beiden Spielabende jeweils wahrgenommen?

Wie, wahrgenommen? Als angenehm? Hat beides Spaß gemacht. Schön war, dass die beiden Abende wirklich so extrem unterschiedlich gestaltet waren.

2. Wie würdet Ihr die Stimmung und Atmosphäre an den Abenden beschreiben?

Hier die Wahrnehmung meiner Rolle zu den beiden Abenden:
Abend 1: Beengend, bedrückend, beängstigend
Abend 2: Von Glückseeligkeit auf einem kurzen Weg zu “totaler Finsternis”. Das war aber nicht an den eigentlichen Plott des Abends gekoppelt sondern fand eher “intern” statt.

3. Wie fandet Ihr die Workshops?

Prima. Zumindest den, auf dem ich war (Politik-Workshop). Wobei ich eher den Eindruck hatte, dass wir den Neuspielern, die sonst ein anderes System spielen, unser System erklärt haben. War aber dennoch produktiv, da man so mal auch den Einblick dazu bekam, wie andere das sehen und ob die anderen dazu auch die Einstellung teilen, die man selber hat.
Stichwort Demütigung: Nett, wer laut danach schreit, kriegt sie dann auch. lachend

4. Wie gefiel Euch das Schloss Baum als Lokalität?

Bisher die beste Lokalität aller Events, auf denen ich beim TdV war. Unglaublich geniales Preis-Leistungs-Verhältnis (war ja quasi Übernachtung mit Vollpension für 48 EUR, wenn man rechtzeitig genucht hatte). Dazu tolle bespielbare Räumlichkeiten. Und die Betten waren sooooooo bequem. Also, perfekt! Bitte wieder!

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut: Lokation, Betten, Verpflegung, Spielabende, die Lösung mit den Gongschlägen als Start- und Endsymbolik ist super gelöst.

Schlecht: Eigentlich nichts.

6. Was ist Euer persönliches Fazit zu diesem Wochenende?

Ich war vor dem Wochenende wieder etwas TdV-müde. Das hat sich dann mal an zwei Nächten um 180° gedreht. Bin wieder süchtig nach TdV! lachend
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Hathor senden Hathor zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Angelina ist offline Angelina  
03.06.2013 - 17:22
Mitglied seit 12.09.2007
Forenkomparse
Forenbeiträge: 92
Von mir auch ein paar Anmerkungen, auch wenn ich nur am Freitag Abend dabei war.

Mir hat der Freitag ganz gut gefallen. Ich kann den Abend zwar nicht mit den letzten vergleichen, aber mit denen von vor zwei Jahre ;-) Positiv fand ich deswegen, dass sehr viel Luft für Unterhaltungen aller Art war und die Aufmerksamkeit nicht zu häufig auf größere Programmpunkte gelenkt wurde.
Die kleine Feuereinlage vor dem Schloss gefiel mir gut und ich finde es immer toll, wenn bei Zusammentreffen auch mal unterschiedliche Talente zur Geltung kommen können und dann entsprechend in den Rahmen eingebaut werden.
Zur Stimmung an sich: Irgendwie kann ich die nicht wirklich beschreiben. Angelina jedenfalls konnte sich erst nicht aufraffen überhaupt einen Fuß in den Raum zu setzen, hat sich dann von einer alten Bekannten animieren lassen, um dann von Sin mal kurz von der Hölle in den Himmel geschickt zu werden. Fazit: Nach dem Abend ist wieder viel Raum für Neues.

Im Gegensatz zu fast allen kannte ich die Location ja schon, zumindest von außen. Demnach wusste ich, dass es einfach eine super Location ist. Schade war wirklich, dass es ziemlich kalt war. Außerdem denken das nächste mal sicher alle an Mückenschutzmittel. Den Raum fand ich ehrlich gesagt leider auch ein bisschen sehr klein, wobei das immerhin auch schnell mal zu lustigen Szenen führen kann. Ich denke da nur an die Gräfin, die einfach mal mit ihrem Kleid den Weg dicht gemacht hat, sodass ich einen Umweg zum Platz nehmen musste (das war doch Absicht, Ruth ;-)). Ansonsten war es nett mal keine Ewigkeit zum Theater zu brauchen, wobei das auch ein bisschen was vom Feeling nimmt.

Ich hoffe, dass ich dann ab Herbst wieder öfter dabei sein kann. War auf jeden Fall schön mal viele alte Bekannte wiederzusehen und zum Glück haben mich auch alle noch wiedererkannt ;-)

Liebe Grüße

Reike
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Angelina senden Angelina zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Juliette ist offline Juliette  
03.06.2013 - 20:20
Mitglied seit 03.03.2012
Forenzuschauer
Mitglied
Forenbeiträge: 5
Liebe Mitspielendenzwinkern

Dann also mein Fazit...


Freitag:
Ich hatte viel Spaß rumzuschnöseln, auch wenn wir leider viel zu wenig blöde Sprüche anbringen konnten *g* Aufregung und Action gab es genug durch lauter sich seltsam benehmende Altvampire, was dafür sorgte dass ich mit einem schönen mulmigen Gefühl in den nächsten Abend gehen konnte.

Samstag:
Schöner Rahmen mit schönen Programmpunkten. Der Schattentanz war sehr sehr toll und Niamhs Lied auch wunderbar. Getanzt habe ich leider nicht, was einer Mischung aus Angst ums Kleid, unpraktischen Schuhen (wobei ich die später eh ausgezogen hab, naja), und einem "bäh, wie uncool!" meines Charakters geschuldet war. Es kamen zwischendrin für mich persönlich leider ein paar Längen auf und ein bisschen Action fehlte. Von der groß angekündigten Prüfung der Erwählten des Gastgebers hatte ich mehr erwartet und Juliette hätte gerne ein bisschen Streit und Zwistigkeiten angezettelt, hat sich aber noch nicht so ganz getraut (genauso wie sie in der Schlussszene gerne "Schlägerei!!" gerufen hättegrosses Lachen)

Alles in allem habe ich persönlich lustigerweise die Abende eher umgekehrt empfunden wie von Mirko angekündigt: Freitag war sehr aufregend, Samstag eher "kuschlig".

Wie fandet Ihr die Workshops?
Einführung für Anfänger: Praktische Einführung und Diskussion, aus der ich auch einige Anregungen mitnehmen konnte.
Tanzen: Spaaaaß! Ich mag solche Tänze und freue mich jedes mal wenn so etwas angeboten wird!

Location:
Wunderschön! Besonders nachts im Fackelschein, das war sehr schön in Szene gesetzt. Wäre es noch wärmer gewesen hätte man viel schöner draußen spielen können, was dann wohl auch das Platzproblem drinnen gelöst hätte.
Die Unterkunft samt Verpflegung und "Schlossherren" war auch super für mich Schlafsack- und Isomatten verpönende Luxuszicke (da hat wohl der Charakter abgefärbtzwinkern).

Ansonsten Positiv aufgefallen:
- Nettes Beisammensein nachts nach Spielende und Tagsüber zwischen den Programmpunkten
- Taschenlichter auf den Treppen - sehr aufmerksam von der Jury, seit mir in einem Club mal ein Kleid in Flammen aufgegangen bin reagiere ich sehr allergisch auf Teelichter und andere Kerzen auf Treppen.

Negativ:
Das Wetter. Das Wetter. Das Wetter. *hustschniefröchel*

Und sonst...
Großartiges Wochenende. Sowohl onstage als auch offstage viele tolle Charaktere kennengelernt, sehr sehr oft Tränen gelacht und mich aber auch gegruselt. Ich freue mich aufs nächste Mal im Herbst und auf alles was auf anderen Wegen bis dahin abläuft.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Juliette senden Juliette zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Sylphide ist offline Sylphide  
RE: Equinox - Feedback 03.06.2013 - 20:22
Sylphide`s alternatives Ego
Mitglied seit 31.08.2005
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 211
Ich versuche mich auch mal wieder an einem Feedback... lachend

zu den Spielabenden:
Die Abende waren für mich in mehrerlei Hinsicht sehr verschieden.

Freitag:
Sehr verrückt, etwas wirr und alles in allem genau das was Sylphi und somit auch ich von einem Abend bei Mercurius erwartet hatte. Ich selbst war von der Anfahrt vielleicht noch etwas neben mir und kam nicht ganz so gut in die Rolle rein, wie gedacht, aber im Lauf des abends wurde das immer besser. Was mir sowohl als Spielerin, als auch meinem Charakter sehr gefallen hat waren die 'Jungen Alten' ein Lothringus, der einem plötzlich am Hals hängt und einen abschleppen will, das hat schon was. Sylphide wird sich das auf jeden Fall merken ;-). Es war auf jeden Fall herrlich verdreht und ganz der Humor, den ich erwartet hatte.
Etwas blöde war am Freitag tatsächlich das mit dem Platz, allerdings habe ich weder eine große Robe, noch große Probleme damit jemandem im Weg zu stehen, deshalb hat das mein Spiel nicht gestört.

Samstag:
Der Samstag war für mich ein krasser Gegensatz, ursprünglich war der Plan gewesen, dass Tommy für den Abend den Chef macht, das haben wir dann aber relativ kurzfristig umgeschmissen, sodass ich das Ruder übernehmen durfte. Um halbwegs da reinzukommen habe ich mir ein relativ starres Gefühlskorsett umgelegt und versucht das den ganzen abend durchzuhalten, ich denke auch, das ist bis auf wenige entgleisungen ganz gut gelungen. Alles in allem war es für mich sehr anstrengend, ich hatte dauernd wen, mit dem ich sprechen musste/wollte und eine Horde von Menschen um die ich mich kümmern wollte und dann auch gleich noch ein Auftritt aller Ältesten *uahh*. In dem Moment sind mir dann doch vor Müdigkeit und Aufregung die Knie gezittert. Es hat aber auch riesen großen Spaß gemacht und die Atmosphäre des abends war sehr schön und die Szenen die ich hatte auch.
An dieser Stelle ein Dank an all die, mit denen ich tatsächlich mal spielen konnte (Sir Archibald, Lothringus,Kieron...) das hat echt Spaß gemacht.

Workshops:
Ich fands gut und ich denke solche konspirativen Zusammensitzrunden sollten wir häufiger mal vor dem Spiel einschieben, ich hatte das Gefühl, dass es dem Spiel am abend danach gut getan hat.

Location:
Mit einem Wort: großartig!
Das Essen super, gute Betten, eine super Versorgung durch die 'Herbergseltern' ich hab mich sehr wohl gefühlt. Einzig die Mücken.... ;-)

Positives:
-Location
-gestaltung der Spielabende
-dass der Ordo wieder da ist
-Bis ewig noch rumhocken, trinken und singen
-Die Fahrt mit den Karlsruhern, das rockt einfach
-Die vielen tollen Neuspieler
-Das Engagement der Regie, ihr macht das echt super!
-.....

Negatives:
-die blöden Mücken und das Wetter, ich hab leider dank Sylphis Kleiderwahl ziemlich gefroren, ich drücke die Daumen, dass der Sommer besser wird.

Fazit:
Wir hatten zwar echt ne weite Anfahrt, aber ich würd das jederzeit wieder auf mich nehmen, das Wochenende war wie ein Kurzurlaub und hat echt sehr sehr viel Spaß gemacht.
Ein ganz ganz großes Dankeschön geht hier noch an mein Haus, das Zusammenspiel mit euch ist immer wieder großartig. Ihr habt es geschafft, dass ich mich am Samstag tatsächlich auch ein bissel wie eine Älteste gefühlt habe. Ständig war jemand da, hat Infos geliefert, Menschen verscheucht oder rangebracht und im Zweifelsfall stärkend hinter mir gestanden, das war echt ganz großes Kino und ich freu mich schon auf die nächste Vorstellung.

Ganz liebe Grüße an alle die am WE dabei waren, es war echt erste Klasse!
Katha
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Sylphide senden Sylphide zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Maximilian Hammersma ist offline Maximilian Hammersma  
03.06.2013 - 22:17
Mitglied seit 23.05.2013
Forenzuschauer
Mitglied
Forenbeiträge: 4
Hallo ihr alle!

Für mich war es mein erstes TdV-Wochenende, von dem One-Shot im Februar mal abgesehen. Das war auch schon Grund genug, das alles ziemlich aufregend zu finden. Kurzfazit: Super, hat viel Spaß gemacht!

Der Freitag war für mich ziemlich großartig. Ich bin gut in meine Rolle als schnöseliger Sonnenbrillenträger reingekommen, und hatte auch schön viele Gelegenheiten, Leute anzuspielen. Katha und Sylvia haben mich mit Asusena-Spielchen und Hardenberg-Theorien beschäftigt, Tanja mit mysteriösen Andeutungen. So konnte ich Maximilian schön langsam rausfinden lassen, wo er da gelandet war, und warum keiner außer ihm den Notarzt rufen wollte, wenn jemand schreiend auf der Terasse zusammenbrach. Von der Geschichte für die Vampire (Jugend und so) haben Maximilian und ich an diesem Tag so gut wie gar nichts mitbekommen.

Am Samstag bin ich nicht leider ganz so gut ins Spiel gekommen, und habs nicht recht geschafft das zu spielen was ich wollte ... das war nicht so ganz befriedigend. Vielleicht wars auch die angespannte Ingame-Atmosphäre, die ich als Spieler abbekommen habe. Die Zwischenszenen habe ich nicht so ganz verstanden, und fand sie daher ein bisschen lang. Die Schlussszene fand ich beeindruckend, aber irgendwie hat der große Knall am Ende gefehlt. Ach ja, und die Vorführungen an beiden Tagen waren klasse! Die Spiele habe ich komplett verpasst.

Der Anfänger-Workshop war interessant für mich, das hat einige Dinge nochmal klargestellt. Das Tanzen, sowohl im Workshop als auch im Spiel, hat mir viel Spaß gemacht ... davon könnte ich eindeutig mehr vertragen. =) Das Gelände von Schloss Baum hat mir ziemlich gut gefallen. Die Betten waren gut, das Essen auch. Und der Spielraum war toll hergerichtet. Und sogar die Stechmücken wussten Bescheid, dass ein Hammersmarck nicht gestochen wird.grosses Lachen

Insgesamt wars ein tolles Wochenende, was keine Minute langweilig war – und endsprechend auch viel zu schnell wieder vorbei. Vielen Dank für die gute Zeit an die Organisatoren, an meine Mitfahrer und an meine Zimmergenossinnen. Hat alles sehr viel Spaß gemacht! Da komm ich gerne wieder. =)

Liebe Grüße,
Jan
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Maximilian Hammersma senden Maximilian Hammersma zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Liliana ist offline Liliana  
03.06.2013 - 23:07
Liliana`s alternatives Ego
Mitglied seit 10.04.2013
Forenstatist
Mitglied
Forenbeiträge: 15
Ich muss natürlich auch noch aufschreiben, wie ich das ganze Wochenende empfunden habe.

Auch ich war eine komplette Neuspielerin. Zwar hab ich vorher schon irgendwann mal kleinere Theater Rollen gespielt, aber noch nie Live Rollenspiel. Daher war das Herzklopfen, Kribbeln im Bauch und die Angst vor dem Ungewissen und auch ein bisschen vor den Vampiren nur halb gespielt. So hatte ich überhaupt keine Probleme in meine Rolle herein zu kommen.
Freitag war für mich sehr lustig und amüsant, wie ich zum Beispiel mit Peter, Tommy und so weiter eine Runde vampirisches Flaschendrehen gespielt habe und dabei leider das ein oder andere Glas zu Bruch gegangen ist... Ich hatte tolle Gelegenheiten mich am Hof der Nacht etwas umzusehen, die Häuser ein bisschen kennen zu lernen oder wenigstens beobachten zu können. Die Programmpunkte waren genau so gesäht, dass sie nicht zu viel und nicht zu wenig waren, sodass ich noch genug Zeit hatte, meine Rolle langsam ankommen zu lassen. Verstanden, was das mit dem Vergangenheits- und Zukunftsgedöns zu bedeutet hatte, hab ich selbst zwar nicht, aber Lady Beatrice war so nett, mich darüber aufzuklären.

Samstag habe ich als sehr anstrengend aber trotzdem fantastisch empfunden. Da ich versucht habe, mich ein wenig mit dem Haus Asusena bekannt zu machen und sich die Charaktere dort an dem Abend im Vergleich zum vorherigen fast um 180Grad gedreht hatten, war ich den ganzen Abend damit beschäftigt, Sylphides Aufgaben zu erfüllen und Angst zu haben, dass ich bei der Prüfung der Geprägten nicht mit ihrem Schutz rechnen kann. Hat aber am Ende doch geklappt. ^^ Die Prüfung des Gastgeber Hauses fand ich wunderschön in Szene gesetzt, diese feierliche Stimmung war zum Greifen. Als sich zum Schluss die Ältesten im Kreis versammelt haben, habe ich eigentlich ebenso darauf gewartet, dass sie sich gleich hauen, war ein bisschen entäuscht, dass nichts weiter passiert ist. Aber Liliana ist schon gespannt auf die nächste Nacht am Hof und wird auch im Juli bestimmt wieder dabei sein!

Die Location hat mich einfach nur vom Sockel gehauen, das Schloss war so wunderschön und das Grün drum herum, der kleine See, die Laternen und Statuen hinter dem See haben eine perfekte Atmosphäre geschaffen. Für mich war der Weg nur auch ziemlich weit. Ich denke dennoch, dass ich ihn weitere male auf mich nehmen würde.
Ich habe ausserdem einen Haufen lieber und toller Menschen kennen gelernt, woraus sich hoffentlich mit der Zeit Freundschaften entwickeln. Auch ich habe es sehr genossen, mach dem Spiel noch zusammen zu hocken und auch zwischen dem Spiel einfach viel Spaß gehabt. Aber die Kälte und die Mücken haben auch mir zu schaffen gemacht.
Dennoch: ich glaube, ich habe mit TdV ein Hobby gefunden, welches ich nie wieder missen möchte, freue mich schon sehr aufs nächste mal!! glücklich


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Liliana am 03.06.2013 - 23:20.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Liliana senden Liliana zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Ivy  
Kurzfassung 04.06.2013 - 13:56
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
+ Location (wenn auch etwas klein) / Essen / Preis!
+ der Herbergsvater - da merkt man, dass er seinen Job liebt!
+ die Betten *träum*
+ Samstag Abend - prickelnd, spannend, schönes Rahmenprogramm, informativ, aufregend! Danke an alle Beteiligten!grosses Lachen
+ 2 Spielabende

0 Workshops - hab ich wörtlich verpennt. Allerdings find ich gut, wenn es welche gibtzwinkern

- Mücken. Nicht planbar, trotzdem autsch.
- Freitag Abend - war nicht so meins, kam nicht gut rein, hab auch von dem Jugendflash nix mitgekriegt, außer als Lothri sich mit Josy abmachte

Gerne wieder da! applaudierend


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Ivy am 05.06.2013 - 13:42.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Robert ist offline Robert  
Eine Thekenschlampe berichtet 04.06.2013 - 15:21
Robert`s alternatives Ego
Mitglied seit 04.06.2013
Forenzuschauer
Mitglied
Forenbeiträge: 3
Joa trotz mangelnder Erfahrung im hiesigen Spiel meine bescheidene Meinung als Theken-Personal:

1. Wie haben Ihr die beiden Spielabende jeweils wahrgenommen?
Vor allem anstrengend und ein wenig lang, aber wenn man mitspielt ist ads sicher ein wenig anders, ich war regelmäßig beschäftigt und habe nur ein einziges Manko dass ich weiter unten ausführen werde.

2. Wie würdet Ihr die Stimmung und Atmosphäre an den Abenden beschreiben?
Gediegen, ruhig, geradezu erholsam, allerdings komme ich ja aus einem anderen System in dem es nicht selten ist dass pro Abend mal 5 Chars sterben, ergo muss man das nicht unbedingt als objektive Meinung betrachten.

3. Wie fandet Ihr die Workshops?
Ich hätte mir tatsächlich ein wenig weniger Monolog vom Steffan gewünscht (typische Lehrerkrankheit...xD) aber allgemein war ich mir sicher dass ich alles verstanden habe...^^

4. Wie gefiel Euch das Schloss Baum als Lokalität?
Wundervoll und Grauenhaft zugleich.
Wundervoll wegen praktisch allem. Lokation, Betten, Umgebung, Essen, ect. Grauenhaft wegen der Mücken und anderer Insekten. Ich hab ne tierische Angst vor denen und konnte daher nicht in meinem Zimmer schlafen...>.<

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
+ Eine wirklich illustre und bunte Mischung von Charakteren mit dermaßen tollen Kostümen dass ich mir regelmäßig schäbig in meinem Jacket vorkam.
+ perfekte bewirtung und die Lokation... DIE LOKATION!!!!! glücklichwow!

- da ich nur Thekenschlampe war kann ich eigendlich nur eine kleinigkeit negativ anmerken und zwar diejenige welche die mir regelmäßig den Stress-Schweiß auf die Stirn trieb: Der Umgang mit den Gläsern.
Wenn jemand für euch den Theken-Arsch macht wäre es echt toll wenn alle nach möglichkeit immer ihr Glas im Auge behalten damit a) das besagte heil bleibt und b) nicht alle 5 Minuten jemand runter rennen und neue Gläser holen muss.
Es ist nur ne Kleinigkeit aber ich war am Ende trotz ca. 80 Weingläser immer Weingläser-leer so dass ambientiges Rotweintrinken aus unambientigen normalen Gläsern getätigt werden musste. >.<

6. Was ist Euer persönliches Fazit zu diesem Wochenende?
Es wirkte alles sehr interessant und im Vergleich zu meinen bisherigen Erfahrungen mit Vampire-Spielen sehr viel ruhiger und entspannter. Ich meine dies in der bestmöglichen Interpretation die man hieraus lesen kann.

7. Zusatzfrage an Leute, die zum ersten Mal mitgespielt haben: Werdet Ihr wieder dabei sein?
Nicht beim nächsten mal, da mache ich mir zu große Sorgen wegen meiner Allergie, aber ab September sollte es wieder gehen und dann komme ich nochmal als SC um mir ein umfassendes, objektives Bild zu machen... glücklich

PS:
Rico mit einem C aber zum Glück hast zu kein EN davor gestellt...xD
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Robert senden Robert zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Iwana ist offline Iwana  
04.06.2013 - 15:33
Iwana`s alternatives Ego
Mitglied seit 22.02.2013
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 124
Hallo liebe Mitspieler und Mitspielerinnen,

ich gehöre zu den blutigen Anfängern und für mich war es das erste Event und Rollenspiel überhaupt.

1. Wie habe ich die Spielabende wahrgenommen? Naja beide Abende waren sehr gegensätzlich für mich. Am ersten Abend waren die Vampire total locker und nett drauf und am zweiten Abend kühl und reserviert. Fing ja schon damit an, dass man als Mensch gleich bei einem angekündigtem Spiel angedroht bekam, sein Leben zu verlieren. Oder zumindest war mir das bewusst. Am ersten Abend fiel es mir leichter ins Spiel einzusteigen. Die Vampire haben es ja einem auch leichter gemacht. Beim zweiten Abend war es schwerer. Der Schlafmangel und meine hohen Schuhe waren für mich dann so gegen Ende des Abends eher vernichtend. Da ging bei mir nicht mehr viel. Vielleicht auch weil ich mich schon so lange darauf gefreut habe und auch so hohe Erwartungen an mir selbst gestellt habe. Dann hat man schnell festgestellt, Rom ist wirklich nicht an einem Tag erbaut worden.

2. Die Atmosphäre war fantastisch. Wie gesagt am ersten Abend mehr locker und am zweiten recht bedrohlich. Man hat dann gleich zwei Facetten der Vampire kennen gelernt. Was ja eigentlich auch verständlich ist. Sind ja eben keine Menschen und daher unberechenbar. Der Wandel war sehr interessant und spannend und teils beängstigend.

3. Den Einsteiger-Workshop fand ich sehr interessant und hilfreich. Gewünscht hätte ich mir, dass man einige Sachen auch hätte mal üben können, damit man die Scheu davor verliert. Aber vielleicht wird es das noch geben. Der Tanzworkshop war auch echt klasse. Hat mir richtig gut gefallen und würde ich jederzeit wieder machen wollen. An der Stelle ein Dank an meinen Tanzpartner Jan. Das hatte echt gut geklappt, zumindest bei der Probe. Beim Tanz lief es nicht 100% glatt, aber das Tanzen hat großen Spaß gemacht und Tanja hat es uns ja auch gut beigebracht gehabt.

4. Die Lokalität und die Verpflegung, ich würde sagen 1 A Sonderklasse. Klar der Raum war etwas klein und es waren viele Leute da, aber das ging trotzdem. Schade nur, dass das Wetter nicht so mitgespielt hat. Ansonsten super für das erste Mal.

5. Also Kritik kann ich an dieser Stelle nicht einbringen, mir hatte es rundum gefallen. Und ein Lob insbesondere an die Vampirdarsteller: Hammer....einfach nur Hammer. Ich habe natürlich nicht alle kennen gelernt, aber die die ich kennen lernen durfte, beeindruckend. Man hatte echt ein reales Feeling. Das Spiel habe ich als sehr echt empfunden. Die Darstellungen waren brillant und überzeugend. Natürlich auch die der alteingesessenen Geprägten und Erwählten, die mir über den Weg liefen. Ich hatte noch etwas Probleme mit meiner 'neuen Persönlichkeit' bzw. sie von mir zu trennen. Aber Übung macht den Meister!!!

6. Fazit: Ja Fazit......dass es zwar leicht aussieht, aber nicht so leicht ist, wie ich gedacht hatte. Man muss erst über seine eigene Schwelle treten und sich was trauen. Ich denke das wird sich im Laufe der Zeit erst entwickeln, dann wird man auch mutiger in der Darstellung.

7. Also wir (mein Mann und ich) werden beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder dabei sein. Es hat großen Spaß gemacht.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass die Leute, die hier mitspielen alle total nett waren. Man wurde eigentlich sofort in die Gemeinschaft aufgenommen und kam mit jedem ins Gespräch und auch im Spiel hat man einem als Neuling gut geholfen mitzuspielen. Ich habe mich gleich wohl gefühlt und freue mich auf das nächste Mal.

Liebe Grüße
Angi
applaudierend
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Iwana senden Iwana zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Michelle ist offline Michelle  
04.06.2013 - 17:29
Michelle`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.12.2005
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 180
So, dann will ich auch mal...

Wie habt Ihr die beiden Spielabende jeweils wahrgenommen?
Am Freitagabend hatte ich, insbesondere aus OT-Gründen, die nichts mit dem TdV zu tun haben, große Schwierigkeiten, in die Rolle zu kommen, sodass ich früher aus dem Spiel gegangen bin. Daher kann ich insgesamt nicht viel zu diesem Abend sagen. Nur so viel: Es war mir als Spielerin eindeutig zu eng und zu voll. Daher war ich sehr dankbar, dass wir am zweiten Abend mehr Spielfläche zur Verfügung hatten und im oberen Raum mehr freie Fläche geschaffen wurde. Für mich persönlich hat das das Spiel erleichtert.
Das Spiel am Samstag hat mir gut gefallen, zumal ich endlich einmal die Zeit gefunden habe, mich auch mit neuen/anderen Charakteren zu unterhalten. Die Programmpunkte waren gut gesetzt und haben das eigene Spiel nicht in ein starres Zeitkorsett gezwungen, sodass ich während des Spiels recht entspannt war.

Wie würdet Ihr die Stimmung und Atmosphäre an den Abenden beschreiben?
Den Samstagabend habe ich die meiste Zeit über als sehr entspannt und trotzdem „vampirisch“ empfunden, da man immer wieder kleinere Szenen und Gespräche beobachten konnte, die deutlich machten, in welcher Gesellschaft man sich befindet.
Am Ende wurde es dann noch einmal politisch, als die Ältesten auf einmal die Gastgeber umringten. Hier wurde deutlich ein Konflikt ausgetragen, sodass Michelle die Atmosphäre in diesem Moment als äußerst spannungsgeladen empfunden hat. Ich fand es bemerkenswert, dass der Konflikt und die Bedrohung, die klar im Raum standen, ohne auch nur eine einzige Gabenanwendung abgelaufen sind. Meiner Meinung nach kann so etwas viel bedrohlicher wirken als wenn – überspitzt gesagt - alle ihre Waffen herausholen und aufeinander einschlagen. Denn wenn schon die Ältesten so aufeinander reagieren, wie sollte sich dann wohl erst ein Mensch fühlen, der sich einem Vampir gegenüber sieht?zwinkern
OT möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten bedanken, dass diese tolle Szene zustande kam und insbesondere Mirko und Katja auch noch einmal sagen, dass ich eure Reaktion und euren Umgang mit dieser Situation klasse fand.

Wie gefiel Euch das Schloss Baum als Lokalität?
Insgesamt gut. Das Preis-Leistungsverhältnis war wirklich gut, die Belegschaft des Schlosses nett und locker. In meinen Augen ist die Lokalität insbesondere für Sommer-Events gut geeignet.

Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
+ die Lokalität, insbesondere nach der „Spielflächenerweiterung“
+ Verpflegung
+ dass ich endlich einmal die Zeit und Ruhe hatte, Charaktere (besser) kennenzulernen und auch Gespräche nicht-politischer Natur zu führen. Das hatte ich in der letzten Zeit vermisst, da Michelle meist mit anderen Dingen beschäftigt war.
+ Die Tatsache, dass es zwei Spielabende gab, hat dazu geführt, dass am Samstag das ganze Begrüßungszeremoniell und die erste Orientierungsphase, die normalerweise verhältnismäßig viel Zeit in Anspruch nehmen, wegfielen. Dadurch gab es mehr Raum für anderes, tieferes Spiel, was ich angenehm fand.
+ die tollen Szenen, die ich beobachten konnte (z. B. zwischen der Gräfin und dem Grafen) und die Gespräche, die ich geführt habe

- am Freitag war es mir zu voll, eng und unübersichtlich im Raum
- Die Darstellung der früheren Charakterzüge der alten Vampire war sicher eine nette Idee, hat mir jedoch zum einen zwei meiner wichtigsten Ansprechpartner genommen und mich zum anderen endgültig aus der Rolle geworfen (mit der ich an dem Abend ja wie oben erwähnt eh schon große Mühe hatte).

Was ist Euer persönliches Fazit zu diesem Wochenende?
Der Samstagabend hat sich für mich gelohnt. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass der zweite Abend den Rahmen bot, sich entspannt und längere Zeit ungestört zu unterhalten und dadurch dem (Charakter)spiel mehr Tiefe zu geben.
Die Lokalität noch einmal zu bespielen, fände ich gut, sofern das ein Sommer–Event werden würde.

Danke an meine Mitspieler und Gastgeber für einen schönen Abend!

LG,
Corinna
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Michelle senden Michelle zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
ysadora ist offline ysadora  
05.06.2013 - 00:51
ysadora`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2007
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 162
Hallo Allerseits!

DANKE! WIE COOL WAR ES DENN BITTE?!? Ich habe immer viel spaß beim TDV, aber ich muss sagen, diesmal fand ich es besonders toll. Vielen Dank an alle meine Mitspieler, die wunderbar waren und toll ausgespielt haben, oder mir filmreife Diaologe präsentierten! Ich hatte tolle "Opfer", die den vielbeschworenen persönlichen Horror ausgespielt haben, und wunderbar verschachtelte politische Diskussionen! Und die Gräfin durfte sogar ein wenig Lächeln am Freitag, Dank der Vergangenheits-Episode. Danke an den Grafen Montfort, Sir Archibald, Lothringus, Lawrence, Sylphide, Michelle, Rogan und all den anderen, die mir durch ihr schönes Spiel ermöglichten und ermöglichen, die Gräfin darzustellen. Danke!
Und Danke an Mirko und die Regie, deren verrückter Plan voll aufgegangen ist. Es war mir ein Fest. Auf viele weitere tolle TDV Abende!!!!

1. Wie habt Ihr die beiden Spielabende jeweils wahrgenommen?
2. Wie würdet Ihr die Stimmung und Atmosphäre an den Abenden beschreiben?

Freitag: Schicksalhaft lachend Behaftet vom Schicksal eben ;-) Ich mag Chaos und die Spielchen des Schiksals und empfinde das Darstellen von "großen" Zaubereffekten immer als Herausvorderung (in guter Hinsicht!) und es freut mich immer, wenn es dann tatsächlich sogar in "Gruppe" gelingt. Durfte schöne Szenen erleben, die ich so ohne den Zaubereffekt nie erlebt hätte.
ICH hatte nur positive Erfahrungen mit der engen Räumlichkeit, ich finde es einfach zu herrlich, wenn alle nicht wissen wohin, wenn ich mit meinem (unglaublich nervtötenden) Kleid irgendwo durch will lachend Freue mich stets über die unentschlossene Sekunde des Gegenübers ;-)

Samstag:
Unglaublich politisch und zugleich eben wie die Nacht nach einer Party, über die man am liebsten nie wieder sprechen möchte lachend Hatte sooooo gute Szenen, wegen der "Vorkommnisse am Vorabend". Danke auch hier für all die tollen spitzen Bemerkungen. Und na, ich durfte ein sooo schönes Ende des Abends spielen, dass es mir die reine Freude war. Kino in klein lachend Danke an alle die daran Schuld waren!

Die Stimmung an beiden Abenden war dicht und toll, am ersten Abend chaotisch bedrohlich, am zweiten Abend gesittet bedrohlich.

3. Wie fandet Ihr die Workshops?
Der Vampir-Workshop war keiner, sondern eine Diskussion. Schön und gut, sicher auch notwenig und gut dass das mal stattfand. Aufschlussreich auch, aber kein Workshop. Macht nix, nur ich würde gerne den eigentlichen Workshop mal hören.

Finde aber IMMER alles besser, wenn es einen Schauspiel Workshop gibt. Der Feitag hat in diesem Fall zwar ähnlich befreiend auf Spiel und Spieler gewirkt, wie ein Oneshot, aber trotzdem - nix geht über vorheriges "zum Affen machen" und gemeinsames Üben, um einen Spielabend besser zu machen.

Tanzen ist toll, mehr davon und immer wenns geht. MEEEEHR!

4. Wie gefiel Euch das Schloss Baum als Lokalität?
Schnuckelig klein und rosa. lachend Fands gut, vorallem den Balkon und den Garten mit den für Vampire strategisch super aufgestellten Fackeln lachend Geblendete Opfer sind die besten. UND: Ich hatte überhaupt keine Mücken, nur Kälte, aber die Gräfin trägt Pelz im Juni ;-) Ging also, und außerdem gabs dadurch herrlich vampirisch kalte Hände. Muss also leider sogar das schlechte Wetter als Plus verbuchen lachend

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
gut:
-Darbietungen super, Tanzen super, Mitspieler super, Kostüme schick (mei, der herr montfort ;-) ), KATJAS GESANG total schön,
-die grausamen (und deswegen so tollen, teilweise Regie-induzierten) Verwicklungen für meine Rolle,
-die Reaktion von Mirko und Katja auf die Bedrohung am Ende, GUT dass es nicht ausgeartet ist, war viel besser so.
-Die Reaktion (Zusammenstehen) der Ältesten. Michelle im besonderen.
-Toll das das Schichsal wieder da war!
-tolle neuspieler, vorallem auch die "kleinen" rollen (fuchsfrau, schnösi und schwester z.B.)

will nochmal expilzit sagen, dass abende mit "schönen kostümen", mindestens abendgarbderobe, tanz und programmpunkten IMMER die besten abende sind. wenn jetzt noch jeder für sich selbst versucht, MAXIMAL zu spielen, dann kanns nur super werden und sein.

schlecht: nix lachend hm, doch, ich mag gerne länger spielen, und später anfangen. Vampire im Abendlicht sind immer irgendwie doof (auch weil dann die gnädige Dunkelheit die Schminkfehler nicht versteckt oder erträglich macht lachend)

6. Was ist Euer persönliches Fazit zu diesem Wochenende?
schön, toll und abwechslungsreich, diesmal sogar noch ein klein wenig besser, weils für mich so viel zu tun gab. freue mich immer wenn ich es auf einen Spielabend schaffe und freue mich immer, dass sich der weite Weg von und nach München lohnt!!
danke an alle, danke an Mirko und die Regie fürs organisieren eines so tollen Events!

Ganz herzallerliebste Grüße

Ruth/Ysadora
Diesen Beitrag melden   Instant Message an ysadora senden ysadora zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Hathor ist offline Hathor  
05.06.2013 - 13:37
Hathor`s alternatives Ego
Mitglied seit 21.02.2006
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 175
Hab' noch was vergessen:
Ich fand es super, dass es zwei "echte" Spielabende gab, anstatt eines Oneshot-Abends und eines "echten" Spielabends. Das schreit in der Form auf jeden Fall nach Wiederholung! glücklich
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Hathor senden Hathor zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 93 Gäste online. Neuester Benutzer: Malaciel
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Katinka Delatou.. (40), Alexandra (30), ArmandVanCatie (36)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder