Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2982 Beiträge & 283 Themen in 8 Kategorien
geschlossen
Tango Notturno - Feedback
Seite: Zur ersten SeiteEine Seite zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
Gast Lilith  
22.10.2012 - 20:15
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Ja, die haben das echt gut und echt heftig rübergebracht. Lilith war total am Ende, ich hab die ganze Zeit versucht, mich damit zu beruhigen, dass sie seit Januar darauf getrimmt worden sindzwinkern

Und ja, die Reporter sind - mit einer Ausgabe der Gebote der Nacht in der Hand - nach 10 Minuten gegangen. Bin ja mal echt gespannt, was da bei rauskommt... überrascht
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Mercurius ist offline Mercurius  
Hinweis 22.10.2012 - 20:17
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5878
Hallo Zusammen,

kleiner Einschub von mir um hier einige unnötige Befürchtungen zu zerstreuen. Selbstverständlich können Jan und Sebastian (die beiden Reporter) mit der Problematik umgehen und waren auch vorbereitet. Sebastian, der den Artikel schreibt, ist mir im Übrigen auch gut bekannt und hat bereits in der Vergangenheit mal als Gaststatist im Rahmen eines speziellen TdV-Treffens aus der ARG-Handlungslinie gedient.

Sonst wäre ich das "Risiko" der Berichterstattung von einem Treffen garnicht eingegangen - wer mich kennt, weiß wie extrem vorsichtig ich diesbezüglich und im Umgang mit Medien bin. Ich mache Vampire-SL schließlich schon ein Weilchen.... glücklich

Liebe Grüße,

Mirko


Der Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 22.10.2012 - 20:20.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Frl. Wagner ist offline Frl. Wagner  
Themenicon    ... 22.10.2012 - 20:20
Frl. Wagner`s alternatives Ego
Mitglied seit 14.03.2011
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 1
1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Mir gefiel der Abend sehr gut, obwohl meine Rolle, aufgrund der ihr aufgegebenen Prüfung, extrem unter Druck stand. Der Druck ist weg, was nicht heißt, dass ich nicht immer noch in den Nesseln sitze...

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre und Stimmung beschreiben, die Ihr wahrgenommen habt? Wie hat sie sich für Euch im Laufe des Abends entwickelt?

Ganz ehrlich...ich war eine solitäre, mit Sorgen erfüllte Person. Ich hätte so gerne mehr von dem Spiel mitbekommen. Überall ist so viel passiert. Ich fand die Atmosphäre sehr dicht. Aber nach meinem Auftrag samt Deadline musste das unbewaffnete Fräulein Wagner irgendwie an eine Waffe kommen. Herzlichen Dank an die besorgten und kooperativen Argentinier (v.a. Adrian).
- @ Rupert: Danke! Danke! Danke! Und es tut mir (OffStage) extrem leid.
Dann habe ich gedacht, dass entweder Eresh, oder die Gräfin für meinen schnellen Tod sorgen. Dank an einen toleranten Gastgeber (hihi) und meinen vorzüglich rettenden argentinischen Tangopartner.
Was noch kommen wird...wer weiß (leider nicht beim Hardenberg-Event...)

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen und ist es Euch leicht gefallen, in der Rolle zu bleiben?

Der Einstieg fiel einen Moment lang schwer, weil er sehr prompt kam. Ein schöner Einstieg war es trotzdem... wie soll ich mein Verschwinden bloß meinem Chaffeur erklären?

4. Wie fandet Ihr die Integration das "Tanzthemas" in das Gesamtgeschehen?

Ich liebe den Tanz. Und er war wichtig und dramatisch und herrlich passend für meine Prüfung und dem nachträglichen Tanz durch das Blut des Opfers.

5. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Speisen?

Ich habe vorher gegessen. Wirklich großartig. Schönes Ambiente, toller Tanzboden.

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

+ Wilhelmina...bring mal Ordnung in den Haufen
+ Spieler mit unglaublich viel Spaß am Spiel
+ Location
+++ Tanzen!

- Schade, dass nicht durchkam, dass nur 2 der Tänzer Statisten waren. So hätte die Aufmerksamkeit vielleicht am Anfang mehr auf den Gastgeber gelenkt werden können ( was jetzt nicht heißt, dass ich das klärende Statement der Gräfin am Anfang nicht großartig fand glücklich )
- ich hätte gerne mehr mitbekommen (aber das lag ja an mir und an keinem von euch)
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Frl. Wagner senden Frl. Wagner zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Michael ist offline Michael  
22.10.2012 - 21:49
Michael`s alternatives Ego
Mitglied seit 10.05.2005
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 116
@Mirko: Ich wollte nicht dich persönlich in irgendeiner Weise angreifen, nur bei unglücklichem Umgang mit dieser Thematik dreht sich bei mir schnell der Magen um. Deswegen rate ich immer bei entsprechenden Konzepten zu absoluter Vorsicht und würde eigentlich immer davon abraten, extreme Charaktere mit einem NS-Hintergrund zu spielen.
Ich glaube, dass die Botschaft soweit angekommen ist, deswegen lasst uns weiter feedbacken und die Diskussion - wenn erwünscht - woanders weiterführen.

LG

Micha
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Michael senden Michael zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Mercurius ist offline Mercurius  
Thema 22.10.2012 - 22:22
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5878
@Michael: Keine Sorge, ich habe mich nicht persönlich angegriffen gefühlt glücklich - wollte nur verdeutlichen, dass ich mir der Problematik im Zusammenhang mit der Zeitschrift bewusst war (auch allgemein, was das Thema "Vampire und Medien" betrifft). Ich kann Deine/Eure Besorgnis durchaus gut nachvollziehen.

Alles andere zu diesem Thema gehört in der Tat nicht in den Feedbackthread, sondern an eine andere Stelle. glücklich

Also - ich gebe das Wort zurück an weitere Feedbacks! glücklich

Liebe Grüße,

Mirko


Der Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 23.10.2012 - 09:18.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Daria Moreno Mendoza ist offline Daria Moreno Mendoza  
23.10.2012 - 11:30
Daria Moreno Mendoza`s alternatives Ego
Mitglied seit 07.10.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 143
Zum Anfang/Ende: Einerseits fand ich es toll, dass mir das lästige Einlatschen erspart geblieben ist (Als Alex wäre es vermutlich noch viel angenehmer gewesen), andererseits brauchte ich erstmal ein paar Minuten bis ich in der Rolle war. Ne Warnung ehe man ins kalte Wasser fliegt ist vlt ganz gut. Das Ende kam mir auch ein wenig zu abrupt, obwohl es sicher witzig für Daria war, während des gebissen Werdens plötzlich wieder im Hotel zu sitzen.

Zum Spiel: Ich verstehe Micha und Danis Bedenken zur Außenwirkung des Themas, persönlich schließe ich mich aber Ruth (ysadora) an. Ich fand es toll, dass die NSCs mal nicht in ihrer kleinen Plotwelt spielten, bei denen die regulären Spieler zu Zuschauern degradiert wurden. Mittendrin statt nur dabei. Ganz große Klasse! Die Idee mit dem Tanzwettbewerb fand ich sehr gut. Schade, dass so viele aus Prinzip nicht getanzt haben und die Männerwahl darum sehr begrenzt war. Außerdem fand Daria es extrem unfair, dass Männer auch eine Tankarte hatten, die hatten schließlich die freie Wahl. Aber so ist das wohl bei den Deutschen :P. Die beiden Tänzer hätten,glaube ich, auch gern mehr mitgespielt. Sie waren sehr überrascht als ich ihnen sagte, die Spieler seien extra gebeten worden sie nicht anzuspielen. Ich hab mir die Tänze jedenfalls nicht entgehen lassen glücklich

Location: Sehr praktisch, sehr gut für den Abend, und die Bewirtung toll!!!

Und zum Schluss: Toll, dass wir so interessante Neuspieler Verstärkung bekommen haben. applaudierend

Schlecht? Fand ich eigentlich gar nix!
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Daria Moreno Mendoza senden Daria Moreno Mendoza zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Heinrich Bamberger ist offline Heinrich Bamberger  
2. Versuch 23.10.2012 - 17:14
Mitglied seit 21.10.2012
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 2
So, nachdem ich letzten Sonntag nen elendig langen Text geschrieben hatte, dann aber durchs Forum rausgeschmissen wurde und alles nochmal neu schreiben musste, hat es dann doch etwas mit der Rückkopplung gedauert

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Erstes Mal TdV, aber vorher langjährige Erfahrungen als Spieler und SL, sowohl Camarilla, Unabhängige und Sabbat (also gesamtes Arsenal der oWoD der Spitzen Zähne durchgemacht.)
TdV ist anders, aber nicht so anders wie ich es erwartet hätte, aber durchaus ein gelungener Abend, welcher Lust macht sich das ganze genauer anzugucken. Ich bin zufrieden mit dem Abend, ich konnte Tanzen, polarisieren und intrigieren und ich habe schreiend am Boden gelegen... viel mehr stand auch nicht auf meiner ToDo Liste.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre und Stimmung beschreiben, die Ihr wahrgenommen habt? Wie hat sie sich für Euch im Laufe des Abends entwickelt?
Ich hatte das Gefühl, dass ich den ganzen Abend über immer mehr Feinde gesammelt habe und sehr viel Verdachtsmomente provoziert habe.

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen und ist es Euch leicht gefallen, in der Rolle zu bleiben?
Ich hatte erst gegen Ende des Abends Konzentrationsprobleme und bin im Rauchergetto das eine oder andere Mal abgerutscht, in der Kneipe hatte ich aber absolut keiner Probleme.

4. Wie fandet Ihr die Integration das "Tanzthemas" in das Gesamtgeschehen?
Außer Konkurenz, ich wurde seit fast einen Jahr mental, seit Februar auch skillmässig aufs Tanzsthema vorbereitet, daher passte für mich alles ganz gut ins Spielzwinkern
Typisch als Mann hatte ich natürlich freie Auswahl, mit wem ich tanzen möchte und ich fand, man konnte sich während des Tanzens wunderbar unterhalten und habe diese Gelegenheit gerne und ausgiebig genutzt. Hätte ich doch nur eine Tanzkarte gehabt...


5. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Speisen?
Sehr schön, sehr lecker und für eine Kneipe angemessen, teilweise sogar faire Preise.

6. War genügend "Regiepräsenz" gegeben (geht insbesondere an die, die im Laufe des Abends Regieunterstützung gebraucht haben)?
Brauchte sie nur einmal, war auch sofort Griffbereit.

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Ich fand die Gabenanwendung etwas verwirrend. In der Vorbereitung kam es mir so vor, dass der "Schlüsselsatz" wirklich ins normale Gespräch eingebunden wird und nicht als Regieanweisung einem zugeflüstert wird.

Allgemein ist ja das TdV meine letzte Station des "Vampire Live Rollenspiels", da im letzteren ich immer das Pech hatte, das OT Intrigen zum Opfer zu fallen. Wenn mein Charakter verarscht wird oder Opfer einer Intrige wird, ist das zwar ärgerlich, aber bietet einem so viele neue spielerische Möglichkeiten. Wenn ich aber als Mensch verarscht und verhöhnt werde, dann frage ich mich warum ich meine "Freizeit" mit einem "Hobby" füllen sollte, wo ich eher das Gefühl habe Mobbingopfer zu sein, als Spaß zu haben.

Dementsprechend bin ich natürlich etwas skeptisch, aber dennoch aufgeschlossen gegenüber dem TdV.

Einen Hauptunterschied, den ich festgestellt habe, ist ich das Gefühl habe, dass es eine gänzlich andere Art der Charakter Weiterentwicklung gibt als ich es bisher kennengelernt habe. Man sammelt nun keine Punkte und ist irgendwann der Obermacker, weil auf Papier mehr schwarze Punkte stehen. Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass eine reine Stasis bleibt, weil neue Kontakte, alte Feinde und flüchtige Verbündete eher den Sinn des Spiels ausmachen.
Keine Contage im Zelt sozusagen möglich...

Mein persönliches Fazit:
Ich werde wiederkommen, immerhin kann ich meinen Erwählten nicht alleine in die Höhle der Löwinnen lassen (man sah sehr gut, wohin das führte...) und mit der einen oder anderen Chimäre habe ich noch ein Hühnchen zu rupfen (oder der Hahn wird gerupft, da bin ich mir sehr unsicher....)
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Heinrich Bamberger senden Heinrich Bamberger zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Eresh´Kigal ist offline Eresh´Kigal  
24.10.2012 - 11:00
Eresh´Kigal`s alternatives Ego
Mitglied seit 02.11.2009
Forenkomparse
Forenbeiträge: 73
Hallöle zusammenzwinkern

Nach ein paar Tagen Regeneration möchte ich dann auch mal gerne Mirko und auch dem Gastgeber ein Feedback geben.

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Aufgrund der Tatsache, dass ich fast den ganzen Sonntag brauchte um aus dem "Wow, was für ein Abend"-Stadium rauszukommen, und auch noch einen weiteren Tag brauchte um wirklich alles irgendwie zu verarbeiten, war es defintiv ein gelungenes Event. Der Abend war gefüllt mit Spannung, Politik, Atmungslosigkeit (nicht nur weil ich einen Vampir darstelle lachend ) und unglaublich viel Handlungspotential für das nächste Treffen.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre und Stimmung beschreiben, die Ihr wahrgenommen habt? Wie hat sie sich für Euch im Laufe des Abends entwickelt?
Bedingt allein durch die Lokalität war die Stimmung sehr dicht und gedrängt. Es gab kaum einen Raum oder einen Ort, an dem man einfach mal durchatmen konnte. Selbst die Zigarette draussen konnte nicht in vollkommener Ruhe geraucht werden. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl IN einem Pulverfass zu sitzen, und mindestens 10 der Anwesenden liefen mit offenen Streichhölzern herum.
Provokation und Agression waren für mein Empfinden die Hauptzutaten, welche das Stimmungsmenü ausmachten.
Natürlich wirkte sich das auch auf meinen Vampir aus und ich kann mich nicht entsinnen bisher mit den Angehörigen meiner Familie in der Öffentlichkeit so gebellt zu haben. An keinem Abend musste ich mich bisher als Vampir so zusammenreissen um nicht die Fassung zu verlieren.

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen und ist es Euch leicht gefallen, in der Rolle zu bleiben?
Die erzwungene Teleportation fand ich ziemlich spannend und hatte genau das in meiner Rolle hervorgerufen, was wahrscheinlich das Ziel war: Verwirrung, Orientierungslosigkeit und auch ein wenig Wut. Meine Rolle verliert ungerne die Kontrolle. Trotz des geographischen Überfalls kam ich recht gut in meine Rolle rein.

4. Wie fandet Ihr die Integration das "Tanzthemas" in das Gesamtgeschehen?
Für meinen Vampir hat das Tanzen an diesem Abend sowieso eine recht wichtige Rolle. Es würde nur einen einzigen Tango geben und der wäre sehr entscheidend. Sehr spannend fand ich die Idee des Gastgebers, Schutz den Tanzenden an diesem Abend zu geben. Insgesamt fand ich also das Tanzthema sehr provokativ und gut umgesetzt.

5. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Speisen?
Von Bohéme her kannte ich die Location bereits und muss gestehen, dass sie für meinen Geschmack für das letzte Event geeigneter war, als für Bohéme. Mit seinem "verrauchten", brüchigen und rustikalem Charme passte es sehr gut zu der Gesamtinszenierung.
Zu den Speisen kann ich leider nichts sagen. Denn ich hatte mal wieder keine Zeit dazu und diesmal gelang es dem Essen sogar sich komplett an mir vorbeizuschleichen. Ich hatte gar nicht bemerkt das es welches gab. Mag aber auch daran liegen, dass ich noch einmal nach Hause fahren musstezwinkern

6. War genügend "Regiepräsenz" gegeben (geht insbesondere an die, die im Laufe des Abends Regieunterstützung gebraucht haben)?
Da ich zu denjenigen gehöre, die Regieunterstützung brauchten, kann ich mit Gewissheit behaupten, dass ich sehr zufrieden damit war. Auch wenn Mirko selbst in seiner Rolle anwesend war, war er immer präsent und für mich greifbar. Und Mirko zögerte auch nicht sofort einzuspringen, wenn man ihn brauchte. Mir persönlich tut es ja leid, ihn aus seinem Spiel zu reissen, aber das ist nun mal leider das Laster einer Regie. Vielen Dank nochmal Mirko für Deine tolle Arbeit begeistert

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
+ Lokalität
+ Thema und Inszenierung des Abends
+ das Spiel meiner Mitspieler
+ den Tanzworkshop, vielen Dank nochmals dafürzwinkern
+ der Einstieg und der Ausstieg. Hier möchte ich noch näher dazu erläutern, dass mich beides in keinster Weise irgendwie sehr gestört hat. Sicherlich mag es ärgerlich sein, wenn man noch so einiges vorhatte oder klären wollte. Aber ich versuche das eben als eine Onstage Sache zu sehen und repräsentiert für mich meine Anschauung vom Gastgeber. Sie sind und waren schon immer provokativ und werden sicherlich Onstage mit den Konsequenzen rechnen. Es fördert für mich das Spiel und ich werde nicht scheuen das onstage auch mitzunehmen. Offstage schmunzel ich eben darüber

- mangelnde Absprache für das Spiel im Vorfeld. Dies ist somit der einzige negative Punkt für mich an diesem Abend. Es müssen klare Fakten in der Vorbereitung erstellt werden, welche Statistenrolle welche Auswirkungen auf das Spiel haben können. Es irritiert das Spiel sehr, wenn man weiss, diese Personen dürfen nicht angespielt werden und dann wird man überraschenderweise von ihnen in ein geplantes Spiel eingebunden. Dies führt automatisch zu Offblasen unter den Spielern mitten im Spiel und folgert unnötige Beanspruchung der Regie. Man ist sicherlich auch schon weiter auf dieses Thema hier eingegangen und das Problem ist sicherlich bekannt und kann das nächste Mal besser gemacht werden.

+- Ja, es gibt auch einen Punkt, den ich nicht so richtig einordnen kann. Es handelt sich hierbei um den Hintergrund von Casa de la Esperanza. Es gibt manche, die gut mit diesem Thema zurechtkommen. Und manche die es eben schwer damit haben. Und in diesem Fall schliesse ich mich Lyra an. Auch meine Person hat, bedingt durch mein Leben in Wuppertal, immer wieder Kontakt mit diesem Thema und das unerfreulicher Natur. Es spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, dieses Thema mit einzubauen. Aber bedingt durch die immer wiederkehrende Problematik wäre ich als Spieler dankbar gewesen im Vorfeld darauf vorbreitet zu werden. Natürlich verstehe ich, dass man somit einiges aus dem Onstage schon vorher verrät. Aber es hätte zumindest verhindert, dass ich mich während des Spiels immer wieder fragen musste, wie ich OFF damit klarkomme.
Hut ab vor dem grandiosen Spiel der Esperanza-Mitglieder. Es beweist wie ausgewogenen ihr mit diesem Thema seid und damit umgehen könnt.
Edit: Da ich gelesen habe, dass man dieses Thema hier nicht weiter erörtern soll, werde ich mein Feedback hierzu verkürzen und es an anderer Stelle näher erläutern. Dennoch lasse ich einen Teil meines Statements hier stehen, da es hier ja schliesslich um ein Feedback geht, was den vergangenen Abend betrifft. Und das gehört für mich auch mit dazu.

So far.... freue ich mich trotz der letzten aufgeführten Punkte immens auf die kommenden Abendezwinkern

Liebe Grüße
Ela


Der Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Eresh´Kigal am 24.10.2012 - 11:34.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Eresh´Kigal senden Eresh´Kigal zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: Zur ersten SeiteEine Seite zurück 1 (2)
geschlossen
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 61 Gäste online. Neuester Benutzer: Calladria
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder