Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2982 Beiträge & 283 Themen in 8 Kategorien
geschlossen
Tango Notturno - Feedback
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
Tango Notturno - Feedback 21.10.2012 - 09:36
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5878
Hallo Freunde und Freundinnen des Kriminaltangos,zwinkern

dies ist der Feedbackthread für das Treffen am 20.10.2012 auf dem sich 42 Gäste einfanden.

Zunächst auch nochmal auf diesem Wege ein grosses Dankeschön an die Gastgeber Jürgen und Jule, an unsere "Gäste aus Südamerika" für ihren phantastischen Einsatz, an unseren Tango-DJ (auch für das passgenaue Spielen des besagten Tangos glücklich ), an die Tangoambiente-Statisten und an die vielen anderen Helferinnen und Helfer, die zu diesem explosiven und exklusiven Abend beigetragen haben.

Das Treffen lief in der Vorbereitung und dem Aufbau und Abbau rund wie ein gut geöltes Räderwerk und startete daher auch pünktlich.

Diesmal kulminierten einige Konflikte, was zu einer eskalierenden Mischung (und verhältnismäßig vielen Toten) führte. An dieser Stelle möchte ich besonders lobend hervorheben, dass diejenigen, deren Rollen gestorben sind das alles sehr sportlich genommen haben! applaudierend

Wie gewohnt, möchten wir natürlich auch diesmal wissen, was Euch besonders gefallen hat und was vielleicht nicht so sehr, damit wir für zukünftige Treffen lernen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Eure Meinung und Eure Eindrücke hier schildern würdet - auch wenn Ihr noch nicht lange (oder gar das erste Mal!) dabei seid.

Insbesondere würden mich auch die Eindrücke unserer Gastspielerinnen und -spieler interessieren.

Hier einige Fragen, die Euch als Anhaltspunkt dienen mögen, aber nicht müssen.

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre und Stimmung beschreiben, die Ihr wahrgenommen habt? Wie hat sie sich für Euch im Laufe des Abends entwickelt?

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen und ist es Euch leicht gefallen, in der Rolle zu bleiben?

4. Wie fandet Ihr die Integration das "Tanzthemas" in das Gesamtgeschehen?

5. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Speisen?

6. War genügend "Regiepräsenz" gegeben (geht insbesondere an die, die im Laufe des Abends Regieunterstützung gebraucht haben)?

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?


Wir freuen uns über Feedback jeglicher Art! glücklich

Liebe Grüße,


Mirko


Der Beitrag wurde 4 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 21.10.2012 - 17:55.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Lilith  
Psychoterror 21.10.2012 - 19:24
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Also Offstage war es der Hammer, onstage der absolute Horror. Perfekt.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre und Stimmung beschreiben, die Ihr wahrgenommen habt? Wie hat sie sich für Euch im Laufe des Abends entwickelt?
ANGST. PANIK. Argentinier, Saskia, Argentinier. Lilith war permanent umzingelt und am wegrennen. Gemischt mit sporadischem Schock und purem Unverständnis wenn irgendwer an- oder totgeschossen wurde angesichts dieser zivilisierten Barbarei.

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen und ist es Euch leicht gefallen, in der Rolle zu bleiben?
Mir fiel es wie immer sehr leicht, ich zieh das auch durch. Leider ging es manchmal meinen Gesprächspartnern wohl nicht so, sodass es da zu Verwirrung und "rausreißen" kam. Auch die Szene am Ende mit Viktoria fand ich total cool und wollte unbedingt wissen, wie es jetzt ausgeht, aber die Diskussion wegen der Fechte hat mich rausgebracht, deshalb bin ich wieder reingegangen.

4. Wie fandet Ihr die Integration das "Tanzthemas" in das Gesamtgeschehen?
Gut. Es wurde ständig getanzt. Die Musik war nervenaufreibend, immer präsent, nie aus, nicht mal wenn jemand gestorben ist. Pia und Lilith hätten am Liebsten die Jukebox samt DJ gesprengt.

5. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Speisen?
Die Location war super, mein erster Abend da. Ich kuschel mich gerne mal auf ne Couch und beobachte das Geschehen, das ging gut, aber gleichzeitig der Platz zum Tanzen da, sehr guter Ausgleich. Das Fladenbrot und der Cocktail waren lecker und der Wirt echt nett und tolerant. Super.

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
+ Lokalität & Wirt
+ Gefahr von allen Seiten
- mein erstes Erlebnis mit Off-Blasen außerhalb der Raucherzone
+ Konsequentes Durchziehen des Themas

Besonderen Dank noch an Belora für den großartigen Abend und an Selena fürs Jagenzwinkern Wer hätte gedacht, dass man sich bei Nazis auf der falschen Seite doch so gut amüsieren kann glücklich

applaudierend


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Lilith am 21.10.2012 - 22:28.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Heinrich von Quandt ist offline Heinrich von Quandt  
21.10.2012 - 20:43
Mitglied seit 21.10.2012
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 3
Aaaalso, ich hatte sehr viel Spaß glücklich

Danke an an alle Leute, die mitgewirkt haben.
Ich hätte nicht gedacht, dass das geplante "Aufmischen" so gut klappt. Zumal unser Haus schon genug interne Konflikte auszutragen hatte.

Leider konnte ich nicht mit jedem interagieren, aber Intrigen erfordern Zeit und Fingerspitzengefühl. Also besonderer Dank an die Gräfin, Max und Victoria.

Vielleicht bekommt ihr die Chance bald auch nochmal euch zu rächen an Casa de la Esperanza. Nur vermutlich nichtmehr in diesem Jahr glücklich

LG Felix
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Heinrich von Quandt senden Heinrich von Quandt zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Jezebel ist offline Jezebel  
21.10.2012 - 21:00
Jezebel`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.09.2012
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 173
Soo nachdem ich beim erstenmal rausgeflogen bin während des schreibens jetzt die Kurzfassung.

Es war ein richtig schöner Abend für mich der Lust auf mehr macht. Er war für mich sehr durchwachsen, durch die Morde und die Gaben die ich miterleben durfte. Hatte dadurch Angst- und Spannungsspitzen. Aber auch einige sehr Interessante Gespräche mit Kieron,Salvatore,Lilith und noch einigen anderen deren Namen ich mir leider nicht merken konnte.

Ich hatte zwar gehofft das sich mehr Tanzwillige unter den Männern befinden, aber gut man kann ja nicht alles haben. Freue mich aber darüber überhaupt zum tanzen gekommen zu sein, und das auch noch zu einem Zeitpunkt wo es weniger turbolent auf der Tanzfläche zu ging.

Sosehr mich als Spielerin auch einige Leute faziniert haben, konnte ich diese leider aufgrund erwähnter Angst leider nicht anspielen. Muss aber sagen das ich gerade diese große Vielfalt in den Charakteren sehr schön ist. Man trifft nicht nur auf irgendwelche Stereotypen.

Fazit ich freue mich jetzt schon euch bald wieder zu sehen.

LG Lara
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Jezebel senden Jezebel zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Mia Lucy  
servus 21.10.2012 - 22:59
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Die üblichen Fragen, ich halte mich kurz.

Markaperer Einstieg, bin schlecht rein gekommen.

Der Abend hat für mich nicht das gebracht, was ich erhofft hatte.
Werde es das nächste mal etwas anderes probieren.

Lokalität war super , Gräfin und Co. Echt genial.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Wilhelmina Bachstädt ist offline Wilhelmina Bachstädt  
Die böse Tante.. 22.10.2012 - 00:18
Mitglied seit 21.10.2012
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 1
gibt dann auch mal ihren Senf dazu. Ich bin leider vorhin auch rausgeflogen mitten im Schreiben,
daher jetzt auch nur ne Kurzfassung.

Ich fand das Ambiente in der Location schön. Essen war lecker, der Wirt sehr nett.
Probleme in meiner Rolle zu bleiben hatte ich gottlob nicht. Das hatte ich mir
schwieriger vorgestellt. Aber ihr wart alle so nett, mir Genügend Anlässe zum
Kritteln, selbstgerechter Empörung und sich aufregen zu bieten. Also war alles shiny. Ein bissl überfordert
war ich von den ganzen Namen und Häusern. Durch die Musik hab ich auch in 90 % der
Fälle die Namen überhaupt nicht verstanden. Egal.. lächeln und so tun als ob. War am
Anfang noch etwas verhalten, da ich ja nicht wusste, wieviel ich euch zumuten kann, da ich ja
niemanden kannte. Ich habe mich gefreut, soviele nette Leute zu treffen, und so tolle verschiedene
Chars und tolles Play zu sehen. Fazit: Der Abend hat mir gefallen, und möglicherweise tauche ich
noch mal auf. ;o)


Der Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Wilhelmina Bachstädt am 22.10.2012 - 00:19.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Wilhelmina Bachstädt senden Wilhelmina Bachstädt zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Hathor ist offline Hathor  
22.10.2012 - 09:44
Hathor`s alternatives Ego
Mitglied seit 21.02.2006
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 175
1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Mir hat es super gefallen. Es war mein erster Abend nach einer zweijährigen Baby-Pause. Ich hatte mich zwar schon etwas drauf gefreut, bin aber dennoch mit etwas gemischten Gefühlen gekommen, da mein letzter Abend vor zwei Jahren (Sange y Juegos) einfach nur superblöd war. Aber nach diesem Abend bin ich wieder süchtig und ärgere mich jetzt schon, dass ich im Keller der Hardenbergs nicht mit dabei sein kann. Es war einfach klasse.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre und Stimmung beschreiben, die Ihr wahrgenommen habt? Wie hat sie sich für Euch im Laufe des Abends entwickelt?

Na ja, die Stimmung an sich ist wohl mit "extrem bedrohlich" sehr passend beschrieben. Für mich war es der bisher bedrohlichste Abend überhaupt. Da spielt aber wohl im Wesentlichen mit rein, dass meine Rolle in dieser speziellen Gesellschaft ständig Angst haben musste, mehr als so manch anderer. Und das ganz davon abgesehen, dass man sich als Mensch eh schon nicht so ganz entspannt fühlen kann, wenn man von Vampiren umringt ist. lachend

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen und ist es Euch leicht gefallen, in der Rolle zu bleiben?

Überraschend gut. Ich hatte zunächst Bedenken, weil ich ja so ewig nicht mehr gespielt hatte. Aber ich hatte mich mental gut vorbereitet und kam dann, trotz des plötzlichen Beginns, gut rein. Vereinfacht sicher dadurch, dass Pia im Wesentlichen den ganzen Abend einfach nur wütend war (die Wut hat die Angst meist übertroffen). Und so starke Gefühle sind halt einfacher nachzufühlen und zu spielen als weniger starke Gefühle.

4. Wie fandet Ihr die Integration das "Tanzthemas" in das Gesamtgeschehen?

Super passend! Vor allem das Lied "Und sie tanzten einen Tango..." passt einfach, ich sage mal, wie die Faust auf's Auge zu Ambiente und "Gesocks", dass sich da rumgetrieben hat. ;-)

5. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Speisen?

Ebenfalls super passend. Die Lokation war perfekt. Dadurch, dass der eine Raum Tanzbereich war, blieb den Leuten, die nicht tanzen wollten / durften / sollten / konnten nur ein recht kleiner Raum zum Aufentthalt. Und der war für bedrohte Individuen wie Pia dann echt sehr beengend und bedrohlich. Denn durch die "schiere Masse" der Freunde des Ordo Proxima war praktisch IMMER irgend ein Argentinier in der Nähe. Und das von anderen, stets präsenten Bedrohungen mal abgesehen...
Weniger schön an der Lokation ist allerdings, dass der Außenbereich nur bedingt bespielbar ist, weil a) klein - keine Plätze, um mal ein ruhiges Pläuschchen zu führen, b) laut - ständig fährt ein Zug vorbei und c) leise - man musste dauend aufpassen, nicht zu laut zu sein, um die Anwohner nicht zu belästigen.
Dafür waren die Wirt und die Dame hinter der Bar sehr nett und tolerant.

6. War genügend "Regiepräsenz" gegeben (geht insbesondere an die, die im Laufe des Abends Regieunterstützung gebraucht haben)?

Ich habe nur zwei Situation mitbekommen, wo Regiepräsenz kurzfristig notwendig war, und bei beiden Situationen konnte die Sachlage durch die Regie schnell aufgeklärt werden. Also: Ja.

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Weniger gut fand ich, dass es zwischen den Gastgebern und der Regie anscheinend im Vorfeld Kommunikationsprobleme gab, denn Mirkos Ansprache am Anfang ließ eigentlich erkennen, dass die Tänzer nur Statisten und nicht wirklich anspielbar sind. Spätestens, als dem Affen in den Fuß geschossen wurde war mir klar, dass da was nicht ganz stimmen kann. Habe auch Mirko mal kurz draußen drauf angesprochen, auch er meinte, dass das anscheinend ein Missverständnis war.

Was ich auch weniger gut war, war das plötzliche Ende. Am Anfang fand ich das noch ok mit dem aprupten Beginn, das passte auch irgendwie zum Gesamtthema. Obwohl das auch da schon nachteilig sein konnte. Ich hatte extra etwas vorbereitet, was dann nicht mehr so richtig ausführbar war. Aber am Ende fand ich das eher negativ, da noch Geschehnisse mitten im Gange waren, die man noch ausführen bzw. wenn nicht mehr ausführbar, geplant vertagen, hätte können.

Gut waren einige schöne Gespräche, auch mit Leuten, die ich an dem Abend zum ersten Mal gesehen habe. Und auch einige sehr schöne Interaktionen mit "alten Bekannten". lachend
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Hathor senden Hathor zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
lyra ist offline lyra  
22.10.2012 - 13:34
lyra`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 649
So... dann gibts meinen Senf auch noch obendrauf...zwinkern


1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Sehr gut, ich hatte viel Spaß an neuen und alten Feden, jede Menge Streit und kaum gekicher. Mein Fazit ist persönlicher Natur, ich muss dringend einige Dinge üben... glücklich

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre und Stimmung beschreiben, die Ihr wahrgenommen habt? Wie hat sie sich für Euch im Laufe des Abends entwickelt?

Ich hab damit gerechnet das es ehr zur "Party" wird, das Gegenteil war der Fall, ich danke vor allem der Gräfin für die Aufregung und finds fast schade das ich nicht, nein, das sie keine Zeit hatte um sich nochmal etwas privater mit mir zu unterhalten... *g*

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen und ist es Euch leicht gefallen, in der Rolle zu bleiben?

Reingekommen bin ich dank dem spontanen Anfang nicht wirklich gut, ja ich gebe zu die Musikwahl im Auto auf dem Weg hin war nicht zuträglich... Und drin bleiben war diesmal auch sehr schwierig für mich, spätestens als Jürgen seine große Rede geschungen hat war so weit entfernt von meiner Rolle wie es nur eben geht. Woran das diesmal lag kann ich gar nicht sagen, vielleicht weil ich mich auf zwei drei Sachen eingestellt hatte die dann kurzfristig umgeworfen bzw. fallengelassen werden mussten oder weil mir das ein oder andere etwas Kopfzerbrechen bereitet hat...

4. Wie fandet Ihr die Integration das "Tanzthemas" in das Gesamtgeschehen?

Eigentlich gut, auch wenn ich Tänzer nicht wirklich wahrgenommen habe, aber Lyra hat sich auch mit Absicht aus dem größeren Saal ferngehalten, die Musik war dafür die ganze Zeit present, das war super!

5. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Speisen?

Die Lokation ist wirklich sehr passend und die Betreiber sehr nett! Ich könnte mir nicht jeden Abend dort vorstellen, aber für dieses Event hätte es nicht viel passenderes gegeben!

6. War genügend "Regiepräsenz" gegeben (geht insbesondere an die, die im Laufe des Abends Regieunterstützung gebraucht haben)?

Regie? Ich hab keine wahrgenommen, was in meinem Falle ein gutes Zeichen ist...zwinkern

7.a Was fandet Ihr gut?

Das übliche? Eigentlich wurde alles gesagt, was ich noch erwähnen möchte, es hat riesig spaß gemacht dem "Anstandswauwau" zuzusehen, ich hab so gefeiert! applaudierend

7.b Was fandet Ihr weniger gut?

Ich hab länger gehadert ob ich es anspreche, ich werd es einfach machen und hoffen das die Steine nicht zu gut gezielt geworfen werden.
Der Hintergrund des argentinischen Hauses bzw. einige der Äusserungen... Ja ich bin was das Thema angeht sehr empfindlich, ich bitte das zu entschuldigen. Es ist so das ich die Spieler alle toll fand, das Spiel und die Hebel die angesetzt wurden waren grandios. Ich bin nur innerlich zwei bis fünfmal zusammengezuckt... Dinge wie "Das beleidigt mein arisches Auge" oder "wie könnt ihr zulassen das sich sowas auf deutschem Boden abspielt" in Zusammenhang mit dem leider m.E. zu häufigen gebrauch von "deutsch", "arisch" und letztendlich auch von "Blutlinenverschmutzung", einer eindeutigen Abneigung den "ausländischen" Häusern gegenüber usw. - das macht mir Bauchschmerzen und das noch wärend Reporter da sind die einen hübschen Artikel schreiben sollen... *hm*
Ich meine mich zu erinnern das es mal eine klare Politik zum Thema nationalsozialistischer Hintergrund von Charas gegeben hat und ich muss gestehen das mich das doch geschockt hat.

So, jetzt ist es raus - feuer freizwinkern
Diesen Beitrag melden   Instant Message an lyra senden lyra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Rowena ist offline Rowena  
22.10.2012 - 13:42
Rowena`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.04.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 100
... eigentlich hab ich nichtviel zu sagen.
ich hate spass am Samstag, und es war ein guter widereinstieg nach dem Jahr was ich wider gefehlt hab.

meine Bilder gehen die Tage zur Regie. Ich kämpfe noch etwas mit der neuen Kamera... hab aus gewohnheit mein standart objektiv draufgehabt und vergessen auf das lichtempfindliche zu wechseln... in der dunkelheit ne eher dumme aktion.... anschiss vom "Meister" schon kassiert.... ich gelobe besserung *grins*

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Rowena hatte ihren Spass und ich auch....

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre und Stimmung beschreiben, die Ihr wahrgenommen habt? Wie hat sie sich für Euch im Laufe des Abends entwickelt?

Es herrschte von anfang an eine gewisse bedrohung durch die argentinische "Mafia", die sich latent steigerte.... rowena fands witzig und nervig zugleich, kurz vor ende des spiel entschied sie sich auf dieser Welle mitzureiten.... of... NEIN....

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen und ist es Euch leicht gefallen, in der Rolle zu bleiben?

ich war beinahe durchgehend in Rolle, selbst die Kamera hintrete mich diesmal erstaundlicherweise nicht daran...

4. Wie fandet Ihr die Integration das "Tanzthemas" in das Gesamtgeschehen?

sehrgut, da die Tanzfläche auch immer belebt war. im Prinzip wollte ich tanzen... mir wurde aber nach der hälfte des Workshops klar das das mit dem Kleid unmöglich sein wird... ausser ich will mich selber umbringen....

5. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Speisen?

Das Lokal war dem Thema entsprechend perfekt. Zu den Speisen kann ich nix sagen... hab vegessen zu essen....

6. War genügend "Regiepräsenz" gegeben (geht insbesondere an die, die im Laufe des Abends Regieunterstützung gebraucht haben)?

soweit ich dabei war bei unklarheiten/ gabenanwendungen, ec, war auch gleich die regie nie weit weg...

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
war ein stimmiger Abend.... hab nix zu mäckern.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Rowena senden Rowena zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
ysadora ist offline ysadora  
22.10.2012 - 15:04
ysadora`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2007
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 162
Ja dann mal hallo zusammen!

Als erstes mal vielen dank an alle meine mitspieler, für die coolen szenen. ein ziemlich fieser abend für die gräfin! hat aber total spaß gemacht gebeutelt zu werden. ich habe für meinen geschmack zu nett reagiert, was ich definitiv ändern werde ;-) ist ja schreklich ;-) ich habe dafür keine ausrede, außer dass ich zu spät kapiert habe, dass die nsc's nicht nur rumsteh nscs sind, sondern einfach mal krass drauf sind. ihr wart super! es wird fiese nachspiele geben, was ja immer super ist!

deswegen würde ich auch wirklich gerne die möglichkeit dazu bekommen ;-) also, taucht nochmal auf! der gute don, könnte der mir eine pn schreiben? das wäre super!

---------

was ich wirklich schlecht fand an dem abend, war das plötzliche offstage.
gerne, wenn die stimmung eh so ist, dass niemand sich mehr was zu sagen hat, außer verabschiedende worte, aber nicht in diesem fall. bitte nicht mehr so.

jetzt weden unglaublich viele sachen vergessen werden, können gar nicht mehr durchgeführt werden, weil die nsc's nicht mehr da sind, oder eben anders da sind, und weil soviel zeit zwischen dem nächsten treffen vergeht. "wir" waren einfach überrumpelt am anfang, was saugut war, aber als wir uns gefangen haben, war offstage. nochdazu dieses "ihr seid plötzlich weg" offstage.
ich werde mein möglichstes tun, damit angeknüpft wird, aber wie uwe in faebook sagte, "den moment" können wir nicht zurückbingen. wir werden neue momente schaffen, also, nicht zuviel tränen vergießen über verpaßte chancen, aber das hier ist ein feedbackthread, und da soll man ja auch erzählen, was man nicht gut fand.

---------

zu dem nazi-ding: naja, es waren halt die bösen. simpel, leicht als diese zu erkennen und schön hasenswert. super. und die haben auch nicht doll auf dem thema rumgetreten.

-----------

ich hoffe und wünsche mir sehr, dass nichts vergessen wird bis zum nächsten treffen, und dass wir (hier meine ich einfach alle nicht nsc#s) genauso schick weiterspielen beim nächsten mal. mit vielleicht sogar mit mehr klarheit über einige dinge und (ich gelobe es feierlich!) mehr bösartigkeit von meiner seite, sogar NOCH schicker als diesmal.

------
danke an mirko, der wie immer zur stelle war wenn man ihn brauchte und der einfach ein ziemlich cooles spiel auf die beine gestellt hat!
danke auch an die gastgeber!

-------------


wie immer die liebsten grüße an euch alle!

Die Gräfin
Diesen Beitrag melden   Instant Message an ysadora senden ysadora zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Adrian E. von Braun ist offline Adrian E. von Braun  
Themenicon    Grandios 22.10.2012 - 16:25
Mitglied seit 19.07.2009
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 2
Bin hin und weg....

Als ich mit überlegte den Griechen sterben zu lassen um diesem fiesen Akzent los zu werden hat sich bei mir einiges an Unmut breit gemacht. Welcher sich bei der Erstellung des neuen Charakters "entladen" hat.
Man kann unbequem, laut, fies, oder einfach nur nervig sein ohne qonsequenzen fürchten zu müssen. (jedenfalls kam es mir als Chrissantos so vor und dass ohne wirklich einem Haus an zu gehören!)

Konsequenz: Neuer Charakter

Und es war Super!

Zu 1. Adrian hatte seinen Spaß. Hat reizende Bekanntschaften machen dürfen und gleichzeitig seine eigenen Grenzen erfahren dürfen.
(danke an Sin das er mich nicht umgebracht hat!)


Zu 2. Atmosphäre war Super. Eine Mischung aus Hafenkneipe mit Charm und Angst.
Toll.

Zu 3. Dadurch das die Stimmung von Anfang an sehr bedrohlich wirkte und die Darsteller einen von vorne herein mit Misstrauen wahrgenommen haben kam Ich erstaunlich leicht ins Spiel. Dazu das passende Abiente die Empörung und Feindseligkeit der anderen. Klasse.

Zu 4. Super! Hätte gerne noch mehr getanzt aber es war stellenweise einfach zu aufregend!

Zu 5. Passend und Nett. Bewirtung 1A und Preis/Leistung passten auch. Kompakte raumaufteilung daher optimales Spiel möglich.

Zu 6. In den seltensten Fällen wahr zu nehmen. Daher Gut!

Zu 7. War toll einen gesellschaftlich Grenzwertigen Charakter zu spielen. Und es war nicht das letzte mal dass Adrian am Hof der Nacht zu sehen war.
Spielerisch an seine grenzen zu gehen und auch den "guten Geschmack" hat sich für mich als Darsteller vollends gelohnt.
Wobei noch einiges an Potenzial nach oben da ist!zwinkern

--------


Anmerkung in eigener Sache:
Die Ansichten und Äußerungen des Charakters sind ausschließlich OnStage und spiegeln nicht die Persöhnliche Einstellung des Darstellers wieder!
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Adrian E. von Braun senden Adrian E. von Braun zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Heinrich von Quandt ist offline Heinrich von Quandt  
22.10.2012 - 17:43
Mitglied seit 21.10.2012
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 3
Keine Angst, das Nazi-Thema war wohl gewählt und bedacht. Passend zum Hintergrund eben. Ich kann dazu nicht mehr sagen, da ich sonst zuviel sage glücklich

Aber ich hätte nicht gedacht, dass es mit einem solchen Thema wirklich Diskrepanzen gibt?
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Heinrich von Quandt senden Heinrich von Quandt zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Salvatore ist offline Salvatore  
Themenicon    Tanz in den Tot!!! 22.10.2012 - 18:10
Salvatore`s alternatives Ego
Mitglied seit 13.02.2012
Forenhauptdarsteller
Forenbeiträge: 216
1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Ich empfand den Abend als gelungen. Auch wenn so im Hintergrund, das ein oder andere versucht hat seine dunklen Schatte aus dem Privaten (betraf mich nur indirekt aber trotzdem doof) auf den Abend zu werfen, hat doch alles soweit geklappt das man den Abend genießen konnte.
Ich freue mich auch schon auf den nächsten Abend und bin gespannt wie es weiter geht.
Es gab auch einen schönen Moment für meinen Chara, wo er ja fast geflucht hätte, das er schon einem Haus angehört. Letztlich war ich eigentlich als in Bewegung somit kam für mich keine Langeweile auf.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre und Stimmung beschreiben, die Ihr wahrgenommen habt? Wie hat sie sich für Euch im Laufe des Abends entwickelt?

Paradox, Mysteriös, Horror, Romantik, und ein wenig Psycho-Thriller.
Ja der ein oder andere ist sich vielleicht gerade am fragen, wo war denn die Romantik?
Hätte man sich die Zeit genommen um zutanzen wäre dies dabei auch auf gekommen.
Angst ist bei mir nicht wirklich aufgekommen. Aber dieses leise und nagende Stimmchen im Unterbewusst sein war doch vorhanden. Ansonsten gab es auch einen Moment der Faszination wo Salvatore richtig nervös wurde. Und ich danke Rowena für dieses kurze Gespräch auch wenn ich es sehr gerne weiter geführt hätte. Doch war Ich der Ansicht dieses Gespräch mit einem schönen Ende zu beenden ohne ihr zu arg Löcher in den Bauch zufragen.

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen und ist es Euch leicht gefallen, in der Rolle zu bleiben?
Da man ja bei mir merken kann, ab wann ich in der Rolle bin und ab wann nicht ging es doch recht gut. Es gab auch kaum/keine Offblasen jedenfalls nicht für mich innerhalb der Spielzone. Sobald ich die Räumlichkeiten verlassen habe konnte ich mich auch darauf einstellen und somit war dies auch kein Thema da es ja auch im Offbereich ist. Und für den ein oder anderen ist dies auch genau so passend, das sie mal aus der Rolle raus können ohne das andere sich davon gestört fühlen.

4. Wie fandet Ihr die Integration das "Tanzthemas" in das Gesamtgeschehen?

Auch wenn die Tanzfläche kaum bevölkert war so hat es mir selbst Spaß gemacht. Ansonsten hätte ich nicht meine Tanzkarte voll gemacht. Auch war der Wettbewerb interessant und ich dachte mir eigentlich, das ich nicht als Einziger da hinterher bin. Aber wollte dann halt zu mindestens den olympischen Geist erfüllen. „Dabei sein ist alles.“ Auch dachte ich mir eigentlich das ich es von der Zeit her und durch meine Aufgaben die ich hatte, es nicht schaffen würde und doch habe ich es letztlich geschafft. Mir war auch ein Fehler dabei erst unterlaufen, deshalb fragte ich dann lieber noch einmal nach und habe diesen Fehler dann korrigiert. 3 Tänze mit 7 verschiedene Damen. War doch zu schaffen so im nachhinein. Auch fand ich die Aktion von Mareike klasse. Sie hat mich einfach an der Hand genommen. „Ich will tanzen!“ Und mich dabei Richtung der Tanzfläche schleifend hinterher gezogen. So im nachhinein habe ich ja dann mitbekommen das sie jemanden angeknabbert hat. Da bin ich ja doch froh gewesen das ich ihrem Wunsch doch sehr schnell nachkam^^
Also ich freue mich schon auf den nächsten Tanzabend. Da man sich dabei auch wunderbar unterhalten konnte. Hat dieses einfach einen besondern zusätzlichen Reitz.

5. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Speisen?

Die Lokalität war alt und nicht mehr so wie das Gebäude einst mal nach dem Bau war. Der damalige Glanz war nicht mehr zu sehen aber immer noch zuspüren. Und somit war es gerade Perfekt für diesen Abend wo auch gerade die Gastgeber dazu passten. Dieses Feeling das der Zahn der Zeit an allem knabbert.^^
Der Wirt war freundlich und regelrecht nicht wahr zunehmen außer man hat ihn benötigt, dann war er sofort dabei dem Wunsch nach zu kommen.
(Na ein potentieller Erwählter für euer Haus, Jürgen?)
Die Zahlungsmethode und auch die Preise sind angenehm gewesen. Und wenn der Orden da noch mal was machen möchte. Sehr gerne^^

6. War genügend "Regiepräsenz" gegeben (geht insbesondere an die, die im Laufe des Abends Regieunterstützung gebraucht haben)?

Ich denke ja, da ich selbst keine benötigt habe und mich immer wo anderst aufgehalten habe in diesen Momenten, kann ich es so eigentlich nicht wirklich beurteilen. Da aber mein Herr doch zu den richtigen Zeitpunkten für mich greifbar war, denke ich auch das der Abend seinen eigenen lauf hatte und somit dieses gegeben war. Ansonsten hätte sich das ein oder andere in die länge gezogen.

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Es hat mich gefreut das Chrisi, für mich unerwartet da aufgetaucht ist und mit ihrer offenen und ja aufdrehenden Art, war sie auf jedenfall für einige eine Bereicherung^^
Lustig war auch der Moment als ich neben Kieron (Mirko) stand und einmal geräuschvoll durch die Nase Luft geholt habe und dabei die Nase rümpfte, da sie am kribbeln war. Und Adrian (Boris) dann dies so auffasste das ich an ihm geschnuppert hätte als er an uns vorbei gegangen ist. Nur weil ich mich unglücklich in seine Richtung gedreht habe.
Ansonsten danke ich an meine 8 Damen mit den ich Tanzen dürfte.
Auch danke ich für dieses schöne Spiel auch wenn wir mit einem grenz Thema in Kontakt kamen, so habe ich selbst gemerkt wie schnell sich Salvatore, sich da mit anstecken lassen hat. Welches ihm aber auch erst im nachhinein auf gefallen ist. Auch wenn es eher in einem ganz anderen Sinn steht, als wie es von unserer Argentinischen Seite aus vertreten wurde, so war doch sein Gedanke nicht wirklich weit davon entfernt. Und das war so im Nachhinein mein Persönlicher Horror.

Weniger gut fand ich das 2 Damen nicht anwesend waren, wo ich mich aber doch sehr drauf gefreut hatte das sie erscheinen würden.
Na ich hoffe einfach mal das sie das nächste mal wieder dabei sind.^^
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Salvatore senden Salvatore zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Michael ist offline Michael  
RE: 22.10.2012 - 19:16
Michael`s alternatives Ego
Mitglied seit 10.05.2005
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 116
Zitat
Original geschrieben von Heinrich von Quandt

Aber ich hätte nicht gedacht, dass es mit einem solchen Thema wirklich Diskrepanzen gibt?



Dass das Diskrepanzen gibt, sollte eigentlich klar sein. Das Thema ist heikel, keiner kennt immer den kompletten Hintergrund und hört alle Gespräche vollständig. Immer wieder bekommt man nur Wortfetzen mit (so auch wohl die beiden Reporter, die jetzt einen Bericht schreiben, das nur mal am Rande erwähnt) und da können Begriffe wie "arisch" etc. schon mal sauer aufstossen.
Ich fand das insgesamt sehr unglücklich, insbesondere da wir uns der Öffentlichkeit präsentieren (dieses mal noch mehr als sonst, siehe die genannten Reporter, aber es kommen auch immer wieder Neuspieler, die nicht Teil der eingeschworenen Gemeinde bleiben, sondern nach einem Treffen wieder gehen und dann aber trotzdem davon Berichten).

Ich möchte gern noch erwähnen, dass mir klar ist, dass entsprechende Spieler keine Nazis, Antisemiten oder Rassisten sind, das Spiel an sich war gut und mit Sicherheit ist auch der Haushintergrund sehr gut, trotzdem vertrete ich bei dieser Thematik immer wieder diese Ansicht.

so, meine 2 Cent

LG

Micha
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Michael senden Michael zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Heinrich von Quandt ist offline Heinrich von Quandt  
22.10.2012 - 20:11
Mitglied seit 21.10.2012
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 3
Waren die Reporter überhaupt noch da als das Spiel richtig losging? Ich habe die beiden nichtmehr gesehen nach ihrer Fotosaisson.
Aber klar, das ist natürlich unglücklich gelaufen.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Heinrich von Quandt senden Heinrich von Quandt zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
geschlossen
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 46 Gäste online. Neuester Benutzer: Calladria
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Nieanomae (35)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder