Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2982 Beiträge & 283 Themen in 8 Kategorien
Tanz der Schatten - Feedback
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
Autor
Beitrag
Krieg ist offline Krieg  
Tanz der Schatten - Feedback 30.10.2011 - 21:40
Krieg`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.09.2007
Forenkomparse
Forenbeiträge: 56
Entschuldige Mirko, wenn ich dir vorgreife und diesen Thread ohne dich starte, aber ich mag meine Eindrücke niederschreiben, solange sie noch frisch sind.

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Events?
etwas über 700km eine Tour...eine nahe zu unmögliche Parksituation... Kleinere Pannen... leichter Ärger beim Brunch, ...
Es gab für mich ein paar Klinigkeiten, die mich gestört haben. ABER Trotzdem war das eines der GEILSTEN TdV-Events.
DANKE DANKE DANKE liebes Regie-Team, Ruth, all ihr Helferlein.
Es war einfach Großartig!!!

2. Wie habt Ihr die wechselnde Stimmung und Atmosphäre am Spielabend wahrgenommen? Wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel, Eure Rolle und Euch selbst ausgewirkt?
Als Teil des Gastgebenden Hauses war ich hoffentlich bei denen die die Stimmung aufgebaut haben und etwas von der Bedrohung auf die Bühne brachten, die es am Hofe der Nacht geben sollte.
Ich selbst fühlte mich durch das Abiente beschwingt und angestachelt alles zu geben.

3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?
Die Tür ging auf, die Ketten fielen und der Krieg war erwacht...

4. Wie fandet ihr die Lokalität und das Buffet?
Ich ziehe meinen Hut. Im Endeffekt wären mehrere Lokationen möglich gewesen, eine geiler als die Andere. Wir sollten nochmal ein Sommerevent in München machen, die Villa am See hätte ich ja gern gesehen.
Auch noch ein ganz großes Lob an die Köchin!!! Das war alles der Hammer!

5. Wie hat Euch der Workshop gefallen?
Ich hatte mich sehr auf den Vamipr-Spiel-Workshop gefreut, leider ist bei mir dann nicht angekommen aus welchem wirklichen Grund das Workshop-Thema geändert werden musste.
Der Tanzworkshop war großartig, vielen Dank Iris für die Fachkundige Unterweisung!

6. Was fandet Ihr den One-Shot?
Die Idee war super, eine Schnitzeljagd durch München: ganz großes Kino!!!
Nur leider waren die Hinweise nicht als Schnitzeljagd-Puzzelteile angelegt. So konnte man schon nach dem ersten Hinweis(wenn man an der richtigen Stelle begann) direkt zum Ziel gehen und dort lange waren, bis zum Endspiel...
Auch die Gewichtung der Gruppen war zu unterschiedlich. Es gab Gruppen mit drei und welche mit nur einem Vampir. Im Endspiel zeigte sich schnell, dass sich eine Gruppe mit vielen Vampiren leicht behaupten konnte, denn es ging im Endspiel um eine Konfrontation, welche sich gut durch Gaben lösen ließ.
Einzige Andere Möglichkeit wäre wohl Muskelkraft gewesen, wovon ich beim TdV aber echt raten muss(mal wieder).

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Pro:

  • Preis
  • Lokation
  • Buffet
  • Stimmung und Action auf der Bühne
  • One-Shot-Idee

Contra:

  • Parkplatzsituation
  • One-Shot-Umsetzung


7. Was würdet Ihr als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen?
Das Preisleistungsverhältnis scheint mir ziemlich unschlagbar.
Viele Leute könnten sagen, ja aber die Fahrt musst du doch auch mit einrechnen.
Ja und? Ich fahre einen Tank 3/4 leer wenn das Event im Pott ist jetzt waren es zwei, aber ich hab auch schon echt hohe Eintrittspreise beim TdV gesehen, obwohl die Lokation lange nicht so schön war.

Ich möchte nochmal meinen besonderen Dank an meine Beiden Hauptopfer des Abends richten. Vielen lieben Dank für diese wundervollen Szenen.

Beste Grüße
und weiter so!!!
der Klaus


Der Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Krieg am 30.10.2011 - 21:41.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Krieg senden Krieg zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Lilith  
30.10.2011 - 22:50
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Großartige Idee, ich bin auch noch aufgestacheltzwinkern

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Events?
Fan-tas-tisch! Ich hatte mich zwar auf die Villa gefreut, allerdingshat Lilith sich davon natürlich nicht abhalten lassen. Die NSCs waren einfach der Hammer, die Nummer mit der Banane auf dem Silbertablett wird sicher in die Memoiren eingehen. applaudierend

2. Wie habt Ihr die wechselnde Stimmung und Atmosphäre am Spielabend wahrgenommen? Wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel, Eure Rolle und Euch selbst ausgewirkt?
Die wechselnde Stimmung hat Lilith echt fertig gemacht. Dauernd war was los, ich fands ein bisschen anstrengendzwinkern Erst Lilly aka Adelheid, über Krieg bis hin zu meinem ersten Biss und Angst im Dunkeln. Krass!

3. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen?
Vorhang auf, Lilith an!

4. Wie fandet ihr die Lokalität und das Buffet?
Die Lokalität fand ich etwas klein, vor allem mit den Reifröcken. Außen und Bautechnisch wars natürlich trotzdem sehr geil und wer kann schon von sich behaupten, in der Münchener Residenz mit Vampiren gespielt zu haben?! Das Buffet war sehr lecker, Kompliment, auch wenn der Wein leider zu früh aus war.

5. Wie hat Euch der Workshop gefallen?
Der Tanzworkshop war sehr gut, informativ, spaßig und kann gerne wiederholt werden. applaudierend


6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
+ Preis, Buffet, Location - mit Parkplätzen hatten wir keine Probleme
+ gefährliche Vampire, die aber trotzdem nich alle abgeschlachtet haben
+ die NSCs
+ die Tänze - Iris darf uns gerne öfter besuchenzwinkern - und dass die Gräfin immer für genug Tanzpartner gesorgt hat

7. Was würdet Ihr als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen?
Eine ernstzunehmende Gastgeberin setzt schonmal den richtigen Spannungsbogen, noch bevor es losgeht. Die tierischen Gastgeberinnenanhängsel vs. die ahnungslosen Burschenschafter hat mich den ganzen Abend über amüsiert. Das Markanteste waren vermutlich die diversen Plots, die sich überall gebildet haben und auch vorm Raucher-Off nicht Halt gemacht habenzwinkern

8. Wie hat die Szene auf dem Ball als es Dunkel und dann wieder Hell wurde auf Euch gewirkt?
Für Lilith war sie schon ein wenig gruselig, für mich weniger, da ich im Dunkeln super sehen konnte, und daher wusste, dass da gerade Sin auf mich zurauscht. glücklich


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Lilith am 31.10.2011 - 09:31.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Mercurius ist offline Mercurius  
Feedback 30.10.2011 - 22:58
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5878
Hallo Ihr Freundinnen und Freunde multifamiliärer Zerwürfnisse,

da die Runde hier ja schon gestartet wurde, bleibt mir zu ergänzen, dass sich rund 56 Gäste zum Ball des Hauses Chimaera versammelt haben.

Weiterhin möchte ich keinesfalls versäumen, ein extra-riesengrosses Dankeschön an Ruth, ihre gesamte Orgacrew, ihre Darstellertruppe, die Buffet-Köchinnen, Iris unsere Tanzmeisterin, meine Mit-Regie an diesem Wochenende Tanja und an alle Helferinnen und Helfer, die mit zum Gelingen dieses runden Wochenendes beigetragen haben, auszusprechen. Gastgebermäßig war das auf jeden Fall ganz erstklassig und ich mag meinen virtuellen Hut vor Euch für Euren tollen Einsatz und Euer Engagement ziehen. applaudierend

Und natürlich möchten wir auch diesmal wissen, was Euch besonders gefallen hat und was vielleicht nicht so sehr, damit wir für zukünftige Treffen lernen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Eure Meinung und Eure Eindrücke hier schildern würdet - auch von Neueinsteigern, die dass erste Mal dabei waren.

Ergänzend zu den schon genannten Punkten wäre für uns speziell noch Folgendes von Interesse:

8. Wie hat die Szene auf dem Ball als es Dunkel und dann wieder Hell wurde auf Euch gewirkt?

Liebe Grüße,


Mirko


Der Beitrag wurde 5 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 30.10.2011 - 23:22.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Sin  
30.10.2011 - 23:14
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Hallo zusammen,

ich fasse mich kurz: einen ganz, ganz herzlichen Dank an die Gastgeber und die Regie für ein einmaliges und unvergessliches Event!
Aus meiner Sicht ein perfekt gelungenes TdV-Event, denn es war alles dabei, was dazu gehört:
- Horror und Gruseln;
- Spannung und Geheimnisvolles;
- Geheimnisse, die gelüftet wurden und welche die noch mysteriöser wurden;
- höfisches Geplänkel, Politk, Diplomatie und Handel;
- Tanz!
- freigewordene Bestien, Blut und Tod.

Die überaus großartige Lokation wurde tatsächlich von dem Verlauf des Abends selbst sogar in den Schatten gestellt, danke an alle die dies ermöglicht haben.
Ach ja, und da von Mirko gewünscht:
die Szene in Dunkelheit und Halbdunkeln fand ich großartig, ich war euphorisch. Im NAchhinein - auch durch die tollen Gespräche im ESG - mus sich jedoch zugeben, dass es ein wenig problematisch und sehr unfair war - manche wie ich sehen selbst im Dunkeln fast perfekt, so dass ihnen wenig entgeht, andere wiederum waren selbst in diesem Zwielicht bereits vollkommen blind und somit lahmgelegt. Leider schafft das sehr ungerechte und ungleiche Verhältnisse. Entweder sollte das Zwielicht noch so hell sein, dass wirklich ALLE noch zumindest Schemen erkennen können oder die Finsterniss so dunkel, dass ALLE hilflos sind. Das ist absolutes Muss, sonst führt es zur Frustration und Streitigkeiten.Aber ich würde mir solche Nutzung der Lichtverhältnisse viel öfter wünschen!

Abschließend ein Dank an viele nette, liebe Mitspieler, die meine Impulse - ob politisch, persönlich oder emotional - aufgegriffen, toll umgesetzt und sich revanchiert haben, danke für ein tolles Spiel! Ganz großes Kino!

Adam a.k.a. Sin
P.S.
Tausend lieben Dank an die Köchen des Büffets, das war fantastisch!
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
lyra ist offline lyra  
RE: Tanz der Schatten - Feedback 31.10.2011 - 11:04
lyra`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 649
So, Zuhause angekommen und frisch geducht möchte ich auch gleich was dazu sagen...

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Events?
Super schön, das ganze Wochenende war echt toll, wer nicht da war hat echt was verpasst!zwinkern Ich fand übrigens gerade unsere kleinen "Partys" nach den Spielen echt schön, man hat ja doch selten Gelegenheit sich Privat ein bisschen auszutauschen.

2. Wie habt Ihr die wechselnde Stimmung und Atmosphäre am Spielabend wahrgenommen? Wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel, Eure Rolle und Euch selbst ausgewirkt?
Dank dem geilsten Auftritt ever des Hauses Cimaera (das war echt Filmreif) war von anfang an klar wo der Hase lang läuft, das ganze steigerte sich immer weiter bis zum Ende, da standen dann alle Menschen an die Wand gedrückt hinter den Vampiren die offenbar versuchten ihre AUgen überall zu haben um ja keine Verluste zu erleidengrosses Lachen Super!

3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?
Dank der Tatsache das wir durch die Vordertür reingehen mussten war das kein Problem, im Gegenteil!

4. Wie fandet ihr die Lokalität und das Buffet?
Die Lokation war Klasse, die Deko passend, das Essen hab ich wieder nicht probiert... unglücklich

5. Wie hat Euch der Workshop gefallen?
Da wir lieber die Zeit genutzt haben uns München anzusehen haben wir uns die Workshops gespart. Ich fands allerdings schade das der Tanz WS offenbar früher gestartet ist.

6. Wie fandet Ihr den One-Shot?
Wie Klaus sagte, die Idee war Toll, großes Kino aber irgendwie scheinbar nicht ganz zuende gedachtzwinkern
@Klaus, wir hatten keine 3 sondern nur 2 Vampire zu anfang... da unsere Chara Karten aber... hm naja, so schön aufeinander gepasst haben hab ich das Objekt meiner Eifersucht einfach mal umgebracht... *pfeif* Ausserdem haben wir die gute Viola am Ende ausgetrunken, Gaben wirkten dank dem Fächer nicht!
Ich hätte es halt schöner gefunden die Gruppen mehr zu mischen und darauf zu achten den Leuten eine kleine Herausforderung zu stellen.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Pro:
geniale Neuspieler, überhaupt tolle Szenen, geniales Charakter Spiel der Chimaren, die Stimmung war toll, die Outfits, die Lokation, die ganzen super lieben Helfer, Preisleistung, der "Einsatz" der Köchin (?) auch wenn ichs nicht gegessen hab aber theoretisch hätte man für 4 Euro eine geile Lokation, leckeres Essen und freie Getränke bekommen können! *clap* Ich hab bestimmt die Hälfte vergessen...

Contra:
Ich hätte gerne gewusst das OT Fotos gemacht wurden... Generell fand ich die ganze Informationspolitik dieses mal aufallend negativ...
Mal wieder das Unvermögen einiger Leute IT und OT zu trennen...

7. Was würdet Ihr als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen?
Die Hausmitglieder und das Bild das sich formte... einfach schön gemacht, es griff alles ineinander begeistert

8. Wie hat die Szene auf dem Ball als es Dunkel und dann wieder Hell wurde auf Euch gewirkt?
Genial! Die Berührung, das Parfüm, wäre mir einer in den Weg gesprungen den hätte ich zerfetzt XD Es hat mich ziemlich aufgeputscht!

so long, danke an alle mit denen ich spielen durfte, denen ich zuschauen durfte und an die, die sich jetzt den Kopf zerbrechen bäh
Diesen Beitrag melden   Instant Message an lyra senden lyra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Eresh´Kigal ist offline Eresh´Kigal  
31.10.2011 - 12:23
Eresh´Kigal`s alternatives Ego
Mitglied seit 02.11.2009
Forenkomparse
Forenbeiträge: 73
So! Ich MUSS jetzt auch was dazu schreiben! Sonst platz ich noch ^^

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Events?

Immer noch bin ich gnadenlos begeistert von diesem Abend. Ich werde mich wohl stark zusammenreissen müssen, nicht direkt ein Buch über diesen Abend zu schreiben.
Gibt immer soviel Ärger mit Büchern über den Hof der Nachtzwinkern
Es war wirklich ein unvergesslicher Abend, der auch jetzt noch nicht gänzlich verarbeitet ist.
Eine unglaubliche Stimmung, die endlich die Gefahr so deutlich präsentierte, wie es sich eben unter Vampiren gehört.
Meine Lilly ist schon mit einem murmeligen Gefühl auf diesen Abend gegangen, und es hat sich auch bestätigt, das dieses Gefühl nicht unbegründet ist.
Für das TDV habe ich diesen Abend als neuen Maßstab für die kommenden Events gesetzt.
Und nicht zu vergessen freute es mich ungemein wieder "alte" Gesichter zu sehen! (sorry Jasmin für den Schock den ich Dir bereitet habe!)

2. Wie habt Ihr die wechselnde Stimmung und Atmosphäre am Spielabend wahrgenommen? Wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel, Eure Rolle und Euch selbst ausgewirkt?

Für meinen Charakter war es wirklich ein stetiges Auf und Ab.
Die Freude weitere Vampire näher kennen lernen zu dürfen, ohne das man Angst um sein Leben haben musste.
Dann diese Ängste, die Gefahr von blutdürstigen neuen Vampiren. Grandios dargstellt von allen dreien!
Und auch zugegebenermaßen die herrliche Überlegenheit, welche ich endlich mal schön an Neulingen ausspielen konnte.
Nicht zu vergessen dieser Geist der veletzten Verlobten, die vergeblich versucht hat, ihre Fassung und Würde zu bewahren... 136 Jahre danach.
Alles an Stimmung konnte ich auffassen und auch ausspielen. Theater wie es sein sollte!
Meine Person hinter der Rolle Lilly ist begeistert von der Vielfalt!


3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?

Zunächst dachte ich, dass es schwer wird, durch die nette und lockere Stimmung im ESG vor dem Spiel.
Aber der Eintritt in den Ballsaal durch den Haupteingang hat es erleichtert und ich konnte dann rasch einsteigen.

4. Wie fandet ihr die Lokalität und das Buffet?

Was soll ich sagen? Einen Ball in der Müncher Residenz! Das jagd mir immer noch einen schönen Schauer über den Rücken.
Sicherlich war die Location am Starnberger See auch reizvoll ohne Ende. Aber mir bleibt nichts anderes übrig als Ruth für ihr Organisationstalent zu danken.
Das Buffet... Ruth, deine Mum ist ein Kochengel. Sie verdient unseren Respekt für ihre geleistete Arbeit! Ich finde das unglaublich toll was sie für uns getan hat!

5. Wie hat Euch der Workshop gefallen?

Hervorragend! Ein absolutes "Must" wie ich finde. Auch wenn es gezwungenermaßen improvisiert war, fand ich diesen Workshop für mich persönlich unverzichtbar.
Beide, denn das Tanzen gehört auch dazu! Auf einen Ball zu gehen, und nicht zu Tanzen, wenn es der Rolle enstpricht wäre schade! Und unsere Tanzlehrerin ist fabulös!! Besonders ihre Umsetzung auf dem Ball fand ich auch sehr gelungen!
Katha möchte ich auch danken für ihren hilfreichen Theater-Workshop. Es fällt sicherlich immer wieder schwer, aus sich herrauszugehen. Aber dieser Workshop ist sehr hilfreich.
Ich persönlich finde Schauspiel-Übungen immer sehr hilfreich kurz vor dem Spiel. Sich bewusst werden, man geht in eine andere Rolle über.


6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

+
Location (beide ESG und Einsäulensaal)
Workshops
Gastgeberin und deren Hausmitglieder
Ruths Theater-Gruppe. Schauspielkunst, von der ich mir gerne noch einige Scheiben abschneiden möchtezwinkern
Büffet
Unterkunft für die Teilnehmer im ESG (auch wenn ich selber nicht davon provitiert habe)
Ruths Geduld und Stimmung - trotz erheblichen Stresses hab ich Ruth persönlich immer mit einem Lächeln und guter Laune gesehen. Respekt!
Buffet am Sonntag

-
das Kuddelmuddel für die Fahrt hin und zurück. Da waren wir etwas auf uns alleine gestellt und daher etwas schwierig

Parkplatzsituation, aber was will man schon machen, mitten in München. Hatte zum Glück immer einen gefunden

Aufräumen bedingt durch den kleinen Raum wo das Buffet stand. Ich hab mich zwar bemüht, aber es war so ein Durcheinander, dass ich irgendwann den Überblick verloren habe.
Vor dem Spiel wäre es hilfreich dort ein wenig Organisation reinzubringen. Sprich zu klären, wo essen die Vampire, die während dem Spiel nicht essen konnten, wer hilft beim Einsammeln der Requsisiten und beim Abspülen.. ect.

7. Was würdet Ihr als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen?

In erster Linie die endlich dargestellte Spannung bei Anwesenheit von Vampiren. Ysadoras Einführung war sehr fördernd.
Markant fand ich natürlich auch die Anwesenheit von drei neu erschaffenen Vampiren.
Besonders auffallend war vorallem Ruths Truppe!



8. Wie hat die Szene auf dem Ball als es Dunkel und dann wieder Hell wurde auf Euch gewirkt?

Sie war für mich unglaublich furchteinflössend. Das Ziel, die Angst generell ja nicht anmerken zu lassen, brökelte dahin wie eine Snadburg in der prallen Sonne.
Hier wurde wunderbar dargestellt, wie Vampire jagen, welchen Instinkten sie folgten. Das Parfü, zum Beispiel hatte etwas unglaublich erdrückendes. Nicht zu vergessen das Röcheln der Nahmaazwinkern
Da ich den Einwand von Sin für wichtig empfinde, empfehle ich, anstelle der absoluten Dunkelheit vielleicht ein gedämpftes Licht und eine unterschwellige furchteinflössende Musik oder Hintergrundgeräusche. In diesem Fall wären zum Beispiel rasselnde Ketten und Tiergeräusche von Löwen Schlangen oder Wölfen.

Ich Danke Mirko Tanja und der Gastgeberin für diesen eindrucksvollen schönen Abend!
Ebenso danke ich Krieg für die Wahl als Hauptopfer. Ich hatte darauf gehofft und es wunderbar inszeniert bekommen.
Ruths Theater Truppe danke ich auch von Herzen, Es war eine wahre Wonne mit ihnen zu spielen, und ich hoffe so manches Gesicht wieder zu sehen.
Dem Haus Nekhrun danke ich auch, für dieses tolle Spiel. Ich hoffte beschützt zu werden, und ihr habt das eindrucksvoll rübergebracht!
Und meinen Dank natürlich an Flo! Lilly versucht ja eher Lothringus aus dem Weg zu gehen, aber Adelheid hatte es dann doch noch ermöglichtzwinkern

Und nu macht hinne für einen Termin im Januar oder Februar! Ich will Euch da alle wieder sehen! Und in genau der selben tollen Stimmung wie vergangenen Samstag

applaudierend


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Ealasaid am 31.10.2011 - 12:30.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Eresh´Kigal senden Eresh´Kigal zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Nikki Bischoff  
31.10.2011 - 15:00
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Wow, bin immer noch völlig von den Socken! So here are the results of Nikkis vote:grosses Lachen

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Events?

Ich bin soooo beindruckt! Von der Location, der Darstellung, den Kostümen, der Atmosphäre am Samstag, von den netten Leuten, der Orga und und und! Für mich war bis letzten Samstag immer mein erster Kirson-Con Maßstab aller Dinge, aber ich muss sagen, die bedrohliche Atmosphäre wurde noch übertroffen, einfach großartig!

2. Wie habt Ihr die wechselnde Stimmung und Atmosphäre am Spielabend wahrgenommen? Wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel, Eure Rolle und Euch selbst ausgewirkt?

Ich hatte das Glück, mit Nikki ne Rolle zu spielen, die ganz unmittelbar die Stimmung aufnehmen durfte. Es gab unheimlich viele Impulse, die ich umsetzen konnte. Es hat derartig Spaß gemacht, auch wenns im Prinzip "nur" Abstufungen der Angst waren, die die Rolle an dem Abend dominiert haben.

3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?

Hätte nicht besser sein können. Den Raum betreten und sich von Stimmung und Atmosphäre umhauen lassen.grosses Lachen

4. Wie fandet ihr die Lokalität und das Buffet?

Also was die Location angeht, da schießen mir spontan Wörter wie "wunderschön", "genial" oder schlicht "wow" durch den Kopf - Leute, es war der Hammer! glücklich Das Buffet war phantastisch - hab ich mir sagen lassen, leider hat Nikki nichts runtergekriegt, vor Angst. glücklich

5. Wie hat Euch der Workshop gefallen?

Hab ich (leider) nicht mitgemacht.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Plus:

Die Location am Samstag, die Atmosphäre, die beindruckenden schauspielerischen Leistungen, die Orga

Minus

Beim one-shot hat unsere Gruppe leider die Hälfte der Story verpasst, allerdings war das Spiel untereinander trotzdem sehr witzig!

7. Was würdet Ihr als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen?

Es war mein erster Spielabend beim TdV nach sieben Jahren und echt der Hammer. Ich frag mich jetzt bloß, warum ich so lange gewartet habe. glücklich Und als jemand quasi wieder neu einsteigt, ist mir natürlich die dichte Atmosphäre und die wirklich anspruchsvolle Art der Darstellung von allen besonders aufgefallen. Als alte Larperin muss ich schon sagen, dass das TdV in dieser Hinsicht schon ne Besonderheit ist.

8. Wie hat die Szene auf dem Ball als es Dunkel und dann wieder Hell wurde auf Euch gewirkt?

Hehe, aus Panik wurde Todesangst, so läßt es sich vielleicht zusammenfassen. Das war sehr sehr gut gemacht und als Horrorelement gut eingesetzt.

Zum Abschluß noch ein gaaanz dolles Dankeschön an die Orga und an alle, mit denen Nikki das Glück hatte, spielen zu dürfen! Vor allem Shirley, Tatjana, Raphael, Sir Archibald und Lothringus.

Jetzt wird nur die Wartezeit bis zum nächsten Event viel zu lang!

Viele Grüße in die Runde!

Alexa
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Cay ist offline Cay  
31.10.2011 - 15:01
Cay`s alternatives Ego
Mitglied seit 26.11.2004
Forendirektor
Mitglied
Forenbeiträge: 923
Als (nun neues) Regiemitglied halte ich mich mit Feedback erstmal zurück ABER:

einen ganz großen Dank von meiner Seite an die Gastgeber und vor allem Ruth und ihre NSCs und Helfer. Ihr habt an diesem Wochenende großartige Arbeit geleistet und den Abend zu einem Erfolg gemacht (wie man den Feedbacks hier entnehmen kann) .

applaudierend applaudierend applaudierend
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Cay senden Cay zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Tannhaeuser ist offline Tannhaeuser  
31.10.2011 - 18:44
Mitglied seit 27.10.2011
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 1
Huh, Feedback!
Kommt gleich, aber erstmal muss ich loswerden, dass nicht jeder NSC war, den ihr für solch einen gehalten habt. Das ist mir beim Brunch am Sonntag aufgefallen. An dieser Stelle also sei angemerkt, dass die Mitglieder der Studentenverbindung (die mit den rot-goldenen Kordeln an der Kleidung) unter Führung des Pfarrers keine NSCs waren. Wir waren die, die einige Minuten verspätet in den Saal eintraten, der Pfarrer (der als zweites sein Leben ließ), der "Arzt" (war nur Orthopäde, der mit dem roten Hemd, der als erster dran war), die Geschwister (sie: klein, blonde Haare, Brille; er: groß, dünn, guter Tänzer, am Ende kurz vorm Wahnsinn) und der Philosophennachkomme (leicht gehetzter Blick, bei dem es die ganze Zeit über hinter der Matscheibe gearbeitet hat, wurde nicht einmal angerührt oder beschnuppert und war sehr froh darüber)

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Events?

Großartig! Genau der Kontrast zum üblichen Rollenspiel, den ich schon lange vermisst habe ohne es zu wissen. Fazit: Sie haben Ihr Spiel erreicht! Ich bin am Ende des Abends genauso schlau gewesen wie zuvor (was den ominösen Brief angeht, den ich bekommen habe), ich habe ihn überlebt und näheres zu mindestens drei Häusern erfahren (indem ich, oft ohne es zu wissen mit den Ältesten der Häuser geredet habe und zwar über die Häuser Asmodeus, Fox, Hardenberg, Chimaera, Nekhrun, Khaan, Lucius und Samaria. Aber ich schätze, wenn man aspektiert ist, dann muss das so leicht sein^^) Außerdem musste ich weder Blut lassen noch tanzen (letzteres wäre noch schlimmer gewesen)

2. Wie habt Ihr die wechselnde Stimmung und Atmosphäre am Spielabend wahrgenommen? Wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel, Eure Rolle und Euch selbst ausgewirkt?

Ich glaube, wir hatten unsere eigene Stimmung, die von spontaner Nervosität über Verwirrung und Perplexität bis hin zu Schrecken und letztendlich seiner Gewöhnung daran reichte. Ganz großes Kino. Dabei haben sich durch die Abgeklärtheit meiner Rolle sehr schöne Gespräche ergeben, á la "Achso, und was könnte mir schlimmeres passieren als der Tod?"
Diese Stimmung war so intensiv, dass ich kaum zu spielen brauchte, da ich das Konzept der Rolle verinnerlicht hatte und nur nicht aus der Spielsituation herausfallen durfte. Und das ist euch super gelungen.

3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?

Sehr gut. Unser Start war vor der Theatinerkirche (auf dem Odeonsplatz gegenüber der Residenz). Auf eine Probe hin sind wir auch einfach in die eigentlich geschlossene Kirche hineingelangt. Das war der erste intensive Moment des Abends, da ein Organist um die Zeit sehr dissonant und moll-lastig - um nicht zu sagen: unheimlich - Übungen auf der Orgel abarbeitete. Ab da war ich drin^^

4. Wie fandet ihr die Lokalität und das Buffet?

Beides großes Kino, auch wenn natürlich das Buffet dem Ort nicht gerecht werden konnte. Die Residenz! Da kommen sonst eher nur Studenten mit bayrischem Stipendium und Leute aus der oberen Riege hinein (wobei beides fast das gleiche ist).

5. Wie hat Euch der Workshop gefallen?

Leider habe ich den Schauspiel-Workshop verpasst (wir waren zu lange indisch Essen^^), das Tanzen war nicht soo interessant angesichts des Charakters, stattdessen habe ich den Brief geschrieben, der mir eine nähere Unterredung mit der an mir zupfenden Gräfin ermöglichte^^

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Pro:
+ das intensive Spiel
+ die zum Teil sehr aufwändigen Kleider und Accessoires
+ das breite Spielangebot durch alle Spieler, deren Rollen es zuließen

Contra, wenn auch wirklich nur Lapalien:
- dass wir auch als Geprägte, die im Buch der Welt als selten, begehrt und durch Manipulationsversuche umworben beschrieben werden, letztendlich nicht viel mehr als Futter waren, mit dem man sich erst einmal unterhält. Das mag aber daran liegen, dass fast jeder Vampir schon mindestens einen Erwählten hatte, das senkt natürlich die Nachfrage^^
- der Abend war zu kurz. Ich hätte noch die halbe Nacht spielen können. Aber es ist nunmal die Residenz.
- dass die Finsternis in der finalen Szenerie für mich leider viel zu hell war. Solche Lichtverhältnisse habe ich bei mir zu Hause den halben Tag lang. Was das angeht ist das Sehvermögen der Leute einfach zu unterschiedlich, das kann man nicht ändern (außer durch Nachtsichtgeräte^^), aber es wäre doch irgendwie eigenartig, wenn ein Mensch (auch ein zum Geist hin aspektierter) besser sieht als ein Vampirzwinkern

7. Was würdet Ihr als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen?

Einen Vergleich kann ich leider noch nicht ziehen, hoffe aber, dies bald nachzuholen. Markant waren auf jeden Fall die Atmosphäre und die Tiefe der Charaktere, sowie, dass hier durch leichte Akzente so starke Wirkung erzielt wurde. Das ist ein schöner Kontrast zum durch Werbeplakate überreizten Alltag

8. Wie hat die Szene auf dem Ball als es Dunkel und dann wieder Hell wurde auf Euch gewirkt?

Wie schon angesprochen, wurde es ja nicht wirklich dunkel für mich, darum war hier wohl die Wirkung verfehlt, andererseits war es schon sehr intensiv, aber eher durch die Anspannung der Spieler rundherum und dadurch, dass ich im Halbdunkel mitansehen durfte, wie ein Vampir geschaffen wird. Das war schon verstörend^^

Alles in allem eine der schönsten Rollenspielerfahrungen, die ich bisher gemacht habe!
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Tannhaeuser senden Tannhaeuser zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Yvette ist offline Yvette  
31.10.2011 - 20:19
Yvette`s alternatives Ego
Mitglied seit 31.10.2011
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 2
Dann will ich auch mal. Zunächst einmal vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen für das Tanzen, es freut mich sehr dass der Workshop euch Spaß gemacht hat. Ich fands auch toll, hatte aber zwischendurch ein wenig Angst dass es vielleicht zu schnell/ zu viel/ zu unverständlich sein könnte. Das nächste Mal muss einfach für den Workshop auch ein größerer Raum her. Wir waren ein bisschen überrascht von der großen Nachfrage...

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Events?
Es war ein toller Abend, es gab viel zu gucken. Meine Erwartungen waren durch die Vorgespräche mit Ruth und das Lesen der Homepage recht hoch und wurden nicht enttäuscht. Ich komme gerne wieder.

2. Wie habt Ihr die wechselnde Stimmung und Atmosphäre am Spielabend wahrgenommen? Wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel, Eure Rolle und Euch selbst ausgewirkt?
Mich haben vor allem die immer wieder genau "zur falschen Zeit" auftauchenden Burschenschaftler total irre gemacht, das waren nämlich von mir mitgeschleppte Freunde die durch ihr unglaublich schlechtes Timing glänzten (sie verpassten erstens die "unter-Schutz-Stellung" aller Sterblichen zu Beginn des Abends um wenige Minuten, verschwanden dann in dem Moment als mein Charakter beauftragt wurde die Gruppe zu warnen dass einer von ihnen geopfert werde sollte und kamen eine halbe Stunde später genau in dem Moment wieder zur Tür hinein als die neu Erschaffene dringend einen kleinen Imbiss brauchte...). Dadurch ergaben sich aber so viele tolle Spielimpulse dass es einfach nur genial war.

Ich fands klasse dass immer wieder Rivalitäten zwischen den Häusern aufflackerten und es auch immer mal wieder laut wurde. Schön war der Moment, als es wirklich handgreiflich wurde und die Herren sich gegenseitig durch den Saal warfen. Das war toll gespielt unter vollem Körpereinsatz, ihr seid ja wirklich teilweise geflogen.

Für die Erschaffung der neuen Vampire hätte ich mir ein bisschen mehr Drama und vieeel mehr Kunstblut gewünscht, ich stand aber auch recht weit weg (blöd, wenn mans OT gern aus der Nähe sehen will, IT aber ganz ganz sicher nicht...). Gab es einen Grund warum die neue Vampirin nach der Erschaffung in den Nebenraum gebracht wurde, wo die große Menge dann nicht so wirklich mitbekam was passiert? Gerade weil dann Fabis SC als Opfer "verfüttert" wurde hätte es ruhig ein bisschen spektakulärer sein dürfen. Das vor großem Publikum (und allen seinen Mitburschen, die es gar nicht bekommen hatten, die standen noch am Haupteingang) hätte noch mehr Horror und Bedrohung bedeuten können.

Ich war nicht immer voll im Spiel weil ich ja auch Aufgaben zu erfüllen hatte, kam aber immer wieder gut rein. Mein Charakter persönlich wurde sehr hin und her geworfen zwischen der Verpflichtung die Tänze zu leiten, dem Wunsch sich möglichst nützlich darzustellen und dem Impuls ganz schnell ganz weit weg zu laufen. Besonders hilfreich war hier für mich das Spiel mit dem Professor und meinem neuen "Gebieter", da ich dadurch gut in der Rolle bleiben konnte - vielen Dank euch beiden dafür, das war super!

Ein Höhepunkt für mich persönlich war die Szene als ich Krieg die Gesprächspartner unter der Nase weggezogen habe und er so freundlich war uns dafür eine Demonstration der Notwendigkeit von Bestrafung zuteil werden zu lassen...


3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?
Ich sollte die Treppe runtergehen und ängstlich aussehen. Ich kam durch die Tür und blickte in einen Raum voller Vampire... was soll ich sagen...

4. Wie fandet ihr die Lokalität und das Buffet?
Der Saal war klasse. Vom Buffet habe ich fast nichts gegessen, ich kam einfach nicht dazu... Es sah toll aus.

5. Wie hat Euch der Workshop gefallen?
Ich habe am Fächersprache-Workshop teilgenommen, den fand ich klasse. Einige wenige einfache Signale die man gut gebrauchen und sich leicht merken konnte. Leider konnte mein Charakter keinen davon anwenden - für die freundlichen war sie zu ängstlich und für die unfreundlichen... war sie zu ängstlich...
Den Tanzworkshop zu leiten hat mir großen Spaß gemacht, alle waren gut gelaunt und trotzdem diszipliniert und haben es mir dadurch sehr, sehr leicht gemacht. Es tat mir sehr leid dass der Raum so schlecht geeignet war. Sollte etwas Ähnliches noch einmal veranstaltet werden gibt es mehr Platz, versprochen.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Pro:
+ Location
+ Gewandungs- und Spielniveau
+ Es war immer was los
+ ich wurde von allen super nett aufgenommen - von "meinem" Haus ebenso wie von allen anderen Spielern. Dadurch war der Einstieg leicht.
+ Die diversen Drama-Auftritte, besonders den Showdown

Contra:
+ein bisschen zu kurz - ich hätte gern länger gespielt
+es wurde für meinen persönlichen Geschmack viieeeeel zu wenig getanzt (wir waren aber nicht sicher inwieweit das Tanzen den Gesprächsfluss unterbrechen und damit das Spiel stören würde, beim Walzer und vor allem beim letzten Tanz mit den gebissenen Sterblichen wollten dann ja auch viele nicht mitmachen leider)
+ ich hab gar nicht mittanzen können, gnä.


7. Was würdet Ihr als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen?
Noch kein Vergleich, war ja das erste Mal dass ich mitgemacht habe.

8. Wie hat die Szene auf dem Ball als es Dunkel und dann wieder Hell wurde auf Euch gewirkt?
Da ich wusste was passieren würde und mit Geräusche gemacht habe war ich nicht erschrocken. Ich fands aber auch klasse wie auf einmal alle ziemlich angespannt waren. Mirko hatte mich ja schon zuvor beim Auftritt von Aren, Ysadoras Erschaffer, hinter sich gepfiffen - das fand ich cool, wie wir Menschen alle auf einmal hinter unseren Vampiren verschwunden sind. Zum nicht-ganz-dunkel: Wir hätten den Nebenraum und die Küche mit abdunkeln müssen, das haben wir unterschätzt wie das reinstrahlt. Ich saß neben der Haupteingangstür in der Ecke und da war es wirklich zappenduster. Alle die die eher Richtung Nebenraum gestanden haben hatten es sicherlich zu hell.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Yvette senden Yvette zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Naamah ist offline Naamah  
31.10.2011 - 23:34
Naamah`s alternatives Ego
Mitglied seit 15.11.2009
Forennebendarsteller
Forenbeiträge: 126
1. persönliches Fazit des Events?
...ich fand es sehr sehr cool und gerade nach meiner längeren Abwesenheit war das Event ein super Wiedereinstieg...

2. Wechselnde Stimmung und Atmosphäre am Spielabend wahrgenommen?
...das Abiente fand ich großartig, besonders durch die tollen Neuspieler und Nsc-Spieler war das Konzept total stimmig und lud geradezu dazu ein, sich selbst auf das Spiel einzulassen. Auch der Nebel abends hat mich geradezu ins Spiel getrieben, weil die Bilder der Stadt die Phatasie beflügelt haben. Die wechselnde Stimmung wurde bei mir gerade nach längerem Fehlen auch durch hausinterne Dinge potenziert...

3. Ins Spiel gekommen?
...da ich zu Gast im Hause schon von Anbeginn im Saal war, war ich flupsch auch in der Rolle, großer Dank daher noch einmal an mein Lieblingshaus nach meinem eigenen hinterhältig ...

4. Lokalität und das Buffet?
...superschön und lecker...

5. Workshop?
...ich hatte mich mich auch sehr auf den Vamipr-Spiel-Workshop gefreut, gerade weil ich ja nun ein frischer bin. Den Tanzworkshop fand ih super: vielen Dank für Idee und liebe Unterweisung!

6. One-Shot?
Schwierig, schwierig. Die Idee fand ich schon sehr gut, leider gehörte ich zu der Gruppe, die schon nach dem ersten Hinweis vieeeel zu früh an der Enspielloki war und somit wurde es dann irgendwann richtig kalt. Meine Mitspieler an dem Abend wiederum waren cool drauf und das hat dann wiederum den entsprechenden Ausgleich geschaffen. Schade nur, dass man als Mensch und dann mit entsprechend zugewiesener Rolle am Ende so wenig Einfluss hatte und es beinahe unmöglich war, einzugreifen und den Fächer an sich zu reißen, wenn man nicht dann eine Weile auf dem kalten Boden liegen mochte...

6. gut? weniger gut?
+ Preis, Lokation, Übernachtungsmöglichkeit, Stimmung, Gespräche, Neuspieler, Begrüßung des Hauses am Spielabend (nur nur eine von vielen guten Szenen aufzulisten) und meine Erschaffung lachend

- One-Shot-Umsetzung (besonders die fehlende Einwirkungsmöglichkeit für die Menschen), Informationsfluss (wann welcher Workshop stattfinden wird)

7. Besonderes und Markantes?
...das Preisleistungsverhältnis war super, selbst wenn ich jetzt zu denen gehöre, die weit anreisen mussten. aber gerade die Reise und das drum herum haben es dann ja auch für mich zu etwas Besonderem gemacht in meiner TdV-Biographie. Fand es ebenfalls sehr sehr gut, dass es seit meinem letzten Treffen wieder etwas "Vampirischer" wird...

8. Dunkelheit?
...ich fand die Szene und auch ihr Entstehen supercool und ich meine hey, dank der Dunkelheit bin ich zum Vampir geworden : deshalb von mir ein superspitze!

Vielen Dank noch einmal euch allen für die vielen schönen Gespräche und Momente an diesem Wochenende IT UND OT!!!

Lieber Gruß
Susanne als Naamah


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Naamah am 31.10.2011 - 23:35.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Naamah senden Naamah zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Kassandra ist offline Kassandra  
01.11.2011 - 14:35
Kassandra`s alternatives Ego
Mitglied seit 29.06.2009
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 173
1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Events?
… auf der Hinfahrt nach München hatte ich noch gesagt, dass ich es schade fand, dass bisher kein TDV-Event an meinen ersten Abend bei Hau Isis herangekommen ist. Auf der Rückfahrt war ich anderer Meinung glücklich Es war absolut fantastisch. Location, Atmosphäre, Spieler - alles hat wunderbar zusammengepasst. Persönlich möchte ich nochmal den vielen Leuten Danke sagen, die mir Onstage so viele Vorlagen und Möglichkeiten geliefert haben. Das war echt toll!

2. Wie habt Ihr die wechselnde Stimmung und Atmosphäre am Spielabend empfunden?
Ich, beziehungsweise meine Rolle haben das Gefühlsbad miterlebt. Von mysteriös über bedrohlich bis hin zu entsetzlich war alles dabei. Ich hab zum ersten Mal Onstage Tränen vergossen - ganz großes Kino.

3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?
Tür auf, Sylvia raus, Kassandra rein.zwinkern

4. Wie fandet ihr die Lokalität und das Buffet?
Die Location war absolut beeindruckend. Ich kanns immer noch nicht ganz glauben, dass wir in der Residenz gespielt haben. Vom Buffet hab ich leider erst nach dem letzten Glockenschlag etwas runterbekommen - aber die Salate, die dann noch übrige waren, waren superlecker.

5. Wie hat Euch der Workshop gefallen?
Ich persönlich mag Workshops ja sehr gerne, bei denen einem die Hemmungen genommen werden. Das haben Katha und Jens super hinbekommen ;-) Der Fächerworkshop war kurz und knackig (Als Spieler hab ich sogar erkannt was die Gräfin onstage von meinem Charakter hielt *hihi*). Das Tanzen fand ich etwas suboptimal, weil der Raum einfach zu klein war. Das hat die charmante Tanzmeisterin aber wieder wettgemachtzwinkern

6. Was fandet Ihr den One-Shot?
München bei Nacht und Nebel fand ich auf alle Fälle sehr faszinierend. Ich hab einige Male bereut, keine Kamera dabeigehabt zu haben. Auch die NSCs, die über den Stadtkern verteilt waren, fand ich toll - es war sehr schön mit euch zu spielen. Leider bin ich nicht so richtig in meine Rolle hineingekommen, da noch einige Fragen offen waren... Und dann haben wir ja leider den Showdown verpasst. Nächstes mal flache Schuhe anziehen, Mädels - ja? ;-)

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Pro:
Spieler und NSCs
Location
Ambiente und Atmoshpähre
Dass das Event übers ganze Wochenende ging
Die tolle Stimmung im ESG offstage

Contra:
Es war schade, dass wir beim Brunch soweit auseinander saßen
Die Lüftung im ESG Samstagfrüh
Teilweise schien der One-Shot etwas chaotisch.

8. Was würdet Ihr als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen?
Die ganze Stimmung war sehr bedrohlich und hat einem die Nackenhaare aufgestellt.

9. Wie hat die Szene auf dem Ball als es Dunkel und dann wieder Hell wurde auf Euch gewirkt?
Es war das perfekte Zeichen für meine Rolle, in Panik zu verfallen. Ich kann mich auch nicht darüber beschweren, dass es zu hell oder zu dunkel gewesen wäre. Ich hätte in dem Moment höchstens Lillies Dekolletee sehen können *g*

Alles in Allem nochmal vielen, vielen Dank für das tolle Wochenende! Ich kann es kaum abwarten, wieder zu spielen!

Grüße,
Sylvia


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von -Kassandra- am 01.11.2011 - 14:37.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Kassandra senden Kassandra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Alena ist offline Alena  
Großartig! 01.11.2011 - 15:11
Mitglied seit 10.10.2011
Forenzuschauer
Mitglied
Forenbeiträge: 1
Hallöchen!

Als Neuling, mag ich einfach nur noch Lobeshymnen von mir geben:
Super Organisation, liebevolle Details, wahnsinnig viel Mühe, klasse NSCs, wunderschöne Strecken beim Oneshot, super Ambiente und Verpflegung beim Ball, man hat getanzt(!) *schwelg*;

Alles lief doch quasi wie am Schnürchen! Von anfang an war der Abend mitreißend und nicht eine Minute wurde es langweilig. Ich bezweifle, dass auch nur eine Person an dem Abend nicht voll drin war!
Ganz große klasse sind auch die Spieler OT! Hab selten einen so tollen Zusammenhalt und eine so herzliche Aufnahme erlebt.

Wirklich ein sehr gelungenes und tolles Event,

herzlichen Dank an allegrosses Lachen
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Alena senden Alena zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Raphael ist offline Raphael  
01.11.2011 - 17:05
Raphael`s alternatives Ego
Mitglied seit 21.02.2011
Forenstatist
Mitglied
Forenbeiträge: 33
Hallo!

Immer noch schwer beeindruckt vom Ballabend in der Residenz (Villa gabs leider nicht, mußten wir in den Palast ausweichen...;)) und generell sehr glücklich nach dem Wochenende schreibe ich mal meine Gedanken nieder.

Solche ein Wochenende (das erste Mal länger als nur einen Abend am Stück spielte ich nur auf dem Kumbh Mela) von Freitag bis Sonntag möchte ich gerne wieder, wobei ich fürchte, daß es schwer wird, das in Sachen Glanz und Gloria zu toppen.
Diesmal habe ich mich auch endlich mal an dem herrlichen Buffet bedienen und schwelgen können. Danke nochmal an die resoluten Damen, die Raphael quasi dazu nötigten.zwinkern

Fast schade war es, daß aufgrund des zeitlich leider kürzer gehaltenen Ballabends aus meinem Gefühl heraus nur ein entweder sehr begrenztes (Personenkreis) oder nicht tiefgründiges Spiel mit vielen anderen möglich war. Wobei das bei über 50 Leuten sicher auch mit mehr Zeit nur bedingt möglich sein dürfte.

Mit Raphael hatte ich einen schönen Moment um ins Spiel zu kommen: nebliger Odeonsplatz, nervöses Warten (wo bleiben bloß meine Leute?) und dann beim Eintreten klatschte mir die Brisanz bereits hochatmosphärisch ins Gesicht. Da war er dann auch 100%ig da, der nervöse Spinner. Und das steigerte sich im Laufe des Abends noch zu einem ausgewachsenen Dilemma. Wow!

Ganz großes Kino und super gespielt fand ich auch die immer wieder aufflammenden Streitigkeiten und Gewalttaten. Selbst der abgeklärteste Charakter/Mensch bekommt hier Muffensausen, wenn einen in der Finsternis - für mich (leider) ebenfalls gerade mal nur gedämpftes Licht - plötzlich von überall ein Monster wegfangen kann. (Es ist schön, daß wir das mit allen Sinnen genießen konnten.) Als das Licht wieder anging, war es wie ein böses, grelles Erwachen.

Besonders markant war für mich, daß allein über die Begrüßungsansage der Gastgeberin (aka: wer ohne Schutz ist ist Freiwild) diesmal wirklich sofort eine den ganzen Abend anhaltende, unterschwellige bis offene Bedrohlichkeit aufkam, die m.E. super fortgetragen und gespielt wurde.

Ich war zugegebenermaßen ein wenig enttäuscht, daß der 'Besser beißen'-Workshop nicht stattfand und man schon auf Zack sein mußte, um da keinen Anfang der Workshops zu verpassen. Sehr begeistert hat mich dann aber vor allem der, trotz der Enge und der dauernd quasselnden Meute sehr gut umgesetzte, Tanzworkshop. Da will man doch glatt jeden Abend einen Ball tanzen und sich mit dem Fächer versteckte Zeichen geben.zwinkern

Ich möchte allen Mitspielern und NSC, meiner super MFG und der gesamten Orga noch einmal mein herzliches Dankeschön für diesen wunderbaren Abend und ein perfektes Wochenende aussprechen.

Gerne wieder!


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Raphael am 01.11.2011 - 17:07.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Raphael senden Raphael zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
ysadora ist offline ysadora  
01.11.2011 - 19:25
ysadora`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2007
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 162
Hallo ihr Lieben!

Erstmal HERZLICHEN DANK FÜR SO EINEN SCHÖNEN ABEND! Wir waren der Rahmen, IHR wart das Bild. Alle in den festlichen Kleidern, herrlich vampirisch und wunderbar menschlich, tanzend und feiernd, alles mit dem Hauch des Ungewissen... ICH fand, Ihr wart wunderbar! DANKE!

Danke für Euer großes Lob und die lieben Grüße, sind alle weitergegeben und ausgerichtet. Wir verneigen uns!

DANKE AN MIRKO! Der meinem (ihm bestimmt vollkommen engegengesetzten) "Chaos-Organisations-Style" vertraut hat und immer ein offenens Ohr hatte.
Deswegen gehen auch alle Infos die Euch eventuell gefehlt haben sollten auf meine Kappe, einfach weil es bei mir üblich ist, dass alles bis zu letzt offen ist und dann alles ganz schnell geht. Asche auf mein Haupt dafür, wobei wir die "Anfangszeiten" für alle Dinge doch tatsächlich geschafft haben einzuhalten, so wie sie in der Email drin standen ;-)

DANKE AN MEINE HELFER!
DANKE AN MEINE HAUSMITGLIEDER!
DANKE AN DIE NETTEN LEUTE AUS DER RESIDENZ!

Ein Wort zum Preis: In München ist alles ganz furchtbar teuer. Räume kann man nur für gruselige Summen mieten (4500 Euro usw. für Räume die einfach mal sch... sind) oder eben weil man Freundschaftdienste erhält. Dann kosten die Räume weniger, sie werden teilweise umsonst aufgesperrt oder eben mit beiden Augen zugedrückt verrechnet. Als es hieß, wir könnten ganz evtl die Residenz bekommen, haben wir wirklich alles versucht um das möglich zu machen.
Mirko hat für das Event tief in die TDV Kasse gegriffen um die Leute nach der langen Fahrt zu entlasten und Getränke, Essen und Übernachtung waren alles Spenden und Gefallen. Deswegen, bitte nehmt den Preis, der zugegebernermaßen ziemlich gut war, nicht als Referenz für andere Treffen, denn das waren viele Glückliche Zufälle, die so eben das Schicksal nur selten für uns bereit hält ;-)

Ein Wort zum Oneshot: Der Oneshot war als Stadtspaziergang in Rolle und Schnitzeljagd mit Erlebnissen gedacht, hat bei ca. 60-70 prozent geklappt. Es war ein Experiment und wir haben viel gelernt. Meine Leute berichten von viele tollen Szenen mit Euch, ich fand Euren Einfallsreichtum sauwitzig und dass ihr dadurch einfach zu "gut" wart, lehrt, dass wir mehr "Stolperfallen" gebracht hätten ;-) Den Englischen Garten Hinweis hab ich einfach so früh rausgegeben, damit ihr auch wirklich alle in den dunklen Park findetlachend Trotzdem danke für den witzigen Abend, meine nervöse Assistentin durfte sogar noch Vampir werden... unverhoffte Ehre lachend DANKE fürs mitmachen!

Ein Wort zur Dunkelheit: Genauso und nicht anders, ich würds immer wieder genauso machen lachend manche sehen, manche nicht, so ist das eben ;-)
vielleicht sollten alle die "Nachtsicht" haben, mich mal nachsehen lassen, ob sie nicht eine "Katze" als Tier haben und einfach sofort im Haus Chimaera zwangseingegliedert werden MÜSSEN lachend

ALSO:
ES WAR MIR EINE EHRE FÜR EUCH GAST ZU GEBEN und ich freue mich schon sehr darauf, die Konsequenzen dieses Abends auf den zukünftigen Bühnen zu erleben!

HERZALLERLIEBSTE GRÜSSE RUTH / GRÄFIN YSADORA


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von ysadora am 01.11.2011 - 19:26.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an ysadora senden ysadora zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 45 Gäste online. Neuester Benutzer: Calladria
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Saskia (35), Morti (35)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder