Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2979 Beiträge & 282 Themen in 8 Kategorien
Fallende Schleier - Feedback
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
Fallende Schleier - Feedback 07.11.2010 - 14:45
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5877
Hallo liebe Freundinnen und Freunde von Maskierung und Demaskierung,

auch heute gibt es wieder den traditionellen Feedbackthread zum Wochenende vom 05.11. und 06.11.10, dem Maskenball von Astarte (Diana) und Sin (Adam) vom Hause Nekhrun, bei dem wir rund 70 Gäste verzeichnen durften.

Zunächst der gebührende Dank an meine beiden Mit-Regielerinnen für ihre Unterstützung, die fleissigen Helfer und Unterstützer im Vorfeld (insbesondere Dani, unsere "Bewahrerin des Fundus"), die tollen "gecasteten" Darsteller vom Freitag, die Auf- und Abbau-Mannschaft (hat supertoll geklappt!) und natürlich die Gastgeber, die alle zum Gelingen dieses Wochenendes beigetragen haben.

Wie immer an dieser Stelle ist natürlich von großem Interesse, was Euch besonders gefallen hat und was vielleicht nicht so sehr, damit man für zukünftige Treffen lernen kann.

Es wäre ganz toll, wenn Ihr Eure Meinung und Eure Eindrücke hier schildern würdet - das gilt insbesondere auch für Diejenigen, die noch nicht solange dabei sind oder gar das erste Mal mitgespielt haben.

Hier einige Fragen, die Euch als Anhaltspunkt dienen mögen, aber nicht müssen.

1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?


Liebe Grüße,


Mirko

P.S.: Die ersten Fotos kommen noch im Laufe der nächsten Woche. Wenn Ihr noch weitere Fotos habt, meldet Euch bitte direkt bei mir (IM).


Der Beitrag wurde 9 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 08.11.2010 - 08:07.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
lyra ist offline lyra  
Erste! *g* 07.11.2010 - 15:42
lyra`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 649
Hallöchen,

ich hab gerade beschlossen mal direkt was zu schreiben und nicht wie sonst etwas Zeit zum Verarbeiten verstreichen zu lassenzwinkern


1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

Erstmal dickes Kompliment für das One-Shot Szenario! Das war toll, Weltuntergangsstimmung vom feinsten. Mitgenommen hab ich für mich nur Respekt vor einigen (vielen) Spielern und den Spaß der Abwechslung. Wobei mir das vollkommen reicht zumal wir eigentlich gar nicht kommen wollten.
Die Workshops hab ich leider diesmal nicht mitnehmen können, aber ich bin Recht sicher das Kata, Jens und Adam sehr gute Arbeit geleistet haben!

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

Nur ein Wort "Grandios"grosses Lachen Der Teil der Maskierungsphase war so schön "normal", die Kostüme so schön anzusehen und faszinierend zu sehen das man viele Figuren trotz verstecktem Gesicht sofort erkannt hat! Ich hatte vorher bedenken das "Demaskierung" um 22:30 Uhr arg früh ist aber ich muss zugeben mich getäuscht zu haben, ich bin wohl kaum die einzige die sowas von froh war das Ding endlich los zu sein! XD Toll war das mit dem abnehmen der Masken tatsächlich die Stimmung umschwang. Und, auch wenn ich selber mir lieber einen Fuß abhaken würde als auf eine Tanzfläche zu gehen, die rege Beteiligung am Tanz fand ich super, das Spiel zu dem Thema übrigens auch, davon bitte mehr!

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?

Die Lokalität war unbeschreiblich, der Raum allein hatte so viel Charm! Das Essen war sooo lecker und die beiden fleißigen Kellner total nett, allerdings wars etwas schwierig den beiden mitzuteilen das ich mein Weinglas bitte nicht bis Oberflächenspannung gefüllt haben möchte.zwinkern

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

Als wir ankamen habe ich mich gefühlt wie vor meinem ersten Spiel, ich hatte ein furchtbar flaues Gefühl im Magen und hab gezittert vor Nervosität, gleichzeitig hibbelig vor lauter Vorfreude... hm, erwartet hab ich selber bewusst nichts, aber dafür hab ich riesigen Spaß beim Spiel gehabt.

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Lyra wollte den Abend unbedingt doof finden, am Anfang hat das auch gut geklappt, den es war ja sooooo langweilig, aber dann gabs ja doch noch interessantes Materialgrosses Lachen Tja und Dani hatte eigentlich die ganze Zeit über Spaß und ein wirklich gutes Gefühl...

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut: Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen:
Der Raum, die Musikauswahl, die Deko, das Essen, die Kostüme, die rege Beteiligung am Spiel, kaum jemand (glaube ich zumindest) war wirklich passiv bzw. abweisend! Ich selber habe keine Offblasen erlebt... und etwas was mir persönlich sehr wichtig ist, kleine Feindschaften breiten sich wieder aus, ich hab beschlossen Leute die ich (bzw. in diesem falle Lyra) nicht Leiden kann mehr zu "Piksen" statt sie einfach zu ignorieren und ich freue mich sowas von dass ich die Retoure dazu auch immer schön bekomme!

Nicht so schön: das falsche Gabenspiel... das fällt mir häufiger auf, aber Gestern wars extrem, Gaben die falsch angewand wurden, Gaben die ignoriert wurden, Gaben die "falsch" ausgespielt wurden... das finden vielleicht einige nicht wichtig, aber es frustriert ungemein wenn man sich was schönes überlegt und dann der "Empfänger" der Gabe mit den Schultern zuckt und nix tut...

7. Wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Niemand ist unfehlbargrosses Lachen Ich muss mich an dieser Stelle mal kurz bei dem jungen Reporter entschuldigen, ich hab da einen total blöden Fehler gemacht, ich hätte natürlich sofort bescheit sagen sollen das das Buch nicht wirklich weg ist... Entschuldigung!
Ansonsten, total schöner Abend, sowohl Freitag als auch Samstag, danke dafür an die Regie, Diana und Adam, Selena und Stephan und wer auch immer da noch beteiligt war!

LG Dani

p.s.: Wo bleiben eigentlich die Fotos? *schnell weg renn*


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von lyra am 07.11.2010 - 15:44.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an lyra senden lyra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Angelina ist offline Angelina  
07.11.2010 - 16:15
Mitglied seit 12.09.2007
Forenkomparse
Forenbeiträge: 92
1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

Also der One-Shot am Freitag war bis zu einem gewissen Punkt wirklich cool. Nur irgendwann war zumindest auch ich an dem Punkt, wo ich nicht mehr wusste, wie man das ganze Szenario noch lösen sollte. Trotzdem ist es immer wieder toll mal eine andere Rolle zu spielen, vielleicht auch mal die Seiten zu wechseln und einen Vampir statt einen Menschen zu spielen. Jedenfalls ist mir Freitag auch klar geworden, was ich am „normalen“ TdV hab ;-)
Darüber hinaus war die Location an sich recht schön, doch die Verhältnisse waren wirklich sehr beengend. Irgendwann war die Luft einfach nur noch zum schneiden. Respekt an alle, die da noch bis obenhin zugeknöpft rumgelaufen sind. Außerdem Applause für Selenas Make up.
Der Workshop am Samstag hat mir auch sehr gut gefallen. Allein die Aufwärmübung war schon der Hammer. Die Idee mit den Vertrauensübungen fand ich auch sehr gut, davon vielleicht nächstes mal noch eine. Was die anderen Übungen angeht kamen sie mir doch alle relativ bekannt vor und fanden glaube ich so ähnlich letztes Jahr auch in Karlsruhe statt, was nicht heißen soll, dass es zum Schaden war. Am besten gefallen hat mir da die Übung mit den tierischen Merkmalen. Vielen Dank an Katha und Jens.
Der Tanzworkshop hat mich dann aber erst so richtig in Stimmung gebracht und ich konnte auch den ganzen Abend einfach nicht genug bekommen. An dieser Stelle auch riesen Dank an Jürgen und die anderen Herren, die sich auf die Füße treten lassen haben ;-)

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

Die Stimmung war anfangs eher heiter und schlug dann bei dem Tanzwettbewerb in Richtung Gefahr um. Der Spannungsbogen, der an dem Abend erzeugt wurde, war einfach perfekt, mit dem großen Knall in Form von Frl. von Kühns Spiel am Ende. Ich hab dann zwar leider nicht mehr viel mitbekommen, aber manchmal ist der Lebenserhaltungstrieb doch stärker als die Neugier ;-)
Ich hab mich im Vorfeld schon auf den Ball gefreut und bin froh, dass doch viele getanzt haben…der Rest weiß nicht, was er verpasst hat. Also von mir aus gerne irgendwann wieder einen Ball. Wann kann Frau sich sonst heut zu Tage noch wie eine Prinzessin fühlen ;-)

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?

Ich muss sagen, ich war hin und weg schon als ich die Location das erste mal betreten habe und wir noch alles dekorieren musste. Dank Diana, die alles im Kopf hatte, ging das in meinen Augen auch recht zügig. Speisen und Getränke waren wirklich der Hammer und wer jetzt nicht mit dem Preis versöhnt ist, den versteh ich nicht. Die beiden Herren konnten sich glaube ich auch nicht satt sehen und werden so was sicher auch nicht allzu schnell wieder erleben. Vor allem die Gräfin wird dem einen Herren sicher im Gedächtnis bleiben. Sie hatte ihn freundlich aber bestimmt darauf hingewiesen, dass er doch nicht einfach ihren Stuhl an den Tisch schieben könne. Zu geil Ruth.
Fazit: Gerne wieder in Wuppertal vor allem auch in Anbetracht der super Parkmöglichkeit.


4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

Erwartet habe ich, dass getanzt wird. Dieser Erwartung ist dann definitiv auch eingetroffen. Viel mehr Gedanken habe ich mir um den Abend eigentlich gar nicht gemacht, aber wenn ich weitere Erwartungen gehabt hätte, dann wären sie mit Sicherheit alle übertroffen worden. Für mich persönlich war es einer der schönsten TdV-Abende seit ich dabei bin.


5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Ich persönlich hab mich beim Spiel einfach nur großartig gefühlt und hatte ganz viel Spaß. Meine Rolle dagegen hatte den Abend über so ihre Höhen und Tiefen. Da war der Workshop als Vorbereitung gar nicht verkehrt, wenn man blitzschnell von einer Emotion zu einer anderen, völlig gegensätzlichen, springen musste. Dafür hat sowohl der Abend an sich als auch das zurückgekehrte Schicksal mit seinen Winken gesorgt. Schön, wenn man eine ganze Palette an Persönlichkeitszügen seiner Rolle zeigen kann.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

+Lokalität und Deko
+Essen
+Tanzen
+Dramaturgie
+viele Fotos

-Regieanweisung (Es geht nicht um die Anweisungen an sich, sondern um die Formulierung. Konkret beziehe ich mich auf die mit dem Hauch des Todes. Ich hätte vielleicht nicht geschrieben, dass man diese Empfindung nur für einen ganz kurzen Moment hat und im nächsten ist wieder alles normal, sondern, dass man vielleicht danach noch etwas braucht um sich wieder zu orientieren. Wäre für das Spiel in meinen Augen reizvoller gewesen.)
-Musik hätte noch einen Hauch abwechslungsreicher sein können

7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Also mir ist ganz extrem bewusst geworden wie im Grunde Beziehungen zwischen gewissen Leuten innerhalb des Spiels sich auf die ganze Dramaturgie eines Abends auswirken können. Das hatte ich mir zwar vorher schon immer gedacht, aber so richtig das erste mal jetzt beim Ball erlebt. Einfach nur krass.
Ich denke der Abend hatte sowohl genug Horror als auch genug Platz für angeregte Gespräche und Tanz. Es wäre wünschenswert, wenn dieses Verhältnis immer so ausgewogen wäre wie gestern.
Darüber hinaus bin ich immer noch am schwärmen und werde hoffentlich noch die ganze Woche von den schönen Erlebnissen am Wochenende zehren können.

Vielen, vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben und mit denen ich das Vergnügen hatte spielen zu dürfen.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Angelina senden Angelina zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Naamah ist offline Naamah  
Feedback - oder Danke für das tolle Wochenende! 07.11.2010 - 16:55
Naamah`s alternatives Ego
Mitglied seit 15.11.2009
Forennebendarsteller
Forenbeiträge: 126
Also dann hinterlasse ich hier auch mein ganzes Lob:

Den One-Shot, meinen ersten One-Shot (!) fand ich großartig. Denn die Handlung fand ich sehr kreativ, die "Allegorien" waren beeindruckend - sowohl von der Idee als auch spielerisch - die Organisation emfand ich als gelungen, die Lokation passte sehr gut, die Stimmung war phantastisch. Ich habe -als Vampir- Neues ausprobieren können und somit sehr viel direkt am Samstag für meine Rolle mitnehmen und umsetzen können. Entgegen der Selbstkritik, dass vielleicht die Pest oder der Hunger zu früh aufgetreten sind, fand ich das Konzept sehr gelungen, denn gerade das macht doch das Rollenspiel aus, dass sich die Dinge eventuell verselbständigen und ihre eigene Dynamik entwickeln.
Danke Adam an der Stelle, dass Du mich durch Deine Mail überzeugen konntest, trotz der Zweifel, die ich vorher hatte, beim One-Shot teilzunehmen!

Die Stimmung des Maskenballs empfand ich sehr inspirierend, meine Rolle hat sich weiterentwickeln können, auch sind Ideen für weitere Vorhaben an dem Abend erwacht, die es nun umzusetzen gilt. Konzept, Ablauf und Umsetzung waren also nach meiner Ansicht gelungen. Besonders die Plot- und Tripkarten haben mich viele neue Erfahrungen sammeln lassen und den Abend abwechslungsreich gemacht. So habe ich zuvor vom Abend erwartet, dass meine Rolle sich weiterentwickeln und ich spielerisch Neues ausprobieren kann und meine Erwartungen wurden erfüllt. Das hat mir sehr gefallen! Ebenso die Lokalität hat mich beeindruckt, die Kleider, der Service...

Persönliches Fazit des Abends kann deshalb nur lauten: Aus meiner Sicht habt ihr alles richtig gemacht und ich will mehr davon! Habt Dank für die zwei schönen Abende!
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Naamah senden Naamah zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Michelle ist offline Michelle  
07.11.2010 - 18:38
Michelle`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.12.2005
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 179
1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?
Ich habe nur den Tanzworkshop besucht, über den ich aber sehr glücklich war. Immerhin hat er dazu geführt, dass ich mich das erste Mal, seit ich beim TdV bin, auf die Tanzfläche getraut habe.

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?
Anfangs war die Stimmung locker, man konnte sich gut unterhalten und einfach den Ball genießen. Spätestens mit dem Tanzwettbewerb nahm die Spannung immer weiter zu, bis hin zu einer stetig schwelenden Gefahr, die sich auf seltsame Weise mit dem Thema eines Balls vermischt und eine ganz eigene Atmosphäre geschaffen hat. Ich weiß nicht, ob man es berauschend nennen kann, aber zumindest Michelle kam es zeitweise so vor.

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?
Klasse. Der Saal war groß genug, um Tanzfläche und Sitzgruppen zu vereinbaren ohne einzuengen und gleichzeitig fühlte man sich trotzdem nicht in dem großen Raum verloren.
Das Essen war sehr lecker und dass auch die Getränke im Preis inbegriffen waren, fand ich gut.

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?
Ehrlich gesagt, bin ich ohne große Erwartungen ins Spiel gegangen, da ich befürchtet hatte, nicht so gut abschalten und mich auf meine Rolle einlassen zu können. Aber hätte ich welche gehabt, wären sie bei weitem übertroffen worden.

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?
Michelle hat das Geschehen recht unterschiedlich wahrgenommen, je nachdem, in welcher Verfassung sie gerade war. Mal war sie angenehm gelöst, mal sehr angespannt. Und es gab ein paar Erlebnisse, die sie (und mich) überrascht haben und durchaus herausragend waren. Dazu gehörte z. B. der Tanzwettbewerb, der tatsächlich fast etwas Rauschartiges und Unwirkliches entwickelte, da es ziemlich bizarr anmutet, um sich herum Knurren und Fauchen zu hören und Leute zu Boden gehen zu sehen, währen man sich selbst ständig im Kreis drehend über die Tanzfläche bewegt.
Und dann war da noch die Aktion von Haus Hardenberg, die Michelle in starken inneren Konflikt brachte, was sehr interessant zu spielen war.
Ich selbst habe mich während des Abends sehr wohl gefühlt. Ich hatte das Gefühl, sehr zwanglos spielen zu können und habe an diesem Abend mehrere Dinge zum ersten Mal auf der Bühne ausprobiert und gespielt.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Manchmal war es akustisch etwas schwierig, alles zu verstehen, was die Gastgeber gesagt haben. Daher war es eine gute Idee, die Geschichte von Inanna vorab ins Forum zu stellen.
Schön fand ich auch, dass so viele Leute immer wieder getanzt haben, sodass die Tanzfläche selten ganz leer war. Das hat gut zu der Atmosphäre beigetragen.

7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?
Der Ball war in meinen Augen und für mich persönlich ein voller Erfolg. Ich hatte eine Menge toller Szenen und Gespräche, für die ich den Beteiligten sehr danken möchte. Auch nochmal vielen Dank an alle, die diesen Abend ermöglicht haben. Ihr habt das großartig hinbekommen!


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Michelle am 07.11.2010 - 23:15.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Michelle senden Michelle zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Lilith  
07.11.2010 - 20:03
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Da ich erst am Samstag Abend ankam, lasse ich die 1 mal wegzwinkern

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?
Die Stimmung war entspannt zu Beginn und actionreich in der Mitte, gegen Ende spannend und hätte gerne weitergehen können... das Konzept war gut, die Gäste nicht nur tanzen zu lassen, sondern (heraus-) zu fordern hat Spaß ins Spiel gebracht und da alle mitgemacht haben ist auch die Umsetzung gelungen. Auch ich hatte Sorge wegen dem frühen Maskenfall, aber selbst mit meiner Halbmaske war ich froh, meine Nase wieder zu spüren

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?
Der Saal war total toll! Das Parken war einfach und meine Schlafgelegenheit nur 100m weg. Und der Friedhof um die Ecke für die Wanderer unter unszwinkern Gerne wieder!
Da ich bisher nur auf Tdvs war wo Trinken mit inbegriffen war, war ich auch hier sehr glücklich, mich nicht noch mit Geld auseinandersetzen zu müssen. Das stell ich mir sehr lästig vor... Das Essen war super, und der Nachtisch dem Thema angemessen (man sticht rein und was dunkelrotes quillt raus)

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?
Erwartet: tolle Masken, tolle Kleider, Sin und Argus kennenlernen, mit Lilly amüsieren
Erhofft: tanzen
Eingetroffen: tolle outfits, tanzen sogar mit Sin und Argus und Lilly ...

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?
... Lilith war glücklich und ich auch
Lilith war nicht ganz so neugierig wie sonst, hat aber dennoch neue Leute kennengelernt und sich näher mit Nekhrun befasst. Ich habe mich königlich amüsiert, auch wenn meine Tanzkünste doch arg eingerostet sind, aber das hält einen ja nich davon ab, zu tanzen xD


6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
+ Location, Deko, Essen, Trinken
+ Planung, Durchführung, Mitmachquote
- immer dieselbe Platte

7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?
FANTASTISCH! Sowohl Lilith als auch ich. Ich hab mich köstlich amüsiert (ich kanns nur wiederholen), wunderbar unterhalten und mehr bekommen als ich zu hoffen gewagt hatte. Zeitbucheintrag folgt!
applaudierend für Adam und Diana, sehr geil!
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Krieg ist offline Krieg  
07.11.2010 - 21:04
Krieg`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.09.2007
Forenkomparse
Forenbeiträge: 56
1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag

Der One-Shot war ne ziemlich geile Nummer!
Meinen großen Respekt Stephan gegenüber. Mir war da so schon zu wenig Luft in de Raum und er ist den ganzen Abend in Gambeson und Kettenhemd rum gerannt...
Einziges Manko: Für einen so engen Raum war die Belüftung zu schlecht!
Ich liebe die One-Shots, aber bitte nicht noch mal so einen engen Raum mit so schlechter Belüftung.

und die Workshops am Samstag?

Genial Genial Genial!!!
Wir sollten vor jedem Treffen einen (auflockerungs) Workshop machen.
Ich finde Kata und Jens sollten ihre Liste an "Spielen" mal im Forum posten, selbst wenn sie nicht können, könnte das dann jemand Anderes leiten, wir haben ja genug gute Seminarleiter.
Die Tanzworkshops sind auch immer wieder herrlich!!!
Bitte öfter machen.

Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

Die Auffrischung meiner Tanzkenntnisse war total wichtig, denn ich habe schon echt lange nicht mehr sooo viel getanzt wie am Samstag.

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

Die Stimmung war ... bedrohlich, aufwühlend, actionreich sprich es war so wie ein TdV Abend sein sollte!

Das Konzept des Maskenballs ist schön und die Umsetzung war klasse!
Der Ablauf war super, wenn ihr euch an euren Zeitplan gehalten habt, dann Hut ab, super geplant.

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?

SUPER!!!
Bitte auf die Liste schreiben und bei Gelegenheit wieder benutzen.
Eine super Lokation, die echt mit dem Theater in Karlsruhe mithalten kann.
Buffet und Getränke waren auch super in Ordnung.

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

Ich habe von dem Maskenball großes Kino und tolle Spielszenen erwartet, die habe ich auch bekommen, wenn vielleicht auch anders als erwartet.
Danke Floh für die schöne Anwendung deiner Gaben und danke an meine Schutzengel, das auch mal ein Sterblicher zwei Gaben wegstecken konnte.glücklich

Ich war nur erstaunt, wie wenig Blut geflossen ist, das hab ich echt nicht erwartet, dass es keine Toten geben würde.

Der Geist der Samariar wäre stolz auf euch!

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen

Der Hof der Nacht at it's best!

Erst angenehmes Sozialising und dann ein Spiel das sehr Hof der Nacht mässig war und am Ende noch nen blutigen Spießrutenlauf!

und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Ich habe mich stets gut gefühlt.
Inzwischen kenne ich die meisten meiner Mitspieler und fühle mich echt gut, wenn ich Angst, Hass oder eine andere Emotion ihnen gegenüber spiele.

6. Was fandet Ihr gut?


  • Lokation
  • Essen
  • Das Tanzspiel - Bitte solcher Spiele, sie sind "Hof der Nacht" wie er sein sollte.
  • Die Kostüme


Was fandet Ihr weniger gut?


  • Den Muskelkater vom vielen Tanzen


7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Einer absolut besten Abende des TdVs.
Meiner Meinung nach kann er sich mit der Pd7 messen!!!

Es haben alle, die nicht da waren ECHT was verpasst.

Und hier noch eine Bitte an die zukünftigen Gastgeber:

Bitte überlegt euch Spiele in der Art des Tanz-Wettstreits.
Ein spiel bei dem es darum geht die Spieler aus zu sieben und doch keine ernsthaften Verletzungen zu zufügen.
Dadurch würden ordentlich Gaben auf die Bühne gebracht und ein extrovertierteres Spiel gefördert.

Beste Grüße
der Klaus


Der Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Krieg am 07.11.2010 - 21:09.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Krieg senden Krieg zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Sin  
07.11.2010 - 22:48
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Eine wichtige Anmerkung, die leider am Samstag unterging:

das Lob für die tolle Location gehört ganz an Ela (Ealasaid / Lilly), die uns die Locationsuche abgenommen und diese Location besorgt hat. Auf Grund von beruflichem Stress und Umzug samt Renovierungen war es uns nicht möglich uns um die Location zu kümmern.
Ohne sie wäre das Event ausgefallen oder hätte in einer Turnhalle stattgefunden - an dieser Stelle also im Namen aller Beteiligten Tausend lieben Dank an Ela!

applaudierend
applaudierend
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Lucky Raven ist offline Lucky Raven  
08.11.2010 - 00:07
Mitglied seit 27.10.2010
Forenstatist
Forenbeiträge: 11
So, dann lasse ich auch mal ein Feedback da.

Wie einige wissen, komme ich ja eher vom MA/Fantasy LARP und das war mein erster "Vampir Con/Abend". Ich habe nichts erwartet - nur erhofft, dass hoffentlich viele Menschen kommen werden, die gerne spielen und gut spielen!

Vor dem Spiel:
Mein bester Freund Manoo (Deimos) und ich wurden von Anfang an herzlichst begrüßt und gut aufgenommen. Der kurze Tanzkurs war auf alle Fälle von Gebrauch.


Im Spiel:
Ich fand es teils nicht aktiv genug. Manchmal kam es mir so vor, als wäre es ein allgemeines "Abgehänge" und die meisten hätten keine Lust zu spielen...

(Vielleicht bin ich auch einfach nur zu Action-LARP verwöhnt, das kann sein, ja..grosses Lachen )

Als dann doch noch einige Dinge passierten, fühlte ich mich (und vor allem mein Char.;) ) wohler. Zudem fand´ ich die Reaktionen auf meinen Char. Yaschatan sehr interessant:
Ein Asiweib, das sich nicht zu benehmen weiss, überforderte dann doch ein paar Leute. Vor allem bei so einer Veranstaltung. Ich fand´s aber gut, dass dann einige sich doch nicht das Lachen verkneifen konnten. Sonst hätte ich, glaube ich, angezweifelt, ob mein Char. überhaupt in so ein Ambiente passt. Es war auf jedenfall interessant.

Danke an alle die ich kennen lernen durfte!
Danke an alle, die Inplay und Outplay trennen konnten und sich nicht durch meinen Char. auf den Schlips getreten fühlten.

Großer Dank an Mirco und den Rest der Crew - gute Arbet!


Der Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Lucky Raven am 08.11.2010 - 00:10.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Lucky Raven senden Lucky Raven zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Saskia ist offline Saskia  
08.11.2010 - 10:27
Saskia`s alternatives Ego
Mitglied seit 01.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 355
1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

One-Shot: Als NSC knn ich nur meinen dank an alle Spieler geben, das ihr euch so super auf die Apokalypse eingelassen habt. Es war ehrlich toll, so viele so heftig spielen zu sehen und wirklich die Grenzen auszutesten. Zumindestens hatte ich den Eindruck, das viele das wirklich probiert haben.

WS: Super! ich bin ja ein großer Freund von WS im Vorfeld, auch wenn es den Tag noch anstrengender macht. Aber gerade die Schauspiel-WS bringen in meinen Augen echt was. Die Hemmungen werden viel schneller abgebaut, so dass man Abends dann so richtig losgelöst spielen kann.
Genauso beim Tanz-WS, ohne den, wären abends wesentlich weniger Leute auf dem Parkett gewesen. Danke, an die tollen Lehrer, die das möglich gemacht haben und Danke an die Spieler, die sich getraut haben zu tanzen, auch wenn sie von sich selber gelaubt haben, es gar nicht zu können.

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

Die Stimmung war schön zwei geteilt, man konnte im Spiel merken, wie es kippte. Klasse, das Konzept ist wirklich gut aufgegangen.

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?

Daumen hoch. Danke für diese tolle Location, bitte warm halten. Der Raum hat meiner Meinung nach eine passende Größe und die Optik ist selbst ohne Deko nicht zu verachten. Der Parkplatz direkt vor der Tür ist super. Und die Toiletten bzw das Treppenhaus, waren in Ordnung zum umziehen. Hatten wir schon schlimmeres ;-)
Essen war lecker, auch wenn ich eigentlich nicht der Freund von Buffet beim Spiel bin und eher Fingerfood bevorzuge. Hier war es aber wirklich schön integriert, nicht ab vom Schuß aber auch nicht zu präsent.
Getränke waren in Ordnung, auch wenn es eher Weinfässer waren, als Gläser, zumindestens von der Menge des Inhalts.
Die Herren an der Theke waren auch super, aufmerksam und freundlich, was will man mehr?

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

Ich habe gehofft dass es ein Ball wird, auf dem wenigstens ein paar mehr tanzen, als es bisher üblich war. Und Danke, das dem so war.
Spielerisch hatte ich mich auf ne stinkwütende Nairu eingestellt, die ich dann auch bekommen habe, dazu noch eine Menge andere Gemütszustände, die mir völlig den Kopf verdreht haben. Leider habe ich tatsächlich im Eifer des Gefechts völlig mein Hirn ausgeschaltet. Danke nochmal fürs Auspusten und tausendfache Entschuldigungen für die Wachs-Schlacht.
Also meine Erwartungen wurden vollends übertroffen.


5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Ich hab mich echt wohl gefühlt, wie fast immer eigentlich. Mittlerweile ist Nairu doch ein Selbstläufer geworden. Diesmal konnte ich mich sehr leicht komplett zurückziehen.
Nairu selbst ist Achterbahn gefahren. Jede Emotion, die es zum aufschnappen gab, ist bei ihr angekommen: Haß, Wut, Eifersucht, Trauer, Dankbarkeit, Freude, Todesangst, Panik. Einfach alles.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

+die Workshops
+die Location
+das Tanzspiel, vor allem, das sich so viele darauf eingelassen haben (sowohl tanzend, als auch als Austeiler ;-) )
+die Grundidee des Abends
+die dichet Atmosphäre

7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Das Wochenende war super und der Maskenball war eines der genialsten Events, die ich bisher mit erleben durfte!


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Nairu am 08.11.2010 - 10:27.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Saskia senden Saskia zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Aurora ist offline Aurora  
08.11.2010 - 12:37
Aurora`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.02.2007
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 598
Hallo zusammen,

hier mein Feedback zum Event glücklich

1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

Am One-Shot habe ich nicht teilgenommen. Mir fehlten dafür einfach mehr Informationen, um diesen für mich sehr weiten Weg auf mich zu nehmen.
Bei den Workshops habe ich nur am Tanzworkshop teilgenommen. Mir hat der Workshop Spaß gemacht glücklich

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

Die Stimmung war interessant. Am Anfang hatte ich den Eindruck, dass jeder damit beschäftigt war herauszufinden, wer sich denn hinter welcher Maske versteckt. Einigen hat man es angesehen, anderen wiederum gar nicht. Spannend war der Stimmungswechsel, als die Masken fielen und vor allem, als der Ordo Arcanum wieder erschien. Vielen Dank dafür!! applaudierend

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?

Die Location war grandios. Der Saal passte perfekt.
Ich hatte mitbekommen, wie die langwierige Suche nach einer passenden Location von Statten ging und schon im Mai begann. Danke Ela für den tollen Tipp, danke an die Regie für's Organisieren!! Ganz großes Kino!! applaudierend

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

Hmm, erwartet hatte ich einen Ball mit Tanz. Das bekam ich auch. Alles andere war die Kirsche auf der Sahne.
Toll fand ich das ohne Worte stattfindende Spiel zwischen Nairu und Aurora. Grandios. Danke Selena!!

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Aurora liebt Bälle und Masken. Sie war mal Mitglied im Haus der Masken und als Italienerin liegt ihr das alles sowieso ziemlich nah. Aurora hatte definitiv ihren Spaß.
Ich selbst war mir erst etwas unsicher, ob mein Kostüm wirklich zum Ball passt, ob ich nicht lieber etwas dezenteres hätte wählen sollen. Ich muss sagen, dass sich diese Unsicherheit sehr schnell revidiert hat, was auch an meinen Hausmitgliedern lag.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Toll fand ich das Buffet. Es war reichlich vorhanden und wer da nicht satt geworden ist, ist wirklich selbst schuld.
Super fand ich auch, dass wir selbst niemanden für die Theke abstellen mussten, sondern die beiden Herren vom Party-Service das ganz fantastisch hinbekommen haben.
Mir gefielen die verschiedenen Elemente, die den Abend aufgelockert haben. Das Tanzspiel war witzig (danke für die Idee, Ela) und das Durchjagen von Maximilian Ritter durch einen Saal voller Raubtiere war grandios. Die Vampire haben so großartig reagiert. Großes Kompliment dafür!!

Weniger gut fand ich, dass einige Elemente des Abends aufgrund der Lautstärke nicht bei den Leuten ankam. Die Sache mit der Demaskierung: Da war es gut, dass der Text im Vorfeld schon gepostet wurde. Ich hätte sonst wirklich gar nichts verstanden. Beim nächsten Mal ruhig die Stimme etwas mehr erheben. Dann haben alle Anwesenden etwas davon und niemand muss sich fragen, was denn nun gesagt wurde.
Bei der Musik hätte ich mir mehr Abwechslung gewünscht.
Und was ich gar nicht gut fand: Tango Argentino. Sorry, aber das gehört meiner Meinung nach nicht auf einen Ball. So schön es war, Jule und Jürgen dabei zuzuschauen, so langweilig war es auch, dass die Anwesenden selbst kaum mittanzen konnten. Die Tanzfläche war in dem Moment "gesperrt".
Schade fand ich auch, dass neben langsamen und Wiener Walzer keine anderen Tänze gespielt wurden. Vielleicht spricht da die Tänzerin aus mir, aber auch da hätte ich mir mehr Abwechslung gewünscht.

7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Der Abend an sich hat mir, bis auf die o.a. Kleinigkeiten, gut gefallen. Wenn ich einen Wunsch beim Ordo Arcanum einreichen darf: Nächstes Jahr bitte wieder einen Ball.
Aber: Bitte keinen Maskenball. Ich glaube, so ziemlich jeder Anwesende war froh, die Maske abnehmen zu können.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Aurora senden Aurora zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Fey ist offline Fey  
08.11.2010 - 14:01
Fey`s alternatives Ego
Mitglied seit 30.10.2004
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 231
Ich finde es klasse das jetzt schon so viel Feedback zu dem Abend hier geschrieben wurde und ich kann mich fast in allem anschließen.

Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

Der One-shot war klasse und mal was ganz anderes, sowohl am Freitag als auch bei den Workshops am Samstag hat man gemerkt, was in manchen an Schauspielerisches Talent verborgen liegt. Ich fands schön das einige reguläre Mensch-Spieler mal Vampire gespielt haben und andersherum. Das man die Apokalypse nicht abwenden konnte fand ich erfrischend, gerade weil man zum Schluss wirklich immer mehr die Panik zu spüren bekam, auch wenn das bei den engen Räumlichkeiten eher Kontraproduktiv ist, glaub ich hat es doch gut funktioniert.

Bei den Workshops möchte ich mich Selena anschließen, es trägt ungemein zur Auflockerung bei und man ist danach mehr enthemmt gewisse Sachen auch auszuspielen (und damit mein ich jetzt nicht, Leute durch die Gegend zu schleudern)
Es tat unheimlich gut, nicht direkt von der Autofahrt in ein typisches TdV Spieleszenario zu kommen, sondern sich langsam innerlich auch auf den Abend vorbereiten zu können.

Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

Die Stimmung ist schwer zu beschreiben, ich glaub es war von Himmelhoch Jauchzen bis zur Tode betrübt alles dabei.
Das Konzept schien gut durchdacht und ich hatte nie das Gefühl das die Gastgeber das Ziel aus den Augen verloren hätten. Man hat sich einfach gut aufgehoben und unterhalten gefühlt.

Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?

Lokalität war grandios, ich nehme mal an ihr hattet einfach nicht erwartet das am One-Shot schon so viele dabei sein werden. Getränke waren super, zu den Speißen kann ich nichts sagen aber ich hab eigentlich nur positives von anderen Spielern gehört.

Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

Ich hab versucht mit so wenig Erwartung reinzugehen wie es geht, einfach weil man sich dann selbst zu sehr mit der Vorstellung verrückt macht.
Daher bin ich auch dementsprechend begeisters aus dem Abend rausgegangen, weil ich für mich selber wieder sehr stark an die Pasion erinnert gefühlt habe und an das positive Gefühl, an etwas Großem teilgenommen zu haben. applaudierend

Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Am Anfang bin ich erst etwas schleppend ins Spiel gekommen, was aber an dem ungewohnten Outfit und dem eingeschränkten Sichtfeld liegen könnte, im Laufe des Abends hab ich mich dann immer wohler in meiner Haut gefühlt und das hat sich auch auf meine Rolle übertragen. Das tanzen war sowohl für mich als auch für Fey ungewohnt, trotzdem hatte ich einen riesen Spaß daran.
Fey war in ihrem Element und ist gegen Ende des Abends zu Ihrer Höchstform aufgelaufen, es haben sich schöne Ansätze für die nächsten Spielabende ergeben. Das Vampirische kam durch die Jagd nicht zu kurz und ich bin Sophie echt dankbar für diese tolle Möglichkeit die Stimmung so stark umschwenken zu sehen, Blut auf der Tanzfläche bringt die Stimmung erst richtig zum kochen.

Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
+Location (vielen Dank an Ealasaid)
+kreative Plots Umsetzung
+Essen/trinken
+Preis (Rundum glücklich Packet: Program, Location und Service zu einem Spottpreis)
+Kostüme
+Workshops
+Fotographen
+Unterbringung, (auch wenn es nicht ganz so hier hingehört) vielen Dank noch mal an Freddy

Mhh bei Minuspunkten fällt mir jetzt spontan nichts ein.

Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?
Mir hat das Event so gut gefallen, dass die folgenden TdV Abende noch lange sich mit diesem Abend messen lassen müssen. applaudierend

Liebe Grüße

Sabine


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Fey am 08.11.2010 - 14:09.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Fey senden Fey zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Frl. Schmidt  
08.11.2010 - 17:01
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Hallihallo zusammen...

Da ich nur am Samstag da war, steige auch ich direkt bei 2 ein zwinkern

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?
Ich fand den Maskenball sehr klasse - all die kreativen Masken waren wirklich toll anzusehen! Die "Anonymität" war mitunter schlecht einzuhalten, aber auch das war mitunter sehr unterhaltsam, nicht wahr Herr K. aus dem Haus C.zwinkern
Die Demaskierung war wirklich klasse - hat mir echt gut gefallen, wie von den Gastgebern die Geschichte um Inanna nachgespielt wurde. begeistert
Auch die Atmosphäre änderte sich, das Vampirische wurde viel greifbarer, bedrohlicher.

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?
Super. Auf jeden Fall merken.

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?
Zugegebenermaßen sind wir [Pluralis Proximatis] in erster Linie gekommen, um zu tanzen. Das haben wir. Ich war wirklich begeistert, dass sich so viele getraut haben, sich trotz nur des Crash-Kurses auf die Tanzfläche zu wagen. Und an alle Männer die Herr Pfeiffer shanghait hat, zu tanzen, damit Fräulein Schmidt nicht rumsteht: Sorry! Aber andererseits: Es hat sich gelohnt, es hat mir viel Spaß gemacht. Danke an euch alle glücklich

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?
Ich glaube, ich war noch nie so sehr Emma wie bei diesem Event. Viele Dinge haben Emma so tief berührt, dass sie keine Chance mehr hatte, ihre übliche Contenance zu wahren. Die Gabeneinsätze und die Kärtchen vom Schicksal beim Tanzwettbewerb haben ihr Übriges dazu beigetragen. Ach ja, schöne Grüße an Sophie - Emma hat immer noch den Geruch von Lavendel in der Nasezwinkern

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Ja, der Ordo Arkanum ist wieder da, jagrosses Lachen


7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?
Toller Abend. Viel tolles Schauspiel (Respekt an alle Vampire, die auf Sophies Spiel angesprungen sind - wow, richtig, richtig geil!), viele unvorhergesehene Dinge (in den letzten Jahren sind niemals unsere Trigger aus unserer Hintergrundgeschichte angestoßen worden - am Samstag jeder einzelne! @ Mirko, hast du vielleicht allen unsere Hintergrundgeschichte zugemailt?) sind passiert. Ich hatte viele schöne Szenen (hier insbesondere mit Annemi!) und ich hätte nicht gedacht, Emma mal so emotionsgeladen spielen zu können.
Jürgen und ich sind von vielen TdV-Abenden nach Hause gekommen und dachten uns: "Okay, das hätten wir uns sparen können." Abgesehen von unserem meist vollem Kalender einer der Gründe, warum wir ein Jahr nicht spielen waren. Aber "Fallende Schleier" hat wieder Lust auf mehr gemacht. Eindeutig.
Ich schließe mich auf jeden Fall an: Mehr Spielchen, die den Vampir "kitzeln"!

LG - Jule
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Lothringus ist offline Lothringus  
09.11.2010 - 19:48
Lothringus`s alternatives Ego
Mitglied seit 27.10.2004
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 193
Ich werde entgegen meiner üblichen Art auch mal ein Feedback schreiben:

1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?
Es war schön, mal etwas anderes zu spielen, diese Gelegenheit habe ich gerne genutzt und würde sie auch gerne wieder nutzen. Das Setting war interessant, aber zu kurz und es wurde zu früh zu viel Druck gemacht seitens der "Vier", so dass man Charakterspiel ziemlich bald nur in Extremsituationen spielen konnte (kein Urlaub mehr). Ich weiß aber, dass es eigentlich anders geplant war.

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?
Der Abend war zutiefst vampirisch in meiner Wahrnehmung. Durch die Räumlichkeiten, die Garderobe der Spieler, die Masken und die Tänzer war eine tolle Kulisse gegeben, Zahl der Gäste hatte ein ideales Verhältnis zum Raum.
Der Tanzwettbewerb war ein Musterbeispiel für vampirische Stimmung und Thematik (sich belauern, abschätzen, berechnen etc.), sehr beeindruckend, mehr davon. Sophies Spiel und die Reaktion darauf waren ein tolles Horrorelement!

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?
Alles fantastisch!

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?
Alle übertroffen!

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?
Die Zeit mit Maske auf war für mich ziemlich blöd, was zum einen an meiner Maske lag (ich hätte das Ding vorher längerfristig testen sollen), zum anderen an meiner Unfähigkeit, verschiedene Dinge aus dem echten Leben aus dem Kopf zu bekommen. Ich habe mich daher einfach hier und da ins Off begeben.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
s.o.

7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?
Dieser Abend hat Maßstäbe gesetzt! Eines der besten Events überhaupt, sogar aus meiner Sicht besser als Pd7. Es wird schwer sein, da nochmal heranzukommen. Ich denke, man sollte diesen Abend als Beispiel nehmen, was die Elemente und die Struktur anging. Vielleicht äußere ich mich mal im Detail dazu, wenn ich mehr Zeit habe...
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Lothringus senden Lothringus zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
ysadora ist offline ysadora  
10.11.2010 - 14:41
ysadora`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2007
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 162
na dann mal hallo vom "hunger" und von der "gräfin" ;-)

es war mir wie immer eine freude dabei gewesen zu sein! danke an meine tanzpartner und alle die mir so viele wunderschöne szenen geliefert haben ;-)!

1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

ich liebe oneshots und workshops! sie lockern auf, man kann etwas andereas ausprobieren und kann "ungestraft" spaß haben! mehr davon!

DIESER ONESHOT: die spieler waren großartig! wirklich jeder hat eine tolle show hingelegt. danke für die ehre nsc gewesen sein zu dürfen und danke auch an meine "brüderchen und schwesterchen" ;-) es hat riesigen spaß gemacht!

WORKSHOP: sehr gute übungen fürs schaupiel, z.b. zur darstellung von "sympathie und antipathie" in einem raum usw. das konnte großartig umgesetzt werden an dem abend fand ich. danke katha, immer wieder gern und bitte mehr davon! erinnerung an sünden und gaben war auch sehr schön!
tanzworkshop war sowieso bitter nötig für mich und ich bin heilfroh dass mein kleid sämtliche tanzfehler versteckt und schummeln so gut möglich macht ;-)
danke an alle!

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?
ähm... GROSSARTIG! ;-) alles super, ich habe immer spaß, aber das war wirklich schön, fies, herrlich bösartig und wunderbar umgesetzt. ;-)

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?
super, merken, wiederkommen.

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?
schaulaufen in kostümen, tolles spiel, musik und tanz. war alles wunderbar und besser.

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?
meiner rolle gings wie immer schlecht, mir gings wie immer großartig und ich musste wie immer achtgeben nicht breit zu grinsen weils so viel spaß macht. ;-)
unterschied zu sonst: wenigstens waren alle mal halbwegs ordentlich angezogen, fand die gräfin ;-)

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

es war wirklich alles toll, jedes auch noch allerkleinste spielangebot das ich mal so auf gut glück rausgegeben hatte an dem abend und auch an dem abend davor wurde nicht nur bemerkt, sondern grandios angenommen und weitergeführt. alle waren sehr aufmerksam! das war super cool. hat mich riesig gefreut.

herauszuheben sind noch:

- DIE MASKEN! das war wirklich toll! klar waren die unbequem, aber das ist ja sinn und zweck der übung! gerade der wunsch sie loszuwerden und die erleichterung darüber hat glaube ich unmengen zur stimmung beigetragen. außerdem ist ein gutes kostüm immer "bemerkbar", das hilft einem in die rolle und hilft dort zu bleiben.
sogar ich in vollschminke habs überlebt! ;-) dass die gräfin etwas "derangiert" aussah, lag NICHT an der maske, sondern sie war vorher schon mühsam "verunstaltet" worden ;-)

- und SCHÖNE KLEIDER! tatsächlich ist das tdv einer der besten anlässe sich herauszuputzen, was auch von vielen immer gerne genutzt wird. nicht nur fürs auge schön anzuschauen, sondern auch die innere einstellung wird "besonders" wenn man sich so lange vorbereitet und schicke sachen anhat.

-TANZEN und workshops! so cool! "fortbildungen" für die andere viel geld bezahlen bekommt man beim tdv gratis ;-) sehr gut ;-)

-INTIME: DER ORDO ist wieder da! sehr fein, herrlich, witzig ;-)


7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

naja, was soll ich noch sagen: super, gerne wieder, immer wieder ;-) danke an ALLE!


Der Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Ysadora am 10.11.2010 - 14:43.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an ysadora senden ysadora zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 51 Gäste online. Neuester Benutzer: JackOfSpades
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Tamara (32), peer6 (40), joleyla (37)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder