Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2971 Beiträge & 280 Themen in 8 Kategorien
Fallende Schleier - Feedback
Seite: Zur ersten SeiteEine Seite zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
Jean Valmont ist offline Jean Valmont  
10.11.2010 - 15:42
Mitglied seit 15.11.2009
Forenstatist
Forenbeiträge: 10
So nun hier mein Senf zum Wochenende:

1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

Also der One-Shot am Freitag hat mir persönlich ausgesprochen gut gefallen. Ich hatte somit auch mal Gelegenheit etwas anderes zu spielen. Zwar haben Müdigkeit und Hunger verhindert voll in meiner Rolle aufzugehen, aber ich fand es sehr interessant auch andere Mal in einem „anderen Licht“ zu sehen. Zwar war das Geschehen auf diesem engen Raum ab und zu mal etwas chaotisch, doch dies hat zusätzlich noch eine gewisse klaustrophobische Wirkung erzeugt. Einziges Manko das Fehlen von Frischluft. Leider sind wir Tief in unserem Inneren doch alles Menschen und müssen atmenzwinkern. Hier möchte ich mich noch bei meinen Hausmitgliedern für Ihr schönes Spiel bedanken, auch für den Enthusiasmus mit dem das Hauskonzept „Ortega“ aufgenommen wurde. Interessant fand ich auch den konzentrierten Einsatz von Gaben. Da Jean vorher noch nie mit ihnen direkt in Kontakt gekommen war und ich persönlich auch nie welche besessen habe, fand ich sehr gut diese mal ohne langwierigen Konsequenzen zu erleben. Hat mich auch auf den folgenden Abend vorbereitet.

So nun erst einmal genug zu dem One-Shot. Nun zu den Workshops. Erst einmal zu dem Schauspielworkshop, ich fand es eine sehr gute Idee Übungen zum Vertrauen zu machen, besonders da diese zu einem besseren und flüssigerem Zusammenspiel führen. Auch da ich persönlich viele von euch bisher ja nur an den TdV Abenden getroffen habe. Auch interessant fand ich den Teil zu den Gefühlen. Zwar habe ich diese Übungen alle schon mal gemacht, doch das Auffrischen hat mir doch sehr geholfen dann später beim Spiel in meine Rolle zu finden und wie ich glaube dessen Gefühle viel authentischer auf die Bühne zu bringen.

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

Die Stimmung an diesem Abend hatte alles zu bieten. Von ausgelassen bis angespannt. Von freundlich bis aggressiv. Ich fand damit ging das Konzept des Abends voll auf. Besonders das Timing war perfekt, sobald der Abend langsam anfing in eine gewisse Routine abzudriften, kam der nächste Programmpunkt, der das Ruder nochmals umriss. Aber dazu mehr bei Punkt 5.

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?

Die Lokalität war sehr passend. Genug Platz und eine schöne Atmosphäre und trotz der großen offenen Fläche fand man immer einen ruhigen Ort an dem man sich in Ruhe unterhalten konnte. Das Essen war auch sehr gut, fast ein wenig zu gut, wenn man bedenkt, dass viele mit ihren Masken doch vorerst darauf verzichten mussten. Hier auch an die Kellner ein großes Lob, die ihre Arbeit sehr gut machten.

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

Ich war sehr gespannt auf Kostüme und Masken die diesen Abend getragen würden. Auch hoffte ich, dass das Konzept eines Maskenballs von den Spielern auch getragen würde. Bis auf ein paar Ausrutscher (das Nennen von Namen) wurde dies auch. Und Kostüme und Masken der beteiligten übertrafen sogar meine Erwartungen.

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Also die Stimmung am Anfang des Maskenballs würde ich als sehr ausgelassen beschreiben, obwohl doch sehr viele sehr gespannt schienen, was der Abend noch so bringen würde. Interessant war auch, dass die Gespräche sehr ausgelassen waren. Ich weiß nicht ob sich die Anwesenden wirklich ein weniger sicherer hinter ihren Masken fühlten oder ob das eingeschränkte Sichtfeld sie unvorsichtig werden ließ. Oder vielleicht war es auch das gute Essen. Ich selbst war vorerst depriviert zu essen, da die Wahl meiner Maske Essen und Trinken verhinderten.
Doch nicht alle waren vom Essen und den Eindrücken der sehr eindrucksvollen Lokation und den sehr schönen Kostümen und Masken abgelenkt, so dass ich doch öfters mal erschreckte wenn doch einmal plötzlich jemand hinter mir stand und an mir schnupperte. Hiermit war der Horroraspekt auch abgedeckt, jedenfalls glaubte ich das (aber dazu später mehr).
Doch bald hatten alle gegessen und der Abend konnte beginnen. Noch hielt ich mich zurück und war erstaunt, dass hier und da die Masken ihre Wirkung zeigten. Die Linie zwischen den alten Wesen der Nacht und den Menschen verschwamm hier und da und man begegnete sich mit weniger Misstrauen. Ich selbst beobachtete größtenteils im Schutze der Maske die Szenerie. Doch auch damit war es dann bald vorbei, denn irgendwann schien fast jeder erkannt zu haben wer sich hinter der eisernen Maske verbarg.
Doch dann war es soweit. Die Masken fielen. Nicht nur das sich alle Optisch änderten, doch auch die Stimmung an diesem Abend schien sich zu verändern. Und da war noch der Tanzwettbewerb. Hierbei dachte ich, ich halte mich mal an meine Regieanweisung (immerhin meine erste) und empfand einen ungewöhnlich starken Drang daran teilzunehmen. Doch irgendwie schien es vorbei, bevor es überhaupt anfing, da ich plötzlich von einer Schwäche befallen war (übrigens auch mein erster Gabeneffekt, wenn man vom One-Shot absieht). Nun beobachtete ich die Szenerie die doch sehr unterhaltsam war und stärkte mich mit dem sehr guten Essen des Büffets.
Es hatte eher etwas von Völkerball als von einem Tanz (und das meine ich im Guten). Der Letzte der steht gewinnt. Doch ich blieb nicht lange Beobachter, da ich alsbald wieder auf die Tanzfläche gebeten wurde. Doch da hielt es mich und meine Tanzpartnerin auch nicht lange und wir verschwanden schnell in eine Ecke. Leider waren wir damit aus dem Rennen wie wir feststellten, als wir versuchten auf die Tanzfläche zurückzukehren.
Nun dachte ich das nervenaufreibendste sei vorbei und der Abend würde ab hier ruhig zu seinem Ende finden. Doch weit gefehlt. Da war noch die Jagt. Jean wurde grob in die Mitte geschleudert und dachte nun sei es um Ihn geschehen, aber er würde mit wehenden Fahnen untergehen. Doch wurde er dann schnell aus der Schusslinie gezerrt, bevor er sich um Kopf und Kragen reden konnte.
Spätestens jetzt ist ihm bewusst wie eng die Schlinge um seinen Hals doch ist. Es ist nun bald an der Zeit aus dem Schatten zu treten.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Eigentlich kann ich an diesem Abend wenig aussetzen. Bis auf die manchmal doch ein wenig monotone Musik. Für mich ein äußerst gelungener Abend.

So nun habe ich mich wieder gehen lassen und wahrscheinlich viel zu viel geschrieben, aber ich finde das für dieses Wochenende angebracht. Ich weiß, dass der Text viele Rechtschreibfehler und Formfehler enthält… Aber bin müde, und habe einfach mal drauf losgeschrieben, ohne auf so „Kleinigkeiten“ zu achtenzwinkern. Hoffe der Text langweilt trotzdem nicht zu sehr.

Auf Bald
Alex
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Jean Valmont senden Jean Valmont zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Andre Laib ist offline Andre Laib  
10.11.2010 - 20:38
Mitglied seit 07.12.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 101
1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

Leider war ich zum Workshop nicht verfügbar. Am Freitag war ich leider noch krank. Ich hab also den Oneshot auch nicht miterlebt.

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

Sehr vampirisch! Einfach nur gut!

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?

Hervorragend! Die Lokalität war cool, das Essen gut und alles zusammen sehr preiswert.

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

Da ich nie etwas erwarte kann ich nur sagen das war mit das beste Spiel das ich bisher erlebt habe.

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Wie man sich halt als Mensch unter Vampiren fühlt. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Mit der Ausnahme das ich leider nicht tanzen kann.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Es war alles super. Das mit dem Wetten hätte man vielleicht anders aufziehen sollen. Aber das wäre dann auch schon das einzige.

7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Ich schätze mich wirklich glücklcih dabei gewesen zu sein.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Andre Laib senden Andre Laib zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Sophia ist offline Sophia  
11.11.2010 - 11:41
Mitglied seit 08.08.2010
Forenzuschauer
Mitglied
Forenbeiträge: 3
So nun werde ich mich auch mal hier verewigen.

1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?
Zu Freitag kann ich leider nichts sagen, da ich erst Samstag da war.

Leider habe ich auch den ersten Teil des Workshops verpasst, wobei ich echt sehr gerne dabei gewesen wäre. Aber veilleicht gibt es ja irgendwann nochmal die Möglichkeit für einen Schauspielworkshop. Der Tanzworkshop, soweit ich ihn mitbekommen habe, war wieder toll. Genau wie das letzte Mal, allerdings bin ich mir dann im Spiel nie der Tanzschritte sicher. Ich fürchte das ich da wohl noch ein wenig oder auch viel dran arbeiten muss.

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?

Mir gefiehl der Maskenball sehr gut und auch die atmosphäre war gut, vielleicht etwas zu freundlich, so das Sophia doch etwas zu zutraulich wurde, was aber nicht bedeutet, das sich das beim nächsten Mal nicht wieder ändern kann. Auch der Umschwung nach der Demaskierung war toll. Die Jagd hat mir besonders gut gefallen, da war richtig gut Aktion und Sophia hatte richtig angst. Alles in allem hat es mir sehr gut gefallen.

{b]3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?[/b]

Der Raum war großartig. Wie schafft ihr es eigentlich immer so tolle Locations zu bekommen?

Der Service und das Essen waren auch gut, wobei das Essen die Make hatte das Ananas drin war und somit mein Speßeplan etwas schlechter aussah. Aber ich hätte ja mal selbst vorher auf die Idee kommen können zu fragen, was es gibt. Ist ja auch doof, wenn man seine eigene Allergie immer soweit verdrängt bis das Problem dann vor einem ist. Vielleicht wäre es nett beim nächsten Mal was ohne Ananas anzubieten. Büüdddeeee!

4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?

Nun ja ich hatte andere Erwartungen an den Abend, die leider nicht getroffen wurden. Was einmal daran lag, dass Sophia zu gut gelaunt war (was ein Maskenball alles so auslösen kann), aber so konnte ich wenigstens mal die glückliche Seite von ihr zeigen, die ich allerdings für extrem langweiloig halte. Zum anderen habe ich es echt unterschätzt jemand anderen neuen mit in mein Spiel einbauen zu können. Irgendwie klappte es nicht so richtig, weil meine Versuche die Person einzubauen schief liefen. Und eine Menge Anstrengung kostete, die mein Spiel dann wesentlich flacher machte. Lange Rede, kurzer Sinn: Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt, was aber nicht am Team oder der Location lag sondern einfach daran, dass ich mir selbst das Spiel etwas anders vorgestellt hatte.

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Also Sophia war fast den ganzen Abend lang glücklich, was ich persönlich für sehr nervig halte und einem einfach nicht so tolle Spielmöglichkeiten lässt. Aber es gibt schlimmeres. Toll fand ich das sie wenigstens kurz mal Angst hatte. Und richtig cool fand ich das eine Gabe an ihr angewandt wurde, die einfach genial war zu fühlen und ich hoffe das man es auch erkannt hat. Trotzdem fand ich das mein letzte Spiel wesentlich besser war, was wohl auch damit zusammen hing, das sonst keine Ablenkungen da waren.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Eigentlich war alles gut, also kann ich nicht groß meckern.

7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Er war interessant, die Stimmung toll aber das nächste Mal werde ich wieder mehr aus meiner Rolle machen.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Sophia senden Sophia zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
ysadora ist offline ysadora  
12.11.2010 - 01:23
ysadora`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2007
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 162
oha, jetzt hab ich doch glatt vergessen meinen einzigen vorschlag für den nächsten ball abzugeben
(kritik kann man es nicht nennen, denn es war ja tatsächlich alles großartigst ;-) )

kommt vielleicht ein wenig auf die gastgeber an, aber um den "alten" vampiren ein paar zugeständinisse zu machen, und den "menschen" ein wenig vom flair der vergangenen jahrhunderte näherzubringen könnte man:
1. die etiquette -wie man jemanden auffordert, was damenwahl genau ist, was der herr tut, was die dame tut wenn ein lied endet- mit beim tanzkurs lehren
2. eine tanzkarte ausgeben
3. fächersprache kurz ansprechen oder zeigen (kann ich gerne auch übernehmen)
4. die musik ein wenig öfter, "älter" und "klassischer" wählen (evtl auch einzelne lieder von den "alten" einreichen lassen die auf deren epoche hinweisen (nur wer möchte) oder die ein besonderes erlebnis mit diesem musikstück verbinden)
5. einen "schreit-tanz" mit dazu nehmen. hat finde ich noch was viel antiquierteres als die schwungvollen (skandalösen ;-) ) "nahen" tänze.


so, das wars schon, vielleicht findet die eine oder andere idee den weg zum nächsten "tanzabend" oder ball.

liebe grüße


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Ysadora am 12.11.2010 - 01:25.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an ysadora senden ysadora zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Tommy ist offline Tommy  
13.11.2010 - 22:02
Tommy`s alternatives Ego
Mitglied seit 08.03.2006
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 341
Da ich mein Feedback nicht wie sonst verpennen möchte und es ein wieder ein einmaliges Event war:

1. Wie gefiel Euch der One-Shot am Freitag und die Workshops am Samstag? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?
Fr:
Der Oneshot war kurzum genial. Das erste Mal in 5 Jahren TdV, dass ich als Vampir gestartet bin und es war sehr spaßig. Das Szenario war super, die Enge tat ihres dazu und zu der Kneipe komm ich gerne wieder. Hab mich nur leider als Spieler für die Suche nach einer Lösung entschieden, statt alles hinzunehmen und die Apokalypse zu feiern. Von daher wärs vlt geschickt gewesen, voher anzukündigen, dass es keine Lösung gibt. Denke dem Otto-Normal-Larper ist die Lösungssuche nur schwer auszutreiben... Stichwort Menschenkreis und 'Du hast hier keine Macht!' geniale Eigendynamikgrosses Lachen
Sa:
Schön das der Schauspielshop wieder so gut ankam, die Ehre gehört hier hauptsächlich Katha, hab mich selbst ja erfolgreich gedrückt. In einem gesonderten Thread verlink ich mal Übungen und schreib die Bärenjagd nieder, auf Ruths speziellen Wunsch. Vlt etabliert sich ja ein kurzes Aufwärmen vor jedem Spiel, Übungen gibts genug, biet ich jetzt einfach mal an.
Der Tanzworkshop war goldwert. Eigentlich wollte ich mich drücken, dann obsiegte aber der Kampfgeist über den damals in der Tanzschule erworbenen Frust. Es machte tatsächlich Spaß und mir lief keine Frau schreiend weg.

2. Wie würdet ihr die Stimmung des Maskenballs beschreiben und wie haben Euch Konzept, Ablauf und Umsetzung gefallen?
Wurde größtenteils schon gesagt, dem schliess ich mich an. Nur kurz noch, manches, was wohl für die große Bühne gedacht war, ging komplett an mir vorbei, weil ich einfach nichts verstanden hab. Gut, es lag sicher auch an der großen Location, aber vlt könnte man bei solchen Dingen die Stimme nnicht einfach was mehr erheben? Das hätte meine Lars einge Fragezeichen im Blick erspart gelangweilt

3. Wie fandet Ihr die Lokalität? Waren auch Speisen und Getränke in Ordnung?
Superüberspitzenmäßig, sowohl diese geniale Schuppen als auch der Mampf.
Einziger Kritikpunkt hier wäre die mangelnde Alternative gewesen. Als Allesfresser und Antiallergiker hab ich hier kein Problem, doch nich jeder ist da so pflegeleicht.
Dennoch, supergut. Ich jubel über jedes 'All-inclusive' Event, denn im Spiel find ich Bezahlen von Getränken/Speisen extrem lästig. (Zumal ich ingame sicher mehr Kohle hab und öfters einen ausgebgrosses Lachen )


4. Was habt Ihr für Euch persönlich und Euer Spiel vom Samstag erwartet und sind Eure Erwartungen eingetroffen?
Erwartet hab ich einen recht ruhigen, untanzbaren Abend, ich hatte mir nicht soviel vorgenommen. Aber ich hab nicht erwartet so oft zu tanzen, was sich als sehr spaßig und praktisch herausgestellt hat. Bei nem Gespräch auf der Tanzfläche ist man ungestört und vlt merkt das Genüber ja nicht, das man gerade die 1000te Drehung hintereinander getan hat ohne zu varieren. Sorry, meine Damen verwirrt Das Spiel selber war dicht und schön wie länger nicht. Vlt darf Lars tatsächlich noch ein wenig weiterleben.

5. Wie hat Eure Rolle das Geschehen wahrgenommen und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?
Anfangs sehr gelöst und entspannt. Lars vergass fast, dass er unter Vampiren war, lag wohl an den Masken. Später war er zu beschäftigt und zwischen vielerlei Gefühlen hin und hergerissen. Die Sache mit der Besessenheit mit Valentin war eine kleine Herausforderung. Zum einen hatte Valentin nahezu keinen Erfolg mit seinen Wetten, dann war irgendwo ja auch noch der beobachtende Lars im Hintergrund. Und ich selber in der Furcht, dass jeder Lars(oder mich!) für durchgeknallt hielt.. Es war schon etwas strange.

6. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Fällt mir jetzt nichts Spezielles mehr ein.
Großes Danke an die Veranstalter für ein unvergessliches Wochenende!
( inklusive Frühstück(e) und Schlafsofa !!!)


7. Wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?
Goil, nochma, nochma!!!
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Tommy senden Tommy zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: Zur ersten SeiteEine Seite zurück 1 (2)
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 42 Gäste online. Neuester Benutzer: Cilia
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Ivy (29), Alaska (22)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder