Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2979 Beiträge & 282 Themen in 8 Kategorien
La scena del le notte - Feedback
Seite: (1)
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
La scena del le notte - Feedback 16.08.2008 - 09:14
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5877
Hallo Ihr lieben Freundinnen und Freunde des Theaters im Theater,

hier kommt der traditionelle Feedbackthread zum 15.08.08., der Aufwartung von Haus Teodoro.

Insgesamt war das "Haus" mit fast 70 Gäste sozusagen ausverkauft.zwinkern

Als Erstes ein ganz besonders großes Dankeschön an unsere Gastgeber, die das Wagnis auf sich genommen haben direkt ins kalte Wasser zu springen und gleich zum Einstand einen solchen Abend zu geben.

Die Vorbereitung und Zusammenarbeit war außerordentlich gut und auch der Einsatz der Gastgeber an diesem Abend im Spiel und in der Orga war vorbildlich und lobenswert. Daher lief auch alles (inklusive Aufbau und Abbau) äußerst reibungslos, wie geplant und wir waren pünktlich Onstage. Standing ovations dafür! applaudierend


Auch geht ein Dank an alle sonstigen fleissigen Helfer, die durch Einsatz und Unterstützung zum Gelingen beigetragen haben.

Wie gewohnt, möchten wir natürlich auch diesmal wissen, was Euch besonders gefallen hat und was vielleicht nicht so sehr, damit wir für zukünftige Treffen lernen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Eure Meinung und Eure Eindrücke hier schildern würdet.

Daher hier einige Fragen, die Euch als Anhaltspunkt dienen mögen, aber nicht müssen.

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

2. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend wahrgenommen (aus Eurer Sicht)? Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?

4. Wie hat Euch die Idee des "Spiels" im "Spiel" gefallen? Wann habt Ihr bemerkt, dass Ihr es mit einem Stück und Rollen zu tun hattet, die von den Angehörigen des Hauses dargestellt wurden?

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

6. Was würdet Ihr (abgesehen vom zentralen Thema) als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen? Was ist Euch persönlich besonders aufgefallen?


Wir freuen uns über Feedback jeglicher Art, auch von Neueinsteigern, die dass erste Mal dabei waren.

Denn das Feedback ist für die Gastgeber wie der Applaus des Publikums im Theater!

Liebe Grüße,


Mirko

P.S.: Noch ein kleiner Hinweis: Wer mag kann sehr gerne einen Beitrag aus Sicht seiner Rolle für das Buch der Zeit verfassen - ein Tagebucheintrag, ein Brief, ein Bericht, ein Reflektion .....ganz egal. Im Buch der Zeit findet Ihr viele Anregungen, wie man soetwas gestalten kann.

http://www.theater-der-vampire.de/home_theme_76.html

Über Einträge im Buch der Zeit freuen wir uns immer ganz besonders.zwinkern


Der Beitrag wurde 7 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 16.08.2008 - 09:51.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Iseth ist offline Iseth  
RE: La scena del le notte - Feedback 16.08.2008 - 10:19
Iseth`s alternatives Ego
Mitglied seit 27.05.2004
Forenstatist
Forenbeiträge: 16
Guten Morgen,

dann will ich mal starten, da die liebe Gewohnheit nach 6 Stunden Schlaf meint, dass das ausreichend zu sein hatzwinkern.
Zitat


1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?



Für mich war es ein schöner und sehr erfolgreicher Abend. Mein Charakter hat fast all das erfahren, was er erfahren wollte und plant, wieder zu kommen. Atmosphäre und vor allem die Schausteller-Truppe des Gastgeberhauses haben mir sehr gut gefallen! Hut ab, was Ihr da auf die Beine gestellt habt!

Zitat

2. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend wahrgenommen (aus Eurer Sicht)? Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?



Ich habe ein bisschen das unmittelbare Moment der Gefahr und Nervenkitzel vermisst, aber vielleicht war ich auch nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Stellenweise hatte ich sehr das Gefühl, auf einer netten Party zu sein, nicht auf einer Veranstaltung bluttrinkender Monster in menschlicher Gestalt.

Zitat
3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?



Ein bisschen schleppend zu Beginn, aber danach immer besser.

Zitat
4. Wie hat Euch die Idee des "Spiels" im "Spiel" gefallen? Wann habt Ihr bemerkt, dass Ihr es mit einem Stück und Rollen zu tun hattet, die von den Angehörigen des Hauses dargestellt wurden?



Das war eigentlich recht früh klar, allerdings war ich phasenweise doch unsicher, was nun real und was gespielt war. Zumal die Regisseurin mir gegenüber steif und fest behauptet hatte, dass sie selbst ja nicht mehr auftreten würde glücklich.

Zitat
5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?



Gut: große Anzahl an Spielern, sehr viele wunderschöne und stimmige Gardaroben, sehr viel Detailliebe bei der Darstellung und Ausstattung der Charaktäre, schöne Interaktionen.

Weniger Gut: siehe oben, ein bisschen mehr Nervenkitzel oder eine Ahnung von Gefahr wäre schön gewesen. Das bekannte bis hierhin und nicht weiter... und weniger freigibige dafür misstrauischere Informanten vielleicht *g*.

Zitat
6. Was würdet Ihr (abgesehen vom zentralen Thema) als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen? Was ist Euch persönlich besonders aufgefallen?



Die große Menge an "Leidenschaft" in der Atmosphäre, sicherlich getragen von den Angehörigen des Hauses Teodoro.

Liebe Grüße,
Eva
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Iseth senden Iseth zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Aurora ist offline Aurora  
RE: La scena del le notte - Feedback 17.08.2008 - 20:23
Aurora`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.02.2007
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 598
Ich war zwar mit einer der Gastgeber, aber ich tu auch malzwinkern
Zitat

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?


Ich habe einen sehr dichten Abend erlebt. Ich war irgendwie ständig unterwegs, habe mich andauernd mit irgendwem unterhalten und musste am Ende des Abends feststellen, dass ich vielleicht 'ne halbe Stunde gesessen habe. Ich fand den Abend einfach klasse, er hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Zitat

2. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend wahrgenommen (aus Eurer Sicht)? Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?


Oh, ganz großes Kino. Für mich lief alles wie geschmiert. Ich hatte am Anfang des Abends irgendwie den Eindruck, dass ioch Platzanweiserin in einem Theater werden solltezwinkern
Die Stimmung war klasse, das Zusammenspiel mit meinem Haus ganz großartig und ich bin in meiner neuen Rolle total aufgegangen. Beim Spiel selbst habe ich mich sehr wohl gefühlt.

Zitat

3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?


Ohne Probleme. Zuerst als Platzanweiserin und anschließend als Aurora hatte ich überhaupt keine Probleme, mich einzufinden.

Zitat

4. Wie hat Euch die Idee des "Spiels" im "Spiel" gefallen? Wann habt Ihr bemerkt, dass Ihr es mit einem Stück und Rollen zu tun hattet, die von den Angehörigen des Hauses dargestellt wurden?


Muss ich mich, glaube ich, nicht wirklich zu äußern.zwinkern

Zitat

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?


Gut fand ich das generelle Rauchverbot drinnen. Meine Stimme hat schon unter der Wärme und der Luft im großen Raum genug gelitten, da hätte mich der Zigarettenqualm nur noch mehr aus der Bahn geworfen. Ganz großartig fand ich den Einsatz von Alessia, die Asphyx gezeigt hat, wo der Hammer hängt. Ganz ganz großes Kino, eine großartige Szene! applaudierend

Zitat

6. Was würdet Ihr (abgesehen vom zentralen Thema) als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen? Was ist Euch persönlich besonders aufgefallen?


Mir ist aufgefallen, dass sehr viele Häuser sehr neugierig auf ein neues Haus waren und versucht haben, auszuloten, wo wir genau stehen. Das fand ich spannend. Ich bin sehr gespannt, wie das Ganze dann so weitergehtgrosses Lachen

Hier auch nochmal einen großen Dank an mein Haus. Das Spiel mit Euch war wirklich ganz große Klasse und ich freu mich auf die nächsten Abende.

Liebe Grüße
Katja
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Aurora senden Aurora zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Luna ist offline Luna  
17.08.2008 - 21:04
Luna`s alternatives Ego
Mitglied seit 17.11.2004
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 108
So, dann werd ich auch mal glücklich

Als erstes vielen lieben Dank an die Gastgeber für den netten Abend - Eure Mühen haben sich wirklich gelohnt und ich hatte sehr viel Spass ! begeistert


1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Der Abend insgesamt gefiel mir sehr gut - ich kam gut ins Spiel und hatte eigentlich immer was zu tun, so dass die Zeit wie im Fluge vorüber ging.


2. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend wahrgenommen (aus Eurer Sicht)? Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Stimmung und Atmosphäre im Gesamtkonzept eines "Theaterstücks" kamen gut rüber - die Gastgeber hatten super Schauspieleinlagen gegeben. Aus Sicht meiner Rolle war das natürlich alles spannend und unterhaltsam, da Luna ja selber recht künstlerisch veranlagt ist. Selbiges gilt für die Spielerinzwinkern


3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?

Die ersten Minuten waren etwas holprig denke ich aber das hat sich mit guten gesprächspartnern schnell gegeben. Vielen lieben Dank nochmal an alle, mit denen ich diese wunderbaren Szenen des Abends erlebne durfte - insbesondere gilt dies natürlich für die "Neulinge" begeistert


4. Wie hat Euch die Idee des "Spiels" im "Spiel" gefallen? Wann habt Ihr bemerkt, dass Ihr es mit einem Stück und Rollen zu tun hattet, die von den Angehörigen des Hauses dargestellt wurden?

Ehrlich gesagt, ich hatte es relativ von Anfang an vermutet, was aber für mich bewirkte, dass sich Luna insgeheim gut über die irritierten Reaktionen anderer Gäste amüsiert hatte.


5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut fand ich den Abend insgesamt mit der Vorstellung eines vollkommen neuen Hauses mit sehr originellen und interessanten Charakteren. Ich bin sehr gespannt auf zukünftige Spiele mit den Gastgebern dieses Abends. Als Kritikpunkt muss ich anmerken, dass ich irgendwie gar keine richtige Offplay-Ansage mitbekommen hatte. Gab es eine ? Ich war jedenfalls noch mitten im Spiel als ich bemerkte, dass einige Leute schon off waren, andere aber noch inplay weiterspielten. Ich hätte mir eine klare ansage vielleicht zehn Minuten vor Schluss seitens der Regie gewünscht damit man noch schnell die losen Handlungsfäden auflösen kann bevor Ende ist....


6. Was würdet Ihr (abgesehen vom zentralen Thema) als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen? Was ist Euch persönlich besonders aufgefallen?

Wie schon oben erwähnt, die Charaktere waren sehr sehr originell (um nicht zu sagen skurrilzwinkern) Das passte wunderbar in dieses Konzept des Theaterspiels und gab dem ganzen eine sehr heitere und unterhaltungshungrige Atmosphäre - natürlich fehlte dafür auf der anderen Seite der leichte Grusel, der ein Vampirrollenspiel eigentlich ausmacht. Andererseits passte dies auch wieder zum Haus, darum störe ich mich da jetzt nicht so sehr dran. Jeder Spieleabend ist halt auf seine Weise anders als andere glücklich
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Luna senden Luna zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
December ist offline December  
17.08.2008 - 21:41
Mitglied seit 11.08.2008
Forenzuschauer
Mitglied
Forenbeiträge: 8
jacques (raphael) und ich (december) waren zum ersten mal da - und wir sind fest entschlossen wiederzukommen - vorzugsweise mit weiterer verstärkung aus frankfurt und umgebung!

ich muss sagen ich bin sehr gut ins spiel reingekommen und hatte jede menge spass. wir hoffen, ihr hattet auch ein bisschen spass mit unseren charakteren und sind schon am planen für das nächste mal. mehr feedback gibt es, wenn wir uns ein bisschen eingelebt habenzwinkern.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an December senden December zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Alessia ist offline Alessia  
17.08.2008 - 22:19
Alessia`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.06.2008
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 6
Um mich auch kurz zu äußern:

Ich hatte sehr, sehr viel Spaß an dem Abend, auch wenn ich extrem viel damit zu tun hatte zuerst die Klatschtante zu geben, danach alle Leute anzugiften, und schließlich Asphyx aka Idefix aka die bärtige Lady durch den Raum zu schubsen grosses Lachen

Danke übrigens an den netten Krezritter der mir daraufhin prompt eine Mitgliedschaft in seinem Orden angeboten hat lachend

Alles in allem war der Abend für mich zwar sehr anstrengend, aber ich kann nur sagen, es hat viel Spaß gemacht, und gerade einen Menschen unter soviel Vampiren zu spielen fand ich sehr reizvoll.

Mein besonderer Dank gilt Marina und Katja, die sich mit der Vorbereitung des Stücks und der Deko wie immer total ins Zeug gelegt haben.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Alessia senden Alessia zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Shirley Jones ist offline Shirley Jones  
17.08.2008 - 22:43
Shirley Jones`s alternatives Ego
Mitglied seit 07.08.2008
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 126
Ein Feedback, ein Feedback...

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Da es meine erste Vampire Live-Erfahrung war, kann ich jetzt natürlich keine Vergleiche ziehen. Aber ich kann zumindest sagen, dass der Abend mir sehr gefallen hat. Ich hätte nicht gedacht, dass eine so dichte Spielatmosphäre in einem Genre der Gegenwart möglich ist.

2. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend wahrgenommen (aus Eurer Sicht)? Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?
Wie schon geschrieben: Ich habe die Atmosphäre als durchweg dicht empfunden; die Spieler haben ihre Sache sehr gut gemacht, alles wirkte glaubhaft. Das hat mir geholfen, mich in meiner Rolle einzufinden und das Spiel intensiv genießen zu können.

3. Wie gut seid ihr ins Spiel gekommen?
Für mich - obwohl Erstspielerin - war es zum Glück nicht allzu schwer: Die Rolle der Reporterin ist ja quasi ein Teil von mir. Ich habe mich gefühlt, als ginge ich wirklich zu einem realen Termin. Nur, dass der ein wenig skurriler war, als es die in der Realität sind... überrascht

4. Wie hat Euch die Idee des "Spiels" im "Spiel" gefallen? Wann habt Ihr bemerkt, dass Ihr es mit einem Stück und Rollen zu tun hattet, die von den Angehörigen des Hauses dargestellt wurden?
Um ehrlich zu sein, habe ich davon gar nichts mitbekommen, weil ich viel zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt war.

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Der Abend ansich: Das hat wirklich Spaß gemacht, einfach großes Theater. Ich war mittendrin statt nur dabei - so kann man es wohl ziemlich gut beschreiben.
Richtig lobenswert fand ich auch die Einweisung von Daniel. Vielen, vielen Dank nochmal, das war kurz, bündig und gut. Und: Danke für die kurzfristige Einbindung meines Rollenentwurfes...
Die kleine Menge an Regeln ist großartig - aus dem Fantasy-Live bin ich nämlich eher dieses "Feuerball 5, magisch, unheilig, ogerstärke" gewohnt. Ich verabscheue es, denn das Wesentliche, nämlich das Rollenspiel, geht dabei unter. Eurer Abend war da sehr heilsam.
Und abschließend: Die Raucher standen vor der Tür, schön, genauso wünsch ich's mir... grosses Lachen

6. Was würdet Ihr (abgesehen vom zentralen Thema) als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen? Was ist Euch persönlich besonders aufgefallen?
Mh, um eine solche Frage zu beantworten, brauche ich definitiv mehr Spielerfahrung.


Der ganze Abend lässt sich für mich gut mit einem Zitat von Wilhelm Busch zusammenfassen: Dies hier war der erste Streich, doch der Zweite folgt sogleich...
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Shirley Jones senden Shirley Jones zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Angelina ist offline Angelina  
18.08.2008 - 20:27
Mitglied seit 12.09.2007
Forenkomparse
Forenbeiträge: 92
1.Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Der Abend war völlig anders als der in Arnsberg, was zu erwarten gewesen ist ;-) Für meine Rolle war er ziemlich relaxed, sieht man einmal von zwei, drei Situationen ab. Es war nicht wirklich schwierig sich von gefährlichen Situationen fern zu halten, sodass ich den Abend etwas zu entspannend fand.

2. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend wahrgenommen (aus Eurer Sicht)? Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?
Ich hatte das Gefühl, dass es ein relativ lockerer Abend für alle war, allerdings kann das auch täuschen, weil man sich nicht gleichzeitig in zwei Räumen aufhalten kann und ich deswegen nicht beurteilen kann, was ich verpasst habe, während ich in dem jeweils anderem Raum war. Da für mich die Anspannung nicht mehr so groß war, wie bei meinem ersten Abend in Arnsberg, war auch Dominique lockerer drauf. Sie hat sich von der Heiterkeit einiger anderer anstecken lassen und die Unterhaltungen waren, da man sich teilweise schon kannte, einfacher zu führen. In Arnsberg habe ich mich zwischendurch von den ganzen Eindrücken usw. erschlagen gefühlt, was den Abend sehr anstrengend gemacht hat. Der Abend jetzt war das genaue Gegenteil. Eigentlich war ich total müde, aber danach war ich in einer sehr ausgelassenen Stimmung.


3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?
Am Anfang war ich relativ nervös, was sich aber schnell gelegt hat, sodass ich dann ganz gut ins Spiel kam.

4. Wie hat Euch die Idee des "Spiels" im "Spiel" gefallen? Wann habt Ihr bemerkt, dass Ihr es mit einem Stück und Rollen zu tun hattet, die von den Angehörigen des Hauses dargestellt wurden?
Tatjana und Dominique haben sich darüber unterhalten, was sie von dem Abend halten. Dabei kam auch das „Stück“ zur Sprache. Ich habe nicht auf die Uhr gesehen, aber zum Zeitpunkt des Gespräches stand noch nicht fest, dass es ein „Spiel“ im „Spiel“ ist, aber Dominique hat Tatjana schon gesagt, dass sie glaubt, dass alles nur Theater ist.
Die Idee an sich fand ich nicht schlecht, auch wenn das Stück klassisch im Sinne von einer tragischen Liebesgeschichte war. Wäre die ganze Geschichte weniger typisch für ein Theaterstück gewesen, wäre Dominique vielleicht nicht so schnell klar geworden, dass es sich um ein Stück handelt.

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Mir hat die Deko sehr gut gefallen, aber der Nachteil der Räumlichkeit waren die relativ separaten Räume. Nebenan hätte jemand sterben können und es wäre nicht unbedingt aufgefallen. Die Möglichkeit das Spiel für eine Weile nach draußen verlagern zu können gefiel mir ebenfalls, auch wenn es doch deutlich kühler war als in Arnsberg, was den Aufenthalt draußen automatisch auf eine gewisse Zeit beschränkt hat, es sei denn man hatte einen Mantel oder ähnliches an.

6. Was würdet Ihr (abgesehen vom zentralen Thema) als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen? Was ist Euch persönlich besonders aufgefallen?
Ich finde es schwierig dazu etwas zu sagen, weil ich nur die Vergleichsmöglichkeit mit Arnsberg habe. Wie zu erwarten war der Abend nicht so friedlich wie der in Arnsberg. Ansonsten war wohl die Geschichte um Victoria und Alex das markanteste Ereignis des Abends, sieht man vom eigentlichen Thema, dem Theaterstück, ab.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Angelina senden Angelina zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Daria Moreno Mendoza ist offline Daria Moreno Mendoza  
19.08.2008 - 10:29
Daria Moreno Mendoza`s alternatives Ego
Mitglied seit 07.10.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 143
Ich habe gerade beschlossen doch meinen Senf abzugebenzwinkern

Zuerstmal Hut ab und Herzlichen Dank an das Haus Teodoro, dass Ihr so kurzfristig als Gastgeber eingesprungen seid. Aber auch Danke an die Regie, dass sie das ermöglicht hat!
Zum Aufbau: Ich fand die Idee mit dem Theater im Theater sehr gut und Alex ist auch vollkommen drauf reingefallen was sie beeindruckt hat. Ich hatte wohl die ganze Zeit ein wirkliches Stück erwartet. Leider muss ich gestehen, dass für mich der erste Eindruck einer Rolle sehr prägend ist und ich zwar die Namen vieler Rollen dieses Stucks kenne, es aber nun als ein wenig lästig empfinde mir die wirklichen Namen zu merken. Also man möge iuhr verzeihen, wenn Alex Constanze mal mit Marcella anspricht oder so;)
Naja inplay hatte ich mir ja ne Menge vorgenommen und ich bin froh, dass es nicht der GAU wurde den ich erwartet hatte. Ich denke ich hatte ein unglaublich interessantes Spiel und das hat auch meiner Off-Motivation gut getan.
Zur Location: Ich weiß ich bin verwöhnt, doch die Strecke nach Mühlheim ist für mich irgendwie zu weit zum Fahren und zu nah zum Übernachten. Erfreulich fand ich, dass meine Bedenken auf Klaustrophobie sich dann doch nicht bewahrheitet haben. Lag vielleicht auch daran, dass es möglich war vor der Tür zu spielen und sich der Raum mitunter auch ziemlich leerte.
Zur Deko: Weniger ist offensichtlich manchmal mehr. Ich empfand es als nicht überladen aber durchaus ausreichend um eine gewisse Atmosphäre zu kreieren. Allein die Musikwahl ( Just a Gigolo?! *ggg* ) fand ich mitunter ein wenig erheiternd.
Ich hoffe, dass vor allem auch die Neuspieler ebenso viel Spaß hatten wie ich und dass die zukünftigen Gastgeber ein Event erst dann zusagen ,wenn sie denn eine Location gefunden haben. Wie gesagt, nochmal Herzlichen Dank für das kurzfristige Einspringen und weiterhin viel Spaß am Hof der Nacht!

Nadine
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Daria Moreno Mendoza senden Daria Moreno Mendoza zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Coroba ist offline Coroba  
19.08.2008 - 17:53
Mitglied seit 16.08.2008
Forenzuschauer
Forenbeiträge: 8
1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Mir hat es sehr gut gefallen, war mein erster Abend aber hoffentlich nicht mein letzer bei euch glücklich

2. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend wahrgenommen (aus Eurer Sicht)? Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Die Stimmung empfand ich als sehr unterschiedlich, was super ist, dann wird einem nicht so schnell langweilig

3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?

überraschend schnell

4. Wie hat Euch die Idee des "Spiels" im "Spiel" gefallen? Wann habt Ihr bemerkt, dass Ihr es mit einem Stück und Rollen zu tun hattet, die von den Angehörigen des Hauses dargestellt wurden?

Bei der Auflösung, wollte die arme Frau beinahe trösten glücklich

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Ich fand super das man unter sich war ... das spielen in öffentlichen Lokalen ist nicht so toll
Schade fand ich das es doch recht kurz war

6. Was würdet Ihr (abgesehen vom zentralen Thema) als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen? Was ist Euch persönlich besonders aufgefallen?

Da hab ich leider keine Vergleichsmöglichkeit.

Ich freue mich schon auf das nächste mal


glücklich glücklich
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Coroba senden Coroba zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Morgaine ist offline Morgaine  
25.08.2008 - 22:47
Morgaine`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.02.2008
Forenstatist
Forenbeiträge: 33
Zuerst auch bei mir der Dank an das neue Haus und alle Achtung für dieses Event, das habt Ihr klasse gemacht.

Und nun zu den Fragen:

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Es gefiel mir ausnehmend gut. Wieder konnte man eine neue Facette des TdV kennen lernen. Ich habe mich ziemlich wohl gefühlt.

Eine besondere Überraschung, die mich sehr erfreute war, daß ich das Buch gewonnen ahbe. Nochmals meinen herzlichen Dank an den/die Autor/en und an meine Glücksfee. Es liegt neben mir und wird fleissig studiert.


2. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend wahrgenommen (aus Eurer Sicht)? Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Man merkte gar nicht, das hier ein Spiel in einem Spiel stattfand. Das nenne ich gelungen. Eigentlich hat sich meine Rolle wohl gefühlt. Nur kurzfristig kam ich komplett aus dem Tritt, wobei ich nicht weiß warum. Die Stimmung war den ganzen Abend hindurch spannend. Man lauerte richtig, was als nächstes passieren würde.


3. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?
Ins Spiel kam ich ziemlich schnell - wie immer. Wie gesagt, nur kurzfristig kam ich diesmla aus dem Tritt, ich war wohl woanders mit meinen Gedanken.


4. Wie hat Euch die Idee des "Spiels" im "Spiel" gefallen? Wann habt Ihr bemerkt, dass Ihr es mit einem Stück und Rollen zu tun hattet, die von den Angehörigen des Hauses dargestellt wurden?

Bis zuletzt eigentlich nicht. es gab schon ein paar winzige Anhaltspunkte, das da was war, was nicht war. Aber nur wenn man sehr aufmerksam war. Ansonsten konnte man es nicht bemerken aus meiner Sicht.


5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Das leise Sprechen mancher Figuren und Spieler ist etwas schwer für mich zu verstehen. Ich glaub - ich brauch ein Hörgerät. gelangweilt


6. Was würdet Ihr (abgesehen vom zentralen Thema) als etwas Besonderes und Markantes an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden) bezeichnen? Was ist Euch persönlich besonders aufgefallen?

Die Gesangseinlage war natürlich ebenso ein besonderes Highlight wie die Tanzeinlage bei einem der vorigen Abende. So etwas sollte häufiger der Fall sein. Was mich immer wieder erstaunt ist, daß man mit wenigen Requisiten so tolle Abende erspielen kann. Ich finde das faszinierend.

Mein Fazit:
Ein gelungener Abend mit einer tollen Truppe, der wieder einmal mehr Hunger auf ein neues spiel macht.

Danke auch an unsere Gastgeberin beim Frühstück in Düsseldorf. Das Frühstück war herrlich und erfrischend.
Liebe Grüße
Morgaine
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Morgaine senden Morgaine zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1)
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 85 Gäste online. Neuester Benutzer: JackOfSpades
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Tamara (32), peer6 (40), joleyla (37)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder