Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Stimmung und Spiel
Forum
..:: Stimmung und Spiel ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2982 Beiträge & 283 Themen in 8 Kategorien
Vampire im Spiegel ihrer Zeit - Bitte um Mithilfe
Seite: (1)
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
Vampire im Spiegel ihrer Zeit - Bitte um Mithilfe 27.05.2008 - 10:15
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5878
Hallo Ihr Lieben,

Vampire beim TdV sind in der Regel (Hausvorteile mal außen vor gelassen) relativ statische Wesen, die zumindest zu einem gewissen Teil von der Epoche geprägt sind, aus der sie stammen - getreu der auch bei Interview mit dem Vampir angerissenen Idee, das Vampire (z.B: Louis) ein Spiegel ihrer Zeit sind.

Ich denke, das es für viele (gerade auch für Neuleser) nützlich sein könnte, wenn man zu jeder Epoche ein paar Gedanken zusammenstellt, die etwas über den "Mindset" (um es mal englisch zu sagen, oder auch die "Denkweise") und die typische Art eines Vampirs aus dieser Epoche aussagen.

Die bisherigen Übersichten im BdW zum Thema Epochen sind ja mehr Sammlungen historischer "Eckpunkte", auch wenn in den einleitenden "Zitaten" so ein bißchen was in die oben beschriebene Richtung angedeutet wird.

http://www.theater-der-vampire.de/home_theme_15.html

Ich glaube, ein paar Infos, wie wohl ein "Mensch" und somit auch ein Vampir aus der jeweiligen Epoche typischerweise geprägt wäre, was ihn beeinflusst, bewegt haben würde (oder könnte) wäre zum tiefergehenden Spielverständnis sehr nützlich - gerade auch für Neulinge.

Die Epochen beim TdV unterscheiden sich doch recht deutlich voneinander.

Und ich denke, das Ihr da auch ganz viele Vorstellungen und Anregungen habt.

Daher meine Frage in die Runde und Allgemeinheit, ob Ihr hier ein paar Eurer Ideen und Vorstellungen zu den jeweiligen Epochen brainstorming-mäßig einbringen mögt, dann würde ich diese sammeln und hinterher bündeln und in die jeweiligen Artikel (die Beschreibungen der Epochen) einflechten (oder einen separaten FAQ draus machen).

Ihr müsst nicht zu allen Epochen etwas schreiben, Ihr braucht keinesfalls lange Aufsätze verfassen - ein paar Stichpunkte oder skizzenhafte Absätze reichen vollkommen, aber dürft gern alle Ideen und Vorstellungen einbringen - bitte immer die Epoche, auf die es sich bezieht angeben und klar abgrenzen.

Wie wäre wohl ein typischer Vampir der jeweiligen Epoche? Wie "tickt" er oder sie?

Was würde Euch zu einer bestimmten Epoche prägend und allgemein generalisiert einfallen?


Liebe Grüße,


Mirko


Der Beitrag wurde 4 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 27.05.2008 - 11:11.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Mercurius ist offline Mercurius  
Beispiel 27.05.2008 - 10:40
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5878
Hallo Ihr Lieben,

zur Veranschaulichung mal ein Beispiel - ziemlich ausführlich und schon in "Artikellänge" und Form, aber ich hoffe, man versteht so, worum es geht.

Liebe Grüße,

Mirko




Gegenwart - Epoche 0:

Vampire der Gegenwart sind typischerweise stark von der Neuzeit und ihren Fortschritten geprägt. Sie haben den Kuss erst vor Kurzem erhalten und gelten oft als "jung" am Hof der Nacht. Als Menschen wuchsen sie in einer Zeit der zunehmenden Technisierung auf und hatten an ihren Erfindungen unmittelbar teil.

Zwar sind auch schon Vampire der Epoche 1 mit vielen Segnungen der Forschung vertraut (PKW, Eisenbahn) aber erst in der Gegenwart haben sich Dinge wie das Telefon derart durchgesetzt, das sie ein völlig natürlicher Bestandteil des täglichen Lebens geworden sind.

Als Resultat ist die Gegenwart eine schnelllebige, hektische Zeit voller Möglichkeiten, schrumpfender Entfernungen und rasanter Wechsel, sei es nun im Bereich der Mode, der Kommunikation oder auch den Medien. Viele "junge" Vampire dieser Zeit werden älteren vielleicht rastlos oder unstet erscheinen. Tatsächlich kann man sagen, das eine gewisse Ziellosigkeit ein typisches Element dieser Zeit ist.

Der Schleier der Ewigkeit ist dichter geworden, gewoben von dem Glauben an die alleserklärende Wissenschaft und Technik und die zunehmende Abstumpfung der Menschen durch passiven Konsum und die allgegenwärtigen Medien.

Glaube, Werte und Strukturen sind weitgehend abgelöst, doch hat sich bei vielen dafür kein Ersatz gefunden und so ist eine gewisse Orientierungslosigkeit ein Kennzeichen dieser Zeit, das sich auch bei so manchem "jungen" Vampir wiederfindet.

Der Unterschied zwischen Tag und Nacht, zwischen der "Welt der Sterblichen" und der "Welt der Vampire" war selten größer, die Kontraste so scharf, so abgegrenzt, wie in der Epoche der Gegenwart. Manche jungen Vampire, die aus dieser "Welt" kommen, reagieren darauf, in dem sie besonders schnell die festen Strukturen am Hof der Nacht adaptieren und so eine Motivation für sich finden.

Andere können die Kluft zwischen ihrer "modernen" Lebensweise und den Konventionen der Vergangenheit am Hof der Nacht nicht so einfach überbrücken und neigen zu Trotz oder Übermut. Sie versuchen sich zu weigern oder begehren gar auf - "wie pubertierende Kinder" würde so manch älterer Vampir sagen.

Im großen Unterschied zu Vampiren der Epoche 1 sind Vampire der Gegenwart als Menschen typischerweise in Zeiten des Friedens und der politischen Stabilität aufgewachsen. Ihr Gedankengut ist von Konzepten wie der Demokratie, von persönlicher Freiheit, Gleichheit und dem Abbau von Standesunterschieden geformt - und das macht ihnen die Anpassung an feudale, ihnen "altmodisch" erscheinende Gepflogenheiten oftmals schwer.


Der Beitrag wurde 10 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 27.05.2008 - 11:14.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1)
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 45 Gäste online. Neuester Benutzer: Calladria
Registrierte Benutzer online: Vania Juarez-Mo..
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Nieanomae (35)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder