Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2982 Beiträge & 283 Themen in 8 Kategorien
Hadestanz 18.08.07 Feedback
Seite: Zur ersten SeiteEine Seite zurück 1 (2) 3 nächste Seiteletzte Seite
Autor
Beitrag
Erich Miles ist offline Erich Miles  
21.08.2007 - 08:30
Erich Miles`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2004
Forenregieassistent
Forenbeiträge: 377
Dann von mir auch mal ein Feedback zum letzten Treffen...

Erst einmal einen riesen Dank an die Orga und das Dekoteam... das war SPITZE!! applaudierend applaudierend applaudierend applaudierend applaudierend

Danke auch an alle Mitspieler und besonders auch an die beiden Kontrahenten und unsere Nekhruns in Weis... begeistert

Ansonsten fand ich den Abend spitze, der Kampf war wirklich klasse (Klaus, Dein Sprungangriff fand ich cool!) und die Interaktionen liefen viel zu gut... ich habe nicht alles geschafft, was ich wollte. Vor allem ein paar Neuspieler konnte ich nicht so anspielen, wie ich mir das gewünscht hätte. Allerdings habe ich bei manchen auch das Gefühl gehabt (rein subjektiv) das diese nicht angespielt werden wollten und Versuche dahingehend ignoriert haben... aber OK, wer nicht will, der hat schon! teuflisch

Aber noch zu den Punkten:

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Siehe oben... der Abend gefiel mir aus Spielersicht sehr gut... aus Fotografensicht war es eine "Twilight zone"... besonders beim Kampf und den schnellen Bewegungen hätte ich mir lieber mehr Licht gewünscht... aber man kann nicht alles haben... grins...

Persönliches Fazit...Manche Spieler haben mich sehr überrascht und auch die weisen Nekhruner waren mal etwas anderes. Allerdings hatte ich diesmal die Möglichkeit auch mit anderen zu spielen und war doch positiv überrascht, wieviel Potential bei den Neuspielern ist, das sich nur bereichernd auf unsere Spiele auswirken dürfte... ich freue mich schon darauf einige dieser Leute zu sehen, wenn sie "aufgetaut" sind!

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Hmm, da ich wohl um mich herum eine "eigene Atmopshäre" aufgebaut habe, habe ich die andere Atmosphäre gar nicht so mitbekommen... bei mir herrschte durchaus Neugier auf den Kampf vor, aber auch Hektik, alles zu schaffen, was ich mir für den Abend vorgenommen hatte. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wann man da Langeweile hätte haben können... aber OK, ich möchte nicht von mir auf andere schließen... grins...
Ansonsten war die Grundstimmung bei den Dialogen doch eher ruhig und besonnen und das hitzige einiger früheren Debatten habe ich durchaus vermisst. Allerdings stimme ich zu, das bestimmte Informationen nicht nachvollziehbar für einen "Aussenstehenden" waren und somit der Zusammenhang komplett verloren ging... ein Dialog, der die Vorgeschichte mit erzählt, wäre in dem Fall sehr hilfreich!

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Nun ja... teilweise ignoriert, teilweise sehr gut. Die geplanten Interaktionen kamen fast zu kurz, da eigentlich zu viel zu tun war... so habe ich tatsächlich eine Information erst NACH dem Spiel erhalten... nicht wahr Alex?! ;-)))
Teilweise hatte ich das Gefühl, das man die selben Leute immer am gleichen Fleck fand, was natürlich das Suchen erleichtert hat.... grins
Ich hatte ein paar sehr schöne Szenen und konnte soweit alles klären, was ich klären musste. Aber meine Lieblingsszenen und wo ich mich am wohlsten in meiner Rolle gefühlt hatte, waren die mit Lady Samsara (ungeduldig bis zum schluß... grins), Jenifer (fies grins)... der Lachflash war einfach nur grandios... und keiner wusste warum... und natürlich die Tanzszene mit ??? .. Mist Namen vergessen... aber der Unterschied des Auftretens war durchaus sichtbar danach und ich kann mich deshalb nur Nadine (AlexMandell) anschließend, wenn sie sagt, das solche Tanzgeschichten vorher den Bezug zum Abend herstellen können, die Stimmung lockern und Neuspieler sehr gut ins Geschehen einbinden können.

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen, aus Sicht und in Bezug auf Eure Rolle?

Wie gesagt... irgendwie kann ich die Aussagen einiger anderer nicht nachvollziehen... offentsichtlich habe ich mein eigenes "Universum" mit mir herumgeschleppt, das die Stimmung der anderen maskiert hatte. Mein Eindruck war durchaus ein angespannter, aber trotzdem erwartungsvoller Stimmungsschwall am Anfang, der zum Ende zu, besonders nach dem Kampf, immer hektischer wurde... deshalb kann ich mich auch nur meinen Vorrednern anschließen und sagen, das ich den Kampf auch gerne eher gehabt hätte, allerdings zeige ich hier Verständnis für Klaus, für den der Abend danach ja gelaufen war und er noch einiges zu tun hatte! Man kann es nicht allen Recht machen und ich denke, der Abend wurde optimal genutzt. So haben wir wenigstens nun schon mal Stoff für den (langweiligen?!) Anfang des nächsten Spieles... grins..

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Das ging wie immer super... der Einzug mit dem Haus Fox (mit doch richtig vielen Leuten) war mal wirklich interessant und was anderes, als allein oder zu zweit/dritt aufzutauchen... Was ich inzwischen witzig finde ist die Tatsache, das früher, wo AiDo seine Brille ständig trug, alle versuchten, dahinter zu schauen und seitdem ich bewusst (!) die Brille ab und an absetze, interessiert es keinen mehr... witzig! ;-)

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Sehr gut, die Personen, mit denen ich sprechen wollte, konnte ich auch erreichen, ich konnte auch ein paar Neuspieler anspielen und ein paar Charakteren mit "Rätseln" den Abend ein wenig auflockern... nicht wahr Mr. Sierra?! ... grins...
Allerdings hatte ich, wie schon geschrieben, auch das Problem, das sich manche Spieler nicht "anspielen" liesen und einfach den Versuch ignorierten... aber OK, wenn das die Rolle(n) so vorsehen, dann soll es nicht mein Problem sein... allerdings macht das das Spiel nicht einfacher und klar kann einem dann schnell langweilig werden, wenn man ständig interaktionen aus den Weg geht... allerdings was bitte hat man dann auf dem Spiel verloren?! ;-)

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Ich glaube, das meiste wurde schon gesagt, hier noch meine Zusammenfassung:

Gut:

- Die Lokation
- Deko
- Kostüme, Auftritt der Charakteren
- Interaktion
- Der Kampf und die anschließenden Diskussionen und Szenen

Weniger Gut:

- Das Licht (nur vom Standpunkt des Fotografen...grins)
- Die Outblasen im Spielzimmer und der Bar
- Szenen, die OFFPLAY Wissen vorraussetzen, um sie verstehen zu können und die INPLAY nicht kommentiert werden

8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Wie meistens sind die Spielabende unterschiedlich und nicht miteinander vergleichbar. Dieser Abend hatte seinen ganz eigenen Flair, nicht zuletzt wegen der super Deko, die die Rockerkneipe zu einem ehrwürdigen Kampfplatz haben werden lassen. Ansonsten war die große Anzahl von Neuspielern bemerkenswert und ich fand das gut. Das Markante daran war wohl tatsächlich der Kampf und dessen Konsequenzen. Was ich lustig fand, das doch einige Leute nicht so zum Zuge gekommen sind, als gedacht... ich hätte wirklich gedacht, das das Wettbüro mehr Zufluss finden würde... ;-)

9. Spezialfrage: Wie fandet Ihr die Umsetzung des Hadestanzes als solches? Sprang der "Funke" (Stimmung, Spannung) bei Euch über?

Der Hadestanz war von Toby und Klaus super inszeniert wurden und ich fand die Umsetzung klasse. von INPLAY Standpunkt dagegen war es kein Hadestanz sondern ein Gemetzel ala Goblin... "Ich bin eh nicht verletztbar, also brauch ich meinen Gegner nur herankommen zu lassen und kann dann einfach losschlagen" ... also vom Stanpunkt AiDos einfach nur eine Farce, aber ein ehrenvoller Kampf von Tschesar! Deshalb ist da auch kein Funke rübergesprungen, da da einfach kein Funke eines fairen Kampfes da war.. somit hätte das auch als OFFPLAY Geschichte laufen können, wo man auf dem Fest einfach das Ergebniss hätte verkünden können... dann hätte man wenigstens Zeit für die "Postmortem " Geschichten gehabt.... teuflisch

Nochmals als Zusammenfassung, der Abend war klasse und hat mir ziemlich viel Spaß gemacht! applaudierend applaudierend
Und es gab schon immer und immer wieder der Hinweis oder die Diskussion, das man eigentlich keine Langeweile haben müsste, wenn man sich entsprechend auf den Abend vorbereitet. Meines Erachtens geht das direkt an die Vampire, die den Anspruch haben sollten, ihre Erwählten in Action zu halten.

Vielleicht ist es auch einfach sinnvoll, das man die Ergebnisse von OFFPLAY Spielen mit in die INPLAY Spiele einfliessen lässt, sodas die anderen auch davon etwas mitbekommen?! Damit hätte man dann z.B. schon mal Anknüpfungspunkte, um solch einen Abend zu füllen..

Vielen Dank an alle, die da waren... nur IHR macht das Spiel aus und ohne Euch wäre da nur gähnende Leere... applaudierend applaudierend applaudierend applaudierend applaudierend applaudierend applaudierend applaudierend

lg, Falk
aka AiDo
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Erich Miles senden Erich Miles zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Tschesar ist offline Tschesar  
21.08.2007 - 09:29
Tschesar`s alternatives Ego
Mitglied seit 17.11.2004
Forenkomparse
Forenbeiträge: 54
Ich muss mich nochmal ein wenig zu Wort melden.

Mehrfach wurde erwähnt, dass der Abend zu stark durchgescriptet worden ist.
Ja es war andauernd irgendwas.
Ich bin kaum zu etwas gekommen, weilcih immer irgendwas machen MUSSTE,

ABER



Kein Schwein hat hinterfragt, was das jetzt bedeutet, dass ich die Erwählte eines anderen Haus"Ältesten"(zu Floh grinst) zu meiner Erbin mache,
Keinen hat es interessiert, dass ich auf die Gebote der nacht nochmal hingewiesen habe.

Also mal ganz ehrlcih, was glaubt ihr eigentlich was wir tun sollen?
Ich liefere euch Plots auf dem Silbertablet, aber keiner greift zu, dass ist für mich enttäuschender als für euch.
hat denn mal einer das Schicksal gefragt was das mit den Steinen auf sich hat? hat einer versuchtd ei Waagschalen zu beeinflussen?
Wer sagt euch eigentlcih nciht, dass diese Waagschalen den Ausgang des kampfes bestimmthaben?
Nur weil cih einen EWrben geschaffen habe glaubt ihr es stand fest, das Tschesar stirbt?
NEIN, cih hatte vor einen Erben zu schaffen, LANGE bevor ich wusste dass Tschesar sterben würde, weil für den Hof der Nacht zu viel auf dem Spiel steht, wenn Tschesars Platz nicht ausgefüllt wird.

Dieser Abend war der

ANFANG

für etwas viel größeres, aber es liegt an EUCH ob ihr daran teil haben werdet oder nciht.

Wir können den Plot nicht zu euch tragen, ihr müsst ihn euch abholen.

Das TdV ist ein selbstläufer, ein paar aktive Spieler machen was und es wäre schön, wenn sich mehr Spieler dazu entschliessen würden zu den aktiveren zu gehören.

Nichts für ungut, aber das ist meine Sicht vom TdV.

Beste Grüße
der Klaus


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Tschesar am 21.08.2007 - 09:38.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Tschesar senden Tschesar zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
lyra ist offline lyra  
Senf... 21.08.2007 - 10:27
lyra`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 649
Dann auch mal mein Senf dazu, man möge mir verzeihen, wenn ich die "Fragen" ausser acht lasse...zwinkern

Ich muss zugeben nachdem ich einige der Rückmeldungen gelesen habe, bin ich mir sicher das ich tatsächlich in meiner eigenen kleinen Welt lebe, also Falk, sind wir schon zu zweit! *g*
Mir hat der Abend auch generell sehr gut gefallen, wie immer war die Organisation im Vorfeld offenbar sehr gut und auch erfolgreich, auch wie immer Daumen hoch für Gastgeber, Deko und Orga.

Etwas was mir wichtig ist zu sagen, da das hier auch schon ein paar mal bemängelt wurde... Nein, ich nehm das nicht persönlichzwinkern
Ja Leute, tut mir leid, mein "Auftritt" ist völlig in die Hose gegangen! Zum einen deshalb, weil es für mich das erstemal war, derart in der "Öffentlichkeit" zu stehen, zum anderen weil die meisten mangels Lautstärke der Unterhaltung nicht mitbekommen haben was eigentlich los war. Dazu sei auch was gesagt, es war KEIN Offplay Wissen nötig um das zu verstehen, den Vivian, Lyra und Nekrhun haben die ganz Sache tatsächlich erklärt, dummerweise mangelte es mir an Erfahrung um überhaupt auf die Idee zu kommen lauter zu sprechen, zum anderen weiß ich ehrlich nicht wie passend es gewesen wäre wenn Lyra mit tragender Stimme erklärt hätte, das sie gerade Lorenzo den Kopf abgeschnitten hat, weil der vorher dies und jenes gemacht hat...!? Falls meine Rolle nocheinmal jemanden auf bestialische Art und Weise Umbringen sollte, bekommt sie vorher ein paar Drogen um dann herzlos und cool mit der allgemeinheit die Umstände zu diskutierenzwinkern Ich bin übrigens selber Unzufrieden mit dem Ergebnis, aber vorbei ist vorbei, ich kann nur versuchen es beim nächstenmal besser zu machen!
Zum Thema Szenen nicht verstehen hilft es übrigens wenn man einfach mal Inplay nachfragt, da bekommt man verdammt viel raus und hat dazu noch Gesprächsstoff, nur so am Rande, bitte nicht böse nehmen!

Ich muß sagen, ich war den ganzen Abend damit beschäftigt, alte Sachen aufzurollen und neue Dinge anzufangen, weshalb ich auch von der allgemeinen Stimmung nicht so viel mitbekommen habe. Meine Rolle fühlte sich nicht wirklich wohl, zumal sie ständig von einem um Vergebung bettelnden Vincente verfolgt wurde, danke Uli, das war super! *lach*
Das was Lyra tatsächlich den Rest gegeben hat, war, als plötzlich Tanzmusik (!) eingespielt wurde, (ja an alle die die sich über zu wenig möglichkeiten zum Tanz beschweren, es gab Musik und es gab tanzende Leute!) ihrer Meinung nach, war das sowas von Taktlos, dann kammen noch Sierra und Daniel die meinten "Is doch lustig hier!". Lyra war echt sauerzwinkern

Der Hadestanz, hm, schwer... die Reden der beiden fand ich super, sehr stimmungsvoll, Asphyx "Tanz" auch super! Asphyx Wrestling Auftritt mit Rammstein, Maske und Mantel... ein bissel zu viel des guten! Tut mir Leid Toby, nix gegen dich, aber ich hab mich, sowohl in als auch off, gefühlt als wäre ich beim WWF gelandet...

Allgemeine "Kritik":
Mir ist aufgefallen, das die Kostüme immer aufwendiger werden, die Leute scheinen sich mehr Gedanken darüber zu machen, das find ich Klasse! Schade nur, das man zwar vor dem Spiel darauf angesprochen wird, aber im Spiel nicht...
"Suptil" scheint zu heißen, wir nehmen nen Zaunpfahl und schlagen damit einmal in die Runde, mit Glück interessierts dann einen... Das wird sich kaum ändern, aber interessant ist das schonzwinkern

Fragen meinerseits zu einem anderen Feedback:

Zitat AlexMandell:
~ Weniger gut fand ich, dass Spieler, die nicht unbedingt der Typ dazu sind sich auf eine Bühne zu stellen und ein Theaterstück aufzuführen wirklich nur zu Satisten und Zuschauern degradiert wurden. Jemand sagte mir vor wenigen Wochen, er möge am TdV nicht so sehr, dass so viel auf der Bühne gemacht würde.. Ich beruhigte die Person indem ich sagte , dass es sich wirklich in Grenzen halten würde. Nach diesem Treffen bin ich mir da nicht mehr so sicher. Ich persönlich empfinde es als schade. Ich würde wirklich gern mitspielen, doch bin ich zum Beispiel eine dieser Spieler, die ein natürliches Spiel einer Show vorziehen.

Ich muss zugeben, ich hab nicht verstanden was du hier sagen wolltest, würde das aber gerne, bekomm ich eine Erklärung?

Wärend ich das hier schrieb hat der Klaus hier nochmal was gesagt, ich möchte das gerne unterstützen, meine Sicht dazu ist ähnlich... Es wird ständig von Plots und Langeweile gesprochen, auch das versteh ich nicht, beim TdV gibt es keine wirklichen Plots! Es gibt Geschichten die sich um den einen oder anderen Charakter drehen oder um ein ganzes Haus, wenn man das Plot nennen will, ok, aber keiner wird diese Geschichten vorgelesen bekommen, man muss sich den Einblick da schon selbst erarbeiten. Meiner Ansicht nach, gab es nie und sollte es nie soetwas wie "Plotzwang" geben, sprich, niemand sollte hoffen ohne sein zutuen in eine Geschichte verwickelt zu werden, das kann passieren aber das basiert dann wieder auf Spieleraktion!

So, falls ich jemandem auf den Schlips getretten sein sollte, meldet euch bitte, dann klären wir das!

LG und nix für ungut
Dani
Diesen Beitrag melden   Instant Message an lyra senden lyra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Luna ist offline Luna  
Meine ganz subjektive Meinung 21.08.2007 - 12:42
Luna`s alternatives Ego
Mitglied seit 17.11.2004
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 108
Hallo ihr Lieben,


wieder mal auch meine Stellungnahme zum Event glücklich

Vorab allerdings erstmal ein riesiges Dankeschön und großes Lob an die Gastgeber, Dekofeen und alle anderen, die in irgendeiner Form an der Organisation und Durchführung des Events beteiligt waren. Ich fand, es war ein wunderbarer Spieleabend und ihr habt fantastische Arbeit geleistetet applaudierend



So, und jetzt zum Feedback :


1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Der Abend war spitze ! Ich habe mich sehr wohl gefühlt und war in meiner neuen Rolle von Beginn an in der Lage, mich ins Spiel einzubinden. Ich hatte nicht einen einzigen Moment Langeweile und denke, an dieses Spiel werde ich mich noch lange zurückerinnern...grosses Lachen



2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Die Atmosphäre war dieses Mal ganz anders als zum Beispiel auf dem Fox-Event. Dieses Mal - dem Anlaß und Motto des Abends entsprechend - eher angespannt und bedrückend. Alle waren gespannt auf den Kampf und teilweise sehr unsicher, welche Folgen der Ausgang des Kampfes für Geschehnisse am Hof der Nacht haben wird. Ich würde sage, dies war mal wieder eine eher düstere Atmosphäre wie man sie von einem klassischen Vampirerollenspiel erwartet.



3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Ich war ja nachdem mein alter Charakter beim Fox-Event das Zeitliche gesegnet hatte, zum ersten Mal mit einer komplett neuen Rolle dabei und musste mich erstmal einen Augenblick in meinen Charakter einfinden, der so ganz anders ist als ihr Vorgängerzwinkern

Erleichtert wurde mir dies durch die Interaktion mit anderen Spielern, vor allem Ann (Du warst wunderbar), aber auch anderen Mitspielern. Lustig ist, dass es mir die neue Rolle ermöglicht hat, dieses Mal mit Charakteren zu interagieren, mit denen ich zuvor nur wenig zu tun hatte - das gefiel mir sehr gut. Ich hatte im großen und ganzen wenig Probleme, mich ins Spiel einzufinden, was zum Teil aber auch daran lag, dass ich schon im Vorfeld sehr genaue Überlegungen angestellt hatte, wie mein Charakter auf bestimmte Ereignisse reagieren würde.



4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen, aus Sicht und in Bezug auf Eure Rolle?

Wie ich bereits oben sagte, war die Stimmung eher bedrückend. Mein Charakter hat diese Atmosphäre sogar noch krasser wahrgenommen und ständig Gefahr gewittert wo keine wargrosses Lachen
Das widerum hat mir natürlich die Steilvorlage geliefert, mich in einer bestimmten Art und Weise zu verhalten....



5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Siehe oben, am Anfang hatte ich kurz Probleme mich einzufinden, aber das verflog schnell.



6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Interaktion lief sehr gut. Ich entschuldige mich hiermit bei allen Neuspielern, dass ich kaum dazu gekommen war Euch anzuspielen. Lag zum Teil auch an meiner Rolle, die das erste Mal am Hof der Nacht und somit entsprechend zurückhaltend in der Kontaktaufnahme war. Dennoch haben sich nette Interaktionen ergeben, die sicherlich Folgen für weitere Spielabende haben werden.



7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Super fand ich zunächst mal die Deko - es war sicherlich nicht leicht, so viele Dekoobjekte zusammenzutragen, dass man diesem riesigen Raum einen Anstrich einer gehobenen Lokalität und zugleich Kampfarena geben konnte. es ist euch aber super gelungen.

Des weiteren fand ich das Spiel der Gastgeber hinreißend - Toby, Dein Haka und der spätere Auftritt mit der Rammstein-Musik hat meinem Charakter echt Angst gemacht - das war SO genial von dir gemacht ! begeistert

Aber auch Dein Spiel, Klaus, war toll und bitte ärgere dich nicht, dass wenig Leute auf Deine "Winke" mit dem Zaunpfahl hinsichtlich
Erbenerschaffung / Gebote der Nacht reagiert haben. Ich denke, dass es vielen so ging wie mir, ich war völlig in den Bann gezogen von den Ereignissen des Kampfes und konnte noch gar nicht so schnell für mich festlegen, wie ich auf die gesehenen / gehörten Dinge reagieren will. Mein Charakter jedenfalls wird Tschesars Worte nicht so schnell vergessen und dies widerum wird Luna bei weiteren Zusammkünften am Hof der Nacht veranlassen, weiterführend darauf einzugehen und sich mit anderen Leuten darüber zu unterhalten. Insofern waren Deine Worte keineswegs umsonst glücklich

Weniger gut fand ich eigentlich nur die miese Akustik in dem Raum, so dass man Ansprachen oder etwas öffentlichere Szenen nicht so mitbekam - naja, ist halt Pech...



8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Es ist meines Erachtens sowieso fast unmöglich, die einzelnen Spieleabenden miteinander zu vergleichen. Denn jeder Abend hat eine ganz eigene Atmosphäre, ein eigenes Motto und differentes Gepräge durch die Gastgeberrollen.

Mir fiel auf, dass viele Charaktere sehr angespannt waren und nur auf den Kampf zu warten schienen - das war vielleicht für die ganzen Neuspieler nicht so gut, die dadurch wenig Gelegenheit hatten, einen Aufhänger für ihr Spiel zu finden bzw. Kontakt zu anderen Charakteren herzustellen. Könnte aber auch sein, dass ich mich irre, immerhin hat die Regie ja an bestimmte Spieler Schicksalskärtchen verteilt und ich hatte den Eindruck, dass diese einigen auch den Einstieg etwas erleichtert haben.



9. Spezialfrage: Wie fandet Ihr die Umsetzung des Hadestanzes als solches? Sprang der "Funke" (Stimmung, Spannung) bei Euch über?

Der Hadestanz war genial umgesetzt - großes Kompliment an Klaus und Toby, ihr wart echt überzeugend ! begeistert

Dass der Ausgang des Kampfes vorhergeplant war, hat mich nicht so sehr gestört, spannend fand ich ihn trotzdem. Ich fand es nur schade, dass er so spät stattfand. Ich stimme in dem Punkt mit anderen Kommentatoren weiter oben überein, dass der Kampf ruhig hätte etwas eher stattfinden können damit andere Spieler mehr auf das hätten eingehen können, was sie gesehen haben.....



Ansonsten fällt mir nichts großartig mehr ein, außer dass sowohl ich als auch mein Charakter die Nekhruner in weiß ziemlich abgefahren fand.....zwinkern

LG Eva
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Luna senden Luna zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Shawna ist offline Shawna  
21.08.2007 - 14:05
Shawna`s alternatives Ego
Mitglied seit 29.03.2007
Forenkomparse
Mitglied
Forenbeiträge: 35
@Tschesar:
;) Oh, Shawna hat sich schon so ihre Gedanken gemacht über die etwas ungewöhnliche Erbfolge, das hat sie allerdings eher in ihrem kleinen "Privatkreis" diskutiert und ist mit ihren Gedanken erst mal ziemlich für sich geblieben.
Ich kann mir vorstellen, dass viele die Aktion im Nachhinein hinterfragen werden, weil sie jetzt einfach zu ünerrumelt sind. Shawna istz ja auch noch ein sehr neues Licht am Hof der nacht - und gerade, als sie dachte, sie hätte die Regeln so ansatzweise verinnerlicht, passiert sowas. glücklich Das bingt meinen Chara auf jeden Fall noch weiter zum nachdenken und führt auch noch zu angeregten Diskussionen mit den Mitgliedern des Hauses Fox. *Beate und Alex anschiel*

glücklich
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Shawna senden Shawna zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Avivana  
21.08.2007 - 15:01
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Sooo dann geb ich da auch mal mein Statement abzwinkern


1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Mir gefiel es sehr gut! Ich hatte zu Anfangs noch etwas bedenken ob ich alles so spielen konnte wie ich wollte, doch im Laufe des Abends ging das dann immer besser, auch wenn ich nicht alles so erreichen konnte wie ich es gerne gehabt hätte.


2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Nun aus meienr Sicht war alles "sehr interessant". Egal ob nun die Beziehungen der Leute untereinander wie auch die Stimmung oder die Gespräche.
Im allgemeinen würde ich sagen die Stimmung war gedrückt, doch trotz der "Last" die auf einigen gelegen hat, ist alles sehr flüssig abgelaufen.


3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Ich musste schmerzlich feststellen das man als Erwählte alleine wirklich kaum Chancen hat weit in den Gesprächen zu kommen.
Definitiv fehlte mir meine Vampirin! Auch die dezenten oder auch weniger dezenten Hinweise der Anwesenden das ich eigentlich so gut wie Tod bin haben mir da nicht wirklich weiter geholfen, aber dennoch hatten sie Recht.
Trotzdem bin ich froh das meine Rolle schnell Anschluss gefunden hat und dann auch noch bei zwei ausgezeichneten Spielerinnen die das äußerste von mir verlangt haben nicht ständig in hysterische Lachanfälle auszubrechenzwinkern


4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen, aus Sicht und in Bezug auf Eure Rolle?

Nun Avivana war es bewusst zu welcher "Veranstaltung" sie da geht, doch wie die Tragweite der Selbigen war ist wohl ihr, wie den Meisten, nicht bewusst gewesen. Die Stimmung hat ihr auch nicht wirklich geholfen die Kontakte zu knüpfen die sie hätte knüpfen wollen, doch das lag wohl auch zu großen Stücken daran, dass Avivana die Vampirin gefehlt hat.


5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Sehr gut. Dank Bea und Sabine habe ich schnell jemanden gehabt der mir alles erklärte, der mir Leute vorstellte und der mich zwangsweise zum Lachen gebracht hatte.zwinkern
Vielen, vielen Dank nochmal an die Beiden!
Aber auch die Anderen die mit mir Gesprochen haben und mir einiges erklärt / erzählt haben, haben mir dadurch geholfen nach und nach richtig gut in die Rolle zu schlüpfen.


6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Meistens gut. Da ich mir durch den Status einer Erwählten ohne Vampirin nicht so große Sprünge erlauben wollte beschränkten sich die Gespräche leider nur aus denen die sich ergaben wenn Bea mich jemanden vorgestellt hat.


7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Sehr gut fand ich schon die Begrüßung von Asphyx...zwinkern Ich wäre am liebsten rückwärts wieder raus so grimmig wie er geguckt und wie er geredet hat.. zum Glück hat er mich dann doch irgendwie durch gelassen.
Die kleinen Vorstellungen unter der Zeit von den Häusern, wie auch den Tanz selber fand ich hervorragend. Vorallem die Auftritte der beiden Rivalen, waren sehr aussagekräftig!
Und natürlich die Deko war super gemacht und hat alles noch stimmungsvoller werden lassen.

Der Abend war im Großen und Ganzen sehr gut, auch wenn es so Kleinigkeiten gab die mir persönlich nicht gefallen haben. Die aber weitestgehend nicht mit die Spiel zusammen hingen.


8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Vergleichen kann ich ja nun leider nicht, aber am meisten ist mir aufgefallen das die Stimmung etwas gereizt war. Vielleicht ist es das immer wenn sich Häuser gegenüberstehen die sich "hassen / verachten". Aber es ist mir einige Male sehr stark aufgefallen.


9. Spezialfrage: Wie fandet Ihr die Umsetzung des Hadestanzes als solches? Sprang der "Funke" (Stimmung, Spannung) bei Euch über?

Großes Lob an die beiden Kontrahenten! Es sah sehr echt aus und vorallem als die Beiden dann kämpfend in die Richtung der Menge gekommen sind. War echt klasse gemacht!
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Asphyx ist offline Asphyx  
21.08.2007 - 15:15
Asphyx`s alternatives Ego
Mitglied seit 19.06.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 425
Ja, so langsam habe ich genügend Abstand zu dem Abend, dass ich auch mal reflektieren kann, und meine Stimme erholst sich hoffentlich auch baldzwinkern

Zu allererst möchte ich mich der Dankesaufzählung von Klaus anschließen. begeistert Dem ist nichts hinzuzufügen.

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Mmmh. Wo ist die "Rewind"-Taste, um das ganze vielleicht noch einmal aus "unbeteiligtem" Blickwinkel zu sehen? Das ganze noch mal in der "Beobachter"- oder "Statisten"-Rolle, fänd ich jetzt gar nicht mal so übel, ich habe nämlich das Gefühl, dass das Treffen nach der Begrüßung nur so an mir vorrübergerauscht ist. Ein persönliches Fazit habe ich diesmal sogar etwas detaillierter. Ich war etwas enttäuscht, als ich bemerkte, dass man meine Rolle, nur weil er nicht unbedingt der netteste ist bzw. nicht verleugnet ein "Monster/Raubtier" zu sein, großteils automatisch mit allem anderen schlechten verbindet, i.e. Lügen, Betrügen, Schummeln, Unehrenhaftigkeit eben sowas. So wie Klaus habe ich auch "potentielle Plots" "serviert", spätestens mit den "Vorkommnissen" im Hadestanz selbst, aber nachdem ich "abgerauscht" war und wieder zurückkehrte schien es niemanden mehr zu interessieren. Klar, ich weiß dass das viele viele viele Gründe haben kann, einer davon der "böse Blick" von Asphyx, aber es kam mir fast so vor wie ein "Ach, das ist halt Dr. Evil, das ist bei dem halt so, nicht weiter drum kümmern". So etwas wie: "Nur dass ein auf Ehre pochender Krieger wie Asphyx sich auf so ein unfaires Spielchen einließ und das Duell nicht abgebrochen hat ist für Sin ein 100% und unwiderlegbarer Beweis, dass er hinter dem unfairen Treibens steckt und doch keinen Funken Ehre hat." oder "(...) Meinung über Asphyx sehr gesunken ist und das er für ihn keine Ehre mehr hat..." Es wird nicht einmal gefragt, es wird einfach angenommen, und man hat ja natürlich automatisch auch vollkommen Recht damit. Inzwischen bezweifle ich, dass da noch was kommt, ist ja schließlich bereits gelöst und ad akta gelegt..

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Schwierig zu sagen, da ich "nicht so recht anwesend war"...

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Gehetzt, da ich immer wieder auf die Uhr sehen musste und das Gefühl hatte, keine Zeit für irgendwas zu haben.

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen, aus Sicht und in Bezug auf Eure Rolle?

Asphyx konnte das heruntersausende Damoclesschwert fast schon hören, und als er da auf einmal Leute tanzen sah, wäre er fast amok gelaufen.

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Schlechter als sonst, eben weil ich den Zeitplan vor Augen hatte und ständig auf die Uhr sehen musste und so.

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Da hatte ich nicht so viel, aber die die war, lief ganz gut. Ich erinnere mich an eine Interessante Unterhaltung über Sklaverei mit Johann, die ich leider aus Zeitmangel auch wieder unterbrechen musste, aber es fing nett an.

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut fand ich, dass ich im ersten Hadestanz dabei sein durfte. glücklich Das war von Anfang an eines meiner Ziele gewesenzwinkern
Ansonsten die üblichen Verdächtigen, Deko, &c., alles bereits erwähnt worden.

Weniger gut fand ich die Tänze. Sorry, aber auf SO einem Treffen zu tanzen ist genauso passend wie Spaghetti mit Rohöl, aus meiner Sicht. Zum GLÜCK bemerkte ich nur einmal so wirklich Tschesar am tanzen, da dachte Asphyx sich "gut, soll er halt noch mal ne Frau schwenken", aber hätte ich mehr wahrgenommen, hätte das böse enden können. Ja, ich weiß, Tanzen ist ja so toll und kann die Atmosphäre für manche lockern, für mich hat es sie allerdings auf einem Treffen wie DIESEM beinahe vollends vernichtet. Was nicht passt, passt einfach nicht.

Auch weniger gut fand ich, dass in das Zeitfenster NACH dem Hadestanz noch so viele Elemente gestreut wurden. Ich dachte anfangs, nur um den Hadestanz zu verdauen wäre das noch okay, aber da danach noch so viel geschah schien der Hadestanz und was dort geschah vollends in Vergessenheit zu versinken.

8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Nichts was ich nicht bereits erwähnt hätte. Das "Markante" war sicherlich der erste Hadestanz ever.

9. Spezialfrage: Wie fandet Ihr die Umsetzung des Hadestanzes als solches? Sprang der "Funke" (Stimmung, Spannung) bei Euch über?

Als direkt involvierter kann ich das schlecht sagen, aber ich spürte durchaus eine gewisse Dramatik.

Und was das Intro von mir angeht, ich habe bereits gehört, dass es "cool und passend" war, und dass es "doch eher Wrestling war" und meist war es "doch zu lang". Ich stimme zu, es war etwas zu lang, aber das musste ich in Kauf nehmen, denn es gehörte einfach in das "Motto" das ich an dem Abend hatte, und das war nunmal "Sonne", und um diese "Gemütslage" zu verdeutlichen fand ich das Lied von Rammstein nur allzu passend, gerade weil es auch ein "Kampfthema" hat. Allerdings hätte ich es ganz allein etwas doof gefunden, daher schnitt ich noch den Teil eines anderen Liedes davor und spickte das ganze mit Dialogsamples, die auch irgendwie zu Asphyx passen (ich glaube "we'll tear your soul apart" habe ich in Form von "ich werde Deine Seele zerfetzen" oder ähnliches sogar schon mal gesagtzwinkern). Das ganze wurde dann allerdings 6:37min lang. Aber das nahm ich in Kauf, denn kürzer erschien es mir unmöglich mit diesem Lied. Und damit man merkt, dass ich mir ein paar Gedanken dazu gemacht habe, und nicht einfach nur "irgendwas" gewählt habe: Die Sonne findet nicht nur in dem Lied erwähnung, sondern auch zuvor in einer Ansprache von mir, sowie im Buch der Zeit-Eintrag "Präparationen: Ka Mate" und im Haka selbst auch noch einmal: "Whiti te ra" bedeutet übersetzt nämlich so etwas wie "die Sonne wird scheinen". Ich hab mir schon was dabei gedachtzwinkern

Jemand erwähnte, ich glaube Falk war es, der Hadestanz wäre nur ein Gemetzel gewesen à la "ich lasse den Gegner zu mir kommen, mir passiert ja eh nichts, und dann schlage ich zu"...ganz so stimmt das nicht. Ich dachte, die zwei Phasen des Kampfes wären eigentlich offensichtlich gewesen. Denn zunächst gab es ein vorsichtiges "Tanzen", Umkreisen, immer wieder vorstoßen und Ausweichen, bloß nicht getroffen werden, und das gab es von BEIDEN....erst ab einem bestimmten Punkt wurde es zu einem "Gemetzel".

Aber da die meisten Stimmen, die ich bisher hörte, das Treffen und den Hadestanz gut fanden und lobten, danke ich dafür und freue mich natürlich, dass es im Großen und Ganzen positiv aufgenommen wurde. Da bin ich ja zufrieden. glücklich

Cheerz,

Toby


Der Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Asphyx am 22.08.2007 - 12:58.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Asphyx senden Asphyx zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Fey ist offline Fey  
21.08.2007 - 22:44
Fey`s alternatives Ego
Mitglied seit 30.10.2004
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 231
1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Sollte so eine Frage nicht auch am Schluss stehen ;-) ? Ich hatte selten solchen Spaß an einem TDV-Abend wobei es im Hinblick auf den Anlass nicht gerade ein passendes Fazit ist. Es war auf jeden Fall ein sehr gelungener Abend meiner Meinung nach.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Sie war fast durchgehend sehr angespannt!

3. Wie habt Ihr Euch in Eurer Rolle gefühlt?

Mit einem Wort: Pudelwohl! Dadurch dass sich ja Lucie grundsätzlich nicht um Fettnäpfchen an Ihren Schuhen schert und auch dem lieben Schicksal nicht allzu viel Bedeutung beimisst, hat Sie sich von nichts die Laune verderben lassen

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen, aus Sicht und in Bezug auf Eure Rolle?

Stimmung? Also Lucie war in Hochstimmung die nur ein klitze kleines Bisschen getrübt war weil Sie gegen einen gewissen Herren verloren hat der auf Geflügel steht.

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Dadurch dass ich mir gleich zur Anfang eine Aufgabe für den Abend gesucht habe bin ich sehr schnell ins Spiel gekommen. Kann natürlich auch an meiner lieben Begleitung gelegen haben

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Soweit ich das beurteilen kann, sehr gut. Ich bin an diesem Abend mit Leuten ins Gespräch gekommen von denen ich es nicht unbedingt erwartet hatte. Leider hab ich nicht so viele Neu-Spieler anspielen können wie ich es eigentlich vor hatte aber was nicht ist kann ja noch werden.

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut fand ich wie immer die Deko, meine Mitspieler, die Location (hat mir von allen bisherigen mit am besten gefallen ), die Idee mit den Kugeln und die Umsetzung des Hadestanzes.

weniger Gut fand ich das dass Wettbüro nicht wirklich stattgefunden hatte aber das ist nur ein kleiner Punkt.

Im Gegensatz zu manch anderen Spielern fand ich eigentlich gar nicht dass es zu viel Plot gab. Da erinnere ich mich an andere Abende wo man plötzlich 3 verschiedene Spieler gehabt hat die aus total unterschiedlichen Richtungen das schreien angefangen haben und man gar nicht mehr wusste wo man zu erst hingehen sollte.

8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Die Anspannung und der Hadestanz natürlich. Das viele wie Toby auch schon erwähnt hatte sich kaum getraut haben etwas zu fragen oder schon als Gegeben hingenommen haben.


9. Spezialfrage: Wie fandet Ihr die Umsetzung des Hadestanzes als solches? Sprang der "Funke" (Stimmung, Spannung) bei Euch über?


Meiner Meinung nach war der Hadestanz sehr gut inszeniert. Das lange warten vor dem Kampf auf die Kontrahenten war etwas zu viel des Guten für angespannte Gemüter würde ich mal behaupten ;-) Ansonsten hat mir zuerst irgendwie ein bisschen das offizielle Ansagen von Treffern gefehlt aber danach wurde ja klar warum Tschesar oben ohne gekämpft hat ;-)

Als Rolle: Lucie war sehr fasziniert weil Sie zwar schon öfters mal gesehen hatte wie sich Leute auf der Straße gekloppt haben aber solch einen Kampf mit Messern und Ehre und Würde und das ganze noch nie gesehen hat. Manchmal hat Sie richtig mitgefiebert und hätte am liebsten Tschesar zugebrüllt das er seinem Feind nicht dauernd den Rücken zudrehen soll. Für Sie war relativ klar das Asphyx gewinnen würde schließlich lässt Sie sich gerne von solchem Imponiergehabe wie Kampfansagen und Intros beeindrucken. Dennoch war Sie ein bisschen enttäuscht dass der Kampf doch etwas einseitig verlief.

Epilog: Alles in allem ein sehr gelungener Abend und ich freu mich riesig auf die darauf folgenden.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Fey senden Fey zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast MercifulDeath  
Meinungen, Meinungen, Meinungen... 21.08.2007 - 23:43
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Ich hatte viel, viel um die Ohren und hatte jede Menge Spaß! Leider habe ich aber auch bemerkt das einige regelrecht auf den Tanz gewartet zu haben schienen und nicht recht wussten wohin mit sich bis es losgeht...

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?
Ich muss gestehen die ersten drei Fragen leider übersehen und mit der vierten Frage begonnen zu haben, demnach steht es dort geschrieben..

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?
Sehr gut! Cara ist endlich wieder so wie sie ganz zu Anfang (in Rüsselsheim) war.

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen, aus Sicht und in Bezug auf Eure Rolle?
Für Cara fing es von Anfang an turbulent an - mit einem riesen Streit mit ihrem Vampir - was, so mein Eindruck, die wenigsten mitbekommen haben. Allgemein fand ich die Stimmung drückend... Auch wenn der arme Tschesar durch tanzen Galgenhumor gezeigt hat!

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?
Diesmal hatte ich das Gefühl das ich garnicht rein kam... so ziemlich bis ich über die Schwelle trat! *smile* Hat gut funktioniert...

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?
Leider lief für mich persönlich nicht viel Interaktion mit neuen Spielern. Aus dem einfachen Grund das ich mit den "altbekannten Streßfiguren" meiner Rolle so viel zu tun hatte, dass ich einfach nicht dazu kam. (Bitte nicht falsch verstehen - ich hab euch doch alle lieb!zwinkern)

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Mein persönlicher "Gut-Platz" Nummer 1 geht an Asphyx! Es hat Cara ja nun doch eine Menge Überwindung gekostet Asphyx bei der Begrüßung die Hand zu reichen. Komplett überrascht war ich dann, als er doch tatsächlich einen Handkuss springen ließ!!! Leid tat mir allerdings, dass viele (was ich so mitbekam) Angst hatten Asphyx die Hand zu geben und es deswegen bleiben ließen...

8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?
Ich hatte dein Eindruck das allgemein ein wenig Unsicherheit herrschte. Und es waren enorm viele Ereignisse! Ich kann mir schon Vorstellen das es schwer ist dort den Überblick zu behalten.

9. Spezialfrage: Wie fandet Ihr die Umsetzung des Hadestanzes als solches? Sprang der "Funke" (Stimmung, Spannung) bei Euch über?
Äh, ja. Einige haben ganz sicher bemerkt das Cara ehrlich am Weinen war. Muss ich mehr sagen!? Oh Eins fällt mir noch ein: Super das es nicht lieb und brav in der Kreismitte gemacht wurde, sondern das das Publikum mit einbezogen wurde. Auch wenn ich grad dort stand... *g*
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Gast Sin  
22.08.2007 - 10:32
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Ich gehe nicht auf alle Fragen ein, da der Post sonst zu lang wird – die „Alteingesessenen“ kennen meine Schwäche zur Langatmigkeit. lachend

Ja, der Abend hatte viel „Plot“ und „Programm“ und war damit eher TdV-untypisch, aber solche „Unannehmlichkeiten“ bringt es mit sich, wenn man einen Hadestanz durchführt, ein Ereignis, dass von großer Tragweite ist – und wie es Onstage gesagt wurde – nur alle paar hundert Jahre stattfindet. Das sollte eigentlich jedem einleuchten, ebenso wie dass ein solcher Abend keineswegs üblich ist, in sofern kann ich mir nur wenig Verständnis abringen für die Sorgen und Bedenken mancher Mitspieler, die hier und im separaten Thread geäußert wurden. verwirrt

Auch ich ärgerte mich über chronischen und massiven Zeitmangel und fehlende Zeit und Möglichkeit viele Gespräche zu erledigen, wusste es aber im Gesamtrahmen einzuordnen (sowohl im Onstage als Sin, als auch im Offstage als Spieler). Der Abend ist noch lange nicht vorbei und was da passiert ist und angestossen wurde wird noch Plot und Gesprächsstoff für viele Treffen liefern! (Keine Sorge, Klaus, zumindest an Haus Nekhrun sind Deine Plots nicht vorübergegangen…zwinkern )

Ansonsten fand ich den Abend wirklich toll und sehr gelungen – um beim „Alten“ zu bleiben:
ganz großes Kino und hierfür danke ich der Regie, den Kombatanten und ihren Sekundanten (a propos: großen Dank an Uwe (Lawrence) für das Aufgreifen meiner Kritik während des Hadestanzes, die ohne ihn ganz still untergegangen wäre, weil mir das Wort Sekundant nicht einfiel) und alle Helfer! applaudierend

Eine einzige Kritik hätte ich an die Regie in Punkto Hadestanz:
es ist eine jahrtausendealte, hochkultivierte und –ritualisierte Zeremonie und dann verläuft sie wie eine Straßenprügelei?
Sowohl die Etikette als auch die Sicherheit hätten geboten, dass eine Begrenzung gezogen wird, die nicht verlassen werden darf. Dies wäre zum Beispiel schön möglich während sich die Kombatanten vorbereitet haben – man hätte nur unauffällig ein Stück Kreide an das untere Ende von Mercurius Stab binden müssen und einen Kreis abzuschreiten. Danach hätten die Sekundanten mühelos dafür sorgen können, dass der Kampf drinnen bleibt. (Uwe, Du hast das sehr rutiniert gemacht, hast Du Erfahrung in so was? Du machst mir Angst!)
Die „Ausflüge“ der Kombatanten ins Publikum fand ich unvorsichtig (im Offstage) und geschmacklos (im Onstage). Fast wäre der Abend ruiniert worden als Asphyx auf die sitzenden Nekhruner zu stolperte – ein einziger Schritt weiter und alle wären Zeuge geworden, dass auch ein Vampir wie Asphyx mit einem einzigen gekonnten Karateschlag bewusstlos zu Boden geschickt werden kann, an der Katastrophe sind wir nur um Haaresbreite vorbeigeschlidert...

Als der Kampf dann aber wieder ordnungsgemäß in der Saalmitte stattfand konnte ich mich wieder aufs Spiel einlassen und habe reichlich mitgefiebert – der Funke sprang also auf jeden Fall über!
Nur dass ein auf Ehre pochender Krieger wie Asphyx sich auf so ein unfaires Spielchen einließ und das Duell nicht abgebrochen hat ist für Sin ein 100% und unwiderlegbarer Beweis, dass er hinter dem unfairen Treibens steckt und doch keinen Funken Ehre hat.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Erich Miles ist offline Erich Miles  
22.08.2007 - 10:58
Erich Miles`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2004
Forenregieassistent
Forenbeiträge: 377
@Toby und Adam

Noch einmal wegen dem Kampf... Ich sagte das aus Sicht von AiDo... aus OFFPLAY Sicht war der Kampf gut inszeniert und interessant. Allerdings schließe ich mich Adam an, das AiDos Meinung über Asphyx sehr gesunken ist und das er für ihn keine Ehre mehr hat... in DIESEM Zusammenhang war der Einwand zu verstehen, das der Kampf ein "Gemetzel" war...

lg, Falk
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Erich Miles senden Erich Miles zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Tschesar ist offline Tschesar  
22.08.2007 - 11:43
Tschesar`s alternatives Ego
Mitglied seit 17.11.2004
Forenkomparse
Forenbeiträge: 54
Hi Adam,
wir hatten von anfang an beabsichtigt uns quer durchd en Raum zu schlagen, etwa im Erol Flynn Stil, über Tische und Bänke....
Als ch sah, dass sooo viele Leute sich um den Freiraum hingesetzt hatten und es daher etwas gefährlich werden würde habe ich mir einen Punkt(bei der Samaria Ecke) ausgesucht, wo die Leute standen und ausweichen konnten.

Trotzdem blieben alle seelenruhig sitzen, wie vor dem Fernseher, als ich Asphyx auf euch zu trieb.
Als keine Reaktion von euch kam habe ich davon abgesehen ihn in euch hinein zu treiben.
Es wäre sicher schön gewesen wenn ihr ihn aufgefangen udn zurück in die Mitte geworfen hättet.

Aber hier von Karate und jemanden Bewusstlos schlagen zu reden.....ich hoffe du hast nur einen Witz gemacht.

Das ganze deinte dazu euch ein wenig in das Geschehen zu holen und nicht nur als Zuschauer davor zu lassen.

Beste Grüße
der Klaus
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Tschesar senden Tschesar zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
maxgaubil ist offline maxgaubil  
zum thema effekt vs. sicherheit 22.08.2007 - 20:35
maxgaubil`s alternatives Ego
Mitglied seit 23.05.2004
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 186
ich äußere mich hier erstmal nur isoliert zu diesem punkt, und hoffe später zeit zu finden eine allgemeinere betrachtung zu formulieren.

ja, der hadestanz war toll, dramatisch und hat in meinen augen visuell unheimlich 'geknallt' - geile show! und riesenkompliment...!

aber der umstand, dem es zu verdanken ist, daß die effekte so toll rübergekommen sind ist schlicht, daß letztlich alles gut gegangen und ohne unfälle verlaufen ist. das war aber in meinen augen keinesfalls selbstverständlich. ich habe da viele sachen gesehen - so effektvoll und dramatisch sie waren - die ich als 'high-risk 5' einordnen würde. sehr geil wenn sie klappen, aber potentiell katastrophal wenn sie doch mal daneben gehen.

der sprungangriff war so eine sache. sah wirklich sehr geil aus und wirkte recht authentisch bei einem kampf zweier kampferprobter vampire. ein stück artistik und hollywood auf der TdV-bühne - großes kino. aber halt eben auch verdammt riskant...

bei der wahl der waffen bin ich mir auch nicht ganz sicher wie ich das finden soll? die wahl des messers an sich ist schonmal nicht unproblematisch, weil sie zu einer ganz eigenen art von kampf führt. ambientetechnisch toll, ganz nach dem klassischen vorbild der legende und schön anzusehen. aber eben auch recht körperbetont, schnell, sehr nah und teils recht unkontrolliert im vergelich zu z.b. einem schwert. da kommt viel tempo und hitze rein, die nicht ungefährlich sein können.

und was waren das überhaupt für props? naja, echte messer werden nicht gewesen sein, aber die sachen für larp-waffen verdammt hart und starr aus. waren das hartgummi-attrappen für's messerkampftraining? da es auch stichmanöver gegeben hat wären mir da vom sicherheitsaspekt her kernlose latexdolche deutlich lieber gewesen - auch wenn sie natürich lange nicht so gut ausgesehen hätten.

und auch die einbindung von mobiliar und publikum, das selbe prinzip: dramatisch, cool, für die szene visuell und atmosphärisch durchaus belebend, aber auch mit nicht unerheblichen risiken verbunden. auch sowas kann in's auge gehen, besonders bei sitzendem publikum.

zusätzlich, im sinne 'erweiterter sicherheit' (nämlich für die kostüme) hat sich mal wieder gezeigt, daß der einsatz von kunstblut eine echt ambivalente sache ist. toll für den visuellen effekt auf der bühne, zur unterstreichung des horrors...aber echt scheiße für die klamotten.
ela und mich hat's diesmal an dieser front erwischt. daraus möchte ich niemandem einen direkten vorwurf machen, das passiert in der hitze des gefechts leicht, besonders wenn die spieler innerlich auf den maximalen effekt einer szene konzentriert sind, da nimmt man die umgebung häufig nicht mehr so genau wahr. aber das ist ja auch nicht zum ersten male passiert. wie gehen wir damit um?
ich zumindest werde mich aber wohl nicht mehr trauen mit geliehenen kostümen zum TdV zu fahren. aber auch bei einigen meiner eigenen klamotten würde ich ausrasten und echt ungeschmeidig werden, wenn sie mit kunstblut versaut werden würden.
aufwendige kostüme sind halt häufig kostspieleig und schwer zu ersetzen, machen aber gerade in der summe eine menge vom ambiente beim TdV aus.
tja, wie halten wir es da zukünftig mit dem kunstblut? oder wie machen wir den einsatz ein wenig sicherer für die kostümlandschaft?
kann ja auch nicht die lösung sein, daß wir zukünftig alle in pechschwarz oder in '5€ kik-outfits' spielen... nur mal so als gedankenanstoß.

es scheint einen generellen abwägungs-konflikt im spiel zwischen effektvoller darstellung und der sicherheit im spiel zu geben. und auch wenn ich ein großer freund des ambiente- und effektvollen spiels bin ,würde ich doch dafür plädieren wollen zukünftig nach dem motto 'safety first' zu verfahren. auch wenn diesmal noch (fast) alles gut gegangen ist und die show echt toll war...
Diesen Beitrag melden   Instant Message an maxgaubil senden maxgaubil zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Sin  
22.08.2007 - 20:42
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Kurzer Einwurf:

@Max:
wenn ich das richtig gesehen habe waren das die hübschen Weichgummimesser von Kwon fürs SV-Training. Die sind hübsch bemalt, sehen vom weiten stylisch aus, sind aber so weich, dass sie selbst im Auge keinen Schaden außer etwas Schmerz und leichten Tränen verursachen - ich sprech da aus Erfahrung grosses Lachen - in sofern kann ich den Kombatanten bescheinigen, dass sie noch weichere und ungefährlichere Messer nicht hätten nehmen können - ich habe keinen Larp-Latexdolch erlebt, der weicher wäre.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Sophie ist offline Sophie  
22.08.2007 - 21:24
Sophie`s alternatives Ego
Mitglied seit 14.07.2004
Forenregiesseur
Forenbeiträge: 868
Kurzer Regieeinwurf, dann bin ich auch fast schon wieder weg glücklich

DIe Messer sahen in der Tat beeindruckend aus, waren aber auch in der Tat extrem weich und flexibel, so dass ich hier auch keine Gefahr sehen kann.

Und am Rande noch eine Randbemerkung von mir: Sollte ich einen ultimativen Weg finden das Kunstblut zu entfernen, werde ich das sofort öffentlich machen glücklich

LG
Ela
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Sophie senden Sophie zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: Zur ersten SeiteEine Seite zurück 1 (2) 3 nächste Seiteletzte Seite
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 55 Gäste online. Neuester Benutzer: Calladria
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Saskia (35), Morti (35)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder