Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
3003 Beiträge & 288 Themen in 8 Kategorien
geschlossen
Derriere les images - Feedbackthread
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
Derriere les images - Feedbackthread 01.04.2007 - 10:08
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5901
Hallo Ihr Lieben,

ich bin einmal so frei und starte den Feedbackthread zum 31.03. glücklich

Über 50 Gäste waren anwesend, eine Zahl die sich nun wirklich sehen lassen kann. glücklich

Zunächst mal an ein großes Dankeschön an Uwe, den Gastgeber (und Künstler) des Abends, an die fleissigen Helfer und an alle, die zu diesem Abend mit ihrem Spiel beigetragen haben.

Wir möchten gern von Euch wissen, was Euch besonders gefallen hat und was vielleicht nicht so sehr, damit wir für zukünftige Treffen lernen können.

Dabei ist uns nicht nur die Meinung der Stammspielerschaft wichtig, sondern insbesondere auch die Eindrücke der Einsteiger, für die es vielleicht das erste oder zweite Mal war.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Eure Meinung und Eure Eindrücke hier schildern würdet.

Die bewährten Fragen habe ich diesmal etwas abgewandelt. Sie mögen Euch als Anhaltspunkt dienen.

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

8. Was war das Besonder und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?


Liebe Grüße,


Mirko


Der Beitrag wurde 5 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 01.04.2007 - 10:48.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Aurora ist offline Aurora  
01.04.2007 - 11:16
Aurora`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.02.2007
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 598
Ja, dann mach ich mal den Anfang glücklich
Also, für mich war es der erste Abend und ich war vom ganzen Spiel sehr beeindruckt.
Ich bin zwar recht erfahren, was Larp und P&P-Rollenspiele angeht, aber das TdV ist dann doch nochmal eine Klasse für sich.
Was mir gut gefallen hat, war, dass das Spiel mehr oder weniger sich selbst getragen hat. Ein kleiner Impuls von außen und es lief. Sehr schön, so sollte das sein glücklich
Das drumherum fand ich sehr stimmig. Nur bei der Musik (und das ist leider ein Segen und ein Fluch) sind mir ein paar Parallelen zu einem bestimmten PC-Spiel aufgefallen... Da fand ich auch nicht so schön, dass wir das ständig in einer Schleife zu hören bekamen, aber ich denke auch, dass es recht schwierig ist, dazu wirklich etwas passendes zu finden.
Meine Rolle hat mir gut gefallen, wobei es auf die Dauer (und mit zwei Gläsern Wein) doch etwas schwierig wird, mit einem Akzent zu sprechenzwinkern
Ins Spiel bin ich sehr gut gekommen, vielen Dank da an alle, die mich so wunderbar angespielt haben. Die ein oder andere Einladung ist da ja durchaus bei herausgekommenzwinkern
Einen Vergleich zu anderen Abenden kann ich ja bisher (noch) nicht ziehen, aber ich freue mich auf das Event im Mai grosses Lachen

Liebe Grüße
Katja
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Aurora senden Aurora zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Tschesar ist offline Tschesar  
01.04.2007 - 16:54
Tschesar`s alternatives Ego
Mitglied seit 17.11.2004
Forenkomparse
Forenbeiträge: 54
1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
applaudierend applaudierend applaudierend
Wieder mal ein schöner und stimmungsvoller Abend.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?
Bedrückende Erkenntnisse.

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?
Leider dieses mal nichtsonderlich wohl. Ich denke ich war zu lange TdV Abstinent. Ich war nicht wirklich in der Lage meine Sündenmahle auszuspielen, ab und an habe ich zwar die wundervoll in Szene gesetzten Reize der anwesenden Damen bewundert doch entsprach mein Spiel nicht dem was in Tschesar im Moment vor geht. Es fällt mir auch sehr schwer, diese Sünde mit den Pflichten, die ich mir selbst auf erlege überein zu bringen.
Ich hoffe, dies wird mir nächstes Mal besser gelingen.

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?
Für mich war es ein sehr trauriger Abend. Tschesar wurde an vieles erinnert, was ihm das Herz bluten ließ.

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?
Ich bin zwar kein Anfänger aber ich lass mich mal trotzdem dazu aus.
Ich brauchte etwas 65minuten nachdem ich OnStage war um in meine Rolle zu finden, auch wenn ich den ganzen Abend nicht zufrieden mit meinem Schauspiel war.
Wem aufgefallen ist, das Tschesar ab und an seinen grausamen tschechischen Akzent vergessen hat, DAS war übrigens Absicht;)

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?
Wie immer beim TdV super, auch wenn ichdiesmal mehr Leute anspielen konnte, es waren leider nicht genug. Ich hätte gerne mit noch mehr Leuten über noch so einiges gesprochen.
Vor allem aber bedaure ich dass ich nicht gut genug auf Kevin aufgepasst habe, Sorry Mann, dass hab ich echt verbockt. unglücklich

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Die Räumlichkeiten waren wie immer liebevoll dekoriert, die Story war schön und gut in Szene gesetzt.


8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?
Mir ist besonders aufgefallen, dass es recht wenig „Szenen“ gab, was nicht negativ war.
Ich hatte das Empfinden, dass das Spiel sehr gut von alleine lief und gar keine großartigen Storyanstöße brauchte.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Tschesar senden Tschesar zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Erich Miles ist offline Erich Miles  
Themenicon    01.04.2007 - 17:33
Erich Miles`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2004
Forenregieassistent
Forenbeiträge: 377
Ich möchte gleich auch meine Eindrücke noch mitteilen und da ich bereits zu Hause angekommen bin, nutze ich gleich die Zeit... zwinkern

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Also mir gefiel der Abend sehr gut! Die Deko war perfekt auf den Abend abgestimmt, die Bilder eine Augenweide und die Präsentation gelungen. Die Orga hat es geschafft so früh wie schon lange nicht mehr mit dem Abend zu starten, was sich auf die spielbare Zeit auswirkte. Auch die Begrüßung und das miteinander Agieren verlief super.. mein Fazit ein rundum gelungener Abend, der ruhig hätte noch länger gehen können... applaudierend

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Die vorherrschende Stimmung kann man nicht wirklich definieren in meinen Augen... es war vieles verschiedenes für mich sichtbar gewesen. Erst neugierde bezüglich der Bilder, Zustimmung bis Ablehnung zu den Bildthemen, Pikiertheit und Unverständnis über das Verhalten von gewissen Personen... ich erlebte teilweise (gespielte?!) Langeweile von Spielern, wobei ich sagen muss, das ich nicht einmal in diese Stimmung an diesem Abend kam, Langeweile zu spüren... grins... was noch... achja.. dann war auch das Interesse von verschiedenen Spielern spürbar, sei es an Materiellen Sachen, sei es an Informationen, Personen oder anderen Dingen... Teilweise war dann zum ende hin Entsetzen, Angst und Unsicherheit zu spüren und natürlich auch Erleichterung, Entspannung und Betriebsamkeit ... Also meines Erachtens war fast jede Stimmung (für mich) spürbar. Von den Stimmungen der Nekhruner möchte ich gar nicht erst anfangen... grins...
Die Atmosphäre war diesmal weniger Hardenberg als künstlerisch-Argusmäßig geprägt und das fand ich gut! Natürlich hat Sophie Ihr "Spielzeug" mitgebracht aber ansonsten dominierte für mich doch eher der Teil, den Argus darstellt.

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Ich habe mich in meiner Rolle wohl gefühlt. Ich hatte keinen Grund, der mich davon abgehalten hätte nicht die Aspekte meiner Rolle auszuspielen. Der Verlauf des Abends war für meinen Charakter verständlich und nachvollziehbar und wenn wieder versucht wurde, die Rolle wie den "Alten AiDo" zu behandeln, hat er schon dafür gesorgt, das da eine Klarstellung stattfand...zwinkern

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?

Siehe 2. da ist alles gesagt...

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Ich habe meine Rolle etwas umgestaltet und brauchte erst einmal eine Runde im Park um in die Rolle neu reinzukommen. Teilweise habe ich mich erwischt, wieder in die ursprüngliche Art und Weise zurück zu fallen, aber mit der Zeit wurde das Spiel wieder konstanter und ich hatte viel Spaß an diesem Abend. applaudierend

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Die Interaktionen verliefen wie immer sehr gut... auch wenn ich zu Anfang mich etwas bemühen musste, die neuen Aspekte meiner Rolle Beachtung zu schenken, so liefen spätere Interaktionen immer besser... besonders Spaß hat mir der Spaziergang bei Mondlicht mit Mary gemacht, wo so manche Information zu meinen spurlosen Verschwinden in den letzten Wochen angesprochen wurde... grins... aber auch die Interaktion und das (Wieder-)Kennenlernen bestimmter Personen war sehr interessant. Ich hatte die Ehre auch einige der neuen Spieler anspielen zu dürfen und es hat mir unheimlich Spaß gemacht mit "Jennifer" (Guineviere...oder so) zu reden, auch wenn der französische Akzent meiner Rolle so gar nicht behagt hat... grins... Aber das Gespräch mit der Vampirin (Ich hatte mir als Nick Alex notiert... stimmt aber irgendwie nicht, oder ich bin zu blöd zum finden...) war sehr interessant, hat Spaß gemacht und sollte man auf einem anderen Spiel durchaus vertiefen...
Natürlich verlief auch die Interaktion mit den "bekannten" Akteuren sehr angenehm... sprich, es gab keine Situation, in der ich mich unwohl fühlte oder etwas "schief" lief... am meisten haben mich die Gespräche mit den Mitgliedern des Hauses Nekhrun (und damit die neuesten Informationen) und die mit Sir Archibald fasziniert, da diese meine Rolle an diesem Abend weitergebracht hatten. Alle geplanten Anspiele konnten durchgeführt werden, da diesmal Zeit genug da war und die "Elemente" des Abends strategisch verteilt waren und den Spielfluss sehr gut ergänzt haben, anstatt störend zu wirken... auch hier noch einmal mein Lob an die Orga und auch an die Regie... applaudierend applaudierend applaudierend

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Das was ich weniger gut fand ist weniger, deshalb fange ich damit an; Ich fand die OFF-, IN-Situation im "Schankraum" unbefriedigend. Teilweise waren Spieler dort in, teilweise Off ... es war schwer zu erkennen, wer was war und somit konnte man auch nicht erkennen, ob man damit nicht wichtige Spielabläufe stört oder nicht.... das hätte irgendwie besser geregelt sein müssen.

Was fand ich gut?! Ich finde die Lokation immer wieder sehr gut und bestens für unsere Spiele geeignet! Sehr vielseitiger Raum mit schönen und immer neuen Ambiente! Sehr nette Wirtsleute und eine ausreichend große Anzahl Räume zum Umziehen, für die Taschen usw.. genial... besonders, das wir den zweiten "Vorzimmerraum" mit der oberen Etage hatten finde ich Klasse!! applaudierend applaudierend applaudierend
Ich fand die Orga sehr gut gemacht, was sich auch im pünktlichen Start widerspiegelte. Die Herrentoilette wurde diesmal aus Spielertasche teuer parfümiert und die Möglichkeiten den Park im Spiel zu nutzen sind einfach grandios.zwinkern
Was ich auch gut fand waren die Spieler an sich... besonders die neuen Spieler (die ich mitbekommen habe) haben sich super integriert und ein schönes Spiel abgeliefert... So gut, das ich mich schon darauf freue, alle wieder beim nächsten Spiel zu treffen...zwinkern
Die Regie hat in Form des Narrens weniger aktiv ins Spiel eingegriffen (zumindestens meiner Meinung nach) , dafür mit den Karten bei den Bildern für Stimmung gesorgt. Es gab immer wieder Hinweise des Ordo Arkanum die so ernst genommen werden, das dadurch die wildesten Gerüchte entstehen... ich finde das Klasse, wie dadurch Interaktionen entstehen, um solche Meinungen wieder zu revidieren.... teuflisch

8. Was war das Besonder und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Es war definitiv der "Galerie" Charakter des Abends.. das Ausstellen der Bilder und die Interaktion mit diesen zu nennen, die den Abend beeinflusst haben. Natürlich wurden auch die üblichen pakete geschnürt und "abgearbeitet" aber im "freien" Spiel konnte man wunderbar an diese Bilder anknüpfen und ich bin erstaunt welche Fantasie unsere Spieler entwickeln, was alles in die Bilder hineininterpretiert werden konnte... (Nicht wahr kephrah?! grins...)... Das es irgendwann mal richtig wegen Asphyx krachen musste, war mir schon klar... das es aber an diesem Abend passierte, fand ich ... interessant...zwinkern
Ich fand aber die Entscheidung von Argus richtig, den Abend nicht damit zu "verschandeln"... Was mir auch noch aufgefallen ist, Klischees, die wirkungsvoll in Szene gesetzt wurden und die man richtig "mitfühlen" konnte... ich denke da nur an Vicente, der von der "Möchtegern Ordo Arkani" Sylphide "behandelt" und erst einmal Aufmerksamkeit bekam in der Richtung... "Was ist denn mit ihm los..." und als es hies, es war Sylphide ein gelangweiltes "Achso... na dann..." wegdrehen der Köpfe zur Folge hatte... einfach köstlich... ;-)
Oder das "Redegefecht" Isidors und Lawrence, das vom Narr kommentiert wurde... teuflisch teuflisch

Nun ja... es war ein super Abend und jetzt dauert es wieder, bis es in Bremen weitergeht...zwinkern
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Erich Miles senden Erich Miles zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Argus  
RE: Derriere les images - Feedbackthread 01.04.2007 - 20:03
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Hallo!

Ich mag natürlich auch mal meine Eindrück hierzu schildern, da es mein erstes selbst organisiertes Treffen war.
Ich möchte vorab jenen danken, die mir bei der Planung und Durchführung die Freiheit gelassen haben, die ich brauchte und mir dennoch zur Seite standen, wenn ich Unterstützung benötigte.
Danke an Ela, Dani, Mirko und alle anderen!

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Die Planung des Abends begann vor ca. neun Monaten und das Treffen sollte ja bereits im November stattfinden. Leider scheiterte das an der Location. Jedenfalls hatte ich viel, viel Zeit, um meine Rolle zu beleuchten und ein Thema zu bestimmen, welches sich um Argus schmiegen sollte. Aber natürlich hat nicht alles so geklappt, wie ich es mir gedacht habe... Das Ziel, bestimmte Inhalte und Stimmungen zu vermitteln, bezeichne ich vorsichtig als größtenteils gelungen. Ich selbst fühle mich für meine Mühen entlohnt, allerdings war ich kaum in meiner Rolle und hatte fast den ganzen Abend über Stress, dass alles klappt.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?
Ich selbst war natürlich aufgeregt, wie ein Konfirmant. Ich glaube, die düstere Stimmung, die wir verbreiten wollten, kam schon ein Stück weit rüber. Später dann ging der Abend schon was schleppend vonstatten... Es gab auch seitens der Gäste nicht so viele publikumswirksame Szenen wie sonst, so dass ich mit meinen Kärtchen schnell am Ende war.


3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?
Am Anfang kam ich nicht recht rein... und später fand ich es unbehaglich, dass viele einfach weg blieben... es war schon stressig, weil ich so dachte, dass sie sich nicht amüsieren = der Abend ist langweilig = meine Schuld = STRESS = kein Rolleneinstieg möglich

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?
Ehrlichgesagt, konnte ich die Stimmung des Abends nicht aufsaugen. Gründe lassen sich unter Punkt 3 nachlesen. Ich hoffe, sie war ein Stück weit von Ungewissheit und Grusel o.ä. geprägt.


5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?
Ehm.... naja. Den Gastgeber zu mimen, ist wohl nicht so mein Ding. Deswegen war ich mit der Interaktion (Begrüßung der Gäste... Dialoge mit Sophie usw... ) so überfordert, dass ich gar keine Zeit hatte, in meine Rolle zu finden...

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?
Die Interaktion verlief fast ausnahmslos locker und freundlich... wie ich sie mir vorgestellt habe... wenn Argus nur nicht immer Sophie im Nacken gehabt hätte, weil ihr irgendwelche Klamotten anderer Gäste nicht gefallen haben (grins!) Als ich in der Funktion des Gastgebers die Austragung des Hadestanzes auf meinem Grund und Boden untersagen durfte... da hab ich mich sogar etwas wichtig gefühlt (zwinker!)

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Gut hat mir gefallen, dass die Kärtchen, die ich unter die Leute geworfen habe, zwar ab und an mit einem spaßig gemeinten "Du Arsch!" kommentiert, aber allesamt prima umgesetzt worden sind. Besonders die Kärtchen, die ich Tobis und Katharinas Rolle zukommen lies, haben mir in der Umsetzung viel Spaß bereitet.
Schade ist es, wenn die Musik so auffällig war, dass sie nicht nur als Bloodlines-Track erkannt, sondern auch als Endlosschleife für nervig befunden wurde. Das war keine Absicht, da sie nur unterschwellig laufen sollte.

Desweiteren find ich schade, dass das Ende nicht so transparent ablief, wie ich es mir eigentlich vorgestellt hatte. Größtenteils lag es daran, dass ich noch keine Vorstellung hatte, wie ich auf das überreichte Bild vom Ordo Proxima überhaupt reagieren soll. Letztendlich wurde nicht klar, was sich Argus gewünscht hat und was sein Einsatz war. Das Bild selbst haben viele nicht sehen können und unter jenen, die es sahen, machte ich die Theorie breit, dass Argus eine Verwandtschaft mit dem Hause Samaria habe... Das ist natürlich echt bitter. Wie ein langer Witz, bei dem die Pointe vergeigt wird.
Ich werde dazu noch etwas ins Buch der Zeit schreiben.

8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?
Besonders aufgefallen ist mir die starke Fluktuation unter den Gästen... Ich hoffe, dass es nur die Nikotinsucht oder das Verlangen nach frischer Luft war. Ich habe mir das jedenfalls eingeredet. Tschakar!
lachend Ich kann zu anderen Abenden darüber hinaus nur schwerlich einen Vergleich ziehen, weil ich in einer besonderen Stellung war... Die muss ich, ehrlich gesagt, nicht jedes Mal haben. verwirrt)
Wenn es Euch insgesamt gefallen hat... Es freut mich, dass ich der Sache dienen durfte..

Dä Uwe
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Asphyx ist offline Asphyx  
01.04.2007 - 21:00
Asphyx`s alternatives Ego
Mitglied seit 19.06.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 425
Dann geb ich auch mal meine Meinung ab. Ich bin ziemlich müde, daher halte ich mich vielleicht etwas knapper.

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Ich fand den Abend klasse, ich hatte Spaß und aufgrund der meine Rolle betreffenden Ereignisse auch eine ganze Menge zu tun, Langeweile kam nicht wirklich auf. Ein Fazit nach dem Abend? Hmm....sollte ich im Sommer siegreich sein, wird meine Rolle wohl neue, ungeahnte Höhen erklimmen. Das ist ein Versprechen, oder vielleicht eine Drohung? Auf jeden Fall hegte ich immer den geheimen Wunsch und die Hoffnung im allerersten Hadestanz mitwirken zu dürfen, das wird ein Spaß.zwinkern

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Die Stimmung, ja, ich fand sie düster und etwas bedrohlich, die Atmosphäre war dicht und durch die Bilder wurde diese Wirkung noch unterstrichen. Nach Asphyx' "Bild-Zwischenfall" hielt er sich auch lieber etwas ferner von den Bildern, er kennt ja genug Geschichten über solche Bilder, und wenn eins davon auch noch eine gewisse Schwäche in ihm auslöst, und dieses Bild dann auch noch "Non Amoris" heißt, das beeindruckt dann selbst einen Asphyx in einem gewissen Grade.

Die Musik allerdings empfand ich nicht als so störend, ich nahm sie meist gar nicht wahr, und wenn sie meine Ohren dann doch mal erreichte, hörte ich nur diese eher sphärischen Klänge, die die Atmosphäre doch nett unterstützten...

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Ich habe mich wohl gefühlt, soweit man sich in der Rolle eines Asphyx wohlfühlen kannzwinkern Ich hatte tolle Momente, nicht nur durch die Forderung Tschesars, sondern auch durch gespräche, zum Beispiel mit Sir Archibald und Isidor. Ich hoffe, es kommt einigermaßen durch, dass ich nicht mehr unweigerlich "losprügle" wenn ich gereizt bin, sondern dass meine Rolle eine Entwicklung durchmacht, und sich besser kontrollieren kann, ich meine, man weiß ja, zu was Asphyx ohne mit der Wimper zu zucken fähig wäre, und wie "gereizt" er ist kann man ihm ja wortwörtlich dem Gesicht ablesen, aber wenn er dann dennoch leicht lächelnd einen "lockeren Spruch" zum Besten gibt, ist das nicht fast noch ein wenig bedrohlicher? Ich versuche auch ein wenig mehr durch Mimik und Körpersprache Bedrohung zu vermitteln.


4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?

Wie gesagt, eine düstere, aber fast schon leicht romantische, dichte Atmosphäre.


5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Wieder besser als beim Crimen Vitae

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Optimal würde ich sagen, auch wenn ich mit steigender Müdigkeit gegen Ende des Abends manchmal eine etwas schwere Zunge bekam und mich ab und an verhaspelte.

8. Was war das Besonder und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Ich finde, es war das erste Mal, zumindest kam es mir so vor, dass der Aspekt "Kunst" wirklich wirksam und "vampirisch" rüberkam.

Allerdings gestehe ich, dass ich weder off- noch onstage genau weiß was ich vom Ende halten soll. Argus Ende des Handels habe ich zum Beispiel nicht mitbekommen, und die Bedeutung des Bildes? Ich weiß es nicht, ob Argus und sein Vorfahre ein und dieselbe Person sein sollen, oder worum genau die Bedeutung dieses Bildes so wichtig und vor allem schockierend für Argus war, ist mir ein Rätselzwinkern Wenn das nicht so beabsichtigt war, hätte das vielleicht noch etwas besser beleuchtet werden können, aber Uwe hat ja bereits geschrieben, dass er noch etwas im Buch der Zeit dazu schreiben wird.

Das war's von mir,

cheerz,

Toby
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Asphyx senden Asphyx zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
enkeli666 ist offline enkeli666  
01.04.2007 - 22:40
enkeli666`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.12.2005
Forenstatist
Forenbeiträge: 12
1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?
Ich persönlich fand es sehr amüsant, dass viele dachten, Vicente hätte mich an der Angel… es war aber doch eher umgekehrt *gg*
Aber auch sonst war es ein sehr interessanter Abend und hat viel Spaß gemacht….

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?
Ein wenig düster und Angst einflößend…die Bilder strahlten etwas Böses aus und bereiteten meiner Rolle Unbehagen. Aber de Anwesenheit der Schamanen beruhigten Theresa ein wenig.

3. Wie habt Ihr Euch in Eure Rolle gefühlt?
Da meine Rolle im Moment sowieso ein wenig durch den Wind ist (auf Grund des Verlusts Ihres Mannes), hat das Gefühl gepasst.

5. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?
Na ja, es hat schon so seine 5 bis 10 Minuten gebraucht, bis ich komplett drinnen war, aber dann lief es …

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?
Auch wenn Mercurius der Meinung war, wir würden allen Häusern aus dem Weg gehen, so hatten wir doch so einige interessante Gespräche mit den verschiedensten Rollen…. Nur leider kam der Abend einem irgendwie ein wenig kurz vor…

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Die Location war richtig nett und angenehm. Mit dem Park und dem Flüsschen war es super schön draußen spazieren zu gehen oder einfach nur kurz draußen zu sitzen und den Mond zu betrachten...
Weniger gut fand ich die Hintergrundmusik.

8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen
Es ging nicht ganz so chaotisch zu, wie sonst immer, sondern eher ruhig. Das fand ich ganz angenehm.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an enkeli666 senden enkeli666 zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Devon ist offline Devon  
My 2 cents 01.04.2007 - 22:42
Devon`s alternatives Ego
Mitglied seit 21.02.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 134
Ich habe zwar immer noch nicht den Schlafmangel des Woichenendes kompensiert, immerhin hatten wir Freitagabend noch ein Haustreffen, aber trotzdem werde ich einmal meine Ansichten schreiben.

Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Ich fand den Abend ganz hervorragend. lachend
Ich konnte einmal ein paar neue Seiten meines Charakters ausprobieren, die die Entwicklung der letzen Wochen wiederspiegelten.
Tja, und herausgefunden, wie weit man damit bei einem Tschesar gehen kann habe ich ja nun auch leibhaftig zu spüren bekommen *grins*
Alles in allem habe ich mich ganz herrlich amüsiert. Meinen Dank noch einmal an Anwesenden und ein ganz besondere Lob an Uwe für seine Mühen.


Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Meiner Meinung nach wurde genau die Richtige Mischung aus einer Dosis "Düsterheit", gepaart mit einer Prise "Neugierde" und einer Messerspitze "Kunst" gefunden.


Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Am Anfang etwas unbehaglich. Devon ist ja bei Asphyx um zu lernen, mit ihrer Wut umzugehen. Als Spielerin hatte ich jedoch immer wieder das Problem, das der Zorn und die schlechte Laune eher als Arroganz rüber kamen. Damit war ich mit mir selber nicht so ganz zufrieden.


Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Ins Spiel gekommen bin ich sehr gut. Leider habe ich es jedoch nicht geschafft, so viele Neuspieler anzuspielen, wie ich wollte.


Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Da kann ich nicht klagen, ausser eben, das ich es nicht geschafft haben, mehrere Neuspieler anzuspielen.
Mit dem Rest klappt es aber eigentlich ganz gut.


Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Die Lokation war wirklich wieder einmal super. Die Räumlichkeiten, sowie die netten Wirtsleute.
Immer wieder spassig dort.
Auch sehr nett fand ich vor dem eigentlichen Spiel das Interesse der regulären Gäste in der Gaststube, die immer wieder Fragen zum Spiel gestellt hatten und das ganze sehr fastzinierend verfolgt haben.

Was ich nicht so toll fand, aber das wurde auch schon erwähnt, war die Tatsache, das es nicht immer ersichtlich war, wo Draussen noch ON gespielt wurde, oder doch eine OFF-Zigarette geraucht wurde.

Die angesprochene Musik empfand ich aber auch nicht als störend sondern als sehr schöne Untermalung.


Was war das Besonder und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Hmmm, ich will da jetzt nicht zu tief in's Detail gehen, aber ich hatte den Eindruck, das einige Rollen (ohne Namen nennen zu wollen), Veränderungen durchzumachen scheinen.
Bei eingen anderen Spielern sind wir doch sehr ungewöhnliche Verhaltensweisen aufgefallen, die ich der betreffenden Rolle nie zugeschrieben hätte,
Mal sehen, was die Zukunft so bringt lachend

So, wünsche Euch allen noch einen schönen Abend. Ich freue mich schon darauf, Euch wieder in Bremen zu sehen.


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Devon am 01.04.2007 - 22:45.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Devon senden Devon zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast MercifulDeath  
Cara 01.04.2007 - 23:46
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

~ Insgesamt hat mir der Abend super viel Spaß gemacht! Und um ehrlich zu sein haben sich durch verschiedene Gespräche von Cara mit ihr bist dato vollkommen unbekannten Persönlichkeiten des Hofes der Nacht so viele Sichtweisen und Gedankengänge von ihr verändert aber auch wieder nicht - dass ich garnicht recht weiß wie mein Fazit des abends überhaupt ist. Aber ich weiß das ich Spaß hatte! ;-)

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

~ Da Cara (selbstverständlich) zusammen mit Haus Hardenberg dort war - soll heißen sie schon da war bevor die Gäste kamen - hatte ich vielleicht ein wenig Zeit mich an die Atmosphäre zu gewöhnen. Wenn ich sagte ich hätte mir keine Gedanken darum gemacht, wie es wohl aussehen würde, müsste ich lügen, aber ich gebe zu das ich es mir nicht so "rund" vorgestellt hätte... Punkt um: Ich fand die Deko und auch die Musik sehr gelungen (auch wenn ich zugeben muss in den meisten Fällen nicht einmal mitbekommen zu haben wenn die Musik aus war... ).

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

~ Wenn ich das mal so genau wüsste!!! Aber je mehr ich darüber nachdenke und mein eigenes Spiel reflektiere komme ich mehr und mehr zu der Antwort das ich mich wohl gefühlt habe.

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?

~ Wie bereits einige Male zuvor festgestellt wurde kam mir die Gesellschaft insgesamt ruhiger vor als beim Crimen Vitae.

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

~ Auch wenn ich mich offensichtlich bei meinem Debüt in Rüsselsheim um einiges mehr geziert habe überhaupt Onstage zu gehen, habe ich im Nachhinein das Gefühl dieses Mal schlechter in die Rolle gekommen zu sein. Nach etwa einer Stunde, würde ich sagen, war dann wieder alles okay...

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

~ Das war dieses Mal so eine Sache. Was aber auf garkeinen Fall an Euch liegt!!! Die Schuld daran schiebe ich freimütig darauf, dass Cara sich selbstverständlich seit dem letzten Treffen ein Paar Gedanken gemacht hat was den Hof der Nacht überhaupt angeht. Sie hat Für und Wider abgewogen und war nun doch wieder da (nein wer hätte das gedacht!zwinkern). Es passt aber einfach nicht zum Konzept der Rolle, nach so einem "Schock" wie Rüsselsheim freudestrahlend durch die Gegend zu rennen und munter alle möglichen Wesen in Gespräche zu verwickeln. Schlicht weg war sie einfach vorsichtig - vielleicht ist es ja sogar so rüber gekommen wenn ich mal allein herumstand...

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

~ Gut fand ich den genzen Aufhänger des abends, die Deko, die Location an sich (welche ich ja zuvor noch nie gesehen hatte) und das so viele gekommen sind. Ich hatte den Eindruck das es ein ziemlich bunter Haufen an Häusern war...

Nicht so Gut fand ich, die schon häufig angesprochene In-/Off- Situation. Keine Ahnung ob es vielleicht daran lag d-a-s so viele gekommen sind und der Raum schlicht und ergreifend keinen Platz für "privatere" Interaktion ließ... Aber vielleicht kann man es bei einder solchen Situation einfach so regeln, dass man feste "außenbereiche Inplay" makiert, abspricht... festlegt... wie auch immer! Weil so kleine Patzer snd schon blöd... So war ich zum Beispiel Offstage auf dem Weg zur Toilette als ich Thomas (Isidur) und ein paar Anderen über den Weg lief (sie standen vor der Eingangstür zur eigentlichen Location), weil ich Thomas vorher Off nicht sah und annahm alles was nicht im Raum selbst ist sei Off meinte ich etwas wie "hey Thomas... na?!" und bekam als Antwort ein förmliches "Guten Abend" von Isidur... lachend

8. Was war das Besonder und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

~ Mir hat die Idee diese Kärtchen neben die Bilder zu kleben gefallen. Nun war es ja erst mein zweiter Abend am Hof der Nacht, aber irgendwie kam es mir so vor das die einzelnen Häuser sich sammelten und im Kern immer beisammen irgendwo weiter weg von den anderen standen - abgesehen von einigen wechselnden Personen die herumliefen und sich unterhielten.

Samstagabend, zu Hause, in Ruhe kam mir meine eigene Leistung unheimlich unzureichend vor! Aber ich habe mit einigen wenigen Leuten die Chance gehabt darüber zu sprechen und drüber nachgedacht. Im Endeffekt denke ich einfach nur das ich selbst mehr in der Rolle drin war als ich dachte und somit von den ganzen Wendungen und Begebenheiten vollkommen perplex...

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich freue mich jetzt schon sehr auf Bremen!!!
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Gast Samael  
Mein "erstes" Mal 02.04.2007 - 02:15
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Nun mein persönliches Fazit fällt ziemlich gut aus, die Location war sehr schön hergerichtet (Kompliment an die Dekorateure). Als "Neuling" konnte ich doch einige Gespräche führen von denen ich im Vorfeld nicht gedacht hätte sie am ersten abend führen zu können.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Die Stimmung war sehr gemischt von düster bis freundlich zuvorkommend. Anthony war sehr beeindruckt von der Vielzahl der Vampire so etwas kannte er bisher nicht vor allem der doch alles in allem für ihn friedliche Umgang untereinander hat ihn beeindruckt.

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Eigentlich ganz gut, wenn da nicht immer diese Differenzen mit der Erwählten wären. Aber was will man erwarten, wenn man Freigeister "heranzüchtet"zwinkern

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?

Sie war mehr als angemessen, die Bilder waren einfach Spitze (grosses Kompliment an Uwe und das mit dem Portrait können wir dann jetzt ja wohl vergessen, nachdem du nun Talentfrei bist unglücklich ) die Musik fand ich auch angemessen und vor allem nicht zu laut sie steigerte meine Stimmung ungemein.

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Ich fand sehr gut, auch wenn es für mich am Anfang etwas Überwindung gekostet hat aber das lag wohl ehr an meiner Nervosität die ich hatte schliesslich war es für mich bei euch das erste Mal.

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Ich hab echt überraschend viele Gespräche geführt und will mich an dieser Stelle bei denen Bedanken die so geduldig mit mir waren es mit nem "Neuling" aus zu halten... glücklich

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Nun in diesem Punkt kann ich meinen Vorrednern nur beipflichten sowohl in den guten als auch den negativen Punkten.
Super fand ich mein Gespräch mit Argus über seine Kunst der Charakter der Vernisage war schön ausgearbeitet und kam für mich sehr gut rüber. Klasse Location und Deko und ich war beeindruckt von mancherlei Kostümen, die wirklich Klasse aussahen, Respekt!

Aufgrund der Vielzahl an Teilnehmern und der doch dafür beengten Szene mussten Gespräche teilweise draussen geführt werden (Ich denke da an den doch ausgereiften Streit mit meiner Erwählten). In diesem Punkt kann ich Nadine beipflichten und es begrüssen wenn es z.B. draussen noch nen Bereich gegeben hätte der als "Inplay-Bereich" gekennzeichnet wäre, denn leider wusste man nicht immer wirklich ob sich einzelne offstage über das Spiel unterhielten oder ob es eine Onstage Sache war.

8. Was war das Besonder und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Zu anderen Abenden kann ich ja keinen Vergleich ziehen, ich fand es nur suuuuuuuuper wie ich als Neuling aufgenommen wurde und wie freundlich und nett alle mit mir umgegangen sind. applaudierend applaudierend Gerade dies und die ausgeklügelte und liebevoll gestaltete Location zeigt mir das ich hier bei euch richtig bin...Ich kam mir niemals vor wie ein "Neuer" und das fand ich sehr ungewöhnlich und möchte mich deswegen auch bei allen die mir diesen Einstieg so wundervoll erleichtert haben bedanken. *sich tief verneigt*

Fazit, ich werde wiederkommen...vielleicht schon in Bremen, wenn ich meine Ärzte davon überzeugen kann.
Bis zum nächsten Mal also.

Chris
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Hathor ist offline Hathor  
02.04.2007 - 13:19
Hathor`s alternatives Ego
Mitglied seit 21.02.2006
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 175
Ok, dann hier mal mein „Senf“:

1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Es hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Persönliches Fazit? Vielleicht „Ein netter ruhige Abend im Kreise der Familie“. ;-)


2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Atmosphäre: Galerie. Dank der Art der Dekoration, insbesondere der Anordnung der Bilder, kam der Aspekt einer Künstlergalerie sehr gut rüber. An Uwe: Prima, gut hingekriegt! 

Vorherrschende Stimmung: Na ja, DIE vorherrschende Stimmung gab es eigentlich nicht, da es so viele verschiedene Stimmungen gab, und es irgendwie doch immer wieder zu einem Wechsel kam, je nachdem, was gerade passierte. Dennoch, eine gewisse Bedrückung war irgendwie immer spürbar, und das fand ich sehr passend und schön.


3. Wie habt Ihr Euch in Eurer Rolle gefühlt?

Nicht so gut wie sonst, ich empfand meine Rolle als etwas oberflächlich an dem Abend, was wohl auf enorme Müdigkeit zurückzuführen ist (mehr dazu unter 5.)


4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?

Siehe 2.: bedrückende Stimmung. Durch räumliche Enge, die Musik, die Deko n(der Vogel war echt gruselig).


5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Ins Spiel gekommen bin ich eigentlich recht gut, ich finde unseren gemeinsamen Auftritt mit dem Haus Nekhrun immer sehr hilfreich, um in meine Rolle zu kommen. Allerdings hatte ich an dem Abend doch eben das Problem, dass ich aus meiner Sicht etwas „oberflächlich“ gespielt habe. Vor allem zum Ende des Abends hin wurde es immer schwieriger, da ich einfach völlig übermüdet bin.
Wie die Devon-Nicole schon erwähnte, hatten wir am Abend vorher ein Haustreffen. Normalerweise haben Wochenenden mit ca. 4 – 5 Stunden Schlaf pro Nacht bisher nie ein Problem für mich dargestellt, ich musste an dem WE aber feststellen, dass das nicht mehr gilt, wenn ich schwanger bin. 
Vor allem gab es einen enormen Unterschied in der Tiefe meiner Rolle, wenn ich den Freitagabend (Haustreffen) mit dem Samstagabend vergleiche. Aber zum Glück wird das während meiner Schwangerschaft nicht noch mal vorkommen, dass ich Freitag und Samstag spiele, daher denke ich, dass das beim nächsten Mal wieder besser sein wird.


6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Prima, keine Probleme. Außer eine OFF-Blase, al mich ein Spieler einfach OFF angequatscht hat (im Spielraum). Habe einfach ON mit Unverständnis reagiert, dann war das schnell erledigt. 


7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Weniger gut:
Mmh, überlegen…
Eigentlich nichts. Doch, zum Ende hin habe ich mich teilweise etwas gelangweilt, aber das lag an mir selber, denn ich war einfach zu müde, um irgendetwas zu tun. 

Gut:
Die Deko und Musik empfand ich als seeeeehr gelungen (ja, auch die Musik). Vor allem die Bilder von Uwe waren einfach großartig. Ganz dickes Lob! Auch die Zettel neben den Bildern fand ich ziemlich klasse und gut gemacht und durchdacht.
Die Location: Der Park und die Sitzgelegenheiten draußen, der Spielraum an sich, die großzügigen Lager- und Umkleidemöglichkeiten.
Richtig klasse fand ich, dass im Spielraum nicht geraucht werden durfte, und die Raucher immer brav raus gegangen sind. Seit ich schwanger bin, bin ich da etwas sehr empfindlich.
Der Plot: Es waren einige schöne Regie-Szenen vorhanden, aber nicht so viele, dass es hektisch wurde. Das erste Mal habe ich tatsächlich alles geschafft, was auf meiner „Wichtig-To-Do-Liste“ stand. Die „Nicht-so-wichtig-To-Do-Liste“ konnte nur teilweise abgearbeitet werden, aber das lag nicht am Plot, sondern eher der Stimmung meiner Rolle.


8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Ganz besonders war, dass wir pünktlich angefangen haben, das habe ich im TdV bisher noch nicht erlebt: Großes Lob an die Orga.


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Pia am 02.04.2007 - 13:20.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Hathor senden Hathor zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
lyra ist offline lyra  
02.04.2007 - 13:56
lyra`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 656
Ich lass die Fragen mal beiseite und äußere mich sozwinkern

Aaaaalsooooo, ersteinmal dicker Applaus in Richtung Uwe, geile Bilder!

Fangen wir mal mit Location an, tolles Teil, schade nur das der Bespielte Raum, so extrem klein war, entsprechend hier die "fluktuation" die Uwe schon bemerkte, aber wer rechnet den bei einem "kleinen" Treffen mit über 50 Gästen!?
"Raucher raus", find ich prinzipiel gut, dumm ist nur, wenn draussen dann "alle" Off sind, ich find es sehr schwer in der Rolle zu bleiben, wenn man draussen auf einen überaus gutgelaunten Thomas trifft *g* Und Isidor dann noch ernstzunehmen, wird irgendwie auch nicht leichterzwinkern Auch beim "reinkommen" hatte ich da meine Probleme, Argus und Sophie nicht laut lachend zu begrüßen war ein echter Kampf...grosses Lachen

Die allgemeine Stimmung der Gäste war irgendwo zwischen "locker flockig amüsiert" und "klaustrophobisch, gespannter Erwartung", sämtliche Abstufungen waren zu beobachten, war das erstemal, das ich das so intensiv mitbekommen hab. Man sah Leute die gerade noch herzlich lachten plötzlich starr vor Schreck werden oder Typen die gerade eben noch freundlich und locker mit einem geplaudert haben plötzlich wie von der Tarantel gestochen agressivst mit Stühlen um sich werfen... *fg*

Lyra war extremst gut drauf und war der festen Überzeugung, absolut unverwundbar zu sein! War mal was anderes und ich hatte meinen Spaß hier und da meine Spitzen zu verteilengrosses Lachen
Sämtliche Gespräche die ich geführt habe, fand ich sehr zufriedenstellend, hier und da versuchte ich ein bissel unbehagen zu erzeugen... ob das gelungen ist, weiß ich natürlich nichtzwinkern

Die Musik fand ich generell sehr stimmig und super passend, ich persönlich hab die Musik immer nur dann wahrgenommen wenn sie gerade aus war... Atmosphärisch würde ich den Abend als spannungsgeladen, bedrückend und, im nachhinein, sehr beängstigend einstufen.

Anders (ohne Wertung) als bei anderen Treffen, war, meiner Meinung nach, "die größe der Bühne". Es gab nur zwei, drei Szenen, die dem breiten Publikum "unter die Nase gerieben" wurden, alle anderen kleineren oder größeren Tragödien, verbreiteten sich hinter vorgehaltener Hand, das fand ich sehr klassezwinkern

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorschreibern an, gelungener Abend, der sehr viel Spass gemacht hat!

Vielen Dank an alle begeistert

LG Dani
Diesen Beitrag melden   Instant Message an lyra senden lyra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Daria Moreno Mendoza ist offline Daria Moreno Mendoza  
02.04.2007 - 14:46
Daria Moreno Mendoza`s alternatives Ego
Mitglied seit 07.10.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 143
Na Hallo erstmal.....
Ich fass mich kurz,das Meiste wurde wohl schon gesagt. Hier also der erste Eindruck eines Neulings,der auszog um die Vampire zu (be)suchen... Aber Achtung, es wird nicht nur positiv sein, denn ich glaube, was alles wundervoll an diesem Abend war haben meine Vorredner schon genauestens beschrieben..zwinkern

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
* Ich bin recht verwirrt was meine Meinung zu diesem Abend betrifft. Es mag daran liegen, dass ich andere Vorstellungen hatte... ich freue mich allerdings darüber, dass ich die Möglichkeit hatte, die Wesen der Nacht einmal kennenlernen zu dürfen und bin schon sehr gespannt auf Bremen.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?
* Verklemmt... Ich denke, das trifft es am besten. Ich stellte fest, dass in der " Grauzone" mitunter eine wesentlich interessantere und spielfreudigere Atmosphäre zu herrschen schien, als " onstage"* ( vielleicht muss ich,um das besser beurteilen zu können, länger dabei sein)

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?
*oberflächlich unterhalten. Leider ergab sich nur wenig Gelegenheit für ein anspruchsvolleres Gespräch....( aber die besten Dinge ergeben sich ja leider meistens erst zum Ende hin...)

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Ich fand die freundliche Begrüßung durch den Gastgeber wundervoll für einen Einstieg ins Spiel. Ich bedauere nur, dass ich nach zehn Minuten ( gefühlte Zeit) fast dazu veranlasst wurde, das gastliche Haus wieder zu verlassen. Ich empfand den Zeitpunkt für die scheinbar massenhafte Umkleideaktion eher unpassend, da ich glaube, dass einge noch versuchten,sich in ihre Rollen einzufinden. Ich persönlich war eine der wenigen Glücklichen die dies nicht direkt betraf, doch ich denke, dass es gerade für Anfänger nicht leicht ist, mit einer derartigen Provokation nach zehn Minuten Spielzeit fertig zu werden. Hier eine winzige Anregung ( ich nehme an, dass sich gerade die Damen sehr viele Gedanken über die Art ihres Kostüms machten und man sollte bedenken, dass sie sich sicherlich etwas dabei gedacht haben. Einen Neuling ins sprichwörtliche " offene Messer" laufen zu lassen empfand ich als unglücklich). Natürlich bietet eine Provokation gerade für einen geübten Spieler wahnsinnig viele Möglichkeiten, doch ein Anfänger könnte schnell verunsichert werden und ich bezweifle, dass das im Sinne des TdVs ist.

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?
* Wie schon auf dem Workshop wurde ich oft angespielt und auf mein Spiel wurde reagiert.. was will ein Neuling mehr?!

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Was ich mochte:
* Ich mochte die Location, wenn sich auch zu Beginn meine Klaustrophobie mit Bedenken meldete, die sich zum Glück nicht bestätigten. Dickes Lob an die Organisation!!!!!
* Ich mochte die Idee und das Motto, was meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt wurde

Was ich nicht mochte:

* siehe Oben
* die Kriegsstimmung onstage - Es erschien mir trotz allem Auf -einander- Zugehen noch immer, als würde jeder gegen jeden und nicht alle miteinander spielen ( ich schätze, wenn das wirklich der kern der gemeinsamen Treffen im TdV ist, bin ich wohl, zu mindest in dieser Rolle, dort nicht gut aufgehoben.)....vielleicht habe ich Dinge auch nur in den sprichwörtlichen " falschen Hals " bekommen, doch ich soll ja meinen Eindruck beschreiben...

8. Was war das Besonder und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Ich kann das Spiel nur mit dem Oneshot im November vergleichen, doch erschien mir das Spiel damals wesentlich entspannter und mehr miteinander als gegeneinander ( was vielleicht daran gelegen haben mag, dass niemand inplay um Konsequenzen zu fürchten hatte. Es ergaben sich, meiner Meinung nach daraus harmonischere Krisen ... wenn ihr versteht, was ich meine)

Alles in Allem sehe ich das Spiel noch immer als Herausforderung an und denke, dass die Mitglieder vor allem Offstage ein wundervoller Haufen sind, den ich gern näher kennenlernen würde.
Oh und noch eine kleine Anmerkung zu den Offblasen: Ich empfand sie nicht als störend, da mir mitunter die Atmosphäre inplay zu gezwungen erschien und mir die Verschnaufpausen im " grau"... also semi off zum Teil gelegen kamen.

Ich hoffe auf viele wundervolle Spiele und bin sehr gespannt,was die Zukunft für mich und Alex bringen wird
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Daria Moreno Mendoza senden Daria Moreno Mendoza zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Sir Archibald ist offline Sir Archibald  
02.04.2007 - 15:47
Sir Archibald`s alternatives Ego
Mitglied seit 14.08.2005
Forenkomparse
Mitglied
Forenbeiträge: 61
Sorry Leute, dass ich nach einem so hervorragenden Abend jetzt erst mich zu Wort melde. Ich hatte nach unserem Event noch am Sonntagabend ein reales Treffen mit meiner Familie in Cuxhaven und war danach absolut fertig.. Es war dort von den Verwicklungen und Gesprächen kaum ein Unterschied zum Rollenspiel– aber endlich dazu:


1. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Der Abend war brillant. Also großen Applaus für insbesondere Dich Uwe und die anderen. begeistert begeistert ...+x

Ungeheure Chancen und neue Wege haben sich für Sir Archibald gestern ergeben. Ich werde wohl einige Tage benötigen, um die Tragweite des Abends vollends einordnen zu können und soweit dies nicht ohnehin schon passiert ist, in die richtige Bahnen zu lenken.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Ich gewann zunehmend den Eindruck, dass die Stimmung/Atmosphäre, die durch die Bilder und das gedämmte Licht etc. entstehen sollte, sich ohne weiteres wenigstens zu Beginn des Spiels auf die Charaktere und damit auf die Gesprächsthemen übertragen haben. Dies war aus meiner Sicht daher schon ein voller Erfolg. Der weitere Teil des Abends war dann ohnehin ein Selbstläufer. Geholfen hat auf jeden Fall, dass der Raum aufgeteilt gewesen war. Ich fühlte mich daher in meinen Gesprächen daher sehr unbeobachtet und sicher, dennoch hatte man alles im Blick - und Hörweite...zwinkern.Die Atmosphäre insgesamt war im Übrigen der location entsprechend präzise gewählt. Ehrlich gesagt, von der Musik habe ich kaum etwas mitbekommen und habe sie daher auch nicht wirklich als für die Atmosphäre störend empfunden. Die weiteren Details, beispielsweise wie die Bilder angestrahlt wurden, bewerte ich im Ergebnis als sehr positiv.

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Ich habe mich sauwohl in meiner Rolle gefühlt. Der Einstieg erfolgte geradezu fließend vom „Off“ ins „In“ durch eine Szenerie noch vor Spielbeginn durch das Bereichern meines literarischen Horizonts durch Lawrence und Michelle und deren fundiertes Wissen. Seltsamerweise hat sich das Thema Reisen, das Gegenstand dieses kleinen „Kolloquiums“ war, den ganzen Abend bei jedem meiner überaus freundlichen und aufschlussreichen Gespräche wie ein roter Faden weiter gesponnen (Uwe –welche Gaben hast Du wirklich?). Ansonsten waren alle weiteren Gesprächen mal wieder von höchstem Niveau.. Besonders dankbar war ich und überaus gefreut hat es mich, dass ich neben meinen lieben Freunden und Vertrauten wie die Vorbenannten und anderen auch mit einer ungeheuren Anzahl „neuer“ Gesprächspartner spielen durfte. Endlich lieber Falk, Tobias, Klaus, Max, Ulrich, Jürgen haben wir entweder den Einstieg geschafft, d. h. den Grundstein für weitere Gespräche gelegt oder haben mehr als „zwei“ Sätze noch schnell vor dem Ende gewechselt. Summa summarum war das Event für mich ein großartiges Erlebnis und Ereignis.


4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?

Die Stimmung war im Ganzen schon fast etwas heiterer als gewöhnlich. Irgendwie herrschte eine Art „Aufbruchsstimmung“ zu neuen (Un-)taten. Was das eigentliche Thema angeht, so muss ich gestehen, dass ich, da ich allzu sehr in meine Gespräche vertieft war, so dass ich relativ wenig von den inneren Konflikten, der Trauer und dem Schmerz, den Du Uwe (Argus) empfunden hast, mitbekommen habe.


5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

siehe unter Ziff. 3

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Ich hatte den Eindruck, was ich bereits oben (Ziff.3) umbeschrieben habe, dass dieses Mal überhaupt keine oder wenig Grüppchenbildung zu bemerken war. Jeder wollte fast jeden anspielen, dazu zählen auch die "Neuen" und nahm sich dennoch ausreichend Zeit, sich auch auf das konkrete Gespräch einzulassen. Ich fand es daher in diesem Zusammenhang auch gerade sehr gut, dass es verhältnismäßig wenig Turbulenzen (Asphyx, Tschesar verzeiht) im Spiel gab. Es entstand daher eine Flüssigkeit, die ich an manch anderen Abenden, trotz der tollen Darbietungen dort, vermisst habe.

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut fand ich das, was ich eben darstellte. Im Übrigen habe ich ehrlich gesagt relativ wenig vom Leben außerhalb des „In-Play“-Raumes mitbekommen, stimme denen aber zu, dass für die Zukunft, soweit dies baulich nicht ohnehin vorgegeben ist, vor Spielbeginn beispielsweise in einer Gaststätte die Bereiche für In- und Off noch einmal klar definiert werden sollten.


8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Ehrlich gesagt große Abweichungen von anderen Abenden sind nicht auffällig geworden, ansonsten ist dies unter Ziff. 6 erwähnt.

Habt noch einen schönen Tag zum Verschnaufen
Ich freue mich sehr auf Euch in Bremen
Alex


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Sir Archibald am 02.04.2007 - 16:37.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Sir Archibald senden Sir Archibald zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Andre Laib ist offline Andre Laib  
Themenicon    Meld! 02.04.2007 - 17:58
Mitglied seit 07.12.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 101
Auch mein Fazit (Für die die es interessiert lachend )

1. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Es war sehr schön. Unheimlich viele Eindrücke und Leute. Die Deko war wunderbar stimmig. Ich muss Uwe und der Orga dafür nochmal ein grosses Kompliment machen.

2. Wie würdet Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend beschreiben (aus Eurer Sicht)?

Schon cool! Es war irgendwie alles dabei.

3. Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Ich habe ich in der Rolle an sich schon wohl gefühlt. Obwohl ich normalerweise nicht so zurückgezogen spiele. Das war, auf Grund der Rolle, aber an dem Abend nicht ganz zu vermeiden.

4. Wie habt Ihr die Stimmung des Abends wahrgenommen? Wie würdet Ihr die vorherrschende Atmosphäre aus Eurer Sicht beschreiben?

Eine vorherrschende Atmosphäre habe ich nicht wahrgenommen. Sie war sehr unterschiedlich.

5. Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Ich kam nicht ganz so gut rein. Was aber auf Sierras „Weltuntergangsstimmung“ zurück zu führen ist und ich normalerweise „ganz“ anders bin. lachend

6. Wie lief die Interaktion mit den Anderen?

Ich muss mich hier an der eignen Nase fassen. Ich habe alles Gespräche und sonstige Interaktionen irgendwie abgewürgt. Das ist normalerweise nicht meine Art. Von der Rolle aus ging es, an dem Abend, allerdings nicht anders. Entschuldigung an die mich angespielt haben und denen ich mit kurzen Floskeln und Zynismus begegnet bin. Das hatte nur rollentechnische Gründe. Nächstes Mal wird alles anders. lachend

7. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Sau cool fand ich die Location und die Dekoration. Die Stimmung war cool.

Nicht so gut war die ON/OFF Location. Ich wusste teilweise wirklich nicht wer gerade wo gespielt hat.

Ansonsten fand ich das einen rundum gelungenen Abend. Nochmal ein dickes LOB an die Veranstalter.

8. Was war das Besondere und Markante an diesem Abend (auch im Vergleich zu anderen Spielabenden)? Was ist Euch besonders aufgefallen?

Ich konnte, im gegensatz zum letzten Mal klare Strukturen erkennen.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Andre Laib senden Andre Laib zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1) 2 nächste Seiteletzte Seite
geschlossen
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 102 Gäste online. Neuester Benutzer: Malaciel
Registrierte Benutzer online: Mercurius
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Katinka Delatou.. (40), Alexandra (30), ArmandVanCatie (36)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder