Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2966 Beiträge & 279 Themen in 8 Kategorien
geschlossen
Tsagaan Tsar - Feedback
Seite: Zur ersten SeiteEine Seite zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
Ansgar vanMaris ist offline Ansgar vanMaris  
Im Rausch der neuen Zeit 28.11.2005 - 19:19
Ansgar vanMaris`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.04.2005
Forenstatist
Forenbeiträge: 24
Was soll ich nur nach all dem Lob noch Neues sagen? Zu steigern gibt es wahrlich keine Möglichkeit! Sodenn, stimme ich in die Lobeshymne mit ein,, da auch ich nichts Gegenteiliges sagen kann.
Es war sehr stimmungsvoll, sehr schöne Dekoration und die vielen bunten Einlagen haben den Abend in allen Farben des Orients erstrahlen lassen (wenn auch meist im Halbdunkel, aber Schwarztöne mag ich ja besonders.
Ein Lob auch an die Regie, die es mir ermöglichte einen schier unlösbaren Gefühlskonflikt für den Abend auszukosten. Doch zum Glück gibt es keine unlösbaren Aufgaben, ausgenommen vielleicht gewisse Volkstanzarten.zwinkern
Zu vorangegangen erwähnten, angeblich spießbürgerlichen Ansichten, möchte ich anmerken, dass mir dieses Abweichen von den vielleicht angestrebten sonstigen "Geistergeschichten" gerade einmal gut gefallen hat. Ein Hof ist vielfältig ab einer gewissen Größe und das kann nur durch Vielfalt ausgedrückt werden, ein verbiegen, nur um klassische Vampirstimmung zu erzeugen wäre da wohl nicht förderlich. Mir kam es nicht so vor als hätte ich in dieser Beziehung etwas missen müssen, aber das ist wohl auch normal, allein unter Wölfen. Auch den Gesprächen mangelte es nicht an der gewünschten Tiefe.

Hups, mein erster Forenbeitrag wird zu lang, merke ich gerade, spätestens der Schluß wird wohl im Schnarchen der Leserschaft untergehen. glücklich

Deshalb, noch einmal kurz und knapp: ein großes Lob!

... und ein ereignisreiches neues Jahr...

Der Rest ist Schweigen...
Jens (Ansgar van Maris)
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Ansgar vanMaris senden Ansgar vanMaris zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Samsara  
Ein super Fest!!! 28.11.2005 - 19:24
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Also: auch ein dickes, fettes Lob von mir! begeistert

Das Fest war super und die Organisatoren können sich wirklich auf die eigene Schulter klopfen! - an dieser Stelle noch mal vielen Dank.

Was mich am meisten begeistert hat, war dass ihr alle (also wirklich alle!) es mir, als Neuling, so einfach gemacht habt ins Spiel zu kommen. Ich bin wirklich begeistert und freue mich jetzt schon auf den nächsten Abend!

Liebe Grüße,
Samira (Samsara)
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Gast Lucrezia  
Ausführliches Feedback (wie versprochen, Inga ;) ) 28.11.2005 - 22:05
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Hallo Leute,

falls es bei der Deko im Vorfeld irgendwelche Pannen und/oder Bedenken gab, wie vorher im Thread angedeutet, hat man jedenfalls nichts davon gemerkt - der Saal sah klasse aus. Man konnte völlig vergessen, dass man in einem europäischen Schloss war und hat sich richtig hineinversetzt gefühlt in 1001 Nacht. Super. Die Art, auf Kissen zu sitzen, fand ich übrigens toll - Stühle sind sowas von passé! lachend Am liebsten nur noch so! Das war einfach irre gemütlich... zudem verwischt es sehr schnell die Barrieren zwischen den Leuten und man kommt sehr viel einfacher und zwangloser ins Gespräch als an einer normalen Tafel.
Auch die Beleuchtung im Saal war perfekt - richtig schön schummerig und atmosphärisch. Da ich generell der Ansicht bin, dass unter hellem Neonlicht nie und nimmer Vampirflair aufkommen kann, denke ich, das ist ein Punkt, den man für weitere Spielabende auf jeden Fall beibehalten sollte. Wie wichtig eine passende Beleuchtung ist, sieht man auch daran, dass es in der hell erleuchteten Vorhalle die meisten Outtime-Blasen gab...

Das Essen war auch gut und dass so viel übrig geblieben ist, liegt wohl hauptsächlich daran, dass die meisten Leute (wie ich) nicht viel zum Essen gekommen sind, weil es so viel zu tun und zu sehen gab.
Musikalische Untermalung - sehr schön. Die Live-Trommelbegleitung zu den Stücken vom Band waren das Sahnehäubchen, super! Auch so etwas, was ich sooo gern auf anderen Treffen nochmal erleben würde! glücklich
Auch der Geigenspieler war wunderbar, leider hatte ich nicht die Gelegenheit, mich inplay mit ihm zu unterhalten. Beim nächsten Mal wäre es vielleicht nur sinnvoll, einen solchen Künstler nicht in den Durchgangsbereich zwischen zwei Sälen zu platzieren - so sind ständig Leute an seiner Nase vorbeigegangen, was ich als sehr störend empfand. Ich hoffe jedenfalls, es hat ihn nicht zu sehr gestört und er kommt noch mal zu einem Fest.

Überhaupt die Showacts - eigentlich brauche ich dazu nach meinen Vorrednern gar nicht mehr viel zu sagen, aber aus Hochachtung vor den Leuten muss ich doch noch mein Lob loswerden. Die Tanzdarbietungen von Stamm Khamsin, insbesondere natürlich der Flammentanz waren das Beste, was ich an künstlerischer Darbietung jemals auf einem Liverollenspiel gesehen habe. Selbst Tänzerin weiß ich das ganz besonders zu schätzen.... Große Klasse (auch wenn ich der wagemutigen Dame, die so kunstvoll mit dem Feuer spielte, vermutlich meine ersten grauen Haare zu verdanken habe, solche Ängste habe ich um sie ausgestanden während ihrer Performance). glücklich Auch die anderen Tänzerinnen und natürlich der Feuerschlucker waren sehr gut, und diese Kostüme... ein Traum... *willauch*
Auch Patrick, der Geschichtenerzähler, war spitze, und auch bei ihm hoffe ich sehr, ihn nicht das letzte Mal beim TdV gesehen zu haben! Von den anderen Märchen- und Geschichtenerzählern, die es ja anscheinend auch gegeben hat, habe ich gar nichts mitbekommen - vermutlich waren das einige der bunt gewandeten Leute im kleinen Saal? Falls sie vom Großteil der Spieler zu wenig beachtet wurden, tut mir das Leid... Fürs nächste Mal: (so es denn hoffentlich ein nächstes Mal gibt), ein Ort mehr im Zentrum, vielleicht unter dem Baldachin in der Mitte, wäre vermutlich besser gewesen. In den anderen Raum sind die meisten Leute ohnehin nur zum Essen oder zum Tanzen gegangen, das war nicht unbedingt optimal. Aber aus solchen Fehlern lernt man ja.

Und wo wir gerade beim Thema Tanz sind: Die Gruppentänze waren klasse und haben allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht und zur Stimmung beigetragen. (Dass ausgerechnet bei meinem Lieblingstanz die CD abgeschmiert ist, ist natürlich Pech...) Ich bin richtig stolz darauf, dass alle, gerade die Neulinge, die vorher nicht bei den Tanzworkshops waren, es so gut geschafft haben, in so kurzer Zeit noch die Tänze zu lernen. Ich als Tanzwütige hätte gern noch das ein oder andere Mal öfters die Hufe geschwungen, und andere auch, wie ich mitbekommen habe. Auch wenn ich es fast bezweifle, dass ich es zeitlich geschafft hätte, noch mehr zu tanzen. Aber beim nächsten Mal kann man ja einfach noch ein paarmal öfters Tanzmusik auflegen, dann sind sicher alle Tanzbegeisterten zufrieden.

Zum Spiel:
Diesmal hatte ich keine Probleme, in meine Rolle reinzufinden. Ich habe mich sehr wohl in meiner Rolle gefühlt und auch bis zum Schluss gut durchgehalten. Dazu beigetragen hat sicherlich auch, dass ich das allererste Mal in meiner nicht kurzen Liverollenspielkarriere ein wirklich bequemes Kostüm tragen konnte (UND bequeme Schuhe, oh Wunder), dem orientalischen Anlass sei Dank ,und es war so kuschlig warm... sonst friere ich mir in meinen Kleidern ja meistens den Hintern ab... Also: ein Kamin mit einem netten Feuerchen ist eine seeehhr gute Sache! Bitte für die Zukunft vormerken!zwinkern
Aus meiner Sicht haben sich fast alle Spieler sehr viel Mühe gegeben, sowohl mit ihren Kostümen wie auch mit ihrer Darstellung. Die "Neuen" haben sich, soweit ich es mitbekommen habe, sehr gut ins Spiel integriert. Ich habe einige nette neue Bekanntschaften gemacht, nur schade, dass ich mich (wie immer) nicht mit allen unterhalten konnte, mit denen ich wollte... Aber hoffentlich mehr davon beim nächsten Abend.
Sehr schön fand ich es, dass es ein Miteinander-Spiel war - und damit meine ich nicht, dass die Leute (zu) nett waren, wie Marius anmerkte (dazu später), sondern dass die meisten Leute versucht haben, sich gegenseitig Spielspaß zu bereiten, anstatt sich nur möglichst gut selbst in Szene zu setzen. begeistert

Großes Lob an Inga für ihre große Szene - grandioses Spiel und hollywoodreife Szenen ist man von dir zwar gewöhnt, aber dennoch war es wieder einmal sehr beeindruckend!
Begeistert haben mich an diesem Abend auch besonders die zu Recht schon viel gelobten Spieler des japanischen Hauses - nicht nur wunderschöne Kostüme, sondern auch eine perfekte Darstellung. Diese fernöstliche Würde - wow. Und meine Hochachtung vor dem Hausältesten, der es tatsächlich geschafft hat, den ganzen Abend fast nur über seine Dolmetscherin zu kommunizieren. Ich persönlich hätte ja spätestens nach einer halben Stunde angefangen, selbst zu plappern. :-D

Was könnte man beim nächsten Mal besser machen?
Hmm, dieses Mal wirklich schwer. Abgesehen von Kleinigkeiten wie der Platzierung der Künstler und meinem häufigerem Tanzwunsch hätte ich mir vielleicht noch gewünscht, dass Haus Khaan uns andere in der sehr gelungenen Geisterszene zumindest teilweise an seinen Visionen hätte teilhaben lassen. Ich bin doch so neugierig und hätte zu gern erfahren, was Mara gesehen hat.zwinkern

Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass einiges, was an Szenen für den Abend geplant und vorher angekündigt war, weggefallen ist - sei es, weil einige Spieler aufgrund des Wetters fehlten, weil es zeitlich nicht klappte, in der Aufregung des Abends einfach vergessen wurde oder warum auch immer. Aber aufgeschoben ist ja bestimmt nicht aufgehoben - und wir hatten allemal auch so genug Spaß.

Allgemein war es eher ein Abend der kleinen Bühnen - viele schöne kleinere, teils leisere Szenen, die nur jenen aufgefallen sind, die direkt involviert waren oder sich in unmittelbarer Umgebung befanden. Das große Geschrei und eine hohe "Todesquote" habe ich nicht vermisst, obwohl es sicherlich einige gab, die solches erwartet hätten. Gerade die kleinen und feinen Szenen und die leisen Zwischentöne haben ihren Reiz. Das einzige, was ich in dieser Hinsicht zu bemängeln habe, allerdings an Spieler- und nicht an Orgaseite: Von Haus Lucius hätte ich an dem Abend doch einen stärkeren Konfrontationskurs erwartet, bei der Geschichte, die sie mit Haus Khaan haben. Insgesamt wirkten die stolzen Ruhrgebietler - von der kleinen Katze mal abgesehen - etwas blass. Vielleicht haben sie sich in dieser "barbarischen Umgebung" auch nicht wohl gefühlt oder sich nicht getraut, auf deren Grund und Boden gegen die wilden Krieger aus dem Osten anzugehen.zwinkern Oder ich habe die richtigen Szenen einfach nicht mitbekommen - wie gesagt, der Abend der kleinen Bühnen. Wie es auch sei, das war nur mein persönlicher Eindruck.

Was das von Marius angemerkte "Nettsein" anging - ganz unrecht hat er nicht, sehr viel (offene) Konfrontation habe ich auch nicht beobachten können an dem Abend. Ich würde das aber nicht unbedingt bemängeln - klar macht Konfrontation das Spiel spannend, aber es ist auch mal schön, sich einfach nur gut unterhalten und amüsieren zu können. Dazu ist ein (Neujahrs)fest ja da. Und: auch wenn keine "offenen Morde" oder Rieseneifersuchtsszenen zu beobachten waren, heißt das nicht, dass nicht allerlei verdeckte Drohungen ausgesprochen und fiese Pläne gesponnen wurden. Wer an dem Abend den Konflikt gesucht hat, hat ihn sicherlich gefunden. Horror kann auch subtil daherkommen und muss sich nicht immer darin äußern, dass sich die Leute gegenseitig ihre Gaben um die Ohren knallen, bis einer weint. Ehrlich gesagt bevorzuge ich im Spiel auch erstere Methode. Laute (melo)dramatische "Cry & Kill"-Szenen mögen zwar in dem Moment spannend und unterhaltsam sein, gerade für neue Spieler, führen aber auch schnell zur Abstumpfung und dazu, dass die Spieler einen Spielabend nur noch nach der Lautstärke der Schreie und der Anzahl der getöteten Charaktere und "Actionplots" bewerten.

Fazit: Man merkte sehr deutlich, wie viel Herzblut, Zeit und Mühe in die Organisation des Tsagaan Tsar gesteckt wurde. Alles wurde mit so viel Liebe zum Detail gestaltet, von der Auswahl der Künstler und Performances über Deko, Essen und Musik.... es war ein sehr schöner Abend, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Mein Dank geht an das Regie- und Orgateam für die Riesenarbeit, die sie sich gemacht haben, an alle Künstler für ihre formidablen Darbietungen, an Patrick für die pikanten Geschichten und die gemeinsamen Tänze - hoffentlich bald wieder, an Santiago für das wohl bekömmlichste Getränk an dem Abend :-D und an all die netten Leute, mit denen ich mich sowohl in- als auch outplay so gut amüsiert habe.
Um zum Schluss mal Carsten zu zitieren: "Die Leute haben sich alle Mühe gemacht, die notwendig war und es war super!"zwinkern

Nachtrag: @Ansgar: Wenn die Leute nach deinem Beitrag schon schnarchen, liegen sie nach meinem in einem tiefen Koma. lachend


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Lucrezia am 28.11.2005 - 22:07.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Gast Sei  
Großes Lob und Dank 29.11.2005 - 07:36
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Als allererstes möchte ich gerne allen Spielern für Ihr Lob danken, das über unsere Kostüme ausgesprochen wurde, ich kann es aber nur zurückgeben. Ich hatte durch die Bilder hier auf der Seite zwar schon einen Vorgeschmack bekommen, aber es war doch etwas Anderes, das hautnah zu erleben. Die vielen Ballkleider oder auch dezenten historischen Anklänge fand ich sehr stimmig und haben in ihrer Vielfalt dem Abend ein besonderes Flair gegeben.
Auch möchte ich mich dafür bedanken, wie schnell und stimmig neue Spieler in eure Welt integriert und angespielt wurden, es hat einem den Einstieg sehr erleichtert und sich schnell zu seinem Charakter finden lassen.
Ich fand die Dekoration sehr gelungen, sehr steppenartig und durch das Dämmerlicht/den Kamin auch außerordentlich atmosphärisch.
Besonders bedanke ich mich für die intensiven Gespräche und die z.T. faszinierenden Themen, die trotz der Sprachbarrieren mit unserem Haus zwinkern geführt wurden. Ein ganz großes Lob an die Darsteller der Tänze und die Geschichtenerzähler, auch wenn ich selten Gelegenheit hatte, ihnen meine ganze Aufmerksamkeit zu widmen, haben sie doch ein beeindruckendes Können an den Tag gelegt.
Und die darstellerische Leistung bei den Geisterbeschwörungen war großartig.
Als Fazit kann ich nur sagen: Ich freue mich auf das nächste Mal.

Vielen Dank für diesen Abend.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Yussuf ist offline Yussuf  
Uff 29.11.2005 - 11:09
Mitglied seit 28.11.2005
Forenstatist
Forenbeiträge: 13
Hallo Ihr Lieben,

was soll ich sagen - von Eurem Feedback bin ich ziemlich überwältigt.
Es hat ausgesprochen viel Spaß gemacht mit Euch zu spielen und vor Euch aufzutreten. Das Play der einzelnen Leute war sehr überzeugend und auch mir als Vampir-Live-Neuling ist es sehr leicht gefallen in meine Rolle zu finden, die wir zwei Stunden vor Spielbeginn mit heißer Nadel gestrickt haben. Dickes Lob an die Khaans für den Background-Crashkurs begeistert

Intime bin ich mir manchmal vorgekommen wie die Maus in der Katzenpension, das war einfach klasse! Auch wenn Yussuf bislang hartnäckig leugnet, daß an dem Abend irgendetwas ungewöhnlich war...

Mein Resümmé: Ein außerordentlich gelungener Abend in dichtem Ambiente. Eine echte Bereicherung für mich als Fantasy-LARPer. Ich freue mich sehr auf die nächste Veranstaltung!
Viele Grüße,

Patrick
aka Yussuf el Shamsej
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Yussuf senden Yussuf zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Melody ist offline Melody  
29.11.2005 - 14:00
Melody`s alternatives Ego
Mitglied seit 02.09.2005
Forenstatist
Forenbeiträge: 29
Okay, dann will ich auch mal glücklich
Was die Deko und die Atmosphäre angeht, kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich war ja mit Storm am Freitag abend schon da und habe noch etwas dekorieren geholfen und was ihr dann am Samstag noch aus dem, wie wir es Freitag abend zurückgelassen haben, gemacht habt, Respekt! Es war wirklich toll! Auch die Beleuchtung hatte gerade das richtige Maß, um angenehm schummrig zu sein und trotzdem noch etwas erkennen zu können (vor allem, wo ich doch sowieso nachtblind binzwinkern )

Meine größte Befürchtung war, dass ich es nicht schaffen würde, an dem Abend in meiner Rolle zu bleiben, weil ich etwas derartig verschlossenes noch nie gespielt habe und doch eigentlich ein recht fröhlicher Mensch bin. Aber es hat den ganzen Abend durch problemlos geklappt, was zum großen Teil natürlich an meinen Mitspielern lag, die wirklich toll darauf eingegangen sind. Ich habe durchweg nur klasse Spieler gesehen und die vielen verschiedenen Rollen haben mich fasziniert. Auch die Kostüme waren wirklich toll!
Danke nochmal an Jonathan und das tolle Spiel! Ich hatte wirklich Spaß dran, vor dir zu flüchtengrosses Lachen

Alles in allem war es für mich ein wirklich toller Abend, der definitiv Lust auf mehr gemacht hat!

Liebe Grüße
Sarah oder Melody, das Angsthäschen

P.S.: @Yussuf: Danke, dass du mir wegen Dornröschen Bescheid gesagt hast, leider konnte ich dann nur noch den Schluss hören. Aber es wird sicher noch die ein oder andere Gelegenheit geben, wo ich mir das nochmal anhören kann glücklich
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Melody senden Melody zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Sir Archibald ist offline Sir Archibald  
30.11.2005 - 22:26
Sir Archibald`s alternatives Ego
Mitglied seit 14.08.2005
Forenkomparse
Mitglied
Forenbeiträge: 61
Nein - das Spiel ist bei mir noch nicht in weite Ferne gerückt und bereits in Vergessenheit geraten. Das Gegenteil ist der Fall. Leider war ich wie so häufig verhindert, prompt zu reagieren. Auch ich möchte meinen großen Dank an das Orga-Team und auch meine Hochachtung an die Darsteller des wundervollen Abends übermitteln. Es ist mittlerweile denke ich alles gesagt, deshalb fasse ich mich kurz - location 10 points, deko 10 points, and the Oscar goes to....ich denke so gut wie jeder hat ihn verdient, ob nun im Rampenlicht stehend (Tanz/Besessenheit etc.) oder hinter den Kulissen, die Rollen überzeugend vortragend. begeistert

Sicherlich hat es “etwas” weniger (lautere) Aktionen auf der Bühne gegeben als bei Passion der 7. Doch erschien mir dies auch keinesfalls verfehlt, denn schließlich waren wir zu einem freudigen und besinnlichen Ereignis eingeladen. Der Wettstreit und die Intrigen liefen vielleicht nicht so offensichtlich ab, waren nach meiner Auffassung aber doch stets präsent und keinesfalls von minderer Reichweite für die nächsten Abende auf die sich insbesondere das Haus Fox sehr freuen wird. Überhaupt denke ich, dass sich unser Haus immer weiter einbinden lassen möchte, allein wenn man sich die Gespräche auf der Rückfahrt ins Gedächtnis ruft.zwinkern

Also an alle noch mal lieben Dank und herzliche Grüße glücklich glücklich glücklich

Euer Alex bissig
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Sir Archibald senden Sir Archibald zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Lena  
02.12.2005 - 11:33
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Mein erster Abend als Vampir :bissig - hier meine Top 5


  1. Phantastische Deko - Respekt begeistert
  2. Tolle Atmosphäre, Musik, Geschichtenerzähler, Kaminfeuer - hat einfach alles gepasst
  3. Sehr nette und interessante Mitspieler / Figuren, habe mich sofort freundlich aufgenommen gefühlt
  4. Super Organisation (Tanzworkshop, Buffet, Räumlichkeiten, etc.)
  5. Aufkeimen sehr spannender Handlungslinien - einige neue Bekanntschaften würde ich sicher gerne vertiefen


Alles in allem würde ich den Abend also als sehr gelungen bezeichnen, ein paar Dinge haben mir aber auch gefehlt :


  1. Das eigentliche "Neujahr" erschien mir recht profan - vom Haus Khaan hätte ich ein bißchen mehr Ritus erwartet, Ansätze wie der Wunschbaum und Opferaltar sind finde ich ziemlich untergegangen
  2. Ich habe fast nur andere "Newbies" kennen gelernt - das Interesse der Alteingesessenen an den Neuen schien mir, bis auf ein paar Ausnahmen, eher gering - vielleicht wäre es hilfreich gewesen, jemanden zu haben, der einen vorstellen kann
  3. Ich hätte das neue Jahr gerne noch fröhlicher und ausgelassener gefeiert, v.a. gerne mehr getanzt
  4. Das nächste Mal würde ich mich persönlich ganz anders auf so einen Abend vorbereiten - die schönste Figur nützt einem nichts, wenn man es nicht ausspielen kann. Für das nächste Mal würde ich mir also eher konkrete Handlungslinien überlegen als psychologische Tiefen zu erforschenzwinkern
  5. Ich fand es ein bißchen arm wie wenig Leute den eh schon völlig erschöpften Organisatoren beim Aufräumen geholfen haben unglücklich


Habe aber auf jeden Fall Lust bekommen nochmal mitzumachen - und ich finde das ist das Beste, was man nach so einem Abend sagen kann applaudierend .

Liebe Grüße

Lena (aka Rabea)
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Seite: Zur ersten SeiteEine Seite zurück 1 (2)
geschlossen
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade 2 registrierte(r) Benutzer und 78 Gäste online. Neuester Benutzer: Fraya
Registrierte Benutzer online: Mercurius
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Levin (25), Alice Steward (59)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder