Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
Schattenlichter - Die Gastgeber: Über die Salonières

Fabienè
Name: Fabienè de Vil

Geburtstag: 06.06.1987 (Paris)

Kunstform: Musikerin, Sängerin (Saxophon)

Beruf: Musikerin

Motto/Vorstellung: Die Musik ist ihre Leidenschaft, ihr Leben. Ohne Musik wäre sie leer und einsam. Sie verwirklicht sich selbst durch ihre Musik und drückt Gefühle durch diese aus. Sie erweckt die Musik zum Leben.

Wie sind Sie zu Ihrer Kunst gekommen? "Als junges Mädchen sah ich einen Straßenmusiker, der einen schweren Blues auf einem Saxophon zum Besten gab. Dieser Blues war so voller Gefühl und Leidenschaft. Er hat mich berührt. Einige Wochen später bekam ich von meiner Mutter ein Saxophon geschenkt. Der glücklichste Tag in meinem Leben. So begann ich zu spielen."

Zitat: Musik ist der Weg, auf dem die Menschen ihre Gefühle verstehen können. Nur durch Zuhören können sie die tiefste Verbindung zwischen Geist, Seele und Herz erlangen, eins mit sich selbst werden. Aufgehen im unendlichen Glück des Moments. (Benjamin Stramke)
Lorenzo
Name: Lorenzo

Geburtstag: 01.07.1974

Kunstform: Fotographie und Malerei

Beruf: Bonvivant

Motto/Vorstellung: Nach dem Entsagen der grünen Fee, dem Absinth hat er seine Zeit in kreative Arbeit investiert. Er entdeckte seine Liebe zur Fotografie und somit die Liebe zu den Modellen, mit denen er arbeitet. Daher interessieren ihn alle Facetten der Darstellung eines Modells. Das er sich dann auch der Leinwandmalerei widmete, war nur ein weiterer folgerichtiger Schritt.

Wie sind Sie zu Ihrer Kunst gekommen? "Ich bin in der Stadt der Kunst groß geworden. Mein geliebtes Florenz hat mir soviele Möglichkeiten geboten, jeden Tag die Früchte der Menschenvergangenheit zu genießen, da ist es kein weiter Weg zum Künstler selbst. Als Künstler bezeichne ich mich schon seit ich Denken kann, nur sind es jetzt produktive Ergebnisse die auch den Betrachter in ihren Bann ziehen."

Zitat: Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben.
Amber
Name: Amber Reynolds

Geburtstag: 01.01.1979

Kunstform: Fotografie

Beruf: Mediendesign

Motto/Vorstellung: In erster Linie fotografiert sie um Dinge zu kompensieren von denen sie träumt. Daraus hat sich eine Faszination für die Fotografie entwickelt und sie gelehrt etwas genauer hinzuschauen. Ihre bilder hat sie noch nie ausgestellt,weil sie es bisher für zu privat hielt. Für Amber Reynolds ist es ein Experiment ihre Fotos auszustellen, um zu erfahren, was andere in ihnen sehen.

Wie sind Sie zu Ihrer Kunst gekommen? "Als ich aufgehört habe mich um meine Vergangenheit zu kümmern, bekam ich Träume, welche ich nicht deuten konnte. Um diese festzuhalten und zu verarbeiten fing ich mit der Fotografie an.

Zitat: "Nichts ist so wie es scheint..."
Gabriel
Name: Gabriel Ritter

Geburtstag: 06.09.1970

Kunstform: Schriftsteller und Lyriker

Beruf: Journalist

Motto/Vorstellung: Neben seiner Arbeit als festangestellter Journalist hat Gabriel Ritter bereits einige Essays und Aufsätze verfasst und ist insbesondere seit einiger Zeit vom "Mythos Vampir" fasziniert. Darüber hinaus hat er bereits mehrere Gedichte und Kurzprosabeiträge veröffentlicht, die das Thema des "Übersinnlichen" zum Thema haben. Derzeit arbeitet er an seinem ersten Roman.

Wie sind Sie zu Ihrer Kunst gekommen? "Ich habe bereits in meinen Jugendjahren ein Interesse an Menschen, ihrem Leben und Schicksal entdeckt und nach meinem Studium meine Berufung zum Beruf gemacht."

Zitat: "Ich interviewe Menschen. Ich sammle Schicksale."
Vivien
Name: Vivien

Geburtstag: 31.12.1974

Kunstform: Tanzen, Modeln, Restaurieren von Gemälden

Beruf: Gemälderestaurateurin

Motto/Vorstellung: Die Kunst ist für Vivien die Flucht aus einer Welt voller Neid, Ungerechtigkeit und Einsamkeit. Sie ist das Einzige, was Vivien hilft, den Schmerz in ihrer Seele eine Zeit lang zu vergessen
und ihr das Gefühl gibt, die Welt ein bisschen zu verschönern.

Wie sind Sie zu Ihrer Kunst gekommen? "Als Vollwaise musste ich mich schon mit 5 Jahren mit den Problemen der brutalen "erwachsenen" Welt auseinandersetzen, ohne irgendwelche Hilfe zu bekommen. Unter dieser schweren Last habe ich mich in meine eigene Welt zurückgezogen. Und die Kunst war mein einziger Freund, der mein Herz erfreute und mich die Wirklichkeit vergessen ließ."

Zitat: Fürchte dich nicht vor Toten, sondern vor Lebendigen.
Laureen
Name: Laureen Coudray

Geburtstag: 02.02.1983

Kunstform: Modedesignerin

Beruf: Modedesignerin

Motto/Vorstellung: Schon früh interessierte sich Laureen Coudray für Mode und wollte eigene Ideen umsetzen. So wurde ihre Leidenschaft dann auch schnell zum Beruf. Sie ist in Paris schon seit Jahren eine anerkannte Modedesignerin, seit ihrer ersten Kollektion "La Belle". Sie zog dann nach Deutschland und einige Zeit sah man nichts mehr von ihr. Nun ist sie zurück und möchte sich auch hier einen Namen machen. Man darf sehr gespannt auf ihre neue Kollektion sein, in der sie unter anderem auch ihre Faszination für Vampire verarbeitet hat.

Wie sind Sie zu Ihrer Kunst gekommen? "Bereits in jungen Mädchenjahren habe ich mich für Mode begeistern können und schnell angefangen, auch eigene Entwürfe anzufertigen. Was lag also näher, als dies auch zu meinem Beruf zu machen?"

Zitat: "Ich möchte etwas Kreatives, Aussergewöhnliches schaffen, dass die Leute begeistert."

Schattenlichter - Die Gastgeber: Über die Salonières
Datum:   08.06.2006
Autor:   Mercurius
Abrufe:   1501
Favoriten:   0
Benutzer:   87
Bekanntheit:   9%
9%
Druck Ansicht   Druck Ansicht
Weiter empfehlen   Artikel weiter empfehlen
Favorisieren   add to favorite content
Weiter : Schattenlichter - Die Vision: Über die Soirée
read more... „Unser Weg ist nicht vorgezeichnet, so als hätten wir keine Wahl. Er entsteht, indem wir ihn gehen, unsere Schritte ebnen ihn. Kein anderer Weg ist so, wie der, den jeder Einzelne von uns gehen...
mehr...
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder