Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2970 Beiträge & 280 Themen in 8 Kategorien
Forever - Feedback
Seite: (1)
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
Forever - Feedback 09.10.2016 - 13:42
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5870
Hallo Freunde und Freundinnen blutiger Hochzeiten,

hier ist der Feedbackthread zum "Forever" am 08.10., anlässlich dessen sich 40 Leute in Groß-Gerau versammelten.

Zusätzlich zur Feedback-Runde am Abend könnt Ihr natürlich auch auf diesem Wege Eure Eindrücke und Eure Meinung hier festhalten - gern auch, wenn Ihr noch nicht so lange dabei seid (oder es gar Euer erstes Mal war!).

Nochmals ein grosses Dankeschön an unsere Gastgeber und die unzähligen fleissigen Helfer und Statisten, die mitgeholfen und den Abend unterstützt haben! Und natürlich auch Danke an Euch alle, die ihr dabei gewesen seid! applaudierend

Das Feedback ist der Raum für Eure persönlichen (und subjektiven) Eindrücke - Euren eigenen Blickwinkel auf das Spiel. Wie immer hier ein paar Fragen, die Euch als Orientierung zur Beantwortung dienen können, aber nicht müssen.

1. Wie fandet ihr den Workshop diesmal? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

2. Wie seid Ihr ins Spiel gekommen?

3. Wie habt Ihr die Stimmung und die Themen des Abends empfunden?

4. Hat Euch (als Spieler) der Abend und die Geschehnisse rund um Eure Rollen berührt (Immersion)? Konntet ihr Euch in Eure Rollen einfühlen und "mitgehen"?

5. Wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends? Was fandet Ihr gut, was fandet Ihr weniger gut?

6. Wenn Ihr das erste Mal dabei gewesen seid - kommt Ihr wieder?
applaudierend


Wir freuen uns über zahlreiches Feedback jeglicher Art!

Liebe Grüße,


Mirko
(für das Regieteam)

P.S.: Fotos gibt es im Laufe der nächsten Tage, so wie ich sie bekomme (mit meinen eigenen beginnend). glücklich


Der Beitrag wurde 4 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 09.10.2016 - 14:02.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Daria Moreno Mendoza ist offline Daria Moreno Mendoza  
09.10.2016 - 14:53
Daria Moreno Mendoza`s alternatives Ego
Mitglied seit 07.10.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 143
1. Wie fandet ihr den Workshop diesmal? Habt Ihr etwas daraus mitnehmen können?

Ich fand den Workshop gut, um sich ein wenig aufzuwärmen, locker zu werden, und um in Kontakt mit Neuspielern zu kommen.

2. Wie seid Ihr ins Spiel gekommen?

Ich war extrem gestresst durch den gemeinsamen Anfang (Meine Schuhe habe ich mir dann onstage von meiner Erwähltn zumachen lassen, weil ich es in dem Stress vorher vergessen habe). Ich plädiere dafür, dass nicht mehr alle gemeinsam onstage gehen. Ich kenne keine Party (außer einer Hochzeit vielleicht gg), zu der alle gleichzeitig kommen. Auch Gastgeber müssten dann nicht am Fließband empfangen, sondern könnten sich mehr Zeit nehmen für jeden der vorbei kommt und Hallo sagt. Und wer zu spät kommt, den bestraft bekanntlich das Leben.
Was die Einführung ins Spiel (die Geschichte) betrifft:: Ich habe wirklich versucht, mich drauf einzulassen. Ich habe mir alles vorgestellt, was Mirko beschrieben hat, und habe versucht mir ein Bild zu malen. Das hat auch funktioniert. Dann habe ich die Augen geöffnet und es war doch alles anders und ich musste von vorn anfangen. Auch zeitlich hätte vermutilch diese Szene gefühlt nicht sooo viel länger gedauert. Das dachte ich jedenfalls in dem Moment.

3. Wie habt Ihr die Stimmung und die Themen des Abends empfunden?

Ich glaub mich hat zunächst verwirrt, dass nach all dem Gerede hier über Bespaßungs TDV gerade bei einer Hochzeit (Welche ja im realen Leben schon sehr durchgestyled ist - war am Freitag noch auf einer9... genau das ausblieb.
Ich war Teil eines tollen Improspiels und bin durch die Wogen von Gewalt, übernatürlicher Macht, Trauer, Verzweiflung und Nostalgie gereist, die ich überall um mich herum gespürt habe.

4. Hat Euch (als Spieler) der Abend und die Geschehnisse rund um Eure Rollen berührt (Immersion)? Konntet ihr Euch in Eure Rollen einfühlen und "mitgehen"?

Da ich schon bei Anreise sehr müde war, konnte ich mein Vorhaben, Darias Todsünde mehr auszuspielen, sehr gut umsetzen. Die Deko und die Anspielbarkeit vor allem der Spieler die ich noch nicht kannte (Ich weiß nichtmal wer genau Neuspieler und wer NSC war), haben mir genau das ermöglicht. Auch meine Hausmitglieder haben sehr hübsch unter Darias Laune gelitten. Danke dafür.


5. Wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends? Was fandet Ihr gut, was fandet Ihr weniger gut?
GUT:
Endlich wieder IMPRO! Für mich war der Abend getragen von allen die da waren, und lastete nicht nur auf den Gastgebern, die ziemlich schnell das zu Beginn des Abends etablierte Konzept willentlich über den Haufen geworfen haben. Ich weiß nicht, ob das so beabsichtigt war, und ich hatte auch ein paar Anpassungsprobleme zu Beginn, aber danach habe ich tolles, freies Spiel erlebt mit sehr vielen kreativen Ideen von allen. Ich fand es super, dass jeder 100% gegeben zu haben scheint. Ich hab niemanden tranig herum sitzen sehen, und jeder hat versucht aus einem Gespräch das Beste zu machen. Hin und wieder ist es dann auch zu tollen Szenen gekommen. Ich persönlich wünsche mir genau das im TdV.

Schlecht.
Ich finde, in der Anschlusskritik sollten negative Statements nicht erlaubt sein. Mitten in der Nacht werden meiner Meinung nach zu unreflektierte Kommentare zu schnell geschossen (vor allem von mir), und ich glaube, das ist das Letzte das ein Mensch hören möchte, wenn die Nerven blank liegen und man froh ist, das alles vorbei ist.
Everyone's a critic. Es ist viel toller, wenn man am Ende des Abends hört, was alles toll war. Und mal ehrlich.. was hat uns die Nörgellei in den letzten Jahren eigentlich gebracht?
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Daria Moreno Mendoza senden Daria Moreno Mendoza zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
lyra ist offline lyra  
09.10.2016 - 17:15
lyra`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 648
Und wie immer, Senf von mir...grosses Lachen

Workshop lass ich aus, war ich leider nicht, das RL ist manchmal einfach ein Arsch^^

2. Wie seid Ihr ins Spiel gekommen?

Dank Jens sehr gut, die direkte Konfrontation hat zwar meine eigentlich geplante Stimmung voll über den Haufen geworfen, hat mir aber tatsächlich wieder gut geholfen direkt in die Rolle zu tauchen.

Hier auch noch mal gesagt, ich mag diesen gemeinsamen Anfang auch nicht immer. Ich mag die kleinen, Subtilitäten die eine Anreise und Begrüßung mit sich bringen, wer begrüßt wen, wie und wann, das empfinde ich als wichtig für Etikette und höfisches Spiel.


3. Wie habt Ihr die Stimmung und die Themen des Abends empfunden?

Spannend! Ich hatte den Eindruck dass es keine wirkliche Berg und Tal Fahrt war sondern ein stetiges höher und höher und höher. Nach dem ersten "Cut" wurde es immer zorniger und blutiger, mit immer mehr Gefühl und Emotion geladen. Das hat mir sehr gut gefallen.


4. Hat Euch (als Spieler) der Abend und die Geschehnisse rund um Eure Rollen berührt (Immersion)? Konntet ihr Euch in Eure Rollen einfühlen und "mitgehen"?

Das erste mal seit Jahren hab ich IT wieder Tränen vergossen. Ich glaube das sagt alles.



5. Wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends? Was fandet Ihr gut, was fandet Ihr weniger gut?

Fazit:
Für mich ganz persönlich war es ein rundum gelungener Abend. Ein grober Rahmen in dem man sich bewegte aber immer wieder kleine Impulse von den Gastgebern - so stell ich mir das vor. Die Gastgeber waren Präsent und haben immer wieder für Furore gesorgt, für Gesprächsstoff und Ansätze geliefert ohne dass es zu gewollt gewirkt hat. Danke dafür, Gastgeber und Regie haben hier einen m.e. super Job gemacht.

Gut:
Ich fand es super dass niemand so genau wusste wer jetzt Neuspieler und wer NSC war. Ich fands genial wie die Leute, egal ob Neu oder Alt, selbst kleine Impulse aufgenommen und weiter getragen haben.
Ganz großartig wie sich "von selber" Konflikte gebildet haben weil Spieler gesagtes genommen haben und darauf reagiert haben, ich weiß nicht wie es bei anderen war aber ich kann mich nicht beschweren dass ich keine Reaktionen bekommen habe.grosses Lachen
Die "Erklärung" durch das Blut der Sterblichen Warum und Wieso diese Verbindung, diese "Hochzeit" stattfindet, dass fand ich ganz großes Kino.
Trauernde Sterbliche mit glühender Wut über ihre Hilflosigkeit und die Unnötigkeit einiger Tode hat mir sehr gut gefallen, man hatte das Gefühl bei der Entwicklung des Charakters dabei zu sein...


Schlecht:
Es gibt nur zwei Sachen über die ich mich ärgere und beide haben nichts mit den Gastgebern oder der Organisation zu tun. glücklich Ich hatte leider kaum Zeit mit den "Neuen" zu spielen und zwei mal hab ich voll auf dem Schlauch gestanden, da haben dann dankenswerterweise andere etwas laut ausgesprochen was ich eigentlich direkt hätte mitbekommen müssen.

Ich danke allen für ein wirklich intensives und tolles Spiel, ich persönlich hatte so viele tolle kleine und größere Szenen und jetzt auch wieder einiges auf der Agenda... Ich freue mich sehr aufs nächste mal!

LG Dani
Diesen Beitrag melden   Instant Message an lyra senden lyra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
abraxas ist offline abraxas  
09.10.2016 - 20:10
abraxas`s alternatives Ego
Mitglied seit 16.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 396
Ich empfand den Abend als sehr emotional, ein Auf und Ab von Emotionen dank der Gastgeber, vieler NSCs und SCs. Er war für mich keine Minute langweilig, auch wenn ich das IT gerne ständig wiederholt und damit Clara und Tommy genervt habe.
Der Raum war in dieser Dekoration vollkommen anders als bei uns und nicht wieder zu erkennen. Den Stimmungswechsel bei Erscheinen der Bräute empfand ich als sehr greifbar und die Darstellung der beteiligten Charaktere in den großen und kleinen Szenen war teilweise einfach nur grandios. Auch erinnere ich mich an so gut wie keine OFF-Blase die ich in irgend einer Form hatte oder mitbekam.
Meine persönliche kleine Freude ist es immer wieder, wenn sich Vampire einem Kreis Sterblicher nähern und den Kreis immer weiter vor sich hertreiben.
Zu meinem und Petars Ende kann ich nur sagen, dass der Charaktertod so auf keinen Fall geplant war von meiner Seite und sich im Laufe des späten Abends so entwickelt hat und ich ihn einfach nur passend und von allen Seiten konsequent und stark gespielt fand. Merkt euch, seid immer lieb zu den Ältestenzwinkern

Ich danke allen die da waren, den Gastgebern, Freunden, langjährigen Weggefährten und kurzzeitigen Bekanntschaften, ihr habt den Abend für mich unvergesslich gemacht, dafür tausend Dank glücklich)))
Auch wenn ich jetzt ausscheide und sicher einige Leute hier echt vermissen werde hoffe ich, dass zu vielen der Kontakt nicht gänzlich abbrechen wird.

Einen ganz lieben Gruß in die Runde, Eike
Diesen Beitrag melden   Instant Message an abraxas senden abraxas zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Charlotte ist offline Charlotte  
10.10.2016 - 09:36
Charlotte`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.10.2014
Forenstatist
Mitglied
Forenbeiträge: 14
Heyho!

Den größten Teil meines Feedback habe ich ja schon am abend vor Ort geäußert. Hier also nur noch mal fürs Protokoll in Kürze :

Ambiente und Raumgestaltung, sowie der Raum selbst waren passend und stimmig gestaltet.

Der Workshop ging aufgrund der Zeit und Abfahrt an uns vorbei. Das fand ich ein wenig schade, aber auch so glaube ich, konnte ich schnell in meine Rolle und meine geplante Stimmung springen.

Der gemeinsame Anfang ist für mich immer sehr schwierig, da ich noch in der Phase des kennenlernens und auslotens der Charaktere bin und daher die Begrüßung ein direktes Feedback it für mich ist, wo ich aktuell bei Leuten stehe.

Die Gestaltung und den roten faden habe ich ot erkannt, auch wenn es zwischendurch chaos gab. Alles andere war spontanes Spiel, Ideen und charakterkonforme Reaktion, soweit ich das wahrgenommen und meiner Einschätzung nach auch selbst ausgestrahlt habe.

Alles in allem ein wirklich gelungener Abend mit persönlichen Schreck- und Jubelmomenten, Herzklopfen und vielen verschiedenen Emotionen sowie zum Teil it persönlichen Erfolgen.

Allen Anwesenden daher ein dickes Danke!


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Charlotte am 10.10.2016 - 09:41.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Charlotte senden Charlotte zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Suri ist offline Suri  
10.10.2016 - 18:05
Suri`s alternatives Ego
Mitglied seit 22.02.2013
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 123
Okay, dann lege ich mal los.
Also der Workshop fand ich super. Weniger wegen den Informationen, die man größtenteils ja kennt. Viel wichtiger sind die praktischen Übungen. Da wird man wirklich lockerer und es ist eine gute Methode zum Warmwerden. Und wie Nadine schon schrieb, um mit den Neuspielern Kontakt aufzunehmen. Mir hilft das ungemein. Ruhig auch mehr Szenen, wo man starke Emotionen zeigen muss oder kann. Das ist dann immer eine gute Gelegenheit zum Üben. Geht ja um nichts.

An der Stelle muss ich noch sagen, dass ich die Szenen, die uns geboten wurden alle durchweg grandios gespielt fand. Ich habe mich köstlich amüsiert und habe mit Begeisterung zugeschaut. Es war fast schon schade, dass einige Szenen so kurz waren. Daumen hoch an alle, die da mitgemacht haben.

Wie ich schon mal schrieb, bin ich für Neues immer zu haben. Aber diesmal hätte die traditionelle Begrüßung zu so einem Anlass besser gepasst. Gerade weil man dem Brautpaar ja Glück wünscht und ihm sein Geschenk überreicht. Die Geschenke wurden ja einfach auf dem Tisch gepackt. Das fand ich persönlich etwas schade.

Man kann ja das Intro immer mal wieder wechseln. Und wenn man die alte Begrüßungsform wählt, wäre mein Vorschlag: Die Anfangszeit variabel zu gestalten. So wie es auf einer Party im realen Leben auch üblich ist. Die stehen selten alle Punkt zum angebenden Zeitpunkt auf der Matte. Dann sagt man halt. Einlass ist von z. B. 19 Uhr bis 19 Uhr 30 oder so. Dann können sich einige noch fertig machen…die Gastgeber in Ruhe die nach und nach ankommenden Gäste begrüßen und müssen nicht hetzen, weil sich hinten an schon eine Schlange bildet. Aber um 19 Uhr 30 (wenn wir bei dem Beispiel bleiben) sollten alle im Raum sein.

Jetzt zum Abend. Supertoll dekoriert, sehr passend. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Stimmung baute sich nach und nach auf und wurde im Laufe des Abends immer explosiver und gefährlicher. Das konnte man spüren. Und anhand der Leichen auch sehen. Die Emotionen hatten eine große Bandbreite. Da war alles diesmal dabei.
Und die Neuspieler und NSCs waren diesmal echt spitze und haben das ganze Spiel am Laufen gehalten. Ich hoffe doch sehr, dass der eine oder andere wiederkommt. Wäre echt schade sonst. Wobei ich jetzt auch nicht mitbekommen habe, wer Neuling oder NSC war.

Ich kann nur sagen, ich habe mich zu keinem Zeitpunkt des Abends gelangweilt. Zu meiner Schande muss ich gestehen, die Bilder hatte ich mir nicht angesehen. Fand es aber toll, dass Lothri damit gespielt hat.

Alles in allem wieder mal ein schöner gelungener Spielabend und danke an alle, die das möglich gemacht haben. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

LG Angi
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Suri senden Suri zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Kassandra ist offline Kassandra  
10.10.2016 - 20:31
Kassandra`s alternatives Ego
Mitglied seit 29.06.2009
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 173
Hallo zusammen,

leider musste ich den Abend ja ziemlich plötzlich und viel zu früh abbrechen. Ganz lieben Dank an alle, die sich um mich gekümmert haben und Eike+Sabine fürs Sofa verwirrt) Ich hoffe ich hab niemanden zu sehr rausgebracht und auch niemanden angesteckt. Falls doch, dürft ihr vo eurer Kloschüssel aus gerne rituelle Verwünschungen gegen mich aussprechen. teuflisch
Finds auf jeden Fall traurig, dass ich so viel verpasst hab, weil es ja für eine Weile mein letzter TDV-Abend sein wird. Und fragt bloß nicht nach ner IT-Erklärung, warum Kassandra so früh abgezischt ist - die ist mir noch nicht eingefallen.

Feedback zu den Workshops kann ich trotzdem geben: Hat mir sehr gefallen. Bin immer ein Fan von neue Spieler OT kennenlernen und Theaterübungen + Impro find ich auch immer toll. Auch Kompliment an Mirko: Die Szenen waren super rausgesucht. Über die letzte Szene mit dem dahinsiechenden Menschlein und den beiden Slapstick-Vampiren könnte ich mich immer noch schieflachen applaudierend

Das Im Spiel-Ankommen war etwas seltsam für mich, weil ich erstmal direkt vor jemandem stand, den Kassandra IT noch nie gesehen hat. Da hat mich wohl irgendwer falsch platziert...? Ich fand das zwar schon irgendwie nett über die Geschichte mit geschlossenen Augen reingeführt zu werden, aber das politische "Wer begrüßt wann, wen in welcher Reihenfolge" hat mir schon auch etwas gefehlt (Auch wenn ich das rumstehen und warten dabei auch immer furchtbar nervig finde ...). Bin hier etwas zwiegespalten. Hat beides seine Vor- und Nachteile.

LG,
Sylvia


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Kassandra am 10.10.2016 - 20:31.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Kassandra senden Kassandra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1)
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 66 Gäste online. Neuester Benutzer: Fraya
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder