Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2982 Beiträge & 283 Themen in 8 Kategorien
Asgardareid - Feedback
Seite: (1)
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
Asgardareid - Feedback 27.02.2011 - 13:07
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5878
Hallo liebe Freundinnen und Freunde des rauen Nordens,

hier ist der traditionelle Feedbackthread für das untraditionelle Treffen vom 26.02.2011, der Zusammenkunft des Hauses Einherjar bei dem 40 Gäste anwesend waren.

Erstmal geht ein Dankeschön an Martin und unsere Gastgeber, für die es das erste Mal war - ohne Euer "Einspringen" hätte kein Treffen stattfinden können. Dann geht der gebührende Dank an Dani für Fundus und Kasse, Michael für die Musik, Inga fürs Fotografieren, Ela für die weise Frau, an die Statisten und Bedienungen und an alle fleissigen Helfer bei Auf- und Abbau.

Auch diesmal ist natürlich von großem Interesse, was Euch besonders gefallen hat und was vielleicht nicht so sehr, damit man für zukünftige Treffen lernen kann.

Es wäre ganz toll, wenn Ihr Eure Meinung und Eure Eindrücke hier schildern würdet - das gilt insbesondere auch für Diejenigen, die noch nicht solange dabei sind oder gar das erste Mal mitgespielt haben. Traut Euch ruhig!

Hier einige Fragen, die Euch als Anhaltspunkt dienen mögen, aber nicht müssen.

1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem doch recht ungewöhnlichen Abend empfunden?

2. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Tischanordnung? Waren auch die Speisen in Ordnung?

3. Wie fandet Ihr die neue Vorgehensweise (sozusagen den "Feldtest") für das Onstage und OFFstage "ausrufen"?

4. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

5. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?



Liebe Grüße,


Mirko

P.S.: Die Fotos können ein bisschen dauern, abhängig davon, wann ich sie von unser Fotografin zur Verfügung gestellt bekomme.


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 27.02.2011 - 13:08.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Herr von Veil  
27.02.2011 - 15:45
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Moins!

1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem doch recht ungewöhnlichen Abend empfunden?

Die Stimmung empfand ich schon als spannend, da Argus bislang nie Kontakt zu einem der Hausmitglieder hatte.
Die Vorfälle, ob geplant oder nicht, haben (fast) alle direkt vor meiner Nase stattgefunden (s. Location). Da gab es kein "Ochja... da hinten. Da scheint wieder was passiert zu sein."
Es war wie ein privates und eingeschworenes Fest.


2. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Tischanordnung? Waren auch die Speisen in Ordnung?

Speisen:
Die Speisen waren ohne Schnickschnack und lecker. Für einen eingefleischten Esser von rustikaler Küche genau richtig! Die Bohnen (kühlten schnell aus) haben auch kalt geschmeckt. begeistert Besonders hatte es mir die Hühnchensoße mit dem Brot angetan, welches ich darin eingetaucht habe.

Location:
Die Lokalität hatte etwas Schönes und etwas Störendes:
Das Schöne war sicherlich die Inneneinrichtung und das Dekor (schreibt man das so?). Das passte alles sehr zum Abend. Die Decke der Lokalität verschaffte mir den Eindruck, in einer Garage zu spielen, und die Gasbrenner waren leider sehr laut, stinkig und passten optisch eher zu nem Endzeit-Ding. Aber das wären keine Gründe, weshalb ich auf so eine Location verzichten würde.
Besonders gegen Ende des Abends fielen mir im Bereich der Theke immer häufiger Offstage-Gehabe und -Sprachfetzen auf. Das war eigentlich sehr schade. Denn obwohl die Mädels hinter der Theke nicht wirklich aktiv mitgespielt haben, hatte ich das Gefühl, dass sie doch recht verwundert über uns waren (oder haben die doch gut gespielt?). Daher hätte ich die Theke gern mehr IN das Spiel integriert. Das war dann später nicht mehr möglich. Da könnte es tatsächlich eine Regelung geben. Andererseits dürfte sich das ON/OFF-Problem bei besserem Wetter von allein erledigen, und man muss immer im Hinterkopf behalten, mit welch heißer Nadel das Event dankenswerterweise organisiert wurde.

Tische:
Die Tischanordnung fand ich gut. Sie hatte etwas von einem Festbankett und ich kam immer an Spielern vorbei, mit denen ich einige Worte wechseln konnte (ob sie wollten oder nicht).
Gut war, dass das Bankett an einer Stelle unterbrochen war, um mal schnell "die Seite wechseln" zu können.

3. Wie fandet Ihr die neue Vorgehensweise (sozusagen den "Feldtest") für das Onstage und OFFstage "ausrufen"?

Die Idee finde ich in soweit gut, dass die ON und OFF Ansagen besser ins Spiel integriert werden (Weg von der Marktschreier-Mentalität: "Komm hier mein Jung! Noch´n Heilbutt und ne Makrele und dann gehste fein zu Muddi ins OFF!"
Die Durchführung hakte am Anfang, weil niemand das Lied kannte und viele, als das Lied lief, bereits draußen standen, um wieder herein zu kommen. Der Erkennungswert ("Ist das jetzt das ON-Lied?") war da nicht bei allen vorhanden und viele sind dann einfach aufgrund der Kälte (und des Hungers) herein gekommen.

Bei der OFF-Ankündigung ist es mir passiert, dass wir von jemandem locker lachs angequatscht wurden, obwohl wir noch im Spiel waren. Der Spieler hatte das mit dem zweiten OFF-Lied einfach nicht mehr auf dem Schirm. Dies kann ich mir vorstellen, dass es immer mal wieder passieren wird (z.B. durch Neuspieler). Und da wäre mir ein Marktschrei-"OFF" lieber. Vielleicht zeigt sich da noch über die Abende eine Lösung (oder, dass es gar kein Problem ist).

4. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Als angenehm habe ich die grundsätzliche Atmosphäre unter den Spielern empfunden, und das Gefühl, bei den Gastgebern willkommen zu sein. Das Ritual von Khaan war sehr schön inszeniert. Das Trinkspiel von Ass-Fixzwinkern und Hagen war klasse. Das ist mir erst heut Morgen eingefallen, wie verschachtelt der Zugucker an das Trinkspiel herangeführt wurde. Zuerst versucht Hagen Asphyx mit einem Bier in seinen Körper zu locken... dann kommen - als wäre es Zufall - zwei NSC auf den Plan, die dann kurz darauf Opfer des Trinkspiels werden. Egal, ob das aus der Situation heraus im Po frisiert, oder geplant war (braucht Ihr nicht zu verraten), es war sehr vielschichtig. Das war große Klasse.

Nicht so klasse fand ich den Konflikt zwischen Alex und Hagen, der sich kurz darauf abspielte. Da ich recht weit entfernt stand, konnte ich wenig erkennen. Allerdings war ich mir aufgrund der Dynamik und der Spannung in beiden Darstellern schnell nicht mehr sicher, ob es noch Alex und Hagen sind, die sich da verschwaten, oder Nadine und Martin. Auch, wie der Konflikt beendet wurde (sowie alle Gespräche und alles Verhalten der Beteiligten danach), trug dazu bei, dass ich für mich dachte "okay... das war wohl ernst". Also: ich will hoffen, dass dem nicht so war. Ab da war der Abend für mich leider vorbei. Da hab ich mich zu sehr von anstecken lassen (obwohl da ja vielleicht gar nix war). Mein Problem.

5. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Dieser Abend war für mich einer der stimmungsvollsten, an denen ich teilgenommen habe. Dies führe ich zum größten Teil auf mein eigenes Spielverhalten zurück (ebenso, wenn es mal nicht so doll ist). Aber das Event als solches ist natürlich immer der Boden, der entweder fruchtbar für Spielsamen ist, oder nicht (Ansage an Haus Nekhrun: nicht verwechseln mit Spielersamen!!). Und was das angeht, habt Ihr da alles richtig gemacht.

Lieben Dank und ich freue mich schon auf das (leider über-) nächste Treffen.

P.S.:
Wenn Euch Schreiber etwas nicht stört, dann erwähnt doch bitte nicht noch extra, dass es Euch nicht gestört hat, sondern lasst es weg. Nehmt doch bitte nicht Stellung zu etwas, das von einem anderen Teilnehmer als störend empfunden wurde, sondern gebt Feedback zum Abend und nicht zum Feedback Anderer.


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Herr von Veil am 27.02.2011 - 20:51.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Daria Moreno Mendoza ist offline Daria Moreno Mendoza  
27.02.2011 - 17:26
Daria Moreno Mendoza`s alternatives Ego
Mitglied seit 07.10.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 143
1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem doch recht ungewöhnlichen Abend empfunden?

Ich fand die Stimmung an dem Abend.. stimmig. Provokant, dreist und laut. Im Grunde so wie ich es von den Gastgebern erwartet habe.
Für mich hatte der Abend keine Längen und ich fand gut, dass mit den Programmpunkten recht locker umgegangen wurde. Es blieb viel Raum für Spiel.

2. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Tischanordnung? Waren auch die Speisen in Ordnung?
Die Location fand ich ein wenig enttäuschend, nach allem was ich vorher darüber gehört hatte. Ich finde auch, dass man mit der Deko die herum stand mehr hätte machen können. Die Heizstrahler haben mich nicht im geringsten gestört. Immerhin war es so kuschlig. Die Bar fand ich gut platziert und die Mitarbeiter dahinter waren, soweit ich das beurteilen kann, Zucker. Für gewöhnlich bin ich kein Freund von Holzbank-Reihen, aber es hat irgendwann aufgehört zu stören.
Obwohl ich im Vorfeld den Gedanken daran, ein Event mit einem Essen zu verbinden, befremdlich fand, und meine Rolle leider nicht dazu zu bewegen war viel davon zu kosten, so war ich was diesen Punkt betrifft angenehm überrascht. Es wurde nicht unnötig in die Länge gezogen. Es war auf jeden Fall ein Einstieg ins Spiel, wenn ich auch ein wenig den Zusammenhang mit dem Spiel vermisste. Das Essen kann ich leider nicht beurteilen ( weil es Alex nicht geschmeckt hat), aber ich glaub es war lecker.

3. Wie fandet Ihr die neue Vorgehensweise (sozusagen den "Feldtest") für das Onstage und OFFstage "ausrufen"?
Sehr schöne Idee. Bei mehr Events mit mehr musikalischer Untermalung würde ich aber für einen bekannteren /einprägsamerern Song plädieren. Oder vielleicht immer derselbe? Sonst könnte er untergehen.

4. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Hut ab an die Planung des Khaan- Rituals. Das war ein schönes Beispiel für Stimmungsvolles Spiel und trug viel zur Atmosphäre bei. Vor allem das Licht da draußen ( Fackeln, Nebel und andere Lichteffekte) war beeindruckend.
Der Aufbau der Location. Da schließe ich mich Uwe an. Eigentlich konnte man den Überblick gar nicht verlieren.. Naja, man nicht. Alex schon :P
Gut fand ich den dezenten und sparsamen Einsatz des Ordo Arkanums. Vor allem die Konfliktlösung war von Mercurius sehr gut herbei geführt. Danke dafür. Auch die Betreuung der Regie für Alt- und Neuspieler vor und während des Spiels ist mir positiv aufgefallen.
Negativ aufgefallen ist mir, dass die meisten Häuser nur Erwählte und "Junggemüse" geschickt haben bzw dass ein paar Häuser gar nicht erst erschienen sind.
Schön fand ich darum umso mehr den aktiven Einsatz von Neuspielern, die mir Hoffunung auf tatkräftigen Nachwuchs im TdV gegeben haben.
DER KATER/KATZE! Herr Krieg hat es wirklich sehr gut getimed, sich immer in Krisensituationen rar zu machen und die Katze auftauchen zu lassen. Aber mal ehrlich, Klaus, geht es nicht ein wenig zu weit, das arme Vieh für dein Spiel einzuspannen?zwinkern Nur Spaß....


5. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?
Abgesehen von meiner anfänglichen Enttäuschung über die Location ziehe ich ein sehr positives Resumée aus dem Abend. Es bot sich Gelegenheit für Politik, Unterhaltung und jede Menge Einsatz.

Zum Abschluss noch ein kleines Statement zur Prügelei.. anders kann man das wohl wirklich nicht nennen:
Die Szene war nicht abgesprochen und von daher wohl auch ziemlich authentisch. Beide Charaktere hatten kein Interesse daran, diesen Kampf zu verlieren, und es entstand eine unangenehme Patt-Situation. Keine Sorge, es kam niemand zu Schaden und keine Tiere oder Schauspieler wurden verletzt. Es gibt. um Gerüchten vorweg zu greifen, auch kein Off-Problem zwischen Martin und mir. Im Gegenteil, wir sehen den Abend beide als schöne Herausforderung für zukünftige Spiele an. Wie sagten wir noch kurz zuvor? Feden entstehen doch so gern durch kleine Mißverständnisse. Und der Hof braucht mehr davon.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Daria Moreno Mendoza senden Daria Moreno Mendoza zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Meabh  
27.02.2011 - 20:18
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem doch recht ungewöhnlichen Abend empfunden?

*** siehe die anderen Punkte ;-)

2. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Tischanordnung? Waren auch die Speisen in Ordnung?

Ich denke die Lokalität war dem gastgebenden Haus entsprechend, rustikal, urig...vielleicht hätte man etwas mehr aus der Deko raus holen können. Die Heizstrahler ect empfand ich gar nicht als störend...tat der Atmosphäre keinen Abbruch.
Und Meabh war sehr dankbar über die Wärmespender, da sie eine typisch weibliche Frostbeule ist ;-)
Das Essen war einfach (einfach passend zum Rest) aber ganz lecker.

3. Wie fandet Ihr die neue Vorgehensweise (sozusagen den "Feldtest") für das Onstage und OFFstage "ausrufen"?

Ich habe ja keine Vergleichsmöglichkeit, da es mein erster Abend war...die Idee finde ich gut...aber leider habe ich es nicht mit bekommen...vielleicht müsste man dieses Lied wirklich etwas lauter spielen / oder ein ein auffallenderes ...

4. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut war definitiv das die Räumlichkeiten für die Personenzahl genau richtig war...es war übersichtlich...man bekam eigentlich alles mit und konnte auch kleinere Aktivitäten gut verfolgen. Was Meabh auch stets das Gefühl gab, ihre Augen überall haben zu wollen... denn egal wo man stand, man war eigentlich immer mitten drin.
Die Aktion der Khaaner war wirklich klasse.

Ich hätte es besser gefunden wenn die Mitglieder des Gastgebenden Hauses sich mehr unter Ihre Gäste gemischt hätten. Die Präsenz hätte besser sein können

5. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Ich habe zwar keine Vergleichsmöglichkeit zu anderen Events... aber an sich fand ich den Abend rund. Und Meabh half der kleinere Rahmen auch ins Spiel zu kommen, interessante Kontakte zu knüpfen. Sie hatte stets etwas zu beobachten.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
lyra ist offline lyra  
28.02.2011 - 11:33
lyra`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 649
Hallöchen,

ich mag dann auch meinen subjektiven Senf dazu geben.


1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem doch recht ungewöhnlichen Abend empfunden?

Passenderweise sehr ungewöhnlich, nicht wirklich fröhlich aber auch nicht wirklich bedrohlich, ich konnte diesmal keinerlei Erwartungs- oder Spannungshaltung beobachten. Offenbar waren alle Anwesenden dort um die Gastgeber kennen zu lernen und nicht um zu schauen was passiert... klingt komisch aber so hab ich es wahrgenommen...


2. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Tischanordnung? Waren auch die Speisen in Ordnung?

Da muss ich mich den vorherigen Posts mehr oder weniger anschließen, ich fand den Raum sehr passend auch die "Deko" an den Wänden, der Mischmasch aus alt und neu, zweckmäßig, einfach, nichts anderes hat Lyra erwahrtet und alles andere hätte sie sehr verwundertzwinkern
Das Essen, auch hier muss ich mich anschließen, war bestimmt total lecker! Leider konnte ich das Inplay gar nicht würdigen, aber es war eine Erfahrung. Ich war so in der Rolle das mein Hunger sich abstellte als ich den Raum betrat, hat mir ein bisschen Angst gemacht, aber nuja glücklich Die anderen beim essen zu beobachten war aber sehr amüsant, Argus und Michael die sich lautstark darüber auslassen das dass doch alles viel zu kompliziert sein und "aufschlitzen und laufen lassen" doch einige Vorteile hat, Mercurios "Ode an das Brot" ist tief in mein Hirn gebrannt und hat mich dazu gebracht das Zeug liegen zu lassen...


3. Wie fandet Ihr die neue Vorgehensweise (sozusagen den "Feldtest") für das Onstage und OFFstage "ausrufen"?

Ich denke ein einprägsameres Lied, dass sich nicht ändert könnte funktionieren, so fand ichs schwierig... Aber ich selber hab auch kein Problem mit der Üblichen "Marktschreieransage"grosses Lachen


4. Was fandet Ihr gut?

Das Ritual war super schön, die überraschende aktivität der Gastgeber, die ungewöhnliche aber wirklich klasse gespielte Erschaffung samt herfallen über die Schüssel mit Blutgrosses Lachen nur um mal so meine Highligths zu nennen.


4. Was fandet Ihr weniger gut?

Der Boden war gerade zu gemeingefährlich (gut können die Gastgeber nix für), das blöde Wetter draussen... ok, können die Gastgeber auch nix für... hm, ne eigentlich fällt mir gerad nix zu meckern ein... obwohl, bin ich aber irgendwie selber mit schuld, es wäre schöner gewesen mehr Boxen zu haben damit die Musik etwas mehr zum tragen gekommen wäre.


5. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Sehr gut, man fühlte sich Willkommen und hatte nicht den Eindruck nur aus Anstand eingeladen worden zu sein!
Mein Fazit: Ich habe bemerkt wie schnell man einen Neuspieler überfordern kann und wie wichtig es ist die "Grundregeln" einfach immer und immer wieder zu betonen.
Und, zweitens, stille Wasser sind tief und tot gesagte leben länger...zwinkern Mein großes Kompliment und meinen herzlichsten Dank an alle "Einherjars"!


LG Dani
Diesen Beitrag melden   Instant Message an lyra senden lyra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Saskia ist offline Saskia  
28.02.2011 - 13:26
Saskia`s alternatives Ego
Mitglied seit 01.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 355
1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem doch recht ungewöhnlichen Abend empfunden?

Die Stimmung hatte schon was von "Jetzt wird gefeiert". Auch weil Nairu doch extremst gut gelaunt war, war die anfängliche Stimmung schon positiv. In Summe schienen viele mit einer positiven Grundhaltung da gewesen zu sein. Generell glaube ich, das die Grundstimmung den Abend über beibehalten wurde. Auch wenn bei mir die Stimmung etwas von Achterbahnhatte ;-)

2. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Tischanordnung? Waren auch die Speisen in Ordnung?

Ich sag nix zur location, ich mag sie einfach . aber sie hat gut zum thema und den Gastgebern gepasst.


3. Wie fandet Ihr die neue Vorgehensweise (sozusagen den "Feldtest") für das Onstage und OFFstage "ausrufen"?

Die Idee finde ich sehr gut, und wenn man das Lied erstmal kennt, ist das glaub ich ein Selbstläufer. Diese Lösung ist natürlich ambientiger als "OFF" brüllen.
Ich glaube das es diesmal noch nicht so geklappt hat, liegt daran, das noch niemand das Lied wirklich kennt. Wäre es leichter zu erkennen, hätte es denke ich Samstag schon besser geklappt.

4. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut, die Idee der Tafel, super, Vampire am tisch, auch wenn ich durch späte eintreffen nicht so viel vom Essen mitbekommen habe
Das super passende Khaaner-Ritual (danke das ihr es eingebettet habt)
Die Jagd, tolle Idee
Die Spielchen, sowohl das Wettsaufen als auch das Armdrücken, auch wenn die besonderen Regeln etwas untergegangen sind.
Die vielen kleinen tollen Szenen.
Und besonders Danke für das Aufrütteln und Nachfragen von alten Geschichten, auch wenn ihr geschickt wurdet. grosses Lachen Fragt weiter, wenn euch die ganze Geschichte interessiert.


5. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?

Klasse, es war ein wirklich schöner Abend, der für mich voll und ganz gepasst hat. Gerne wieder.



grosses Lachen


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Nairu am 28.02.2011 - 13:48.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Saskia senden Saskia zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Krieg ist offline Krieg  
28.02.2011 - 20:41
Krieg`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.09.2007
Forenkomparse
Forenbeiträge: 56
1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem doch recht ungewöhnlichen Abend empfunden?
Die Stimmung war fast fröhlich, auf jeden Fall Gastfreundschaftlich. Ich fühlte mich willkommen und eigentlich den ganzen Abend über sicher.
Bei mir ist sogar die mystische, mythologische Stimmung angekommen. Sogar bevor ich aus dem Quell der Weisheit getrunken habe.

2. Wie fandet Ihr die Lokalität und die Tischanordnung? Waren auch die Speisen in Ordnung?
Die Tischanordnung war super! Das Esen fand ich sehr gut, doch hätte ich bei einem Wikingergelage erwartet, dass den ganzen Abend was Essen auf dem Tisch steht.
Die Qualität des Essens war gut und dem Preis mehr als angemessen.

3. Wie fandet Ihr die neue Vorgehensweise (sozusagen den "Feldtest") für das Onstage und OFFstage "ausrufen"?
Um ehrlich zu sein fand ich das nicht so toll. Mir hat es eigentlich ganz gut gefallen, wenn die Gastgeber das durch die entsprechenden Gespräche angekündigt haben, oder wenn die Regie es ankündigte.
Streng nach dem Motto: „Für uns vom Schicksal wird es langsam Zeit auf zu brechen.“

4. Was fandet Ihr gut?
Die Lokation,
das Essen,
DIE SPIELE! Jaeh, ihr habt es geschafft ein weiteres vampirisches Spiel zu finden, doch wir müssen noch ein bisschen daran arbeiten. Wenn erst mal ordentlich gewettet worden wäre und dann jeder versucht hätte seine Wette zum Gewinn zu bringen… MAN, dass wäre wie beim Tanzwettbewerb gewesen.
Natürlich war der Asphyx-Exorzissmus auch ein tolles Schauspiel.
By the Way, was für ein Highlight, Asphyx trägt sich auf der Jägerliste ein und schreibt sich selbst Asfix, weil er ja noch besessen war.

5. Was fandet Ihr weniger gut?
Das mir der, im Schatten lauernde, Hardenberg-Maximilian eine wundervolle Verfolgungsjagt durch die Nacht versaut hat. Als das Opfer gerade zu laufen begann wollte ich ihn über den Hof jagen und ihm ein wenig in die Waden beißen, bevor ich ihn reiße...
Die Perücke des Odin war leider zu billig.
Eine deutlich unsafe InTime-Rangelei.

6. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Euer persönliches Fazit des Abends?
Der Abend war einfach Top, aus den unterschiedlichsten Gründen.
Ich habe ganz eindeutig das Gefühl, das es seit den letzten paar Treffen aufwärts geht. glücklich

An dieser Stelle möchte ich erneut für ein „Action-Workshop“ plädieren.
Seien wir mal ehrlich, bei der Rangelei zwischen Alex Mandell und Hagen hätte sehr schnell was passieren können. Die Fläche war nicht frei, da standen Gläser rum, von dem nahen Heizpiltz mal ganz abgesehen.
Die Szene war unkoordiniert und bestenfalls gefährlich.
Ich weiß schon gar nicht mehr zum wievielten Male ich dieses Thema in einem Feedback-Thread anspreche, aber das TdV kann froh sein, dass es noch keinen Unfall gab.

Aller beste Grüße
der Klaus
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Krieg senden Krieg zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Cay ist offline Cay  
01.03.2011 - 15:39
Cay`s alternatives Ego
Mitglied seit 26.11.2004
Forendirektor
Mitglied
Forenbeiträge: 923
Auch von mir ein dickes Dankeschön an die Gastgeber. Es war echt ein cooler Abend und ich hatte viel Spaß.

Das Haus Einherjar hat sich sehr passend und stimmig vom Spiel her präsentiert, was dazu führte, dass man sich als Khaaner auch mal ON sehr wohl fühlen konnte (nachdem wir unseren echten Noyon wieder hatten). Die Programmpunkte passten, die Location war super, die Tischanordnung mit der langen Tafel an dessen Kopfende Odin saß erinnerte an Asgard, das Essen war auch sehr passend, auch wenn ich es auf lediglich eine Kartoffel gebracht habe. Zu mehr kam ich einfach nicht, da ich sofort durch unseren Hausplot in Beschlag genommen wurde. Aber das ist ja mein 'Problem' gewesen...

Auch an der Stelle nochmal Danke an die Gastgeber und an alle anderen Spieler, die das Spielangebot zu dem falschen Asphyx und der Unterstützung bei dem Ritual angenommen haben. Die große Resonanz hat mich überrascht aber auch riesig gefreut.

Was Punkt 5. angeht, sehe ich das ähnlich wie Klaus:
Die Jagd hätte etwas länger sein können, die Perücke etwas weniger Gandalf und die Rangelei von Alex und Hagen etwas mehr safe.zwinkern

Aber das ist Kleinkram und ändert auch nichts daran, dass ich echt einen schönen Abend hatte und jederzeit gerne wieder Gast im Hause Einherjar bin.

Noch kurz zu dem Thema 'Action-WS': es gibt derzeit Ideen, so etwas im Juli vor dem Khaan-Event zu machen, da es dort gut hinpassen würde. Genaueres dazu würde natürlich folgen, wenn das klappt.


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Maljinn am 01.03.2011 - 15:43.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Cay senden Cay zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1)
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 54 Gäste online. Neuester Benutzer: Calladria
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Saskia (35), Morti (35)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder