Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Geflüster und Geschichten
Forum
..:: Geflüster und Geschichten ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
3002 Beiträge & 287 Themen in 8 Kategorien
Dezember 2009
Seite: (1)
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
Dezember 2009 02.12.2009 - 14:25
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5901
Herr, im Angesicht dieses Kampfes begebe ich mich in Deine Hände.
Nimm meine Seele, meinen Leib und mein Blut als Opfer und Buße.
Doch Herr, mein Herz ist erfüllt mit Sorge,
denn wer wird wachen an meiner statt?
Wer wird Deinen Namen ehren?


Fürchte Dich nicht, denn siehe, ich werde Dein Opfer annehmen.
Und durch mich wird die Bestie über Dein Blut obsiegen,
auf das Deine Sühne vollendet werde.

Doch jetzt und immerdar werde ich die Spreu vom Weizen trennen.
Denn wisse, dies ist mein Wille.
In der Stunde meiner Auferstehung,
da wählte ich ein Gefäß und gebenedeite es.
Und mein Same ward fruchtbar und wuchs heran,
unter dem Siegel ging die Saat auf.

Und siehe, die, die falsch Zeugnis ablegen wider meinen Namen,
sie werden gerichtet werden für ihre Taten.
Im Angesicht meines Blutes werden sie zu Staub zerfallen.
Und ihr Name wird wie die Asche im Winde sein.
Und siehe, wenn die Zeit reif ist,
werde ich ein Zeichen senden,
und mein Engel erwachen.

(Textfragement unklarer Herkunft, Quelle unbekannt)




"Bei den Luciussen läuft doch derzeit einiges merkwürdig. Warum wird zwei Jungspunden die Leitung eines Hauses übergeben, obwohl die doch immer so tun. Na ja, mit Stil und allem Pomp und so. Na, überleg doch mal, da muss mehr dahinter sein."




"Ich habe beim letzten Mal mitbekommen, dass Haus Soare Sonderkonditionen bei den Wünschern bekommt. Wegen eines Großauftrags."

"Warum sollte Pfeiffer mit 2 "F" das denn machen?"

"Doch nicht der Pfeiffer! In Wahrheit ist Fräulein Schmidt diejenige, die die Fäden zieht und Entscheidungen trifft. Er ist nur vorgeschoben und das Aushängeschild - das war bei ihren Vorgängern auch schon so."


Der Beitrag wurde 8 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 02.12.2009 - 21:09.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Mercurius ist offline Mercurius  
16.12.09 16.12.2009 - 08:00
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5901
"Schonmal aufgefallen, dass Luna sehr respektiert wird, und das obwohl sie so alleine ist? Ich glaube ja, dass sie in Wirklichkeit die Gesandte eines äußerst seltsamen Hauses ist."




"Ich habe gehört, dass der Wechsel des Erwählten von Veikko der entscheidende Zug in einem Königsspiel war. Allerdings weiß man nicht, worum es genau ging und was der Einsatz war."




"Was ist eigentlich in Vicente gefahren?"




"Solche Geprägten wurden in alten Zeiten wegen ihrer Natur Wanderer genannt. Mein weißgewandeter Besucher war sich indes recht unsicher darüber, ob es dabei eine Verbindung zum Haus der Träume gäbe. Er berichtete, dass obwohl jenes Haus keltische Wurzeln hatte, es dennoch eine Absplitterung des Hauses der Mythen wäre, einem Seitenzweig gleich. Beiden Häusern sei das Wissen um Visionen und Traumdeutungen gemein und in beiden Häusern würde man sich auf die Herstellung des Trankes verstehen. Der Unterschied zwischen ihnen wäre hingegen die Betrachtungsweise. Ob man Teil eines Traumes wäre oder ob ein Traum Teil des Selbst sei."

(Fragment aus den verlorenen Gesprächen des Magnus, übersetzte Fassung)





Und es geht die Sage, dass er den Hof des Metros verließ und weit in den Norden in ein fremdes Land ging, in dem die Sonne keine Macht hatte. Und auf seinen Reisen begegnete er einer, die vom Schicksal in der Weise gezeichnet ward, dass sie das zweite Gesicht hatte und Bestimmung von Trug zu trennen vermochte. Und eines nachts saß sie am Brunnen und spann einen Faden. Da verhüllte er sein Antlitz, verbarg seine Natur und trat zu ihr. Doch sie sprach zu ihm:"Ich erkenne Dich, so wie ich jenen Faden erkenne." Da neidete er ihr dies und so sehr begehrte er sie, dass er ihr den Kuss des Hades gab.

(aus dem Buch der Siegel)


Der Beitrag wurde 12 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 16.12.2009 - 08:19.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1)
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade 2 registrierte(r) Benutzer und 76 Gäste online. Neuester Benutzer: Leo
Registrierte Benutzer online: Mercurius
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder