Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
2970 Beiträge & 280 Themen in 8 Kategorien
Lucarien - Feedback
Seite: (1)
Autor
Beitrag
Mercurius ist offline Mercurius  
Lucarien - Feedback 19.07.2009 - 10:13
Mercurius`s alternatives Ego
Mitglied seit 25.02.2004
Forenlegende
Administrator


Forenbeiträge: 5870
Hallo Ihr lieben Sommerfest-Teilnehmer,zwinkern

hier kommt der obligate Feedbackthread zum 18.07.09., der Zusammenkunft des Hauses Lucius auf der insgesamt 45 Gäste anwesend waren.

Ein ganz großes Dankeschön geht an unsere Gastgeber und die Orga, die sehr viel geleitet haben um den großen Raum stimmungsvoll zu dekorieren und die Atmosphäre des Abends auf jegliche Weise zu entfalten. Außerdem ein dickes Dankeschön an alle Helfer im Vorfeld und die zahlreichen und fleissigen Hände, die beim Auf- und Abbau und hinter der Theke zum Gelingen beigetragen haben. Gerade der diesmal doch recht aufwändige Auf- und Abbau hat dank der zahlreichen fleissigen Helfer sehr reibungslos und zügig geklappt.

Wie immer an dieser Stelle möchten wir natürlich auch diesmal wissen, was Euch besonders gefallen hat und was vielleicht nicht so sehr, damit wir für zukünftige Treffen lernen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Eure Meinung und Eure Eindrücke hier schildern würdet.

Daher hier einige Fragen, die Euch als Anhaltspunkt dienen mögen, aber nicht müssen.

1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend empfunden?

2. Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

3. Wie würdet Ihr den "vampirischen" Aspekt und den "persönlichen Horror" beurteilen, im Vergleich zu anderen Treffen?

4. Hattet ihr den Eindruck, das sich etwas grundlegend "verändert" hat (das also die Ereignisse Auswirkung auf das Spielgefühl als Solches hatten)?

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

6. Was würdet Ihr als das Besondere und Markante an diesem Abend bezeichnen?

7. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?


Liebe Grüße,


Mirko


Der Beitrag wurde 4 mal editiert, zuletzt von Mercurius am 19.07.2009 - 11:24.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Mercurius senden Mercurius zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Daria Moreno Mendoza ist offline Daria Moreno Mendoza  
19.07.2009 - 18:09
Daria Moreno Mendoza`s alternatives Ego
Mitglied seit 07.10.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 143
Als ich in den dunklen Raum kam war ich ein wenig skeptisch und vor dem Spiel fragte ich mich noch wie ich jemals in meine Rolle finden sollte. Aber dank Anna fand ich, und als sie Spiele ausgerufen wurden versprach das Ganze ein wirklich interessanter Abend für meine Rolle zu werden.
Großes Lob an das Haus Lucius und alle fleißigen Helfer. Es war ein sehr atmosphärisches Spiel für mich ( Was vor allem an der Beleuchtung und der Musik gelegen hat nehme ich an).
Ich finde auch die Regelerweiterung klasse. Das Thema wurde ja schon lang diskutiert und ich war schon immer für etwas in dieser Art. Mir tut es eigentlich alles in Allem nur um Dominique unglaublich leid! Oh und... ich hätte nicht gedacht mal ne öffentliche Verwandlung zu sehen die meine Rolle wirklich ergreifend finden würde. Ganz großes Kino! Danke für den tollen Spieleabend


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von AlexMandell am 19.07.2009 - 20:14.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Daria Moreno Mendoza senden Daria Moreno Mendoza zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Sid ist offline Sid  
19.07.2009 - 22:45
Sid`s alternatives Ego
Mitglied seit 21.07.2004
Forenhauptdarsteller
Forenbeiträge: 276
In erster Linie gilt mein Dank meinen Mitspielern im Hause Lucius.
Wir haben untereinander gut funktioniert und nicht weniger als 100 % gegeben.
Erst mit euch kann ein Lucianer im Spiel aufblühen.

Ich danke auch allen die uns bei der Ausrichtung des Abends hilfreich zur Seite standen.

Danke ich allen die uns besucht haben, um diesen Abend zu erleben.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Sid senden Sid zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
lyra ist offline lyra  
20.07.2009 - 09:56
lyra`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 648
Hallöchen, dann will ich mal meinen Senf dazugeben...


1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend empfunden?

Zu Anfang wie immer ehr freudig, lässig - dann irgendwann konnte man glatt glauben es sei was schlimmes passiert (*g*), also nach der "Lesung" war bei den sterblich klar zu sehen das was nicht stimmte!

2. Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Stark, stärker als sonst - je enger sich die sterblichen an ihre Vampire drückten, desto besser gelaunt wurde ichzwinkern Lyra dagegen war maßlos enttäuscht von den Vampire und erst recht von den Menschen.

3. Wie würdet Ihr den "vampirischen" Aspekt und den "persönlichen Horror" beurteilen, im Vergleich zu anderen Treffen?

Vorhandengrosses Lachen Dank der Atmosphäre die von den Gastgebern von Anfang an gestellt wurde hatte man dieses mal wieder das Gefühl bei Vampiren zu Gast zu sein!

4. Hattet ihr den Eindruck, das sich etwas grundlegend "verändert" hat (das also die Ereignisse Auswirkung auf das Spielgefühl als Solches hatten)?

Ja, ich denke nachdem die sterblichen Spieler verstanden hatten was der Ordo Arkanum da gesagt hatte, hat das schon was verändert.

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut:
Das schummerige Licht, die Erdbeeren (*g*) und die genialen Szenen der Lucianer! Oh und natürlich die nette Inplay Aufklärung über die neuen Regeln.

Schlecht:
Leute die bedrängt werden oder Gaben abbekommen und immer noch da stehen als wär nix passiert, also diverse Spieler die das spielen vergessen habenzwinkern Das ist ärgerlich...
Das Spiel mit dem Apfel fand ich irgendwie unorganisiert bzw. es kam etwas Sinnfrei rüber, größtenteils konnten die Anwesenden das Gesprochene nicht einmal verstehen (rein akustisch).

6. Was würdet Ihr als das Besondere und Markante an diesem Abend bezeichnen?

Der "interessante" Erschaffung, der Abgang vom Ordo und die Erkenntnis auf beiden Seiten...

7. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Ich hatte meinen Spaß, am liebsten hätte ich am nächsten Tag sofort weiter gespielt - das erste mal seit langer Zeit das ich nach dem Spiel so aufgedreht war das ich im Auto nicht eingeschlafen bin! XD

Also nochmal Kompliment an das so kurzfristig organisierte Treffen! Applause für sämtliche Lucianer und einen herzlichen Dank an alle mit denen ich spielen durfte und sooo hübsche kleine Szenen hatte!

Gruß Dani


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von lyra am 20.07.2009 - 09:56.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an lyra senden lyra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Andre Laib ist offline Andre Laib  
Mein Senf 23.07.2009 - 22:18
Mitglied seit 07.12.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 101
1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend empfunden?

Bedrückend, beängstiend.. einfach coolgrosses Lachen

2. Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Die Spannung war schon zu spüren und jeder wusste, glaube ich, sofort das es etwas wichtiges passieren würde

3. Wie würdet Ihr den "vampirischen" Aspekt und den "persönlichen Horror" beurteilen, im Vergleich zu anderen Treffen?

Der war auf jeden Fall gegeben. Man merkte das die Vampire "offen" auftraten und wurden daher bewußt wahrgenommen. Etwas was ich das letzte Jahr über etwas vermisst habe.

4. Hattet ihr den Eindruck, das sich etwas grundlegend "verändert" hat (das also die Ereignisse Auswirkung auf das Spielgefühl als Solches hatten)?

Die Stimmung hat sich verändert. Die Gangart war härter. Obwohl noch genug Freiraum zum spielen war. Man wusste genau: Heute wirst du "von allen" beobachtet.
Was mir sehr gut gefallen hat.

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Gut war die Deko und das Essengrosses Lachen

Weniger Gut war die Hauswirtin. glücklich

6. Was würdet Ihr als das Besondere und Markante an diesem Abend bezeichnen?

Ich persönlich hatte den Eindruck das wir alle seit langem wieder etwas gemeinsam gemacht haben. Und Zwar von der ersten Minute bis zum Abbauen.

7. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Es awr so wie ich mir das TdV immer gewünscht habe. Mit ausreichend Spiel für jeden und dem Gefühl etwas besonderes gewesen zu sein. Was übrigens nicht mit dem Body Count zu tun hatte. Aber das ist ein anderes Thema.

Liebe Grüße und Dank an alle.

Basti
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Andre Laib senden Andre Laib zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Angelina ist offline Angelina  
24.07.2009 - 00:53
Mitglied seit 12.09.2007
Forenkomparse
Forenbeiträge: 92
1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend empfunden?

Schon als ich den Raum betrat, fühlte ich mich irgendwie bedrückt, ängstlich und traurig, was ich auf die super Deko schiebe, die ein tolles Ambiente zum Spielen geschaffen hat. Dabei ist es eigentlich den ganzen Abend geblieben.

2. Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Dominique war sowieso schon traurig und das spärliche Licht, sowie die Wandlung von Dina am Anfang haben nicht unbedingt dazu beigetragen ihre Laune zu heben. Irgendwie war ihr das alles unheimlich. Ich persönlich fand die Deko sehr hilfreich um ins Spiel zu kommen. In meiner Rolle selbst habe ich mich irgendwie entspannter als sonst gefühlt, sodass ich das Gefühl hatte nicht so verkrampft zu spielen.

3. Wie würdet Ihr den "vampirischen" Aspekt und den "persönlichen Horror" beurteilen, im Vergleich zu anderen Treffen?

Also allein die Anfangsszene mit der Wandlung war Horror pur. Die verbundenen Augen und dass wir mit dem Rücken zu allem standen haben extrem dazu beigetragen, dass man sich unsicher fühlt. Die geflüsterten Worte haben noch stark zum Horror beigetragen. Das war eine super klasse Szene und dank Andrea konnte ich mir ja wenigstens hinterher anschauen, was hinter meinem Rücken passiert ist;-)
Darüber hinaus haben sich die meisten Vampire am Abend auch vampirisch verhalten, sodass man bei den meisten deutlich merkte, dass eine gewisse Bedrohung von ihnen ausgeht. Wobei ich mich immer noch frage, was das Messer sollte-ich meine wozu haben Vampire ihre Zähne* grins *
Gruselig bzw. schon etwas eklig war die Szene mit dem „Omen“ legen. Meine Rolle hat sich zwar auf Selene konzentriert um nichts davon mitzubekommen, aber wenn sie mitbekommen hätte, was da abgegangen ist, dann hätte sie sich wahrscheinlich zu den anderen auf die Toilette gesellt oder wäre gleich bewusstlos geworden.
Der Horrorhöhepunkt war dann wohl der Moment, in dem das letzte Spiel gespielt und Dominique getötet wurde. Auch wenn das eine verdammt kurze Szene war, so war sie doch sehr intensiv.

4. Hattet ihr den Eindruck, das sich etwas grundlegend "verändert" hat (das also die Ereignisse Auswirkung auf das Spielgefühl als Solches hatten)?

Schwer zu sagen, da ich ab einem gewissen Punkt gar nichts mehr mitbekommen habe. Ich denke schon, dass die vorherrschende Stimmung an dem Abend sehr düster und gespannt war, die Frage ist nur, ob das nun bei jedem TdV Abend der Fall sein wird. Die Regeländerung wird wohl auf jeden Fall dazu beitragen, dass es wieder „härter“, düsterer und spannender wird.

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?
Die Deko, Musik und das Rahmenprogramm waren super...
Ich hätte meine Rolle gerne behalten...

6. Was würdet Ihr als das Besondere und Markante an diesem Abend bezeichnen?

Ich denke die Verwandlung auf großer Bühne war definitiv etwas besonderes. Auch das Spiel war schon eine sehr interessante Angelegenheit.

7. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Also bis zu dem Punkt an dem Dominique gestorben ist, war es ein toller Abend an dem ich irgendwie mal so beschäftigt oder abgelenkt war, dass ich sogar das Essen vergessen habe. Danach war der Abend mehr oder weniger für mich gelaufen, da ich nicht mehr wirklich viel vom Spiel mitbekommen habe.

Liebe Grüße und Dank an das Haus Lucius
Mareike
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Angelina senden Angelina zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Asphyx ist offline Asphyx  
RE: Lucarien - Feedback 24.07.2009 - 14:47
Asphyx`s alternatives Ego
Mitglied seit 19.06.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 425
1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend empfunden?

Die Stimmung war wirklich düster und bedrohlich, es lag etwas besonderes in der Luft

2. Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?

Da ich vorher auch etwas düsterer als das letzte Mal auftreten wollte, hat das eigentlich ganz gut gepasst....

3. Wie würdet Ihr den "vampirischen" Aspekt und den "persönlichen Horror" beurteilen, im Vergleich zu anderen Treffen?

Ich glaube für Asphyx war das wirklich einer der schlimmsten Abende seiner vampirischen Existenz, für mich als Spieler habe ich einfach mal durch die Bezahlung für den Wunsch selbst für Horror gesorgt, und Asphyx die Gelegenheit gegeben, fast all seine Ängste mal persönlich kennen zu lernen.

4. Hattet ihr den Eindruck, das sich etwas grundlegend "verändert" hat (das also die Ereignisse Auswirkung auf das Spielgefühl als Solches hatten)?

Hmm, ja, es hat sich etwas geändert, ob grundlegend, das werden wohl die kommenden Spielabende zeigen, aber es war deutlich dass da was im Busch ist, was große Auswirkungen haben könnte....

5. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut?

Ich hab mal so gar nix zu mäkeln. Die Erschaffung war super, die Interaktion des Hauses Lucius untereinander war geil, Sid in höchstform ein Genuss, und aus dem eigentlich sehr kargen und stimmungsfreien Bürgerhaus wurde etwas wirklich eindrucksvolles Geschaffen, Hut ab!

6. Was würdet Ihr als das Besondere und Markante an diesem Abend bezeichnen?

Das markante war zum einen der Abgang des Ordo Arcanum, allerdings ist das ehrlich gesagt im anderen markanten Punkt untergegangen, und das war das Haus Lucius, das einfach komplett in Höchstform war. Der Güldene hat mir etwas gefehlt, leider.

7. Wie gefiel es Euch ingesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?

Insgesamt war es super, dafür dass ich mich kurzfristig aufraffte doch zu kommen (die Ankündigungen im Buch der Zeit waren mit dafür verantwortlich, man spürte förmlich dass etwas wichtiges passiert), und für mich als Spieler hat es sich auch gelohnt, ein paar interessante Sachen konnten eingefädelt werden, und ich habe es endlich mal geschafft, ein wenig mit den Proximas zu arbeiten, sehr schön, wirklich sehr schön, eine Ablenkung, die ich wirklich brauchte.

Bravo!
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Asphyx senden Asphyx zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Ayena ist offline Ayena  
28.07.2009 - 11:48
Ayena`s alternatives Ego
Mitglied seit 19.09.2008
Forenzuschauer
Mitglied
Forenbeiträge: 3
ein bisschen negatives feedback:

was ich ein bisschen sehr schade fand, war die tatsache, dass sich hinter dem versprochenen kleinen buffet nur obst verborgen hat (ja, ok, roberts brot war noch da). Für die Leute, die etwas mehr Anfahrt haben ist sowas echt richtig blöd, da um 8 Uhr ja auch kein Supermarkt oder sonst was mehr offen hat. Die vorherigen Gastgeber finde ich, haben das Problem sehr elegant gelöst, vor allem auf Schloss Broich. Ein bisschen Obst, ein bisschen Brot, Wurst und Käse, sowas reicht ja schon völlig aus. Es erwartet ja keiner ein rundumpaket, so wie es bei Haus Romanus war, aber ein kleines bisschen mehr wäre durchaus wünschenswert. Dafür zahle ich auch gerne 10 Euro Eintritt und nicht nur 6€.

Mal abgesehen, dass es spielerisch total cool war, was die Lucianer geboten haben, und meine Rolle das als Vampir dann doch recht amüsant fand, aber: wie war das mit den ach so kostbaren Geprägten oder Erwählten?
Ich weiß nicht, wie die Spieler das fanden, dass sich knall auf fall zwei Leute mal eben eine neue Rolle machen dürfen. Klar, sowas passiert.
Was noch sehr schade war, ist, dass ich das Gefühl habe, dass mal abgesehen von dem body count (zitat basti ^^) einige Rollen komplett an die Wand gefahren wurden. Ich frage mich ernsthaft, wie einige der menschlichen Rollen jemals wieder anständig mitspielen können, nachdem sie dieses Schlachtfest mit ansehen mussten. Wäre meine Rolle Mensch gewesen, dann könnte sie jetzt mit Sicherheit nicht mehr mitspielen. Jeder Mensch mit Verstand würde bei sowas die Flucht ergreifen. Bei allem geforderten inneren Horror, aber ich fands echt zu viel.

gruß saskia
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Ayena senden Ayena zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Saskia ist offline Saskia  
RE: 28.07.2009 - 12:43
Saskia`s alternatives Ego
Mitglied seit 01.11.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 355
Zitat
Original geschrieben von Ayena

Jeder Mensch mit Verstand würde bei sowas die Flucht ergreifen.


Erwählte und Geprägte sind meiner Meinung nach nicht bei Verstand grosses Lachen

Ich war nicht da, deswegen kann ich nichts weiter zum Spiel sagen, doch hoffe ich, das es eher in dem Stil weitergeht. Mir persönlich war es in Vergangenheit echt zu zahm. Grade als Menschenspieler möchte ich mich am Ende des Abends wieder freuen, das ich überlebt habe.

Und zum Thema wertvolle Geprägte: jepp, für den entsprechenden Vampir, aber nicht unbedingt für alle. So wächst auch der Horror für die Vampirspieler.

Ich persönlich bin der Meinung das wir uns nicht genug gruseln können und auch der Verlust einer "Rolle" sollte von vornherein einkalkuliert werden. Als Mensch stirbt es sich nunmal schneller.

Und ja, auch ich wäre traurig wenn Nairu auf einmal das endgültige Ende ereilt, aber ich habe in bestimmten Phasen des Spiels nicht damit gerechnet, das sie überhaupt jemals so alt wird. Eigentlich hätte sie schon mehr als einmal sterben müssen.
Ich möchte jedes mal ins Spiel gehen, mit der Gewissheit, das mein Char mit beiden beiden Beinen im Grab steht und nicht dass er sich alles erlauben kann, ohne das irgendwelche Konsequenzen zu befürchten sind.

Und zum Schluß möchte ich noch anmerken, das jedesmal nen hohen Bodycount zu haben echt heftig wäre, aber zumindestens die Möglichkeit sollte bestehen bleiben.
daher finde ich die regeländerung echt super.

Soviel von der, die nichts mitbekommen hat grosses Lachen
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Saskia senden Saskia zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Cay ist offline Cay  
28.07.2009 - 13:45
Cay`s alternatives Ego
Mitglied seit 26.11.2004
Forendirektor
Mitglied
Forenbeiträge: 923
dem muss ich widersprechen. Ich weiß, dass diese Diskussion verdammt alt und abgelutscht ist und ich werde sie auch nicht wieder führen. Ich möchte nur kurz meinen Standpunkt dazu klar machen, damit nicht der Eindruck entsteht, dass die meisten mehr Massensterben wollen.

Ich halte es da gerne mit einem Zitat von einer 'LARPIkone':

Zitat
Was ich in dem Zusammenhang auch nie verstehe, ist die Annahme, man könne Nervenkitzel nur empfinden, wenn es eine unmittelbare Gefahr des Charakterverlusts gibt. Ein Film ist auch spannend, obwohl ich nach dem Kinobesuch keinen nennenswerten Verlust erleide. Oder zerreißen die Leute, die mit dem Nervenkitzel argumentieren, nach dem Kinobesuch einen Charakterbogen? Spannung entsteht durch das Nachempfinden von Situationen oder durch Identifikation mit einer Figur und nicht durch persönliche Verlustangst.



Ich sehe das so wie oben beschrieben.

Man sieht sich im Spiel.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Cay senden Cay zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Sophie ist offline Sophie  
28.07.2009 - 15:24
Sophie`s alternatives Ego
Mitglied seit 14.07.2004
Forenregiesseur
Forenbeiträge: 868
Ich stimme Tanja und Selena aus vollstem Herzen zu.

Nur um der Larp-Ikone vollends zustimmen zukönnen, muss ich das Zitat erweitern:
Man muss sich darauf einlassen!

Und das habe ich Samstag das erste mal nach ewiger Zeit wieder sehen dürfen.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Sophie senden Sophie zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Frl. Schmidt  
Mehr davon! 28.07.2009 - 15:36
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Hallihallo zusammen,

dann mal "back to topic"!

1. Wie habt Ihr die vorherrschende Stimmung und Atmosphäre an diesem Abend empfunden?
Düster(er). Endlich wieder.

2. Wie intensiv und wie stark hat sich diese Stimmung auf Euer Spiel und Eure Rolle ausgewirkt und wie habt Ihr Euch selbst (also unabhängig von der Rolle) beim Spiel gefühlt?
Für die Rolle war die Stimmung praktisch: In Verbindung mit ihr und unserer großen Werbeaktion hatte der Ordo alle Hände voll zu tun. Das wäre sicherlich anders gewesen, hätte sich die unheilschwangere Atmosphäre nicht schon vorher angekündigt.
Ich selbst habe bedauert, dass Emma so ein abgestumpftes Etwas ist...

3. Wie würdet Ihr den "vampirischen" Aspekt und den "persönlichen Horror" beurteilen, im Vergleich zu anderen Treffen?
Der vampirische Aspekt war viel greifbarer als sonst. Endlich mal wieder.
Zum Thema „persönlicher Horror“ bin ich mit Emma leider außen vor. Ich denke, dass es kaum etwas gibt, was bei ihr Horror auslösen würde. Ich bin aber offen für Versuche, sie vom Gegenteil zu überzeugen.grosses Lachen Denn für das Spielerische ist das alte Mädchen manchmal echt langweilig.
Ich persönlich hätte es spannend gefunden, im „Kreis“ bei der Erschaffung zu stehen. Fast alle Beteiligte, die ich sehen konnte, schienen sehr beeindruckt. Hier an alle ein großes „Bravo“ für die unterschiedlichen Darstellungsarten, wie auf die Zuflüstereien reagiert wurde! applaudierend

4. Hattet ihr den Eindruck, das sich etwas grundlegend "verändert" hat (das also die Ereignisse Auswirkung auf das Spielgefühl als Solches hatten)?
Die meisten wirkten nach dem Abgang des Schicksals verhuschter und ängstlicher.
Amüsant finde ich, dass ich nachher von einigen Vampirspielern gehört habe, dass ihre Erwählten ihnen kaum noch von der Seite gewichen sind.
Könnte es womöglich sein, dass der Respekt vor dem Tier im Vampir wieder kommt?

5. Was fandet Ihr gut?
Ganz ehrlich?
Ich finde es gut, dass wieder Erwählte/Geprägte gestorben sind. Ich weiß, hier prallen wieder die Meinungen aufeinander, und ja, diese Diskussion ist alt und abgelutscht, aber ihr fragt schließlich nach unserer subjektiven Meinung. Endlich war wieder Vampirismus, Gefahr, Bedrohung zu spüren.

Was fandet Ihr weniger gut?
Persönlich: Ich habe so viel verpasst" ("Omen lesen?", "Spiel zu ende?", "Wie die Schicksalsboten sind gegangen?“)
Objektiv: Die Akustik des Raums ist einfach eine Katastrophe.

6. Was würdet Ihr als das Besondere und Markante an diesem Abend bezeichnen?
Für mich persönlich war markant an diesem Abend, dass ich viele spannende „große Bühne“-Aktionen verpasst habe. Ihr wisst schon, Geschäfte erledigt man besser draußen… zwinkern
Nein, das Besondere waren sicher der Abgang des Schicksals und der angekündigte Generationswechsel bei den Lucianern... Beides wird sicher, oder besser hoffentlich, noch große Auswirkungen haben. Manche Ereignisse fallen ja im Spielerkreis sehr schnell dem Vergessen zu Opfer.

7. Wie gefiel es Euch insgesamt und wie ist Eurer persönliches Fazit des Abends?
Jürgen und ich hatten ehrlich gesagt mit Gedanken gespielt, die Rollen wieder nach Argentinien zu schicken. Aber dieser Abend hat – endlich wieder – Lust auf mehr gemacht.

An alle von der Orga einen großen Dank!
Danke auch an alle, mit denen wir (Proxima-Plural) gespielt haben!

Viele Grüße -
Jule


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Frl. Schmidt am 28.07.2009 - 16:18.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Seite: (1)
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 67 Gäste online. Neuester Benutzer: Fraya
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
Alles Gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Elizabeth (21)
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder