Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
3003 Beiträge & 288 Themen in 8 Kategorien
Das Geschenk aus Fernost - Feedbackthread
Seite: (1)
Autor
Beitrag
Julian ist offline Julian  
Themenicon    Das Geschenk aus Fernost - Feedbackthread 27.05.2007 - 16:57
Julian`s alternatives Ego
Mitglied seit 02.03.2004
Forenregieassistent
Forenbeiträge: 371
Gerade daheim angekommen, halbschlafend und fast schon wieder auf dem Sprung, möchte ich mich zunächst im Namen und für das Regieteam für ein megamäßig organisiertes Event bedanken!!

Wenn man bedenkt, daß vier eingeplante Helfer fehlten, ist es geradezu Wahnsinn, wie reibungslos alles ablief und völlig im Zeitplan!! An vorderster Front ein herzliches Dankeschön an Beates Mutter, Maria, für die Unterstützung bei Organisation, Deko, Buffet, die Bereitstellung von ZEHN Schlafplätzen und und und!!! Vielen lieben Dank!! Auch den Künstlern, die mit Dudelsack oder Klavier und Gesang, maßgeblich zur Stimmung des Abends beitrugen ein großes Dankeschön! Aber auch an alle weiteren Gastgeber, Organisatoren, Tanzlehrer, Musikanlagenbediener, Einkäufer, Köche, Bäcker, Stühlerücker, Dekofeen, Saftschubsen, Fahrer, Weitangereisten, Mittänzer und -spieler, ... ein ganz liebes Dankö!! Ohne Euch alle wäre der Abend nicht möglich gewesen.

Damit wir aber die Möglichkeit haben bei künftigen Treffen einige Dinge (noch) besser zu machen, möchten wir Euch - wie immer - bitten uns ein Feedback zu geben. Das gilt natürlich für die Frischlinge, die über eine gänzlich unverdorbene Perspektive verfügen, ebenso wie für die alten Hasen, die natürlich besser Vergleiche ziehen können.

Alles Liebe
Euer Daniel

Als vollkommen unverbindlichen Leitfaden hierzu ein paar mögliche Fragen zur Orientierung (ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Punktgenauigkeit):

1. Wie gefiel es Euch insgesamt?

2. Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten.

3. Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen? (das geht natürlich an die älteren Semester)

4. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

5. Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?

6. Wie war der Abend für Eure Rolle? Könnt Ihr zwischen den Ebenen Unterschiede ausmachen? (z.B. völliges Scheitern der Ziele für die Rolle, aber gut die Tragik dahinter gespürt und somit befriedigend für den Spieler…)

7. Wie lief die Interaktion mit den anderen?

8. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut? Was fehlte Euch? Was für Anregungen für künftige Treffen fallen Euch noch ein?
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Julian senden Julian zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Shawna ist offline Shawna  
27.05.2007 - 18:05
Shawna`s alternatives Ego
Mitglied seit 29.03.2007
Forenkomparse
Mitglied
Forenbeiträge: 35
Hallo!
glücklich Wieder zuhause, total platt, aber noch willens und in der Lage für Feedback!

1. Wie gefiel es Euch insgesamt?
Nur ein Wort. Genial!
Noch ein paar Worte mehr: Die Stimmung war super, das Rollenspiel hervorragend, und dafür, dass es mein erstes TdV war, hatte ich erstaunlich viel um die Ohren!


2. Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten.

Meine Eindrücke dazu:
Phase 1: "Ankommen" - Kennenlernen und sich beschnuppern, einen ersten Eindruck von den anderen Charakteren gewinnen. Für mich ausgesprochen spannend, da ich keine einzige Rolle wirklich kannte (außer von Erzählungen her).
Phase 2: "Spannung" - nach meinem ersten gesangsauftritt begannen die Ereignisse für mich schon, sich zu überschlagen, mir war keine Minute langweilig und ich hatte viel zum Nachdenken.
Phase 3: "Schock". Meinem Charakter wurde der Boden unter den Füßen so nachhaltig weggerissen, dass es auf jeden Fall spannend bleiben wird.


3. Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen? (das geht natürlich an die älteren Semester)
Übersprungen, da zum ersten Mal dabei gewesen

4. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?
Ganz hervorragend. Das lag sicherlich auch an Charakterkonzept und Hintergrund. Mein Charakter ist bereits mit dem Haus Fox bekannt, sodass die meisten Hausangehörigen keine fremden Gesichter darstellten. Ich wurde vielen Anderen gleich zu Spielbeginn vorgestellt und kam dadurch schnell mit sehr interessanten Charakteren ins Gespräch. Die Gesangsauftritte und die Gelegenheit für sehr dramatisches Rollenspiel am späteren Abend sorgte zusätzlich für ein sehr gutes Spiel für mich.


5. Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?

Ja und nein - durch die Geschehnisse des Spielabends haben sich für meinen Charakter vollständig neue Perspektiven und Ziele eröffnet, die sie jetzt mit aller Macht, Leidenschaft und sehr wahrscheinlich sogar Fanatismus verfolgen wird. Daher werde ich wohl auch auf den kommenden Events immer was zu tun haben. Der Auftrag, den ich erfüllen sollte, blieb dabei ein wenig im Hintertreffen, was aber nicht wirklich gestört hat.

6. Wie war der Abend für Eure Rolle? Könnt Ihr zwischen den Ebenen Unterschiede ausmachen? (z.B. völliges Scheitern der Ziele für die Rolle, aber gut die Tragik dahinter gespürt und somit befriedigend für den Spieler…)
Ich konnte mir kaum einen besseren Einstieg für meine Rolle wünschen. Nicht alle Ziele wurden erreicht, aber durch die Ereignisse ergibt sich so viel für meine Figur, dass ich noch lange etwas zu spielen haben werde. Durch den Verlust einer nahen Bezugsperson ins totale Nichts gestürzt ergeben sich für meine Figur nun vollkommen neue Wege, es bleibt auf jeden Fall interessant. Das Rollenspiel hat mich vollkommen mitgerissen, s ist lange her, dass ich in einer tragischen Situation n Rolle Tränen nicht nur gespielt habe.

7. Wie lief die Interaktion mit den anderen?
Super. Ich habe mich nicht eine sekunde gelangweilt - wenn ich keinen Gesprächspartner hatte, lag es nicht daran, dass ich keinen gefunden hätte, sondern dass ich keinen wollte. glücklich

8. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut? Was fehlte Euch? Was für Anregungen für künftige Treffen fallen Euch noch ein?
Mir hat alles hervorragend gefallen - Location, Ambiente, Rollenspiel - ich werde mir jetzt erst mal noch weitere Events ansehen, bevor ich es wage, mit Verbesserungsvorschlägen zu kommen. Im Moment habe ich sowieso keine.

Grüße,
Shawna

PS: da mich einige danach gefragt haben: ich habe die Texte meiner Lieder im Lyrik-der-Nacht-Thread gepostet ("Still Beautiful", "Dark Desire" und "A Werewolf's Lament"). Eines der Lieder stand schon dort, das hatte Mary schon vor einiger Zeit mal eingestellt ("Toreador Lullaby - Sweet Embrace")


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Shawna am 27.05.2007 - 18:08.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Shawna senden Shawna zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Aurora ist offline Aurora  
27.05.2007 - 22:43
Aurora`s alternatives Ego
Mitglied seit 28.02.2007
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 598
Hallo zusammen,

nach ein paar Stunden Schlaf, einem Abendessen und der Aussicht auf noch ein paar Stunden Schlaf hinterlasse ich nun auch meine Eindrücke.

1. Wie gefiel es Euch insgesamt?
Gemischt, würde ich sagen.
Die Location war der absolute Knaller, das Buffet war super, die Getränkepreise haben meine Erwartungen bei Weitem übertroffen und die Stimmung war klasse.

2. Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten.
Schwierig.
Ich denke, die Abgrenzungen waren für mich einmal die Begrüßung, dann der Verlauf des Abends und dann ab dem Zusammenbruch Marys.
Eine Bewertung dieser Phasen empfinde ich aber als noch schwieriger, deswegen lass ich das mal.

3. Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen? (das geht natürlich an die älteren Semester)
Da dieses erst mein zweites Treffen war, kann ich dazu nicht viel sagen. Ich könnte nur vergleichen, dazu waren Treffen jedoch von zu unterschiedlicher Natur. Ich denke, dass ich nach noch mindestens einem Treffen etwas dazu sagen kann.

4. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?
Ein wenig holprig würde ich meinen. Es ist immer etwas schwierig, wenn man als Einzelperson ins Spiel geht. Da ich aber sowieso gern beobachte und mich ab und an auch gern mal zurück halte, war das schon ganz ok so. So konnte ich mir zumindest einen kleinen Überblick verschaffenzwinkern

5. Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?
Ich hatte mir als Ziel gesteckt, einen netten Abend zu haben. Und da kann ich durchaus sagen, dass ich mein Ziel erreicht habe glücklich

6. Wie war der Abend für Eure Rolle? Könnt Ihr zwischen den Ebenen Unterschiede ausmachen? (z.B. völliges Scheitern der Ziele für die Rolle, aber gut die Tragik dahinter gespürt und somit befriedigend für den Spieler…)
Für Genevieve war es ein wenig unbefriedigend, dass der Gastgeber bei all den Geschehnissen leider keine Zeit gefunden hatte, das Gespräch vom letzten Mal fort zu führen. Ansonsten gab es für Genevieve viele nette Gespräche, aber nicht viel Neues.

7. Wie lief die Interaktion mit den anderen?
Ich hatte sehr schöne Szenen mit dem ein oder anderen Anwesenden. Mein persönliches Highlight waren jedoch die Tänze.

8. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut? Was fehlte Euch? Was für Anregungen für künftige Treffen fallen Euch noch ein?
Meiner Meinung nach gab es ein paar zuviele Verluste zu beklagen. Vielleicht sollte man das bei den nächsten Treffen ein wenig limitieren...
Was ich sehr schön fand, war der Tanzworkshop im Vorfeld und auch noch direkt am Samstag. Ich plädiere absolut dafür, etwas dauerhaftes dieser Art einzurichten. Vor allem aber auch, um das Gelernte aus der damaligen Tanzschulzeit mal wieder aufzufrischen.
Die Location war, wie ich oben schon gesagt habe, der absolute Hammer. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir im nächsten Jahr nochmal ein Event dort stattfinden lassen könnten.

Liebe Grüße
Katja

Nachtrag: Ich fand es sehr schade, dass sich viele Spieler vom Brunch selbst ausgeschlossen und sich anderweitig "vergnügt" haben. Ich fänd es schöner, wenn sich beim nächsten Mal alle zur gleichen Zeit am gleichen Ort einfinden würden, denn nur so kann man sich auch einfach etwas besser kennenlernen (gerade für mich ist das schade, weil ich grade erst Fuß zu fassen beginne)


Der Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Genevieve am 28.05.2007 - 13:37.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Aurora senden Aurora zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Daria Moreno Mendoza ist offline Daria Moreno Mendoza  
28.05.2007 - 15:50
Daria Moreno Mendoza`s alternatives Ego
Mitglied seit 07.10.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 143
1. Wie gefiel es Euch insgesamt?
~Sehr gut!

2. Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten.
~Ich würde das den Abend in zwei Phasen unterteilen:
1) eine nette Party
2) Action Dramazwinkern
… und ich mochte beides, obwohl ich in Bezug auf den zweiten Teil wohl eher ein Betrunkener unter Betrunkenen war ( was für einen nüchternen Menschen oftmals eine kaum zu ertragende Sitation ist).


3. Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen? (das geht natürlich an die älteren Semester)
~ Leider war ich zuvor erst auf einem Spiel, doch im Vergleich zum Hardenberg’schen Treffen in Herne muss ich sagen, gefiel mir dieses um Längen besser ( was vermutlich aber auf die für mich als angenehmer empfundene Allgemeinstimmung gerade am Anfang zurückzuführen ist. )
Ich empfand die Atmosphäre als freundlicher und einladender. Ich fühlte mich willkommener als zuvor. Ich schreibe dies vor allem der wundervoll liebevollen Ausstrahlung der Gastgeberin zu, wie auch der freundlich zurückhaltenden Art der übrigen Hausangehörigen des Hauses Fox. Auch glaube ich, dass Musik und Tanz immer ein gutes Mittel ist, eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.
Was mir vor allem auffiel ist, dass kaum jemand das Bedürfnis gehabt zu haben schien ( mich eingeschlossen), „off“ zu gehen.
Was das „ Drama“ im zweiten Teil betrifft, so empfand ich persönlich weder als „ zuviel“, noch als störend. Ich empfand es durchaus als „actiongeladen“ im positiven Sinn. Schade mag es für diejenigen gewesen sein, die sich auf weitere Tanzabschnitte gefreut haben, das muss ich einräumen.

4. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

~ Es viel mir diesmal noch bedeutend leichter ins Spiel zu finden ( Your Grace, verzeiht mir auf diesem Wege meinen Anfängerfehler bei der Vorstellungzwinkern….)
Ich wurde, wenn möglich ins Spiel eingebunden ( ich gestehe, ich hätte nicht damit gerechnet so früh überhaupt an Personen wie Asphyx oder Tschesar zu geraten).

5. Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?
~ Mein kurzfristiges Ziel konnte ich leider nicht erreichen, dafür fand ich ausreichende Gelegenheit an meinem langfristigen Ziel zu arbeiten.

6. Wie war der Abend für Eure Rolle? Könnt Ihr zwischen den Ebenen Unterschiede ausmachen? (z.B. völliges Scheitern der Ziele für die Rolle, aber gut die Tragik dahinter gespürt und somit befriedigend für den Spieler…)
~Für meine Rolle begann der Abend entspannt und äußerst unterhaltsam. Im zweiten Teil wurde er erschreckend und faszinierend zugleich. Für mich war es phantastisch, da es mein Ziel ist zum einen interessante Gespräche zu finden, zum Anderen aber auch, ein gewisses Spektrum an Emotionen zu durchleben.

7. Wie lief die Interaktion mit den anderen?
~ Manchmal kommt es anders.. und meistens als man glaubt. Ich fand leider nur wenig Gelegenheit mit denen zu Spielen, mit denen ich eigentlich spielen wollte, fand aber dafür unglaublich viele Gelegenheiten, um für mich neue Leute kennenzulernen .

8. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut? Was fehlte Euch? Was für Anregungen für künftige Treffen fallen Euch noch ein?

~ Was ich gut fand:
- die Musik und die Möglichkeit zu tanzen
- das „kulturelle Programm“! ( Hier noch einmal ein Kompliment an die Solisten)
- die entspannte Atmosphäre vor allem zu Beginn
- das Haus und der Park ( meiner Meinung nach genau ausreichend Platz, wenn auch die Deko im Saal vielleicht ein klein wenig spärlich ausviel … was mir jedoch im weiteren Verlauf des Abends nicht weiter auffiel)

~Was ich nicht gut fand:

*überleg*... huhwerzazfwhezuugf-nein... grmpfugueh... auch nicht………*überleg weiter*…….

--->; keine Ahnung!

~Was ich mir für künftige Treffen wünsche:

- Ich fänd’s klasse, wenn das mit der Tanzerei öfters vorkäme. Macht mir riesig Spaß und ich glaube, dass auch mehr mitmachen würden, wenn regelmäßig mal wieder darmit gerechnet werden müsste.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Daria Moreno Mendoza senden Daria Moreno Mendoza zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Michelle ist offline Michelle  
28.05.2007 - 16:04
Michelle`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.12.2005
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 180
1. Wie gefiel es Euch insgesamt?
Ich bin beeindruckt. Der Abend war wirklich großartig und ereignisreich. Die Location war super und das Geschehen war für mich spannend, interessant, bisweilen sogar turbulent und hat mir ein paar neue Perspektiven gegeben.

2. Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten?
Der Anfang bot durch die Begrüßung, die Rede etc. einen eher seichten Einstieg. Der restliche Abend war für Michelle durch verschiedenste Gespräche und Situationen geprägt, die sie auf Trab hielten und ein regelrechtes Gefühlschaos in ihr auslösten. Das Ganze steigerte sich permanent, bis sich die Ereignisse am Ende überschlugen. Leider habe ich dadurch aber auch ein paar Szenen nur halb oder gar nicht mitbekommen.

3. Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen? (das geht natürlich an die älteren Semester)
Das Erste, was mir auffiel, waren die vielen neuen Gesichter im Vergleich zu vorherigen Treffen. Ich hatte den Eindruck, dass verhältnismäßig viele Neuspieler anwesend waren. Leider bin ich nur mit wenigen ins Gespräch gekommen, was jedoch daran lag, dass ich mir einiges vorgenommen hatte.
Natürlich waren auch die Todesfälle äußerst markant. Für mich persönlich lag jedoch der größte Unterschied darin, dass ich dieses Mal stärker in das Geschehen involviert war, da Michelle bislang eher alles beobachtet hat und kleine Szenen am Rande hatte.

4. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?
Zu Spielbeginn konnte ich mich nicht so gut in meine Rolle finden, was wohl daran lag, dass es draußen noch hell war und ich dadurch nicht in die richtige Stimmung kam. Allerdings boten die Begrüßung und die erste Darbietung des Dudelsack-Spielers einen angenehmen Einstieg und ließen mich schließlich in meine Rolle kommen.

5. Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?
Ich hatte mir für diesen Abend einiges vorgenommen und zwischenzeitlich hatte ich die Befürchtung, dass ich gar nicht alles schaffen würde. Im Endeffekt habe ich dann doch meine Ziele erreicht und für Michelle haben sich einige zum Teil unerwartete Möglichkeiten ergeben.

6. Wie war der Abend für Eure Rolle? Könnt Ihr zwischen den Ebenen Unterschiede ausmachen? (z.B. völliges Scheitern der Ziele für die Rolle, aber gut die Tragik dahinter gespürt und somit befriedigend für den Spieler…)
Der Abend war für Michelle ziemlich aufwühlend, da er sehr von Emotionen geprägt war und ich so tatsächlich eine ganze Bandbreite an Gefühlen ausspielen konnte. Insgesamt war dieses Treffen sehr bedeutsam für meine Rolle und die eine oder andere Szene stellte spieltechnisch auch eine Herausforderung für mich dar.

7. Wie lief die Interaktion mit den anderen?
Fantastisch. Ich hatte eine Menge interessanter Gespräche und wundervolle Szenen, für die ich mich an dieser Stelle noch mal ganz lieb bedanken möchte.

8. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut? Was fehlte Euch? Was für Anregungen für künftige Treffen fallen Euch noch ein?
Die Location, die musikalischen Darbietungen sowie die Organisation und die Vorbereitungen waren einfach super. Ein ganz dickes Lob an alle, die sich solche Mühe gegeben haben, um den Abend gelingen zu lassen. Auch sehr schön fand ich die Möglichkeit, sich zurückzuziehen und ungestört kleine Szenen im Abseits auszuspielen.


Liebe Grüße,

Corinna
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Michelle senden Michelle zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Erich Miles ist offline Erich Miles  
28.05.2007 - 22:09
Erich Miles`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2004
Forenregieassistent
Forenbeiträge: 377
Hier noch meine 5 cent zum letzten Treffen, das ich einfach nur genial fand... aber im Detail:

1. Wie gefiel es Euch insgesamt?

Super genial... die Lokation war spitze, genügend Parkplätze waren vorhanden, das Buffett war einfach nur klasse, die Getränkepreise mehr als zivil, die Übernachtungsmöglichkeit ausreichend und super, die Gastgeber waren echt spitze, die Helfer ... nun ja, sehr hilfbereit und die Deko war noch das I-Tüpfelchen, das das Ganze perfekt abgerundet hat (obwohl tatsächlich die Lokation schon mehr Deko als genug war!). Ich kann nur sagen, die nicht da waren, haben wirklich was verpasst! ;-)

2. Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten.

Nun ja, hier spaltet sich bei mir die Wahrnehmung, da man meiner Meinung nach von der "offiziellen" Einteilung und der "persönlichen" Einteilung ausgehen kann... ich werde mal beides mixen und dadurch ergeben sich für mich folgende Phasen:

- Begrüßung (Diesmal ging der "Einmarsch der Gladiatoren" dermassen zügig über die Bühne, das fand ich einfach genial! Diese Ansage der Programmpunkte vorher ist eine super Idee und sollte beibehalten werden!!!)
- Ansprache Beatrix und Eröffnung des Buffet (hmm, lecker... grins)
- Showvorführung Dudelsack und Klavier (mein Kompliment an Beide, das war klasse... leider war das Klavier zu laut, um der Stimme die Bedeutung zu geben, die es verdient... sollte ähnliches noch einmal gebraucht werden, bitte sagt mir Bescheid, ich bringe gerne einen Verstärker und Mikrofon mit, damit das ganze den richtigen Rahmen bekommt!)
- Tanzeinlage (fand ich richtig klasse... auch wenn ich das als AiDo eher als lästige Pflicht abgetan habe... sorry Inga... grins)
- Dramatis Foxi... oder so... also es wurden diverse imaginäre Füchse gesichtet, Mary hatte damit auch ein Problem und letztendlich wurde Mary vom Erschaffer von Sir Archibald getötet und der wiederum hat diesen getötet... also viel Dramatis
- Zwischenspiele (Immer wieder diverse Gespräche angefangen und meine Gesprächspartner aufgrund überschlagender Ereignisse vorzeitig weiterreichen müssen...grins...)
- Dramatis Asmodeus (Inklusive Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung durchaus ein eigenständiger Programmpunkt und ebenfalls als Ergebniss ein Toter... hüstel... Friede seiner Asche... grins)
- The End... noch ein paar entsprechende Abschlußbegebenheiten, wie Asphyx "Spiel" mit Sophie, der Tod eines Handlungsreisenden und diverse subversive Elemente... moment.. falscher Film... grins...

3. Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen? (das geht natürlich an die älteren Semester)

Also der Unterschied lag durchaus in der Lokation, den Gastgebern, dem Buffett und diversen Kleinigkeiten, die das Spiel zu etwas eigenständigen gemacht hat, das sich durchaus in den Reigen der Tollen Events ala Passion der 7 und ähnliche einreihen darf! Was ich genial fand, war die kurze "Programmpunkte" Einweisung am Anfang, das sollte man beibehalten! Ansonsten ist noch die überraschende Pünktlichkeit des Spielbeginns zu erwähnen, die ich sehr gut fand! Was noch?! Vielleicht auch die tatsache, das viele neue Spieler dabei waren und ich keinen gesehen habe, der sich gelangweilt hat! Und natürlich die spielerischen Glanzleistungen der anwesenden Spieler, um nur mal ein paar Namen zu nennen, die mir spontan einfallen... Inga, Toby, Alex, Eva und Ela... was nicht heisst, das die anderen nicht ebensolche Glanzleistungen brachten... smile

4. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Zum Glück und dank Mirkos gute Ratschläge, komme ich dank meines "Brillentricks" super schnell in die Rolle rein und habe sogar diesmal vorher Zeit gefunden (danke an die Fotografin!!! Ich freue mich schon auf die Bilder!!!) mit ein paar Runden im Garten mich auf meine Rolle bestens vorzubereiten. Ansonsten war der Einstieg dank den Gastgebern einfacher für mich als eventuell für andere und eine gewisse "Samsara" sorgte auch gleich in den ersten Minuten, das ich mich mit einem "Netten Herrn" längere Zeit unterhalten "durfte"... grins...

5. Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?

Ja, ich hatte mehrere Ziele, kurzfristige und längerfristige und konnte nicht nur diese alle erfüllen, sondern habe sogar einiges erreicht, was ich vorher nicht so geplant habe...

6. Wie war der Abend für Eure Rolle? Könnt Ihr zwischen den Ebenen Unterschiede ausmachen? (z.B. völliges Scheitern der Ziele für die Rolle, aber gut die Tragik dahinter gespürt und somit befriedigend für den Spieler…)

Der Abend war für meine Rolle etwas abgehackt... zur Erklärung. Es waren eigentlich etliche Gespräche geplant, die allesamt IMMER unterbrochen wurden, weil meine Gesprächspartner weggerufen wurden. Aber das wichtigste und somit die Inhalte der Ziele, konnte geklärt werden. Ausserdem schwankte AiDo immer zwischen dem Ausspielen seines neuen "Habitus" und zwischen der Hilfsbereitschaft als "Lastenträger" etliche Male im Einsatz sein zu müssen... aber ok... wer kann schon den charmanten Bitten der Gastgeber widerstehen... grins...
Ansonsten war der Abend von den Gesprächen sehr angenehm gewesen und ich gönnte meiner Rolle eine gewissen "Häme"... als Sophie von Asphyx den Denkzettel bekam, es mit dem Spielen demnächst vorsichtiger angehen zu lassen... grins... Ich fand die Konversation zum Thema "Tanzen während des Spieles" interressant, als dann rollentechnisch bestimmte Spielerinnen nicht bereit waren zum Tanzen und etwas genervt reagierten... fand ich witzig... und Lulu's Kommentar das "AiDo doch ein wunderbarer Tänzer ist" entrang im eher ein unangenehmes Gefühl, was den Kommentar hervorbrachte... "Das ist nichts, worauf man stolz sein könnte"...
Ich konnte aber endlich mal ein paar weitere Aspekte meiner Rolle ausspielen und fand es schade, das die Kuriositätenschau nicht kommentiert wurde, denn dann hätte man einen weiteren Aspekt von AiDo ausspielen können. Aber ok, es war wie es war und die Interaktionen haben mir definitiv Spaß gemacht und auch meine "Lieblings-Französin" war wieder dabei und konnte das Bild der Franzosen weiter verbessern.. besonders schon dadurch, das auch sie englische Tänze konnte... staun... grins...

7. Wie lief die Interaktion mit den anderen?

Teilweise habe ich das schon angesprochen, die Interaktionen waren super klasse, ich habe mit vielen gesprochen und mir hat es wieder mal viel Spaß gemacht per Andeutungen und Fragen auf Fragen mit Gabriel zu reden... Ansonsten möchte ich einfach allen Spielern ein großes Lob von meiner Seite aussprechen... allen, mit denen ich zu tun hatte, waren super in ihren Rollen, haben wunderbare Gespräche mitgestaltet und ich danke vielmals, das ich mit Euch spielen durfte... ihr seit klasse! applaudierend applaudierend applaudierend applaudierend applaudierend

8. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut? Was fehlte Euch? Was für Anregungen für künftige Treffen fallen Euch noch ein?

Was fand ich gut: (eine Zusammenfassung)
- Die Lokation (einsame Spitze)
- Die Gastgeber
- Die Ansage der Programpunkte und ungefähren Zeiten
- Das Buffet und die Preise der Getränke
- Das Spiel der Anwesenden
- Die genialen Szenen und Parts des Plays

Was fand ich weniger gut:
- Das doch weniger Leute da waren, als erhofft
- das... die.... der... ähmm... nö, mehr fällt mir auch nicht ein!

Ich freue mich schon auf das nächste Spiel in Bremen in dieser Lokation!! Bis denne...
lg, Falk
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Erich Miles senden Erich Miles zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Andre Laib ist offline Andre Laib  
Themenicon    29.05.2007 - 22:53
Mitglied seit 07.12.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 101
1. Wie gefiel es Euch insgesamt?

Hammer geil!

2. Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten.

Das Gute war das es an diesem Abend klare Phasen gab. Alle waren an sich cool.

3. Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen? (das geht natürlich an die älteren Semester)

Es war alles besser organisiert und es gab klare Strukturen an diesem Abend was doch einges erleichtert hat.

4. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Das war von der erten Minute an kein Problem. Was doch ungewöhnlich für mich ist. Weil ich sonst immer eine „Aufwärmphase“ brauche.

5. Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?

Sierra hat sogar mehr Ziele erreicht als er sich vorgenommen hatte: Er hat nicht nur überlebt sondern auch noch gut gegessen.grosses Lachen

6. Wie war der Abend für Eure Rolle? Könnt Ihr zwischen den Ebenen Unterschiede ausmachen? (z.B. völliges Scheitern der Ziele für die Rolle, aber gut die Tragik dahinter gespürt und somit befriedigend für den Spieler…)

Es ist für die Rolle alles gut gelaufen. Obwohl einige haarige Sachen für ihn schon dabei waren. Ich fands toll!

7. Wie lief die Interaktion mit den anderen?

Sehr zufriedenstellend. Obwohl ich in Zukunft noch etwas aktiver werden muß.

8. Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut? Was fehlte Euch? Was für Anregungen für künftige Treffen fallen Euch noch ein?

Gut war:

Die Location
Das Essen
Die Leute
Das Ambiente
Die Unterbringung (nochmal einen großen Dank an Beates Mutter!)
und Überhaupt...

Schlecht war:

Nix!


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Sierra am 29.05.2007 - 22:55.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Andre Laib senden Andre Laib zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Tschesar ist offline Tschesar  
29.05.2007 - 23:03
Tschesar`s alternatives Ego
Mitglied seit 17.11.2004
Forenkomparse
Forenbeiträge: 54
1. Wie gefiel es Euch insgesamt?

In einem Wort GENIAL!
Mit ein paar mehr Worten. Auch wen die Anreise recht weit war, die paar Euro Spritgeld haben sich EXTREM gelohnt.
Wer nicht da war hat echt was verpasst.

2. Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten.

Also als Phase würde ich ganz klar die BEGRÜßUNG sehen.
Die Zeit dafür war etwas knapp bemessen fand ich. Aber die Raumaufteilung machte schon die Begrüßung sehr schön.
Als weitere Phase würde mir dann der Rest des Abends auffallen.
Mir sind keine besonderen Zäsuren aufgefallen, was den Abend sehr schön und fließend gestaltete.

3. Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen?

Die Räumlichkeiten waren aller erste Sahne, meiner Meinung nach viel besser als bei den meisten Treffen.
Es war deutlich heller.
Es war deutlich mehr Platz.
Die Atmosphäre war wesentlich entspannter. Viele der Vampire hetzten nicht von einem Gespräch zum anderen. Es gab nicht alle paar Minuten einen dramatischen Zwischenfall….

4. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Die Lokation war wieder einmal eine große Hilfe eine bestimmte Stimmung auf zu nehmen und sich in die Rolle fallen zu lassen.

5. Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?

Ja und vielleicht.
Viel spannender waren allerdings noch ein paar Gelegenheiten, die sich ergeben haben.

6. Wie war der Abend für Eure Rolle? Könnt Ihr zwischen den Ebenen Unterschiede ausmachen? (z.B. völliges Scheitern der Ziele für die Rolle, aber gut die Tragik dahinter gespürt und somit befriedigend für den Spieler…)

Tschesar hat ein Licht am Horizont gesehen und Hoffnung verspürt, doch sind weder viel zu viele Sterbliche zu Tode gekommen, als er nicht in der Nähe war, was ihn sehr bedrückt hat.
Ich hab mir diese Rolle selbst auf die fahnen geschrieben und bin sehr zufrieden damit.

7. Wie lief die Interaktion mit den anderen?

Großartig.
Es war ein hin und her. Viele sehr, sehr unterschiedliche Gespräche mit gerade zu extrem unterschiedlichen Charakteren.

8. Was fandet Ihr gut?

Die Lokation.
Die sehr freundliche Aufnahme zur Übernachtung.
Das Buffet.
Die super Getränkepreise.
Das schöne Spiel.

Was fandet Ihr weniger gut?

Das zu helle Licht.
Die KillerPlotKarten. Anders kann ich es nicht nennen, wenn man für den Rest des Abends die alle MS und Emotionen verliert und alles wie aus weiter ferne wahrnehmen soll. Hätte ich es so ausgespielt wie es auf der karte stand hätte ich den Charakter gleich zerreißen können. Bisher waren so schwere Effekte immer zeitlich begrenzt. Was einem die Möglichkeit gab es voll aus zu spielen, weil man weiß der Abend ist nicht gleich ganz vorbei. Ich meine wäre so was eine Spieleraktion ok, super Plan hat wohl genial funktioniert, aber die Motivation der Regie solche Bomben zu legen bleibt mir echt ein Rätsel und ich habe selber schon einige Liverollenspiele geleitet.

Den Tanzworkshop. Früher, zu Zeiten der PD7 war der Workshop nicht so sehr strenger Workshop sonder ein Gesellschaftliches Event auf dem man auch noch super tanzen gelernt hat oder zumindest seine Kenntnisse auffrischen konnte.
Dieses Mal fand ich die Stimmung irgendwie entmilitarisiert.
Früher bin ich mit dem Auto aus Bielefeld angereist, nur für den Workshop.
Jetzt würde ich mir überlegen ob ich dafür über die Straße gehen würde.
Sorry aber da war ECHT der Wurm drinn.

Was fehlte Euch?

Bei einer so schönen Tanzfläche einfach mal etwas Standardtanzmusik im Hintergrund.
Erst recht zum Schluss gab es mal einen Walzer, da waren einige Charaktere dann leider schon durch.

Was für Anregungen für künftige Treffen fallen Euch noch ein?

Auf jeden Fall Haus Fox nächstes Jahr wieder verpflichten!
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Tschesar senden Tschesar zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Lothringus ist offline Lothringus  
03.06.2007 - 20:31
Lothringus`s alternatives Ego
Mitglied seit 27.10.2004
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 194
Ich fasse mich mal kurz, meine Vorredner haben schon ne Menge auf den Punkt gebracht.

Wie gefiel es Euch insgesamt?

Sehr gut. Für mich einer der dichtesten Spielabende bisher. Großes Lob!

Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten.

Ja. Zu Anfang eher ruhig und von Konversation geprägt, kippte der Abend immer mehr zu sehr ereignisreichem Chaos, in dem ein Geschehnis das andere jagte, so dass man das Gefühl bekam, alles entgleite der Kontrolle. Sehr nett.

Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen? (das geht natürlich an die älteren Semester)

Diesmal war das Treffen für mich sehr von echtem Handeln und bedeutsamen Worten geprägt und nicht, wie die meisten zuvor eher von vorsichtigem Geplänkel und Subtilitäten. Ich habe eine unterschwellige Bedrohlichkeit wahrgenommen, die vor allem auf meinen sehr risikoreichen Aktivitäten beruhte. Vor allem die Plötzlichkeit und Unvorhersehbarkeit der Ereignisse war auffällig.

Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Ging so. Das es noch hell draußen war hat etwas gestört. Letztlich geht es auf das Konto des Dudelsackspielers, dass ich endgültig in meine Rolle gefunden habe.

Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?

Ich hatte jede Menge ziemlich herausfordernder Ziele an dem Abend, weswegen ich auch sehr nervös war. Letztlich habe ich alle vollständig erreicht, obwohl es auch potential zur Katastrophe hatte. Aber sonst wäre es langweilig gewesen.

Wie lief die Interaktion mit den anderen?

Zu gut. Ich kam nicht hinterher mit den Gesprächen, die ich führen wollte.

Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr weniger gut? Was fehlte Euch? Was für Anregungen für künftige Treffen fallen Euch noch ein?

Besonders gut fand ich den Dudelsackspieler, unter anderem, weil seine Musik so laut war, dass er sich einfach über den Hintergrundlärm hinweg gesetzt hat. Auch die Sängerin fand ich gut, schwierig ist hier nur die geringe Lautstärke solcher Darbietungen. Großes Lob auch für das Buffet, das muss unglaublich viel Arbeit gewesen sein!
Ein Dankeschön für großartige Szenen, teilweise auch sehr kurze, geht an Corinna, Nadine, Martin, Beate, Toby, Daniel, Klaus und Uwe. Der Abend war großes Kino!!
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Lothringus senden Lothringus zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast D.Corvinus  
Mein erstes Treffen 05.06.2007 - 13:52
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
erst einmal nochte ich sagen das ich die anderen Sprechen nur überflogen haben, und ich mich daher nur auf mich beziehen kann.

1. Wie gefiel es Euch insgesamt?

Da es mein erstes Treffen war, und sicher nicht mein letztes, Gute Gestaltung sowie Location, sehr Lehrreich für Anfänger.

2. Könnt Ihr unterschiedliche Phasen im Verlauf des Abends ausmachen und wenn ja, wie würdet Ihr diese jeweils und in Abgrenzung zueinander bewerten.

Der Überganng der Phasen war gut wahrnehmbar und führte von vorsichtigen gesprächen über konversationen zur turbulenten Jagt. SUPER!!!

3. Welche Unterschiede zu vergangenen Treffen habt Ihr aus Eurer Sicht wahrgenommen? (das geht natürlich an die älteren Semester)
-
4. Wie gut seid Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Man kamm sehr gut ins spiel (auch wenn ich anderweitig gebraucht wurde) muss jedoch sagen das zum ende hin des schon automatisch ins off wechselte was der Freude aber keinen abbruch tat.

5. Hattet Ihr für den Abend Ziele und hat Eure Rolle diese erreicht?

Leider hatt meine Rolle seine Ziel nur wenig erreicht. man mag als anfänger halt doch etwas vorsichtig sein und wagt nur wenig.

6. Wie war der Abend für Eure Rolle? Könnt Ihr zwischen den Ebenen Unterschiede ausmachen? (z.B. völliges Scheitern der Ziele für die Rolle, aber gut die Tragik dahinter gespürt und somit befriedigend für den Spieler…)

Man hat gelernt was man an sich noch ausarbeiten muss und was man gut umsetzen konnt.

7. Wie lief die Interaktion mit den anderen?

Ich fand es schwer gute gesprächspartner zu finden mit denen man sich austaschen konnte. auch die bedrückende stimmung nach dem tot von mary war nicht sonderlich gesprächsfördent.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Gast Sin  
Applaus 05.06.2007 - 14:34
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Ich wage es einfach mal von dem vorgegebenen Fragebogen abzuweichen.

Der Abend war richtig klasse und ganz großes Kino - Kompliment an die Gatsgeber!

Befürchtete man in Vorfeld, dass die "faulen" Ruhrgebietler ungern so weit weg reisen, vor allem zum zweiten Mal "so kurz hintereinander", so hat der Abend eindeutig bewiesen, dass er die Fahrt und jede Mühe mehr als wert war - und wer es nicht geschafft hatte zu kommen, der hat richtig was verpasst!

Obwohl es hier bereits getan wurde, möchte ich unbedingt den Gatsgebern und ihren Helfern ein ganz großes Lob und vielen lieben Dank aussprechen, für einen Abend, der sicherlich zu den unvergesslicheren zählt und der die Erwartungen und die Meßlatte für die kommenden Treffen mal wieder in die Höhe geschraubt hat.

Die Lokation war genial, anders als die bisherigen - was ja irgendwo auch der Sinn der SAche ist, dass wir jedes Mal andere Gastgeber haben und nicht das übliche "Elysium des Prinzen" der Dauergastgeber mimen muss - was keineswegs Kritik an anderen Rollenspielen sein soll, sondern nur einen positiven Aspekt des Tdv´s betont! Dennoch waren die Lokation und die Atmosphäre stimmig, zum Haus Fox passend und ebenso zur Vielfalt des TdVs, die sich ebenso in den Schwankungen und Wechseln der Atmosphäre widerspiegelte wie auch die Vielschichtigkeit des Hauses Fox.

Auch einen Dank an Florian und all seine Mitstreiter (die ich namentlich nicht erwähne, weil ich mir keine Namen merken kann!), die noch ein Sahnehäubchen drauf setzten und die Gastgeber ab- und erlösten, nachdem diese uns stundenlang durch eine Nacht mit Edgar-Wallace gejagt hatten. Ein gemütliches Erholen von den Geschehnissen der Nacht war so nicht drin, da noch weitere Leichen zum Dessert serviert wurden.

Einen weiteren Dank an alle, die mal wieder aus sich herausgingen und großes Kino geboten haben, ihren eigenen Rollen den Wind aus den Segeln nahmen, in dem sie ihre kleinen dunklen Schwächen zu Gunsten des Spiels entblößten - zu viele Namen kenne ich nicht und zu viele Szenen habe ich verpasst, um hier Namen zu nennen, zwei sollen es jedoch sein:

vielen lieben Dank an Daniel
vor allem aber auch an Ela, die mit ihm und mit Toby mal wieder großes Kino geboten hat!


Bloß weil die beiden der Regie angehören (und somit eh besonderes Engagement um das Spiel zeigen) und sich im Offstage den Arsch aufreißen, heißt das nicht, sie müssten das auch noch im Onstage tun - haben sie aber getan und dafür vielen Dank im Namen der Spieler!

Fazit:
Am kürzesten zusammenfassen kann man den Abend mit einem Satz, den Vampire-Spieler noch von der ersten Seite des Quellenbuchs (2 Edition) kennen:
"A story-telling game of personal horror"

Es war ein toller Abend, Diana und ich sind sehr glücklich, dass wir es beruflich doch einrichten konnten zu kommen und wir werden uns sicherlich wieder auf den Weg machen, wenn Haus Fox wieder fragt: "A cup of tea, Sir?"


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Sin am 05.06.2007 - 14:40.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Alexandra ist offline Alexandra  
16.06.2007 - 21:17
Alexandra`s alternatives Ego
Mitglied seit 09.06.2007
Forenzuschauer
Mitglied
Forenbeiträge: 4
Ich freu mich, wenn ich diesen Fragebogen nach "Auf Messers Schneide" auch entlich beantworten kann grosses Lachen
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Alexandra senden Alexandra zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Seite: (1)
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade kein registrierte(r) Benutzer und 90 Gäste online. Neuester Benutzer: Malaciel
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder