Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
0
Forumübersicht » Berichte und Besprechungen
Forum
..:: Berichte und Besprechungen ::..

[Neu] [Ungelesen] [Favoriten] [Aktive] [Forumhilfe]
3003 Beiträge & 288 Themen in 8 Kategorien
geschlossen
Lazarus Fest - Feedback
Seite: (1)
Autor
Beitrag
Asphyx ist offline Asphyx  
Lazarus Fest - Feedback 21.05.2006 - 04:46
Asphyx`s alternatives Ego
Mitglied seit 19.06.2004
Forenregieassistent
Mitglied
Forenbeiträge: 425
Juten Tach....

...da ich grad noch wach bin, und noch sehr bewegt und berührt vom vergangenen Event, dachte ich mir, starte ich mal den allseits bekannten Feedback-Thread.

Hier die "berüchtigten" Anhaltspunkte:

Wie gefiel es Euch ingesamt?

Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Wie lief die Interaktion?

Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr schlecht?

Was könnte man besser machen?

Was war richtig gut?

Was ist Euch aufgefallen?


Ich werde mich einfach mal an diese halten, auch wenn ich mich inzwischen schon fast "alter Hase" schimpfen kann, zumindest was das TdV angeht.

Wie gefiel es Euch ingesamt?

Wahnsinn....es war unglaublich intensiv....die Location war super, und das Spiel mit den anderen fand ich auch toll......auch wenn die Geschehnisse des Abends meine komplette wochenlange Planung für mich und das was ich machen wollte zunichte gemacht haben.

Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Asphyx, aka Jonathan, aka Tshoijoo ist für mich für das TdV eine "zweite Haut" geworden....sobald ich die Kleidung anziehe und spätestens wenn ich mir mein Haar vor's Gesicht werfe verwandele ich mich zu der von mir dargestellten Rolle....und auch wenn ich schon von anfang an dabei bin, ich kann immer noch neue Aspekte entdecken bzw. entwickeln...diesmal war es zwar dank meines (vorher nicht eingeplanten) "wahnsinns"-Aspektes echt mal anstrengend, aber ich hoffe ich habe meinen Mitspielern wie immer viel Spaß bereitet, und solange das der Fall ist, können noch so große Widrigkeiten auftreten, ich werde das weiter machen....

Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Wie schon erwähnt, die Rolle ist für mich kein Problem mehr, das einsteigen funktioniert von einem Schritt zum nächsten....

Wie lief die Interaktion?

An diesem Punkt muss ich abstriche machen....ich nehme mir immer wieder vor, auch mal mehr neue Spieler anzuspielen, aber ich glaube, diese Rolle ist einfach nicht zum "neuspieler-anleiten" da...ich bin immer offen für neue "Konflikte", was anderes erwarte ich mit der Rolle eigentlich nicht....ich lasse mich gern überraschen...aber okay, ich hatte viel zu tun, bei diesem Treffen....neue Feindschaften voranbringen und alte Feindschaften pflegen....das was ich so gemacht habe, an Interaktion, lief sehr schön, hervorheben möchte ich hier Klaus, mit dem ich mich bestimmt irgendwann mal ordentlich "fetzen" werde, Alex (Camilla), die wohl immer meine Lieblingsfeindin bleibt, und die ich in letzter Zeit leider vernachlässigt habe, Patrick (David), mit dem es schon von Anfang an immer interessant und irgndwie ambivalent war und ist, und natürlich mein Sonnenschein Laura (Lorelei), mit der ich wirklich seeeeehr schöne Szenen hatte...

Leider kam mein Spiel mit Storm und Melody und AiDo diesmal etwas zu kurz...aber ich erwähnte ja schon, ich hatte ne ganze Menge zu tun....aber ich habe mein Pensum "Melody zum weinen bringen" erfülltzwinkern

Aber es gibt auch Leute, mit denen ich schon "immer" mal mehr spielen wollte, aber es irgendwie nie so geklappt hat, wie zum Beispiel Lothringus, und wie bereits erwähnt möchte ich auch gern mal neue Spieler bzw. Geprägte mehr anspielen, aber in letzrem Fall hab ich einfach das Gefühl, dass meine Rolle dafür nicht so wirklich geschaffen ist...

Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr schlecht?

Ich fand schlecht, dass ich während der "Kapellen-Szene" fast die ganze Zeit am Boden lag und mich nicht bewegen durfte, und auch noch in die falsche Richtung blickte, so bekam ich nix mit, nicht einmal den Moment, an dem ich mich wieder bewegen durfte...aber das war....einfach meine eigene Schuld....zwinkern

Und ich hab ein paar Kritikpunkte an mir selbst, aber die muss ich auch mit mir selbst ausmachen....


Was könnte man besser machen?

Was man besser machen könnte? Eine gute Frage...ich glaube, "Neuspieler" intensiver einzubinden, wäre ein Vorschlag....ich weiß nicht, inwiefern das ein immenser Arbeitsaufwand ist, aber ich fände es gut, wenn man sich "Erst-TdV-lern" besonders widmet und sie entweder durch die "berühmten" Schicksalskärtchen ins Spiel bringt....ähm...Faden verloren.....aber ich fände es auch gut, wenn man mal nicht die "Erst-Spieler" motiviert, die "eingesessenen" Rollen anzuspielen, sondern wenn man auch mal die "eingesessenen" Rollen "zwingt", Neuspieler anzuspielen....als Beispiel: Ich fand es sehr toll, was ihr mit mir und Tatjana Achmatova gemacht habt....aber gut, da hattet ihr schon bemerkt, dass ich eh schon ein wenig mit ihr spiele...aber sowas in die Richtung.....das ist ganz nett.....vor allem ich kann in Hinsicht "Geprägten-Anspielen" doch ab und zu nen "Arschtritt" gebrauchen...


Was war richtig gut?

Ichzwinkern


Okay, ich fand die Szene in der Kapelle äußerst intensiv...ich hab halt leider nur nix davon mitbekommen, weil ich am Boden klebte und mich nicht bewegen durfte.....aber der Altar ist echt schön...zwinkern

Hier möchte ich einbinden:

Was war richtig schlecht:

Ja, hier kommt ne bissi Kritik....vielleicht an mir, vielleicht an allen anderen....vielleicht am Spielsystem überhaubt.....erstmal definitiv an mir...ich habe zu viele Skrupel....zu viele Skrupel das zu tun, was mein Rolle eigentlich auch ab und zu mal tun sollte.....TÖTEN....es ma echt trivial oder "scheiße" klingen...aber verdammt noch mal, meine Rolle ist so gebaut, dass sie auch mal jemanden töten sollte...und ich hab's noch NIE hinbekommen....ich habe echt skrupel, einfach mal eine Rolle zu "vernichten"....das mag hart klingen...aber meine Rolle "MUSS" das einfach mal machen.....nicht falsch verstehen, das ist keine Kritik an den Spielern der anderen Rollen, sondern absolute Selbstkritk....ich bekomme es einfach nicht "übers Herz" wirklich mal einer Rolle das absolute Ende zu setzen......weil ich mir einfach mal denke, dass sich die Leute genauso viel Mühe machen wie ich....ich hätte kein Problem wenn mein Rolle vernichtet wird, aber ich kann es trotzdem nicht....jemanden "töten"....aber im Grunde "muss" ich das mal....aber etwas "absprechen" möchte ich auch nicht....naja....ich bin wohl off-stage viel zu nettzwinkern


Was ist Euch aufgefallen?


Aufgefallen? Gute Frage....ich hatte den Anschein, dass sich kaum jemand für Haus deBonceur interessierte....ich hätte doch erwartet, dass die großen Häuser mehr interesse zeigen würden....Haus Lucius habe ich aktiv gesehen...aber sonst kein Haus....aber ich habe nicht überall meine Augen...von daher kann ich viel verpasst haben....


So...ich denke, für den Anfang habe ich genug geschrieben...jetzt seid Ihr dran....

Cheerz,

Toby

PS: Ab wann darf ich mich als "Offizieller Antagonist" bezeichnen?zwinkern


Der Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Asphyx am 21.05.2006 - 05:05.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Asphyx senden Asphyx zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Sin  
21.05.2006 - 13:33
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Hallo zusammen,
in vielen Punkten gebe ich Toby recht, vor allem aber auch Wibke und Dirk.
Ich will mich aber nur kurz fassen.
Der Abend war super genial, das Spiel hat echt Spaß gemacht udn die Örtlichkeiten und das Ambiente waren genial!

Der Plot des Abends war etwas daneben und echter Stilbruch zum TdV - es war mehr
"Akasha - Queen of the damned" oder "Vampire the Masquerade" als TdV:
- Endzeitstimmung
- Lösung der Probleme durch körperliche Gewalt
- die alten mächtigen Vorsintflutlichen, gegen die keiner was kann
uvm, der Plot hätte besser zum Nachtvolk als zum TdV gepasst und die erste Hälfte des Abends (bis zum Lazarus´ Erscheinen) war mindestens zwei Mal besser als die zweite Hälfte.
Wobei die Gründe und Ideen dahinter mir natürlich EInleuchten.


Fazit:
Der Abend war im großen und ganzen genial, die Location super, die Leute mal wieder traumhaft schick (Alex K. Dein Kostüm war ja absolute spitzenklasse!), die Stimmung klasse und ich zumindest habe bei einigen Leuten kleine Szenen bemerkt, für die ich ihnen gerne applaudiert hätte!


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Sin am 21.05.2006 - 14:01.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Gast July  
Na dann will ich auch mal! 21.05.2006 - 16:25
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
GENIAL!! applaudierend applaudierend applaudierend

Also, erstmal ein Großes Kompliement an die Organisation. ich kann mir gut vorstellen, dass es eine ganze Menge Arbeit und auch viel Stress ist ein solches Event auf die Beine zu stellen. Die Lokation war einfach der Oberhammer.
Nun zum Spiel:
Ich fand es war ein Klasse zusammenspiel. Dies sei erst einmal vorweg gesagt. Den Anfang des Abends fand ich für meinen Teil ein wenig langwierig. Es dauerte ein wenig bis ich war wurde. Aber das hatte sich dann gaaaanz schnell gelegt als ich die Vision ausgespielt hatte. Danach war ich voll im Geschehen und so richtig dabei.
Als es dann endlich an die Trauung ging habe ich eher erwartet eine langweiliege Zeremonie zu erleben und dann den Abend ausklingen zu lassen. Aber Pustekuchen das war wohl nichts, denn es ging ja erst so richtig ab als Lazarus auftrat. Ich fand es einfach Klasse. Den plot auch wenn ich etwas verwirrt war, da am Anfang gesagt wurde wir lassen euch spielern heute freie Bahn und machen nicht viel. Dennoch Hammer. Es war schön zu sehen, das die Vampiere doch nicht sooo mächtig sind, wie sie sich immer aufplustern. Auch den "Special effect" in der Kapelle fand ich hammer. Für mich war das gaaanz großes Kino.
Als der Spuk dann vorbei war war aber ja immernoch nicht schluss. Da flogen ja erst recht die Vampier gebisse Tief. Kompliement an den kaaner, der mich in der Kapelle von hinten anviel als ich vor ihm weglief und zu boden riss. Super Szene. Und ein gaaaaaanz großes danke und Lob an Argus der sich todesmutig auf den Kaaner warf und ihn von mir weg riss.
So langsam wurde der abend dann ja auch wieder ruhieger und unser netter Lenesque de Boncoeur wollte mich dazu bringen, mich von ihm beißen zu lassen natürlich nur um mir zu zeigen, wei schön das sein kann. Leider wurde dann auch schon ganz apprupt offplay ausgerufen. Das fand ich ganz besonders schade, da ich gerade voll in Fahrt war.
Dennoch fand ich war es ein super Abend und so stelle ich mir Vampiere vor. Grausam. Sie müssen beißen. Vielleicht nicht töten aber quälen und beißen. Vor allem da das Blut von Geprägten ja anders ist als das von normalen Menschen. Schmackhafter wie ich es mir vorstelle.

Nochmals ein Riesen Kompliment an die Orga, SL und auch an die ganzen super Spieler mit den tollsten Kostümen, die ich jeh sah!! Ihr seid alles großartig.

Sollte ich etwas vergessen haben bitte nicht böse sein es waren einfach eine menge Eindrücke gestern. Einer besser als der andere.

In diesem Sinne noch einen schönesn Sonntag

Eure July alias Fabiennè de Vil
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Storm ist offline Storm  
21.05.2006 - 18:14
Storm`s alternatives Ego
Mitglied seit 02.09.2005
Forenstatist
Forenbeiträge: 16
Wie gefiel es Euch ingesamt?
Mir hat dieser Abend persönlich nicht so gut gefallen. Das lag sicherlich unter anderem daran, dass ich total müde war und einige Ansprechpartner von Storm schlichtweg nicht anwesend waren, aber nicht nur. Siehe unten.

Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?
Storm funktioniert eigentlich mittlerweile ganz gut, obwohl sie nach wie vor irgendwie zu nett ist. Gestern habe ich - soweit ich mich erinnere - nicht einmal rumgepöbelt. Nun ja, das ist natürlich meine Schuld. Irgendwann wird das schon noch mal zu meiner vollständigen Zufriedenheit klappen.
Aber grundsätzlich muss ich mich Toby anschließen. Ich bin offstage einfach zu nett. lachend

Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?
Das war dies Mal überhaupt kein Problem. Muss wohl die Übung sein.

Wie lief die Interaktion?
Storm ist bekanntlich nicht gerade der toleranteste Charakter, was natürlich automatisch Einschränkungen der Interaktion mit sich bringt, weswegen die meisten Neulinge bzw mir bisher unbekannten Rollen von mir auch nicht wirklich beachtet wurden. Ich wurde jedoch ein oder zwei Mal auch von Neugierigen angespielt, was mich auf jeden Fall freut.
An dieser Stelle wären dann wohl mal die Leute lobend zu erwähnen, mit denen ich mehr zu tun hatte.
Melody - Klar, super wie immer. Eingespieltes Team und so. =)
Mara - Die Aktion mit der magischen Kiste war genial! lachend Ich glaube wir haben zum ersten Mal wirklich gespielt und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, auch wenn Storm Mara jetzt für völlig beschränkt hält. *g*
Bastet - Auch zum ersten Mal wirklich gespielt. Fand vor allem die Mäuseaktion zum Schießen. =)
Arduaine - Was soll ich sagen? Du kümmerst dich immer so toll um mich. Danke!
Asphyx - Du hättest wenigstens fragen können. *brml* Aber Storm hat definitiv an Respekt vor ihm gewonnen...

Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr schlecht?
Positiv habe ich zuerst anzumerken, dass die Location wirklich superschön war. Die vielgelobten Kostüme aller Beteiligten fand ich auch wie immer toll anzusehen. Am Ambiente gibt es somit definitiv nichts zu rütteln.
Die neuen/mir unbekannten Spieler und Häuser haben sich zumindest aus außenstehender Sicht gut eingefügt. Inwiefern sie zu einer Interaktion kamen, kann ich nicht beurteilen. Ich hoffe jedenfalls, dass man viele wieder sieht!
Nun zum Negativen: Der Anfang des Abends schleppte sich so dahin. Die Reden über Erwählte, Geprägte usw von einigen der älteren Vampire waren für Storm natürlich völlig uninteressant und auch die zahlreichen Zusammenbrüche tangierten mich nicht wirklich. Ich hatte nettes Spiel mit einigen Spielern (s.o.), aber wirkliche Spannung kam für mich nicht auf.
Die missglückte Hochzeit war zwar ein Riesenspektakel für mich offstage gesehen und toll dargestellt - Respekt an alle Beteiligten! - für meine Rolle jedoch eine Katastrophe. Normalerweise hätte ich wohl onstage abreisen müssen. Lebensmüde ist Storm nun auch nicht. Allerdings hätte das offstage ein abruptes Ende des Abends bedeutet.
Die ganze Situation war aussichtslos. Als Geprägter oder Erwählter, der nicht gerade als Opfer missbraucht wurde hatte man nicht mehr Möglichkeiten als zuzusehen.

Was könnte man besser machen?
Wie Sin schon sagte, der Plot war nicht das, was man vom TdV erwartet und etwas zu viel Endzeitstimmung und Ausweglosigkeit auf einmal. Also back to the roots oder so? Andererseits sollte man den Fortschritt nicht aufhalten... Vielleicht findet sich ja auch ne Möglichkeit auf andere Weise frischen Wind reinzubringen? Ich weiß es nicht. Ich vertraue der SL da voll und ganz.

Was war richtig gut?
Mara und die magische Kiste. =)
Asphyx Angriff auf Storm.

Was ist Euch aufgefallen?
Mir ist spezifisch aufgefallen, dass der Punk mittlerweile offenbar voll akzeptiert wird. Mir sind kaum böse Blicke zugeworfen worden und ermahnt wurde ich auch für nix. Witzige Entwicklung. lachend
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Storm senden Storm zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Devon ist offline Devon  
Themenicon    Fantastisch 21.05.2006 - 18:18
Devon`s alternatives Ego
Mitglied seit 21.02.2006
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 134
Also ich fand es wirklich genial.
Gut, ich bin auch mal wieder nicht dazu gekommen, alles aus- und anzuspielen, was ich mit vorgenommen hatte, aber daran habe ich mich langsam gewöhnt lachend lachend

Ich konnte aber doch genügend Interaktion mit anderen Spielern aufbauen, die ich vorher nur im Off kannte. Zwischen all dem Trösten und Händchenhalten hatte ich sogar auch noch ein wenig Zeit, ein bisschen mit Neu-Geprägten zu spielen.

Ich hatte diesmal wirklich überhaupt keine Probleme mich in die Rolle zu versetzen. Die geniale Location hat sicherlich auch dazu beigetragen, das man sich sofort "am richtigen Ort" fühlte.

Ich bin erst seit Februar beim TdV und da ich nie Vampire Masquerade und Nachtvolk gespielt habe, fehlen mir hier die direkten Vergleiche, aber da einige Freunde Masquerade spielen kenne ich zumindest ein paar Hintergründe.
Ich für meinen Fall fand die Geschehnisse in der Kapelle wirklich toll, egal ob man sie jetzt mehr dem Nachtvolk zuordnen würde oder dem TdV. Einfach super und auch passend zu diesem Abend meiner Meinung nach.
Ich hatte mich auf eine gediegene Samaria-Hochzeit eingerichtet und mein Erstaunen, als sich Tschesar auf einmal das Kreuz vom Hals riss war nicht nur In-Character. grosses Lachen grosses Lachen

Kompliment an die beteiligten Darsteller, besonders Klaus und Daniela.

Gut, die Kämpfe mit echten Schwertern hätten vielleicht vorher etwas mehr abgesprochen und choreografiert werden sollen um Unfälle zu vermeiden.

Was hat mit nicht gefallen?

Da gab es wirklich einen dicken Punkt, der mir, leider muss ich dagen, WIEDEREINMAL, nicht gefallen hat.

Warum kommt die Off-Ansage so plötzlich?? Zumal als Off-Zeit auf der Site 02:30 Uhr angegeben war. unglücklich unglücklich unglücklich
Warum macht der Gastgeber, das Schicksal, oder wer auch immer sich dazu berufen fühlt nicht einfach eine Ansage a`la: "Meine lieben Gäste, die Nacht neigt sich zur Neige, der Sonnenaufgang ist in 30 Minuten!!"
So kann man seine Plots noch zuendespielen, ohne auf einmal in Regen zu stehen.

Nicole

PS: Toby, wie nach dem Ende versprochen, werde ich mal versuchen, Dich beim nächsten Mal anzuspielen. Du darfst mich auch ein bisschen quälen lachend lachend


Der Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Devon am 21.05.2006 - 19:42.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Devon senden Devon zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Hathor ist offline Hathor  
Lazarusfest 21.05.2006 - 19:26
Hathor`s alternatives Ego
Mitglied seit 21.02.2006
Forenhauptdarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 175
Ok, dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu ab. zwinkern

Wie gefiel es Euch ingesamt?

Klasse, der Abend war ereignisreich, und wie immer habe ich nicht alles geschafft, was ich an dem Abend spieltechnisch "erledigen" wollte.

Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Gut. Wieder einmal absolute Überdosis an Gefühlen, Angst, Schrecken, Horror...
Pia konnte mal wieder so richtig schön gefühlsduseln.
Aber lest dazu später mehr in meinem Eintrag im Buch der Zeit. teuflisch

Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen (das geht besonders an alle Anfänger)?

Das war bei mir gestern etwas schleppender als sonst. Warum, weiß ich nicht, denn ich hatte mich extra schon seit ein paar Tagen mental darauf vorbereitet. Liegt vielleicht am ganz normalen Stress, in dem ich mich zur Zeit finde. Aber als dann die Nekhruner aufgetaucht sind, und ich endlich "losgespielt" habe, war alles wieder so, wie es sein soll.

Wie lief die Interaktion?

Prima! Es hat Spaß gemacht, die Neu-Geprägten anzuspielen, und die haben auch toll mitgemacht. Auch die ein oder andere Interaktion in Form von kleinen Gesprächen und "anderem" teuflisch bissig am Rande verlief ziemlich schön im spieltechnischen Sinne.

Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr schlecht?

Gut:
Die Hochzeitsszene war der Hammer! Mag sein, dass das nicht TdV-like ist, aber da kann ich nicht so richtig mitreden, da ich erst seit Februar dabei bin. Die Gefahr durch den Umgang mit den Schwerten ist sicherlich nicht ganz von der Hand zu weisen, aber alles, was ich davon mitbekommen habe (was leider mit Sicherheit nicht alles ist, da ich dann noch "andere Probleme" in der Kapelle hatte) war relativ kontrolliert.
Dennoch, ich rechnete mit einer grausam langweilien Zeremonie und wurde angenehm überrascht.

Asphyx! Tobi, Du warst klasse, gerade auch die Szene mit Strom, und wie schön Du die Verrücktheit gespielt hast!

Aurelia, Tschesar und Loreley: Ihr drei wart auch super! Das war echt die pure Wonne, Euch gestern spielen zu sehen.

Calliope: Danke, denn durch Dich hatte der Abend für Pia eine wichtige Wendung in ihrer Entwicklung.
... ich musste nicht schon wieder schluchzend in der Ecke sitzen wie sonst immer! applaudierend

Nekhrun: Max, das war klasse, wie Du am Anfang des Abend drauf warst! Das hat auch Spaß gemacht.

Ich hoffe, ich habe nichts und keinen vergessen....

Schlecht:
Ich habe das gleiche Problem mit dem aprupten Ende wie die Devon-Nicole. Ich war auch auf 2:30 Uhr eingestellt und hatte noch zwei Gespräche auf meinem Timetable stehen, die nun leider ausgefallen sind. Es ist einfach blöd, wenn man sich auf eine bestimmte Zeit einstellt, und dann ist plötzlich voher schon Schluss.
Vielleicht solltet Ihr die Zeiten kalr definieren (habt Ihr diesmal ja getan) und dann auch einhalten. Oder, wenn das aus irgendwelchen Gründen, und da sind ja durchaus viele denkbar, nicht möglich ist, vorher eine "Sonnenaufgangsankündigung" in 30 Minuten oder so etwas machen.

... und dann habe ich noch den "Nekhrunisch-asusenischen Haufen" auf dem Boden vermisst, irgendwie sind wir da nicht zu gekommen. lachend

Was könnte man besser machen?

Siehe oben bei "Schlecht". zwinkern

So, das war's von mir, ich freue mich jedenfalls schon wie ein Schneekönig auf den Abend im Juli!!!

Nicole


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Pia am 22.05.2006 - 08:54.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Hathor senden Hathor zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Tschesar ist offline Tschesar  
21.05.2006 - 19:33
Tschesar`s alternatives Ego
Mitglied seit 17.11.2004
Forenkomparse
Forenbeiträge: 54
Hallo Folks,
als einer der Gastgeber und mitschuldigen an deisem "Plot"-wie iohr es nennt, möchte ich auhc ncoh meine Meinung kund tun.

Es ward er erste Abend, an dem ich trotz der Fülle an wichtigen Aktionen doch ein wenig Zeit hatte ein zwei neue anzuspielen, JUHU endlich.

Es hat mich sehr glücklich gemacht von vielen SPielern noch gehört zu haben wie sehr ihnen der Abend gefallen hat.

Mein riesieges Lob an die Regie für diese Location, vielen vielen Dank, sehr gut gewählt, weiter so.

Ich für meinen Teil finde überhaupt nicht, dass die Geschichte des Abends nicht zum TdV passt, so wie wir es geschrieben haben gehört sie auch überhaupt nicht wo anders hin, als ins TdV. Und diesen Abend mit Nachvolk oder anderen Maskerade-Chroniuken zu vergleiche finde ich unangebracht.
Dass das ganze so ausgeartet ist und alle Leute mit Schwertern rumliefen und es zu gerangel kam war nicht beabsichtigt, wir haben euch da völlig falsch eingeschätzt.
Wir dachten, nachdem Lazarus einmal demonstriet wie mächtig er ist, lasst ihr ihn in ruhe und uns unser Schauspiel aufführen, welches wir dann doch ziemlcih improvisieren mussten, weil es einfach anderes geplant war.
Schwerter hätten gar nicht zum einsatz komen sollen und auch das Gerangel fand ich nicht gut. Ich war überglücklcih, als die Regie eingriff und wir mit dem Exorzismus weiter machen konnten.

Als ich sah, dass die anderen SPieler immer wieder auf Lazarus(in dem Moment in Lori) los gingen und nur versuchten es auf physische art zu lösen und wir nicht mehr zu den Szenen kommen würden, die wir ncoh vor hatten, habe ich das ganz schnell beendet, damit noch weiters SPiel für alle möglich war.
Wir hatten halt noch ein paar Szenen für ecuh vorbereitet, aber naja ersten kommt es anders und zwietens als man denkt.

Ich fand das Spiel unter den Leuten sehr schön.

Vielen LIEBEN DANK für die große mühe mit den tollen geschenken*ist immern ncoh begeister*
VIELEN LIEBEN DANK für die Torte!

Nun muß ich aber auch ncoh Kritik anbringen.
Ich fand es sehr unschön, dass beim AUfbau so viele Taschen einfach hin und her geräumt wurde. Es ist überhaupt nicht entspannend alle möglich sachen suchen zu müssen, die man dringend braucht und ein paar davon erst nach dem Spiel wieder zu fidnen.
Ich weiss, dass ihr die Schicksalskarten weg gelassen habt, wegen eines SPielerwunsches, doch denke ich lassen sich dadurch ein paar Spieler besser einbinden, die sonst leider immer wieder daneben sitzten...

Was die Versuche angeht neue, meist Geprägte ienzubinden, mit Narchichten und Rätseln, die die Vampire vielleicht lösen können, das ist ne tolle idee, doch habe ich das Gefühl, nur ein einziger Gats kann was mit diesen Geschichten anfanegn und den dann zu finden scheint manchmal zu einem Maraton auszuarten(so mein Eindruck) wäre vielleicht besser Rätsel zu nehmen, die voin mehreren gelöst werden können...

Die mein erstes Resümee, ich werdemich bestimmt noch zu einem weiteren befleissigen, aber jetzt fehlt mir die Zeit.
Danke das ihr da und so toll wart
der Klaus
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Tschesar senden Tschesar zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Camilla ist offline Camilla  
Feedback 21.05.2006 - 19:44
Camilla`s alternatives Ego
Mitglied seit 02.03.2004
Forenkomparse
Forenbeiträge: 59
Hallo, Leute,
Hi,Dirk und Wibke!

Zunächst einmal möchte ich Euch sagen, dass es schade ist, dass es Euch nicht gefallen hat, gleichzeitig will ich aber auch festhalten, das dies KEIN typischer TdV - Abend war!

Der Plot war von den Gastgebern (und nicht der Regie) vollkommen anders geplant und ist zu seinem Nachteil aus dem Ruder gelaufen und ich hoffe auch, dass dies eine Ausnahme bleibt, nicht nur der wertvollen Möbel wegen, sondern da es wirklich eher C1 war und ich als Camilla auch am Ende meines Lateins war, was mir sonst noch nie passiert ist.

Ansonsten hatte ich für mich wie immer vollen Spielspaß und hoffe, dass gerade die Bonceurs wiederkommen, da ich auch noch gerne mit ihnen gespielt hätte.
Es kam gegen Ende leider nur zu einem kleinen "Übergriff" meinerseits und mich hätte die Reaktion des Hausältesten interessiert.

Komplement auch an Laura alias Loreley, die absolut fantastisch gespielt hat applaudierend

Unpassend fand ich die Ausweitung der Diskussion zwischen Isidor und Camilla zur öffentlichen Debatte, es war allein ein Ding zwischen den beiden.
Es war für alle anderen doch eher langweilig, für mich übrigens auch.

Nochmal zu Dirk und Wibke:

Die Gleichsetzung von Häusern = Clans usw. ist eben nicht so, nur habt Ihr eben leider einen absolut untypischen TdV - Abend erwischt, wo der Unterschied nun wirklich nicht zu erkennen war, v.a. wegen der Klopperei in der Kapelle.

Der ganz große Unterschied ist eben der freie Wille, man kann sich mit jedem unterhalten, ohne dass man gleich einen Kopf kürzer ist, weil man nicht niedergekniet ist.
Man kann sein "Haus" verlassen, wenn einem die Philosophie nicht mehr passt und in ein anderes wechseln.
Man kann als Mensch überhaupt erst einmal frei entscheiden, ob und wann man einem Haus angehören will.
Es gibt gibt keine Ämter, keinen Prinzen oder irgendwen, der etwas zu sagen hat und über den Willen der Erwählten bzw Menschen entscheidet.
Isidors Diskussion gestern ist SEINE Ansicht der Dinge, aber keinesfalls allgeimenes Gut, denn Camilla z.B. ist da vollkommen anderer Ansicht.

Vielleicht sollte man dem ganzen eine zweite Chance geben , wäre schade um Euch zwinkern

So, das war´s ganz kurz von meiner Seite aus,

Liebe Grüße,

Alex
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Camilla senden Camilla zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Erich Miles ist offline Erich Miles  
Themenicon    21.05.2006 - 20:55
Erich Miles`s alternatives Ego
Mitglied seit 03.09.2004
Forenregieassistent
Forenbeiträge: 377
Auch von mir... "just my 5 cents".. bissig

Wie gefiel es Euch ingesamt?

Mir gefiel der Abend insgesamt sehr gut. Es hatte, wie bei so vielen nicht alles so seinen Lauf genommen, wie ich mir das erhofft habe. Meine Geschichten, die ich geplant habe, sind leider nicht alle voll zustande gekommen, aber ich habe trotzdem vollauf meinen Spaß gehabt und wenn es auch für viele vielleicht nicht so ausgesehen hat, AiDo hat sich genau seiner Rolle nach verhalten können... fand ich klasse! ;-)

Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Ich habe eindeutig gemerkt, das sich meine Rolle langsam verändert und in die Richtung geht, die sein Name zum Programm macht. Es war sehr schön zu sehen, wie sich manche Konversationen und endlose Gespräche auszahlen und sich in sehr schönen Interaktionen bemerkbar machen.

Ein wenig komisch kam ich mir vor, wegen des Fotografierens. Ich habe mir den Anspruch gestellt, jede Person mindestens einmal auf ein Bild zu bekommen, Schlüßelszenen zu dokumentieren und die Stimmung einzufangen. Das Positive daran war, das ich zu Situationen GERUFEN wurde, die ich als Spieler eventuell so nicht mitbekommen hätte, die ich dann aber als Fotograf festgehalten habe. Der negative Aspekt war, das ich manchmal das Gefühl hatte, das mein Spiel leidet, da ich doch mich viel mehr auf das Spiel der anderen und mögliche Szenen zum Fotografieren konzentrierte und somit mein eigenes Spiel darunter etwas litt.. ich möchte mich hiermit bei allen entschuldigen, bei denen ich während des Spiels andere Situationen fotografiert habe... es war sicher unhöflich! *verbeug* Aber nichtsdestotrotz habe ich das Spiel mal aus einen etwas anderen Blickwinkel gesehen und es war sehr interressant! ;-)


Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?

Wie immer geht das (zum Glück) recht gut und schnell, wer AiDo kennt, der weis um das Accessoire, das die INPLAY Situation kennzeichnet.. ;-)
Diesmal war das Ding aber echt störend... Ihr wisst gar nicht, wie blöd das ist, mit einer Sonnenbrille zu fotografieren! wow!

Wie lief die Interaktion?

Oh... die verlief fast zu gut... ich konnte mich auf alle Fälle nicht beklagen und habe mich köstlich über Luzias Gesicht amüsiert, wenn schon wieder eine andere Dame sich mir, oder ich mich einer anderen Dame interaktiv genähert hatte... himmlisch

Wie schon gesagt, hatte ich aufgrund meiner Kamera ein paar Interaktionen mehr als sonst... Nicht wahr Adam?! Und ich möchte mich sehr bei Toby bedanken, für die Szene mit dem Geschenk. Ich war dann doch überrascht, etwas geschenkt zu bekommen, auch wenn es sich hinterher als Beleidigung herausstellte... aber natürlich lässt AiDo das nicht auf sich sitzen und wusste sich verbal zu verteidigen... Danke, Toby! applaudierend applaudierend applaudierend

Und eine Premiere hatte ich dieses Mal. Ich hatte zum ersten Mal auf dem Fest als Vampir während eines Spiels getrunken... fand ich sehr interressant! Und vor allem von einer Seite, von der ich es Inplay GAR nicht erwartet hatte... und selbst AiDos ageborene Zurückhaltung konnte daran nichts ändern... wer kann schon Nein zu einer hübschen Frau sagen?! ;-)

Was war noch an Interaktionen?! Ich konnte mich diesmal echt zurücklehnen und Melody in guten Händen wissen. Sie ist sehr aus sich herausgekommen und es war eine Freude Ihr beim Spiel zuzuschauen! ;-)
Selbst die dann doch stattgefundene Szenen mit Asphyx konnte den Gesamteindruck nicht mehr schmälern... man sollte sich halt nie bei ihm zu sicher fühlen... ;-)
Ich hatte diesmal das Vergnügen mit Leuten zu spielen, mit denen ich sonst nicht soviel zu tun habe, wie zum Beispiel Lucrezia. Danke für das Spiel, war super! applaudierend
Auch mit Lorenzo hatte ich das Vergnügen einer etwas längeren Konversation und ich fand es sehr schade, NICHT dem Gedicht lauschen zu dürfen. Denn das wäre auf alle Fälle entspannender als die Diskussion gewesen... ;-)
Aber auch all die anderen Gespräche waren sehr gut und haben mich sehr in meiner Rolle weitergebracht. Und was ich wirklich witzig fand war, das sich AiDo bei Bastet teilweise an seine Zeit mit Angelina zurück gestellt fühlte, wo er auch immer das kleine Verspielte Persönchen um sich herum hatte und dafür zu sorgen hatte, das es nicht langweilig war... ;-)

Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr schlecht?

Ich fange immer gern mit dem Positiven an! Die Lokation war einfach umwerfend! In bestimmten Räumen ein wenig zu eng, aber sehr stylisch! Auch die Kostüme und Frisuren waren genial und ich bin immer noch erstaunt, was so ein Visagist alles hinzaubern kann... auch wenn es 2 Stunden pro Person dauert und ich dadurch zu spät kam... grins.... Das Spiel der einzelnen Personen war einfach nur Klasse und Nekhruns Ausbruch zu beginn einfach grandios. Die plötzliche Wendung war das Highlight und schon sind wir beim negativen.

Ich hatte genau das Gefühl, das eigentlich keine Gewalt geplant war und das man es ziemlich schnell einsehen würde, wenn der erste (und Asphyx ist nicht gerade der Schwächste) dermassen gemassregelt wurde, das es besser ist erst einmal zuzuhören. Aber ich denke, im nachhinein darüber zu diskutieren, was das Problem war und wer damit angefangen hat, bringt nichts! Ich denke, es wird uns eine Lehre sein und ich bin ebenfalls der Meinung (und dachte eigentlich, das das bisher immer so gehandhabt wurde) das alle getragenen Waffen NUR Deko darstellen dürfen und nicht gegen irgendjemanden eingesetzt! Selbst die Schaukampfszene am Anfang, die meines Erachtens sehr professionell durchgeführt wurde, hätte mehr Absicherung bedurft! Diese Teile haben nun mal enorme Reichweiten und Abgesehen davon, das auch die Säulen im Raum darunter hätten leiden können, sah ich immer noch zuviele Leute in den Reichweiten der Waffen... Ich hätte mir mehr Absicherung gewünscht! Und von der Szene in der Kapelle will ich gar nicht reden, die Punkte wurden alle schon genannt: mögliche Verletzungsgefahr durch Schwerter, mögliche Beschädigung von wertvollen Eigentum, aber auch diverse Fallszenen hätten böse enden können und ich habe manche leichte Verletzung gesehen, die durchaus auch schlimmer hätte ausgehen können. Ich halte mir auch vor, an der entsprechenden Stelle keine Gewaltprävention unternommen zu haben und ich wusste auch nicht, inwiefern und was geplant war. Ich hoffe, das dies nicht die Regel wird und wir, wie schon angedeutet "Back to the roots" kommen und solche Gewalt sehr viel subtiler ausspielen, es gibt soooo viele Möglichkeiten... So genug davon... was geschehen ist, ist geschehen, ich bin froh, das es so "glimpflich" abgegangen ist und ich denke, wir haben daraus für die Zukunft gelernt?! cool

Was könnte man besser machen?

Siehe Negatives... aber vielleicht etwas konstruktives noch hinterher... wenn ich das richtig mitbekommen habe, so war dieses Kampfgewühl ja weder Absicht der Orga noch der Regie, richtig?! Da man jetzt weis, das soetwas möglich IST, sollte man meines Erachtens zur Prävention ein zwei Spieler vorher einweihen, die eventuell aufkeimende Gewalt abwenden können mit entsprechenden Schlüsselsätzen und so dem eigentlichen Organisator der Szene zuspielt?!
Noch ein paar Kleinigkeiten, die mir am Rande aufgefallen sind. Am Buffet gab es Pappteller (nicht gerade stylisch, aber ok...) aber es fehlten die Gabeln/Messer dazu. Denn das Buffett war nicht unbedingt auf Fingerhäppchen ausgelegt und der Kuchen sicher auch nicht... ;-)
Noch eine Kleinigkeit in eigener Sache... Ja, ich kam zu spät... tat mir leid. Aber es hätte besser gehen können, wenn bereits im Vorfeld ein Platz festgelegt worden wäre, zum fotografieren und wenn eventuell klare Ansagen gekommen wären, das es JETZT beginnt... Es tat mir leid, Leute vertröstet zu haben, die erst zu spät davon erfahren hatten!

Was war richtig gut?

Das Fest als solches! Die Organisation war gut und die meisten Spieler haben sich sehr intensiv ins Spielgeschehen eingebracht! Die Hochzeit als solche war sehr schön gestaltet, auch wenn dann das ganze anders gelaufen ist, passiert halt... ;-)


Was ist Euch aufgefallen?

Die meisten Punkte hab ich schon mal genannt. Vielleicht noch, das die Interaktionen zwischen den Häusern recht gut liefen. Man hatte durchaus den Eindruck, das die Häuser und deren Mitglieder Interresse an den anderen hat und entsprechend anspielt.Die Intergration des Hauses Asusena ins Haus Nekhrun ist ein wenig untergegangen für meinen geschmack, deswegen möchte ich es hier noch einmal erwähnen. wenn ich noch irgendetwas vergessen habe, so möchte man es mir verzeihen! ;-)

Danke für das Spiel.applaudierend
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Erich Miles senden Erich Miles zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Luna ist offline Luna  
Teuflisch 21.05.2006 - 22:35
Luna`s alternatives Ego
Mitglied seit 17.11.2004
Forennebendarsteller
Mitglied
Forenbeiträge: 108
Hi Folks !

Also nun hier meine Meinung zu dem Ganzen :

Insgesamt gefiel mir das Spiel sehr gut....ich hatte dieses Mal weitestgehend mehr Gelegenheit, auch die Leute anzuspielen, mit denen ich sprechend wollte. Zwar hatte ich dann dank der Regie noch meine kleine "Vision" einzubauen, das fügte sich aber ganz gut in mein restliches Spiel....Insofern fand ich die Entscheidung der Regie, dieses mal keinen Plot zu machen, ganz gelungen. Wie ich schon sagte, ich bin dieses Mal mehr dazu gekommen verschiedene Leute anzuspielen, und hatte daher von Beginn an genug zu tun....

Ich danke hiermit allen, mit denen ich zu tun hatte, für die wunderbaren, spannenden, unterhaltsamen, lustigen Moment des gemeinsamen Spiels ! Es hat mir irrsinnigen Spass gemacht mit euch zu spielen...glücklich

Im Übrigen muss ich sagen, die Location war irre, genauso wie die Kostüme aller Beteiligten. Leute, ihr alle so oberklasse ausgesehen und ich bin sehr gespannt auf die Fotos....
In meine Rolle bin ich auch sehr schnell hineingekommen und dank der Entwicklungen in der Kapelle hat sich mein Charakter auch ausgesprochen amüsiert....teuflisch teuflisch teuflisch teuflisch

Gut fand ich die Atmosphäre insgesamt, der Festraum war eine wunderwunderschöne Location und passte sehr gut zum Haus Samaria. Auch haben sich die Gastgeber ungemein viel Mühe gegeben, die spezifischen Eigenarten des Hauses (Kreuzzeichen auf der Stirn etc.) darzustellen was sehr dazu beigetragen hat, dass man sich sofort darauf einlassen konnte, wie der eigene Charakter dazu steht...(in meinem Fall ja eher tendenziell ablehnend...teuflisch )
Der Hammer war auch die Szene in der Kapelle, eine wirklich unerwartete Wendung der Ereignisse, die so manchen überrascht haben dürfte und das Spiel spannend machte.
Vielen lieben Dank an alle, die dazu beigetragen haben, eure Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt ! applaudierend


Leider habe ich auch ein bisschen Kritik :
So gut ich den Auftritt von Tschesar/Lazarus in der Kapelle fand, so muss ich leider sagen, dass diese nette Idee in der Tat wie schon oben von Klaus eingeräumt aus dem Ruder gelaufen war. Die Kämpfe zogen sich gerade für die unbeteiligten Spieler sehr in die Länge und ich kann verstehen dass einige Geprägtenspieler ein wenig in der Zwickmühle gewesen waren, denn wer so etwas erlebt müsste eigentlich sofort panisch dieses Fest verlassen, was für so manchen das Ende des Spiels für den gestrigen Abend bedeutet hätte. Persönlich fand ich, dass die Kämpfe zumindest in der Kapelle ihren Abschluss hätten finden sollen anstatt dann später im Festraum weiterzugehen....Ich hatte ehrlich gesagt auch gerade in der Kapelle ein wenig Angst um die wertvollen Möbel und dass vielleicht einer noch mit einem Schwert verletzt wird...J Ich verstehe aber auch, dass man als Gastgeber / Regiemitglied im ersten Moment vermutlich auch ein bisschen kalt erwischt wird, wenn eine vorher geplante Szene so exzessiv anders verläuft als eigentlich gedacht...

Was die Interaktion und die Einbindung von neuen Spielern betrifft, so ist mir aufgefallen, dass sich die meiste Interaktion zwischen jenen abspielte, die schon länger dabei sind, sich untereinander kennen und somit auch einen Anknüpfungspunkt für ihre Handlungen hatten.
Gerade diese Diskussion mit Isidor & Co. Hat das sehr deutlich gezeigt, wo viele Geprägtenspieler gezwungen waren, nur unbeteiligt und ratlos in der Gegend herumzustehen und abzuwarten, bis alles beredet war. Das hätte man vielleicht entweder kürzer machen oder anders lösen können....Ja ja ich weiß, ich mäkel rum ohne bessere Ideen zu haben...
Ich möchte die Idee von Toby aufgreifen, kleine Regieanweisungen /Plotkärtchen an ältere Spieler zu verteilen, die diese zwingen, sich auch mit neueren Charakteren zu befassen.
Ob und wie so was umzusetzen ist, müsste man dann noch mal überlegen. Hilfreich finde ich den Vorschlag von Klaus, die Kärtchen so zu gestalten, dass Rätsel etc. von mehreren Spielern gelöst werden....
Und noch etwas was Toby angesprochen hat, ist mir persönlich auch wichtig : Vampire töten ab und an auch mal und vielleicht wäre es im Rahmen des TdV wichtig, sich mal darüber auszutauschen, wie jeder dazu steht, wenn sozusagen ohne vorherige Absprache, also ohne Plot, der eigene Charakter verletzt / getötet / zum Vampir gemacht wird.
Ich persönlich finde es schön, wenn im Spiel unvorhergesehene Dinge auf mich zukommen und soweit es in sich stimmig ist und in den Kontext passt, so finde ich mich auch damit ab, wenn mein Charakter z.B. auch getötet wird. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass einige es nicht so furchtbar witzig finden würden wenn der eigene mit viel Mühe erstellte Chara einfach so plattgemacht wird....Vielleicht sollte man diesbezüglich mal darüber nachdenken ob man das mal in einem neuen Thread im Forum debattiert ?

Nochmals vielen vielen dank an alle, die das Spiel ermöglicht, organisiert, gelenkt oder einfach nur gespielt haben....ihr seid alle klasse !
applaudierend applaudierend applaudierend begeistert
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Luna senden Luna zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Cay ist offline Cay  
ich 22.05.2006 - 16:16
Cay`s alternatives Ego
Mitglied seit 26.11.2004
Forendirektor
Mitglied
Forenbeiträge: 923
Hi,

dann melde ich mich auch mal zu Wort:

Erst nochmal ein großes Lob an die Gastgeber. Das war wieder mal wirklich gut organisiert und stimmungsvoll dargestellt. Die Samariter sind ihrem Ruf als gute Gastgeber mal wieder gerecht geworden.

Was fand ich gut ?

Das Spiel und die Darstellung vieler, vieler Spieler. Man merkt immer mehr, dass die Spielroutine und die Ausdruckskraft der Leute mit jedem Spiel besser und intensiver wird und man sich mehr und mehr traut. Hier ist das TdV echt auf einem guten Weg und die Interaktion hat mir riesig Spaß gemacht und auch das Zusehen bei unzähligen großen Spielleistungen. Dabei möchte ich nicht nur die "üblichen" herausheben, bei denen wir schon langem jedes Mal ein großes Spiel sehen sondern auch bei vielen neueren Spieler und solchen, die anfangs eher zurückhaltend schienen, machte es Spaß zuzuschauen.

Die Location war der Hammer !!!!

Die Kostüme waren wie immer klasse. Man ist das ja fast gewohnt mittlerweile beim TdV. Wobei mich z.B. Alex K. dennoch wieder mal vom Sockel gerissen hat. WOW.

Die Stimmung, die durch die Gastgeber und alles drumherum erzeugt wurde, hat das Spiel noch intensiver gemacht.

Was gefiehl mir nicht so gut ?

Das Buffet war echt mickrig und Ihr habt sicher viel Geld dafür gezahlt. Für mich ist das jetzt nicht so schlimm, da ich sowieso nie Zeit habe zum Essen und meine Zähne mich sowieso daran hindern. bissig

Der plötzliche und verfrühte Schluß. Da kann ich mich meinen Vorredner/innen nur anschließen. Eine halbe Stunde zum ausklingen lassen wäre echt fein. So ist das immer ein Kaltwasserdusche, wenn man mitten im Spiel ist.

Noch ein paar Worte zu der Eskalationszene in der Kapelle:
Auch ich hatte im ersten Moment, als Vampire "durch die Luft flogen" gedacht: Ui, das ist aber nicht TdV, wie ich es erwarte. Das ist echt grenzwertig. Da ich mich dann jedoch recht schnell ins "Geschehen" gestürzt habe, hat mich die Stimmung des ganzen ziemlich mitgerissen. Ich war also drin und nicht nur Zuschauer. Und als Beteiligter habe ich die Dramatik des Ganzen durchaus empfunden. Insofern kann ich beide Seiten verstehen: sowohl die, die das ganze grandios fanden (man hat viele tolle Spielleistungen dabei gesehen) sowie auch die, die das ganze eher abschreckend und unpassend fanden. Gerade wegen letzteren denke ich auch nicht, dass das TdV sich in diese Richtung weiterentwickeln sollte, denn dann kommt es wirklich irgendwann in eine Ecke, von der sich das TdV ja immer abgrenzen möchte - was auch so bleiben sollte. Auch denke ich, dass wenn sowas öfter passieren würde, dass dann das Niveau eher sinken würde. Also, auch wenn mir der Abend wirklich Spaß gemacht hat, so bin ich doch eher für Back-to-the-roots.

Und ein Tipp an zukünftige Gastgeber: Man sollte IMMER einplanen, dass andere Rollen in vorbereitete Szenen eingreifen.
Auch wenn hier das ganze eskalierte, mein Lob an die Gastgeber, die die Flexibilität besaßen, die Szene doch noch zu einem sinnvollen Ende zu bringen.

Was die Schwerter betrifft, da sollte jeder, der eines trägt, sich zukünftig im klaren sein, dass das nicht im Affekt gezogen werden sollte, weil es gefährlich ist (es sei denn bei abgesprochenen Szenen). Wenn es doch mal passieren sollte, weil die Rolle nicht anders kann, dann sollten die Regiespieler jegliche ihrer Mächte einsetzen dürfen, um die Szene zu "entwaffnen".

Soviel von mir.
Liebe Grüße
Tanja


Der Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Cay am 22.05.2006 - 16:17.
Diesen Beitrag melden   Instant Message an Cay senden Cay zu Deiner Freundesliste hinzufügen
Nach oben
Gast Arduaine  
23.05.2006 - 10:49
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Hallo,

ich kann mich vielen Meinungen anschließen:

Das Lazarusfest war eine seltsame Mischung.
Von guten Unterhaltungen, über langatmige Rede bis hin zu der, wie ich auch finde, grenzwertigen Szene in der Kapelle. Da diese in erster Linie in der Hand der Gastgeber lag, bedeutet für mich, dass, sollte ich wieder einmal zu den Gastgebern gehören, viele Auswirkungen und Folgen recht weitgehend zu Bedenken sind.
Schade fand ich es auch, dass die Hochzeitsgeschenke der anderen Häuser gar nicht mehr zu sehen waren. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass sich einige viel Mühe gemacht haben. Die Ideen dahinter hätte sicher noch einiges an Gesprächsstoff für den Abend geliefert.

Den Standpunkt von Dirk und Wiebke, dass von der „Jagd“ auf Geprägte und Erwählte nicht viel zu merken war, schließe ich mich an. Nach mittlerweile drei Events, die ich als Erwählte besucht habe, bin ich immer noch nicht von Vampiren außerhalb meines Hauses angespielt worden.

Die Räumlichkeiten gefielen mir gut, gerade die Kapelle war für den Anlass sehr passend. Von Nachteil war, dass für das „Hauptspiel“ nur der Saal mit der langen Tafel zur Verfügung stand (Durch die Garderobe als Raucherecke und OFF-Durchgangszimmer war auch das Kapellenvorzimmer abgetrennt). Mir fehlte der Raum/ Flur o.ä. für intimere kleine Gespräche.

Ein paar Mini-Plots, gerade für Anfänger, fände ich für das nächste Event gut. Es müssen nicht unbedingt die Schicksalskarten sein. Ein Rätsel oder seltsame Begebenheiten würden sicher einige Spieler beschäftigen und in Kontakt mit Anderen bringen.

Alles in allem hat es mir gefallen und ich war gerne dabei (von der Lazarus-Auferstehung wird sicher noch lange gesprochen werden).

Grüße
Sandra H.


Der Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Arduaine am 23.05.2006 - 10:51.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Gast Lethrael  
23.05.2006 - 13:29
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Also mir hat es gut gefallen.
Ich habe zu Beginn eigentlich nur die Vampire und das Spiel an sich beobachtet.
Bis einige Wesen mich ansopielten, danke nochmal an alle die das getan haben.
Insbesondere der Schotte und die edle Dame, mit Namen hab ich es nicht so, entschuldigt.
Die Sache in der Kapelle war aufregend und vielleicht ein wenig aufgedreht und ungeplant.
Mein Opfer an diesem Abend zum Vampir zu werden kam überraschend und war so eigentlich
nicht von mir geplant es ergab sich einfach.

Das Spiel meines Charakters gefiel mir. Ich konnte viel von den Vampiren lernen
und erkannte deutlich etwas in ihnen wieder.
Ich denke ich werde noch weitere Treffen mitmachen.
Es hat mir Spaß gemacht, danke für euer tolles Spiel.
MDbG Nick
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Gast Joeren Amundson  
26.05.2006 - 00:31
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Wie gefiel es Euch ingesamt?

Suuuper genial!!!! Noch kein soo gutes Rollenspiel erlebt, musste mir zwischendurch immer wieder sagen: "Ganz ruhig Angie, ganz ruhig .. es ist NUR ein Spiel .. es ist nicht Real."
Einfach toll - die Athmosphere - die Spieler - alles!!!!

Wie habt Ihr Euch in Euer Rolle gefühlt?

Ich fand meine Rolle prima - bin voll zufrieden mit dem was ich mir ausgesucht habe. Meine Joeren ist toll.

Wie gut seit Ihr ins Spiel gekommen?

Hmmm.. also ich bin es gewohnt einfacher ins Spiel zu kommen, es war schon anfangs etwas schwierig. Ist etwas anderes als MittelalterLarp.
Aber nach ner Stunde war ich eigentlich ganz gut drin und beim nächsten Mal wirds wohl kein Problem mehr sein...

Wie lief die Interaktion?

Sehr gut. Kam mit allen gut zurecht und jeder ließ sich gut anspielen.


Was fandet Ihr gut? Was fandet Ihr schlecht?

Schlecht? So richtig schlecht fand ich nichts - vielleicht ein bißchen am Anfang, stand etwas alleine da - obwohl ich schon ne Verknüpfung hatte. Es ist vielleicht nicht so geschickt zwei Neue zu Verknüpfen, sondern vielleicht die neuen Spieler besser mit den Erfahrenen.
Ist dann vielleicht einfacher, weil so standen wir beide etwas hilflos im Raum.
Aber sooo dramatisch, dass ich es als SCHLECHT bezeichnen würde war's nicht.
Gut: Ja ALLES andere! Wie oben schon erwähnt!!!!

Was könnte man besser machen?

Siehe oben! Verknüpfung nicht unter zwei neuen Spielern.

Was war richtig gut?

Eure Fragen wiederholen sich ;-) Das Ambiente und das schauspielerische Talent einiger Spieler hat mich sehr beeindruckt.



Alles in allem:

IHR WART SUUUPER - DAS SPIEL WAR EINIZIGARTIG - ICH BIN BEGEISTERT - und habe mir schon alle zukünftigen Termine freigehalten applaudierend

Bis bald

Liebste Grüße

Angie
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Gast Lenesque  
31.05.2006 - 16:19
Mitglied seit -
Account gelöscht
Forenbeiträge: -
Hallo alle miteinander!

So, nach genug Zeit des Reflektierens möchte ich auch noch ein paar Worte zur letzten Großveranstaltung loswerden.

Also erstens: Es hat uns allen gut gefallen und wir werden gewiss nicht zum letzten Mal bei Euch zu Gast gewesen sein. Wie immer gab es zahlreiche wunderschöne Out-fits (sowohl bei den Weiblein als auch bei den Männlein) zu bewundern, nette Leute kennenzulernen und vor allem über die gigantische Location zu staunen (allergrößter Respekt dafür: Wie schafft Ihr es bloß immer, solche Örtlichkeiten zu bekommen? Dabei übertrefft Ihr Euch immer wieder selber!)

Zum Thema Spiel muss ich jetzt ein wenig differenzieren: Mir persönlich hat auch das sehr gut gefallen. In meiner Rolle bin ich es gewohnt, nicht den ganzen Abend über und mit jedem über alles zu reden... das gehört dazu. Dennoch bin ich in den Genuss von äußerst anregenden Gesprächen gekommen und hatte die Gelegenheit zu sehr schönem Rollenspiel mit einigen. Natürlich hätte das noch viel mehr sein können (das geht immer! *g*) aber ich bin mir bewusst, dass gerade der etwas tubulente "Plot" dabei kontrakproduktiv gewirkt hat.
Generell also kam ich mir keinesfalls unbeachtet vorzwinkern und habe mich auch nicht gelangweilt!

Meine Begleitung (übrigens allesamt Erwählte) sah das allerdings etwas anders. Sie hatten zwar auch ihren Spaß, aber es fehlte ein wenig an Einbindung bzw. Interesse seitens anderer Vampire und Erwählter anderer Häuser. Selbstverständlich kann man sich selber mehr oder weniger einbringen und auch ein seichtes Gespräch lässt sich mühelos finden, aber ich beziehe mich da auf etwas, das ich irgendwo in einem anderen Review gelesen habe:

Das Gefühl, dass die Häuser mit ihren Erwählten angeben, sie vorzeigen, andere versuchen "abzuwerben" oder grundlegend, dass ein Vampir zu einem Erwählten hingeht und von ihm/ihr fasziniert ist, das fehlte ein bisschen. Vielleicht ist es unser Fehler, dass wir da etwas falsch verstanden haben, aber ich hatte das Gefühl, dass solche Dinge schon ins TdV gehören.

Desweiteren war sowohl der "Plot" als auch die aufkeimende politische Debatte für Erwählte kaum geeignet. Was man da machen kann, weiß ich auch nicht so genau. Ich denke, da die Vampire sich jederzeit durch solcherlei Gespräche und auch die stetige Suche nach Amüsement und Wettkampf und dergleichen (nicht wahr, Isidor!? *g*) beschäftigen können, sollten sich etwaige Plots, wenn es denn welche geben muss, in erster Linie an die Geprägten und Erwählten richten und sie so in Interaktion mit den anderen Menschen vor Ort und evtl. dem ein oder anderen Vampir bringen.

So, das war eigentlich das Wichtigste, zum "Plot" sage ich nichts, ich glaube dazu wurde alles erdenkliche bereits geäußert und ich verstehe jetzt langsam auch, warum er so gelaufen ist, wie er gelaufen ist und dass das nicht geplant war. Daher: Macht ja nix, beim nächsten mal anders! glücklich

Viele Grüße und ich freue mich wirklich schon sehr darauf, Euch alle wiederzusehen und mit Euch zu spielen!

Lenesque


Der Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Lenesque am 07.06.2006 - 18:49.
Diesen Beitrag melden  
Nach oben
Seite: (1)
geschlossen
Gehe nach:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 45 Gäste online. Neuester Benutzer: Malaciel
Registrierte Benutzer online: Samoka Averis
[Neu] [Gelesen] [Ungelesen] [Erstellt] [Beiträge] [Mitteilung] [Nutzer-Rangliste] [Forumhilfe]
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder