Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
2008.02.23 - Sternenstaub: Erste Schritte

Ein Treffen bei Nekhrun, Unbehagen durchflutete meinen Körper allein bei dem Gedanken daran was mich erwarten könnte. Nicht nur die Umstände, dass es das Haus ist, welches für mich das Sündigste ist, sondern viel mehr die Reaktion auf die Trennung von den Samaria machten mir Sorgen.

Gut, dass Cara an meiner Seite war, als wir die Treppen zu seinem Theater hinaufgingen. Erneut hatte sie mir dem Anlaß entsprechende Kleidung zurecht gelegt. Sie selbst sah wundervoll aus. Ein silberfarbenes Samtkleid, welches maßgefertigt war und ein Lächeln das selbst mich hätte verzaubern können.

Sie schien glücklich zu sein, zum ersten Mal seit langem und eben dieser Umstand machte es mir leicht ihr zu Folgen. Als wir den Raum betraten, wurden wir überraschend freundlich begrüsst, allerdings war der Herr des Hauses noch nicht anwesend. Ich fragte, wer ihn bis zu seinem Eintreffen vertreten würde, da ich mitteilen wollte, nun nicht mehr zum Haus Samaria zu gehören sondern zum Hause Saintclaire, welches sich aus verschiedenen Gründen abgespalten hatte. Sin versprach mir Nekhrun davon in Kenntnis zu setzen und ebenfalls, dass ich deswegen ein kurzes Gespräch mit ihm führen
könne. Ich bedankte mich und begann nun mit Cara die anderen Freunde und Bekannten des Hofes der Nacht zu begrüssen. Zu einem späteren Zeitpunkt sprach ich dann auch mit Nekhrun und war erstaunt über seine Freundlichkeit und Offenheit gegenüber mir und Cara.

AiDo war ebenfals anwesend und stellte mir eine junge Dame vor, welche er in Mainz getroffen hatte. Ihr Name war Jouna, sie ist noch recht jung und unvorsichtig, deswegen nahm ich sie am Ende der Veranstaltung mit nach Arnsberg und sicherte ihr meinen Schutz zu. Eine grosse Freude war mir, dass es auch Lawrence geschafft hatte zu erscheinen, somit konnte ich mein Gespräch vom letzten Mal mit ihm vertiefen. Ein weiteres Ereignis für mich war, dass Herr Berg dort war, diese Person kann es einfach nicht lassen Cara zu umgarnen, jedoch stellt er nun für sie keine Gefahr mehr dar und es war eine rechte Freude zu sehen, wie Cara sich von ihm nicht mehr verunsichern oder einschüchtern lies. Cara war den ganzen Abend eine echte Stütze für mich und ich bin der festen Überzeugung, dass sie nun ihre Bestimmung gefunden hat.

Ich lernte ebenso die Gräfin Ysadora mit ihrem Gefolge kennen, die zum erstenmal beim Hof der Nacht erschienen war. Sie machte auf mich einen überaus freundlichen Eindruck und ich hoffe bei nächster Gelegenheit intensivere Gespräche mit ihr führen zu können.

Lenesque schien nicht sehr erfreut darüber zu sein uns zu sehen, oder lag es an der nun vampirischen Existenz von Cara die ihn missmutig stimmte? Ich führte ebenso ein paar interessante Gespräche mit Asphyx, der wie mir scheint in bestimmten Bereichen meine Gedanken trägt und teilt. Ich würde sogar sagen, dass wir mehr als nur Bekannte werden könnten. Er bot mir und meinen Mitgereisten sogar einen Unterschlupf für den Tag an, den wir gerne annahmen.

Erstaunlich für mich war, dass ich gerade beim Buffet die gleichen Ansichten wie Michelle vertrat, vielleicht sind wir in manchen Dingen doch nicht so weit entfernt wie ich dachte. Wir werden sehen wie es sich weiter entwickelt. Zum Schluss hin überschlugen sich die Ereignisse erneut. Herr Krieg wurde "bestraft", jedoch gestattete mir Nekhrun, mich seiner anzunehmen und Herrn Krieg ins Leben zurück zu rufen, was ich auch tat. Ich hoffe nur, dass er seine zweite Chance, die Gott und ich ihm gaben nun besser nutzen wird.

Das Theaterstück gab mir einen intensiven Einblick in die politischen Geheimisse des Hofes.

Ich werde sehen wie ich darauf reagiere und welche Schlüsse ich daraus ziehen werde. Zum Schluss stellte mir AiDo noch eine junge Dame vor, ihr Name war Saphira. Sie war eine recht hübsche junge Maid, an der auch Asphyx sein Gefallen hatte. Nach einer kurzen Unterredung mit mir verschonte er sie allerdings, was Saphira sichtlich erleichterte. AiDo nahm sie mit und sicherte ihr Schutz zu, was ich sehr begrüsste.

Alles in allem war es ein sehr erfolgreicher und wider erwarten auch schöner Abend für mich.

Wie mir scheint ist das Haus Saintclaire angekommen am Hof der Nacht, wir werden gespannt sein wie es weiter geht, aber die ersten Schritte sind getan.

2008.02.23 - Sternenstaub: Erste Schritte
Datum:   28.02.2008
Autor:   Philippe
Abrufe:   1451
Favoriten:   0
Benutzer:   64
Bekanntheit:   6%
6%
Druck Ansicht   Druck Ansicht
Weiter empfehlen   Artikel weiter empfehlen
Favorisieren   add to favorite content
Weiter : 2008.02.23 - Sternenstaub: Gedankensplitter
read more... Die Sonne scheint und taucht den Garten in leuchtende Farben. Es ist warm und das obwohl es Februar ist. Februar...im April ist sie gegangen. Jetzt bin ich hier und sie ist eine Erinnerung, ih...
mehr...
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder