Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
2007.11.04 - Lord have mercy on my soul

Vater vergib mir denn ich habe gesündigt.

Diese Worte zu kennen ist etwas, von dem sich wohl niemand freisprechen kann. Allerdings hätte ich nie erwartet sie einmal sprechen zu müssen. Nun, Sie werden verstehen, dass manche Umstände besonderes Handeln erfordern. Gehen wir jedoch einmal davon aus das Sie nicht nachvollziehen können wovon ich rede.

Natürlich wissen Sie längst, dass ich meine Zeit größtenteils mit Nachtwesen verbringe. Monster? Ah, richtig! Ja so habe ich die Unsterblichen am Hofe bis vor gar nicht allzu langer Zeit betitelt. Mittlerweile habe ich aber erkennen müssen, dass es schlicht und ergreifend in der Natur der Sache liegt.

Und sehen Sie, was ist an dieser Natur nicht erstrebenswert? Schieben Sie einmal Ihre moralischen Vorstellungen beiseite. Richten Sie Ihr Augenmerk auf die wesentlichen Dinge: Keine Krankheiten. Kein Altern. Kein Tod. Kein Verfall. Wer von Ihnen kann mir nun in die Augen sehen und beteuern dass die Unsterblichkeit keinen Reiz für Sie oder Ihn hat?

Wunderbar, ich sehe Sie verstehen...

Oh, bitte. Seien Sie nicht albern. Selbstverständlich kann nicht jeder einfach danach fragen und bekommt es. Malen Sie sich einmal aus welch schreckliches Ende das mit der Welt nähme.

Sie möchten die Gründe erfahren, welche in meinem Fall dafür sprachen? Es liegt doch auf der Hand. Außerdem braucht Philippe mich. Sagt er doch selbst, dass momentan ich die Einzige bin die ihm Einhalt gebieten kann. Welcher Narr würde da riskieren womöglich mein Leben durch jemanden Dritten zu verlieren? Durchaus haben Sie ebenfalls Recht, wenn Sie bemerken dass durch eine gewisse Unsterblichkeit auch meiner Suche andere Möglichkeiten geboten werden.

Ganz zu Schweigen von einer Freiheit, welche Philippe mir als Mensch niemals erlauben würde. Nicht zu vergessen, dass dadurch meine Möglichkeiten anderen im Sinne von Samaria zu helfen um einiges steigen.

Und so kam es das ich noch einmal das Kleid, das er mir schenkte, anzog - nahmen Sie wirklich an, ich würde das Risiko eingehen meine gute Kleidung zu ruinieren? - und meine Beichte ablegte. Dann machte ich mich daran zu werden, was ich seither jede Nacht bin - wahrhaft göttlich, wenn Sie so wollen.

2007.11.04 - Lord have mercy on my soul
Datum:   04.11.2007
Autor:   MercifulDeath
Abrufe:   1402
Favoriten:   0
Benutzer:   60
Bekanntheit:   6%
6%
Druck Ansicht   Druck Ansicht
Weiter empfehlen   Artikel weiter empfehlen
Favorisieren   add to favorite content
Weiter : 2007.11.06 - Das Glück ist ein Rindvieh...
read more... Gott muß mich wirklich hassen! Eigentlich lief hier alles rund. Bis mir neulich Abend diese Kleine über den Weg lief. Zum zweiten Mal! Zuerst war sie mir im Sommer an der Isar, als ich mal beim Au...
mehr...
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder