Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
4.6. Habgier - Hemmungsloses Verlangen

"Ich war zornig über die Sünde ihrer Habgier und schlug sie, verbarg mich und zürnte.
Aber sie gingen treulos die Wege ihres Herzens."
(Jesaja 57,17)

"Und er sprach zu ihnen: Seht zu und hütet euch vor aller Habgier,
denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat."
(
Lukas, Kapitel 12, Vers 15)

Die Habgier ist nach dem rechtswissenschaftlichen Verständnis ein über die Gewinnsucht hinaus gesteigertes, ethisch verwerfliches Gewinnstreben um jeden Preis […]

Habgier, so facettenreich und doch dient sie nur dem einen Zweck: Besitz über die eigenen Bedürfnisse hinaus.

Um jeden Preis und meist die Güter oder Werte der anderen. Ein Vampir der dieses Sündenmal aufweist, beobachtet scharf, kalkuliert, wägt ab und schlägt zu, sobald er sich nicht mehr länger zügeln kann. Unangenehme Nähe, lüsterner, habgieriger Blick, ein ständiges Taxieren und ein loderndes Feuer in den Augen des Sündigen machen ihn aus. Eine Gier, die er schwer kontrollieren kann. Er macht keinen Halt vor dem Besitz anderer. Auch Werte, Emotionen und sogar Belanglosigkeiten sind ein begehrtes Gut, wenn sie erst einmal das Interesse dieses Vampirs geweckt haben.

Wie magische Magnete wirken Versteigerungen, Gewinnspiele, Angebote auf einen habgierigen Vampir. Die Frau an der Seite eines anderen, das Lachen in den Augen Jener dort, das Glas in der Hand seines Nachbarn…. Und ständig diese aufdringliche Nähe….

In absoluter Unverhältnismäßigkeit ist ein solcher Vampir bereit alles einzusetzen was notwendig ist um den Gegenstand seiner Begierde zu erlangen. Die eigene Existenz rückt in den Hintergrund. Eine Fixierung, die schon manchen in den Wahnsinn getrieben haben soll….

Hier eine Liste der möglichen Ausprägungen:

Äußerlichkeiten:

  • fixierender, abschätzender Blick ("der zieht einen mit den Blicken aus")
  • oft teure, makellose Kleidung, immer dem neusten Trend entsprechend
  • redet viel und gerne, vor allem über sich
  • schmückt sich mit fremden Federn
  • sucht schon aufdringlich Nähe, in Bekanntschaften oft besitzergreifend
  • oft von mehreren Trinkgefäßen umringt
  • Zwangshandlung ( Händereiben )

Innere Haltung:

  • mischt sich überall ein, muss zu jedem Thema die eigene These, Meinung, Version oder Ansicht beizusteuern
  • neigt zu Diebstahl, hält sich oft in der Nähe von kostbaren Gegenständen auf
  • feilscht und handelt wo es nur geht, einem guten Geschäft niemals abgeneigt
  • reagiert rasend, wenn er sein Zielobjekt nicht bekommen hat (egal um was es sich handelt)
  • übergeht jegliche Ethik oder Moral, nur um seine Gier zu befriedigen, mit allen Mitteln
  • hortet jeden Kleinkram, gibt nichts ab
  • sehr besitzergreifend, duldet keinen Ungehorsam und keine Auflehnung, sein Objekt muss ihm "voll und ganz" gehören

4.6. Habgier - Hemmungsloses Verlangen
Datum:   17.06.2004
Autor:   Mirko
Abrufe:   2716
Favoriten:   1
Benutzer:   167
Bekanntheit:   17%
17%
Druck Ansicht   Druck Ansicht
Weiter empfehlen   Artikel weiter empfehlen
Favorisieren   add to favorite content
Weiter : 4.7. Maßlosigkeit - Unersättliche Gier
read more... Maßlosigkeit Menschen lieben nur, Fordern gar von der Natur, Was sie zur Zeit nicht haben, All wirklich wertvoll` Gaben, Zum stillen ihrer Gier. Das Ich regiert - und nicht das Wir. Maßlosi...
mehr...
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder