Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
3.2. Glaubenskriege - Die Reformation (1517-1618)

"Nur, wer sich entscheidet, existiert."
(Martin Luther)

Leon durchwanderte die Hänge eines großen Weingutes. Die Sonne tauchte die malerische Landschaft in ein kräftiges Rot. Verträumt verfolgte er den regen Schifffahrtsverkehr auf dem nahen Fluss. Er bemerkte wie sich jemand näherte.

„Guten Abend, Leon.“

Leon wandte sich um. In weiter bequemer Kleidung hatte sich sein Gastgeber ebenfalls zum Weinberg begeben.

„Guten Abend, mein lieber Gilbert. Was habt ihr da?“, fragte Leon neugierig. Gilbert hatte ein Dokument bei sich.

„Es ist ein Brief von einem Freund. Er berichtet mir von den Ereignissen betreffend dieses Mönches, von dem ich Euch erzählte.“, antwortete Gilbert.

„Ihr meint Luther? Was hat sich ereignet?“

„Der Papst hat ihn unter Bann gestellt. Es wird nun gefährlich für ihn.“, stellte Gilbert fest.

„Ihr sorgt Euch um ihn?“

„Seine Thesen sagen mir zu. Ich weiß nicht ob Ihr mit ihnen vertraut seid.“, entgegnete Gilbert.

„Nicht im vollen Umfang, aber sagt mir, was sagt Euch zu?“

Gilbert lächelte ihn hintergründig an. „Er spricht sich für die Abschaffung der Todsünden aus.“


Der Gedanke des Humanismus spitzt sich zu und mit ihm die Kritik an der katholischen Kirche, so dass es in mehreren Ländern zu Abspaltungen kommt. Monarchen konvertieren und so kommt es zu Kriegen in den Ländern um die Herrschaft und zwischen den Ländern und ihren Glaubensrichtungen.

a.) Herrscher und Kriege:

- 1524/25 Deutscher Bauernkrieg

- Henry VIII. (*1491/1509-1547) bricht mit der katholischen Kirche (1533); Mary (Tudor) I. (Bloody Mary) (*1516/1553-1558) Tochter, versucht Katholizismus durchzusetzen; Elizabeth I (*1533/1559-1603) führt 1563 endgültig Anglikanismus ein; Nachdem sie 1568 Maria (Stuart) I. (*1542/1542-1567/+1587) von Schottland festsetzen ließ, konnte sich der Calvinismus in Schottland durchsetzen; Deren Kind Jakob (1566-1625) wird 1567 James VI. of Scottland und einigt England und Schottland 1603 als James I.

- Philipp II. (*1527/1565-1598), Witwer von Mary Tudor beginnt Fehde mit England

- Am 24.08.1572 (Bartholomäusnacht) lässt Katharina di Medici (1519-1589), die Mutter des Königs und Regentin von Frankreich Karl IX. und 3.000-10.000 Hugenotten in Paris ermorden (Die französischen Hugenotten-Kriege dauerten von 1562-1598)

b.) Philosophie:

Die Reformatoren:
- Martin Luther (1483-1546), 95 Thesen (1517)
- Johann Calvin (1509-1564)
- Ulrich Zwingli (1484-1531)

- Francis Bacon legt 1605 mit The Advancement of Learning einen Grundstein für den Empirismus

- Michel de Montaigne (1533-1592) schreibt ab 1570 seine Essais (Versuche), die seinen stoisch-liberalen Skeptizismus widerspiegeln

- (Michel de Notredame (Nostradamus) (1503-1566))

c.) Kunst:

Vorherrschend ist der Manierismus, die Abkehr von harmonischer und ausgewogener Komposition eines Bildes (wie in der Hochrenaissance), hin zu einer emotionalen, spannungsgeladenen „Manier“ (Stil) die nur noch von eingeweihten Kennern verstanden werden sollte (besonders das aufstrebende Bürgertum).

- Michelangelo (Buonarroti) (1475-1564)

- Tintoretto (1519-1594)

- Albrecht Dürer (1471 - 1528)

- Titian (Tiziano Vecellio) (1487-1576)

d.) Literatur:

- Miguel de Cervantes (1547-1616) gibt 1605 den 1. Teil von Don Quijote raus

- Christopher Marlowe (1564-1593) war zu seiner Zeit weit bekannter als sein Kollege und Freund

- William Shakespeare (1564-1616): R&J Romeo und Julia 1595, Macbeth 1608, …

e.) Musik:

- William Byrd (1542-1623), 500 Werke, sakral, meist Motetten

- John Dowland (1563-1626), v.a. Lautenlieder

f.) Erfindungen/Entdeckungen:

- Ferdinand Magellan (1480-1521) umsegelt 1519-1522 die Welt

- Tycho Brahe (1546-1601) schafft die Grundlagen für die moderne Astronomie

- Der gregorianische Kalender wird 1588 eingeführt.

Datum:   08.06.2004
Autor:   Daniel
Abrufe:   2509
Favoriten:   1
Benutzer:   100
Bekanntheit:   10%
10%
Druck Ansicht   Druck Ansicht
Weiter empfehlen   Artikel weiter empfehlen
Favorisieren   add to favorite content
Weiter : 3.3. Absolutismus - Hochbarock und Dreißigjähriger Krieg (1618-1689)
"Die ganze Kunst der Politik besteht darin, sich der Zeitumstände richtig zu bedienen." (Ludwig XIV., genannt der Sonnenkönig) Der Salon wurde vom Licht einiger Kandelaber erfüllt, als sich Lord...
mehr...
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder