Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
6. Über das Fest - Mara erzählt...

Der weiße Mond - Mara erzählt…

…Dir, mein Freund, möchte ich meinen Traum erzählen!

Gewaltig und in großer Güte wurde er mir von den Geistern geschenkt… die Göttin selbst erhob sich von ihrem schwarzen Pferd, um ihr baldiges Kommen anzukündigen. Diess soll in immer gleicher Weise feierlich begangen werden. Hör gut zu und staune über die Wunder der Festnacht, die dich bald erwarten werden. Zunächst sei Dir geboten, Dich an geladener und geweihter Stelle einzufinden.

Achte, daß Dein Weg nicht leichtfertig eingeschlagen und begangen werden darf. Folge dem Ruf der Geister in der Luft, die Dich leiten und Dich schützen werden, damit sich Deine Seele nicht mit dem schwarzen Meer der Nacht verbinde und Deinem Körper auf immer entrissen werde!

Bedenke Deine Schritte sorgsam in dieser Nacht und in Erinnerung an Deine Ahnen, die im Schatten ruhen!

Mein Freund, laß Dir erzählen von der Größe und der Freude dieser Nacht, wie ich sie so viele Male erleben durfte. Noch immer sehe ich die lodernden Feuer auf der Ebene. Die Erde ist hart und duftet bereits nach Schnee. Kühl erhebt sich die Mondsichel und wird vom roten Schleier, den die Göttin in jener Nacht zu tragen pflegt, umfangen. Rauch erfüllt die Luft um die Jurten und Feuerstätten. Um uns sind Freunde, die unser Lager einst teilten, um in die Winde zu streuen und sich wieder hier einzufinden.

Der Kreis schließt sich.

Ich höre abenteuerliche Geschichten aus ferneren Gefilden, die in mir die Lust erwecken, mich erneut aufzumachen, um jene Wege zu beschreiten, die die Geister mir noch nicht zeigten.

Mir wird ein Getränk geboten, das hell und lieblich die Kehle benetzt, um im Körperinneren ein heißes Feuer zu entfachen, das mich taumeln läßt. Tausendfach hallen Stimmen durch unsere Reihen, die immer lauter und drängender werden. Ich muß mich erheben, um das Getöse ertragen zu können.

Das Feuer lockt mich mit all seiner mächtigen Schönheit und ist gleichsam eins mit mir. Im Tanz vereinigen sich die Körper, um die Ebene zum Beben zu bringen und der Göttin das Leben zu schenken, welches sie in jener Nacht so sehr ersehnt.

Wir tanzen und trinken gemeinsam in jener Nacht, die Sichel wandert über unseren Häuptern und die Göttin wirft ihren Schleier fort; sie fordert, was ihr gebührt… zu laut ist ihre gewaltige Stimme, die in meinem Körper vielfach hallt und mich zittern läßt. Ihre Stimme dröhnt und zieht an mir, schwarz läuft der heiße Strom und wärmt die kühle Erde…

Im Morgengrauen erlischen die Feuer und ich werde in eine Jurte getragen, deren dunkle Stille mich umfängt…

6. Über das Fest - Mara erzählt...
Datum:   28.08.2005
Autor:   Mercurius
Abrufe:   2057
Favoriten:   0
Benutzer:   107
Bekanntheit:   11%
11%
Druck Ansicht   Druck Ansicht
Weiter empfehlen   Artikel weiter empfehlen
Favorisieren   add to favorite content
Weiter : 7. Von der Wasserburg Lüttinghof
read more... Josephines Haus – Mara erzählt... Das erste Mal sah ich Josephines Haus im tiefen Winter, nach einer langen Reise durch die Gebiete östlich des mächtigen Uralgebirges. So reisten wir von Winter zu ...
mehr...
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder