Theater der Vampire - Vampire Live Rollenspiel mit Nordic LARP Elementen -
0
0
0
0
2.8. Anstand - Sitten und Manieren bei Hofe

"Unsere Manieren unterscheiden uns vom Tier - und wer hätte dies nötiger als der Hof der Nacht?"
(Gräfin Ysadora, Älteste des Hauses Chimaera)

"Vulgär ist immer das Benehmen anderer."
(Oscar Wilde)


Im Jahr der Umkehr entschloss sich ein Kreis von traditionalistischen Ältesten einige Grundsätze schriftlich niederzulegen, die als Anleitung für die Umgangsformen und Gebräuche am Hof der Nacht betrachtet werden. Diese Regeln gelten als Grundlage für angemessenes Benehmen bei Zusammenkünften und verstehen sich als Anknüpfung an die "guten, alten Zeiten höfischer Etikette" und des respektvollen Umgangs miteinander.

Codex Regia

1. Von den Sterblichen

Geprägte genießen bei Hofe keinen besonderen Schutz, es sei denn, die Gastgeber einer Zusammenkunft erklären dies oder einer der Anwesenden von Geblüt stellt einen Geprägten unter seinen Schutz. Alle Sterblichen haben sich stets höflich gegenüber jenen von Geblüt zu betragen und ihnen angemessenen Respekt zu zollen.

2. Von den Ältesten

Die Würde der Ältesten ist unantastbar. Es ziemt sich nicht für das jüngere Blut eine der dunklen Gaben gegen einen Ältesten zu richten oder das Wort in unangemessener Weise gegen einen Ältesten zu erheben.

3. Von der Gastpflicht

Gäste schulden ihrem Gastgeber Respekt, solange sie sich auf seinem Boden aufhalten. Niemandem ist es erlaubt, sich gegen seine Regeln aufzulehnen.

4. Von der Bekleidung

Bei Zusammenkünften des Hofes ist dem Anlass entsprechende Bekleidung zu tragen. Den Vorgaben des Gastgebers ist dabei Folge zu leisten.

5. Von der Begrüßung

Der Gastgeber soll seine Gäste angemessen begrüßen. Wie er dies tut, bleibt ihm überlassen.

6. Von der Verabschiedung

Es ist angemessen, sich vom Gastgeber zu verabschieden. Ist er nicht auffindbar, so ist zu warten, bis er wieder eintrifft. Ist er in ein Gespräch vertieft, so ist in angemessener Distanz zur Unterhaltung zu warten. Die Unterhaltung darf nicht gestört werden. Gibt es mehrere Gastgeber, so ist die Verabschiedung an alle Gastgeber zu richten.

7. Von den Gastgeschenken

Es ist dem Gast überlassen, dem Gastgeber ein Geschenk zu überreichen. Wird ein Geschenk überreicht, so ist dies dem Anlass angemessen zu wählen. Der Gastgeber soll das Geschenk wohlwollend prüfen und seine Dankbarkeit darüber ausdrücken.

2.8. Anstand - Sitten und Manieren bei Hofe
Datum:   03.11.2015
Autor:   Mercurius
Abrufe:   606
Favoriten:   0
Benutzer:   24
Bekanntheit:   2%
2%
Druck Ansicht   Druck Ansicht
Weiter empfehlen   Artikel weiter empfehlen
Favorisieren   add to favorite content
0
Theater der Vampire - Vampire Live - von M. Schroeder
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © von moonrise und C.C.P. 1.9.1 / TdV-Mod v. M. Schroeder