Spielhilfen » 1. Crowleytarot - Kartenübersicht
1.1. Grosse Arkana (Geist)
29.06.2004 - 21:45

Der Magier
Trieb: Durchsetzung (Wille zur Tat).
Ziel: Selbstverwirklichung.
Leitbild: "Ich will!"
Licht: Aktivität, Willensstärke, Lebenskraft.
Schatten: Aggressivität, Egoismus, Machtmissbrauch.
Qualität: Antrieb, Impuls, Energie.

Die Hohepriesterin
Trieb: Sehnsucht nach den inneren Quellen.
Ziel: Geführt werden, berührt werden, Einswerden mit dem Urgrund.
Leitbild: Alma Mater (Seelenmutter), Matris Spirituale (Spirituelle Mutter) oder der sich auf der Wasseroberfläche spiegelnde Mond als Symbol der aus dem Unbewussten aufsteigenden weiblichen Weisheit.
Licht: Intuitive Erkenntnis, spirituelle Weisheit, Geduld.
Schatten: Träumerei, Realitätsflucht, Launenhaftigkeit, Zweifel, Falschheit, Lebensangst
Qualität: Lunares Bewusstsein, Weisheit des Schoßes.

Die Kaiserin
Trieb: Hingabe und Mutterschaft ("Sich öffnen und durchdringen lassen ... ")
Ziel: Geburt (" ... und durch die Verbindung von innen und außen etwas Neues schaffen")
Leitbild: Mutter Natur.
Licht: Die positiven Seiten der irdischen Mutter: Liebe, Vertrauen, Wachstum, Berührung, Verschmelzung, Erfüllung.
Schatten: Stiefmutter oder die zerstörende Mutter: Gier, Habsucht, Neid, Genusssucht, Trägheit, Unbeweglichkeit.
Qualität: Körperfreundlichkeit, Sinnlichkeit, Liebe zur Fülle, Sicherheit, Geborgenheit, das Neue enthüllen.

Der Kaiser
Trieb: Herrschaft (des Geistes über die Natur).
Ziel: Der strukturierende rote Faden.
Leitbild: "Ich will!"
Licht: Erschaffen, Erkennen, Stabilität, Perspektive, Realismus, Objektivität, Verantwortungsbewusstsein.
Schatten: Selbstherrlichkeit, Perfektionismus, intuitionslose Gescheitheit. Die Enge der Realität, Rationalität als Gefängnis. Ordnung, die zum Selbstzweck wird.
Qualität: Mut und Führungskraft.

Der Hohepriester
Trieb: Suche nach der verborgenen Wahrheit
Ziel: Wissen und Erleuchtung als eine von Wissenschaft und dogmatischer Religion unabhängige Erfahrung.
Leitbild: Priester, Lehrer, Würdenträger (Repräsentanten geistiger Gesetze).
Licht: Sinnsuche, Offenbarung, Wahrheitssuche.
Schatten: Intoleranz, Anmaßung, esoterische Arroganz.
Qualität: Glauben, Vertrauen, Erleuchtung (Wegweiser der Erlösung).

Die Liebenden
Trieb: Hingabe und Vereinigung der Gegensätze.
Ziel: Verschmelzung mit dem Ganzen; Einswerden.
Leitbild: Liebe als Ausdruck von Ganzheit und Vollständigkeit.
Licht: Bekenntnis und freie Entscheidung aus vollem Herzen.
Schatten: Unerreichbare Liebesideale, Verdrängungsneurosen, Selbstaufgabe, Entscheidungsschwäche, Widerspruch mit sich selbst.
Qualität: Beherzte Entscheidungen.

Der Wagen
Trieb: Eroberungswille, Abenteuerlust, Wagemut.
Ziel: Das höchste erreichbare Gut: der heilige Gral.
Leitbild: Der Aufbruch des Helden.
Licht: Der Aufbruch der Kräfte, der Weg nach vorn, das Suchen und Finden des eigenen Platzes in der Welt.
Schatten: Selbstherrlichkeit, Größenwahn, letztlich Scheitern an Hindernissen.
Qualität: Qualität Sieg über sich selber: Selbsterkenntnis, Selbstüberwindung, Sieg.

Ausgleichung
Trieb: Erkenntniswille, Harmoniefindung durch Wirklichkeitsbewältigung
Ziel: Selbstverantwortung, Selbstverwirklichung, Objektivität.
Leitbild: Recht und Ordnung (Mittlerfunktion zwischen idealem Anspruch und irdischer Machbarkeit).
Licht: Gleichgewicht, Fairness, Urteilskraft, größtmögliche Objektivität, vernünftige Entscheidung.
Schatten: Selbstgerechtigkeit, Pharisäertum.
Qualität: Gerechtigkeit, Gesetz, Struktur.

Der Eremit
Trieb: Rückzug aus dem Leben, Flucht vor der Masse, Einkehr in sich selbst, Introversion.
Ziel: Wahrheit, Wissen, Selbstfindung (Desillusionierung und Selbstdisziplin führen zu klarem Urteilsvermögen).
Leitbild: Die Laterne als Wegweiser; das innere Licht.
Licht: Weisheit, Erleuchtung, seelische Reife.
Schatten: Selbstbespiegelung, Erstarrung, Verhärtung, Entfremdung, Verbitterung, Lebensfeindlichkeit.
Qualität: Innere Tiefe und Lebensernst.

Glück
Trieb: Stetes Werden und Vergehen (ewige Veränderung, Wechsel, Neubeginn).
Ziel: Annahme des Schicksals, Verstehen der Lebensaufgabe und die Wandlung des Niederen zu Höherem
Leitbild: Das Rad als Symbol des kreisenden Himmels, dessen Gestirne die Geschicke der Menschen verkünden.
Licht: Unerwartete Wendungen (Glück), Karmaerkenntnis.
Schatten: Wendung zum Schlechteren, Fatalismus.
Qualität: Gelassenheit und Heiterkeit durch tiefe Selbsterkenntnis und Annahme der Lebensaufgabe.

Lust
Trieb: Energie, Leidenschaft, Ausstrahlungskraft.
Ziel: Lebensfreude, Initiation, sexuelle Transformation (Wandlung der animalischen Natur durch liebevolle Annahme).
Leitbild: Zähmung des Löwen
Licht: Stärke, Kraft, Vitalität.
Schatten: Schwäche, Unausgefülltheit, Depression (Aggression, Perversion und Sucht als Folge verdrängter Instinkte).
Qualität: Lebenslust und Lebenskraft.

Der Gehängte
Trieb: Opfer und Hingabe (Annahme des Schicksals und Suche nach der tieferen Bedeutung).
Ziel: Erlösung, Reife, Weisheit finden, die erlösende Versenkung
Leitbild: Der kopfstehende Yogi der erleuchtete Mensch
Licht: Überwindung des Egos, Lebensumkehr.
Schatten: Stillstand, Widerstand und Selbstaufgabe (Festsitzen in der Luft hängen, Keinen Sinn im Leben sehen.
Qualität: Neue Sicht der Welt

Tod
Trieb: Stirb und Werde, Werde und Vergeh.
Ziel: Transformation
Leitbild: Das große Loslassen (Tod).
Licht: Platz schaffen für Neues.
Schatten: Angst (Todesangst).
Qualität: Innere Weisheit; Folgerichtigkeit.

Kunst
Trieb: Solve et coagula (Löse und binde: Die Wiedervereinigung des Gelösten auf einer neuen Stufe).
Ziel: Der Stein der Weisen (ultima materia).
Leitbild: Die Suche nach dem innersten (Wesens-)Kern.
Licht: Das rechte Maß (Verhältnismäßigkeit und Harmonie).
Schatten: Übermaß (Zerrissenheit, Zersplitterung), Neigung zu Extremen.
Qualität: Erfüllung, Frieden, Harmonie.

Der Teufel
Trieb: Starke Trieb- und Suggestivkraft, Machtgier, aber auch Kampf gegen das Böse
Ziel: Schwarze Magie, ritualisierte Sexualität, Ego-Transformation durch Gruppenrituale. Umgekehrt: die Inquisition die im Namen Gottes Hexen verbrennt.
Leitbild: Die Begegnung mit dem Schatten, der Summe der ungelebten Möglichkeiten.
Licht: Erkenntnis des wahren ganzen Selbst. Luzifer als Lichtbringer.
Schatten: Schicksalhafte Verstrickung (selbst-) zerstörerische Triebe. Hölle, Finsternis, dunkle Mächte, kollektive Hysterie
Qualität: Die Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft!

Der Turm
Trieb: Zerstörung der Form, Aufhebung und Umbruch der Werte.
Ziel: Die Wahrheit, Erleuchtung oder Erkenntnis, die wie ein Blitz einschlägt und Falschheit und fixe Ideen zerstört.
Leitbild: "Das Auge Gottes" (blitzartige Erleuchtung).
Licht: Selbstüberwindung (Freisetzung der Seele).
Schatten: Blinde Zerstörung.
Qualität: Aufbrechen von Verkrustungen; durch den Schmerz hindurch zur Neugeburt (... jedes Ende ist ein Neuanfang!).

Der Stern
Trieb: Hingabe an den Augenblick.
Ziel: Spirituelle Innenschau, Einsicht in die Vollkommenheit des Kosmos, Erneuerung und Wiedergeburt.
Leitbild: Stern von Bethlehem (Vertrauen in eine höhere Ordnung).
Licht: Kreative Hoffnung (Pflege einer Vorstellung, von dem was möglich ist).
Schatten: Destruktive Hoffnung (Leugnung der Wahrheit), Illusion.
Qualität: Unbeschwertheit, Vertrauen in die Zukunft.

Der Mond
Trieb: Reise durch die Nacht, durch die unbewusste Tiefe.
Ziel: Der unheimliche Weg in die Abgründe der Seele, Konfrontation mit der Nacht, Begegnung mit den Ängsten. Tiefste Selbsterkenntnis.
Leitbild: Der Skarabäus als Symbol der Sonne in der Finsternis.
Licht: Hingabe an das intuitive Wissen.
Schatten: Illusion, Hysterie, Verfolgungswahn, Halluzination, Angst, Drogenmissbrauch, Wirklichkeitsflucht.
Qualität: Spiegel der Seele oder Brücke zwischen der Innen- und der Außenwelt.

Die Sonne
Trieb: Streben nach Licht.
Ziel: Versöhnung mit der Schattenseite und Verwirklichung des innersten (höchsten) Selbst.
Leitbild: Die Sonne als Quelle allen Lebens: als das großzügige, sich bedingungslos verausgabende Prinzip.
Licht: Lebendigkeit, Lebensbejahung, Vitalität, Großzügigkeit, Wärme, Frische, Selbstvertrauen.
Schatten: Selbstgefälligkeit, Persönlichkeitskult, Größenwahn (Blenden, Versengen, Verdörren).
Qualität: Der Aufstieg zum Licht.

Das Aeon
Trieb: Geburt, Erneuerung, Erweckung.
Ziel: Die Verwirklichung von Utopia.
Leitbild: Kosmische Erneuerung; Geburt des Neuen.
Licht: Erkenntnis der großen Zusammenhänge, erweiterte Wahrnehmung und Befreiung bislang verborgener Fähigkeiten.
Schatten: Fehlidentifikation, Selbsttäuschung, Größenwahn.
Qualität: Transformation.

Das Universum
Trieb: Kosmische Vereinigung (Symbiose von Eros und Spiritualität).
Ziel: Ganzheit, Vollendung.
Leitbild: Das wiedergefundene Paradies.
Licht: Lösung von Gebundenheit, Beendigung von Karma.
Schatten: Straße nach nirgendwo, trügerische Erscheinungswelt, endogene Depressionen.
Qualität: Vollendung und Heimkehr (der Wanderer vor dem Thron Gottes).

Der Narr
Trieb: Neugier, Experimentierfreude, Suche nach Veränderung Leitbild Mystische Vereinigung (Streben nach Transzendenz).
Ziel: Aufbruch ins Leben (eine neue Schleife auf der Spirale des Ewigen)
Leitbild: Positive Auflösung von Strukturen und Zwängen, selbstloser Idealismus, grenzenlose Fantasien, kosmische Sensibilität.
Licht: Positive Auflösung von Strukturen und Zwängen, selbstloser Idealismus, grenzenlose Fantasien, kosmische Sensibilität.
Schatten: Negative Auflösung von Strukturen und Zwängen, Zielverschwommenheit, Tagträumerei, Infantilität, Verantwortungslosigkeit
Qualität: Vorurteilslosigkeit, staunende Offenheit.


Cassiopeia


gedruckt am Heute, 14:32
http://www.theater-der-vampire.de/include.php?path=content/content.php&contentid=95