Spielhilfen » 1. Crowleytarot - Kartenübersicht
1.5. Scheiben (Körper)
29.06.2004 - 22:45

As der Scheiben
Trieb: Die nach Verwirklichung drängende Erdenergie.
Ziel: Das große Glück (die Idee in physischer Form).
Licht: Innerer und äußerer Glanz
Schatten: Materialismus und Geiz als die üble Seite des Reichtums.
Qualität: Wohlstand und Macht (die Wurzel der Materie als manifeste, greifbare Energieform).

Zwei Scheiben (Wechsel)
Trieb: Veränderung.
Ziel: Wandel.
Licht: Flexibilität als positive Seite von Veränderung
Schatten: Unbeständigkeit
Qualität: Polarisierung (auf einer höheren Ebene sind alle Gegensätze nur Illusion bzw. verschiedene Ausformungen eines gleichen Energiestromes)

Drei Scheiben (Arbeit)
Trieb: Manifestation durch Arbeit; Aufbau, Verwirklichung und Selbstverpflichtung Ziel
Ziel: Entfaltung, Anerkennung, Selbstverwirklichung.
Licht: (Wirtschafts-)Wachstum.
Schatten: Eifer; ohne Richtung.
Qualität: Zuwachs an Materie (Kristallisation der Kräfte).

Vier Scheiben (Macht)
Trieb: Sicherheit, Fixierung, Stabilität.
Ziel: Vollendung irdischer Macht durch die Verdichtung von Kraft.
Licht: Unbeirrbarkeit.
Schatten: Zwanghaftigkeit, Verbohrtheit, Stagnation.
Qualität: Die festigende und alles beherrschende Kraft.

Fünf Scheiben (Quälerei)
Trieb: Wandlungswille.
Ziel: Krise.
Licht: Umbruch, Wandlung, Härtetest.
Schatten: Scheitern, Zusammenbruch, Verzweiflung.
Qualität: Erfahrungszuwachs aus Wachstumskrisen.

Sechs Scheiben (Erfolg)
Trieb: Überwindung von Krisen, materieller Gewinn.
Ziel: Harmonie und Fülle (Schlaraffenland).
Licht: Mildtätigkeit, Liebe für den Nächsten, Gönnertum.
Schatten: Vergeudung (der Dukatenesel im Märchen).
Qualität: Glück und Wohlstand (Paradieszustand).

Sieben Scheiben (Fehlschlag)
Trieb: Innere Leere; Resignation
Ziel: Hier gibt es keine Anstrengung ... der Einsatz wurde auf den Tisch gelegt und ist verloren. Das ist alles. (Crowley)
Licht: Konfrontation mit den kollektiven Urängsten.
Schatten: Tiefsitzende Blockierungen.
Qualität: Abwarten (die Zeit der Erträge ist noch nicht gekommen).

Acht Scheiben (Umsicht)
Trieb: Gewissenhaftigkeit und Übersicht (durch das Ordnen der Dinge).
Ziel: Erkennen der detaillierten Zusammenhänge.
Licht: Selbstdisziplin und Detailgewichtung (wissenschaftliche Methodik).
Schatten: Erstarrung in Formalismus (den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen).
Qualität: Anpassung an die Erfordernisse der Zeit (objektive Neutralität).

Neun Scheiben (Gewinn)
Trieb: Materielle Verwirklichung, Wohlergehen.
Ziel: Vermehrung des Wohlstands (Zuwachs als Synonym für materielles Gelingen).
Licht: Freude, Gewinn, finanzielles Glück.
Schatten: Gewinnsucht, Täuschung, leere Pläne.
Qualität: Zufriedenheit, Sicherheit, materielle Erfüllung.

Zehn Scheiben (Reichtum)
Trieb: Streben nach Gewinn, Reichtum und Sicherheit.
Ziel: Solides Fundament, gediegene Verhältnisse.
Licht: Erfolg und Wohl-Stand (fester Boden unter den Füssen).
Schatten: Habsucht, Geldgier.
Qualität: Die Vollendung der menschlichen Ziele oder der Gipfel des irdischen Glücks. Diese Karte ist Höhepunkt des Scheiben-Satzes und der Kleinen Arkana.

Prinzessin der Scheiben
Trieb: Suche nach gefühlsmäßiger Geborgenheit.
Ziel: Physische Vereinigung: Schwangerschaft, Geburt.
Licht: Sinnlichkeit, Liebe und seelische Wärme
Schatten: Genusssucht, Bequemlichkeit, Sentimentalität
Qualität: Erneuerung, Wachstum und Mutterschaft (die hervorbringenden oder schöpferischen und nährenden Aspekte aus der Berührung mit der Großen Göttin, der Mutter Erde).

Ritter der Scheiben
Trieb: Streben nach Besitz, Sicherheit und greifbaren Dingen
Ziel: Dauer, Beständigkeit und ewige Werte
Licht: Ausdauer, Vernunft, Stärke und Geduld (streng, autoritär, gewichtig und hartnäckig).
Schatten: Konservativ, materialistisch, dogmatisch und eifersüchtig auf das, was er instinktiv als den höheren Rang eines anderen erkennt (Crowley).
Qualität: Der Patriarch ("Der Herr der Bodenschätze"), der Mutter Natur kontrolliert, ausbeutet und den eigenen Bedürfnissen unterwirft.

Königin der Scheiben
Trieb: Das Streben nach materieller Sicherheit.
Ziel: Die Familie als stabiles und sicheres Fundament.
Licht: Weiblichkeit, Opulenz, überströmende Fruchtbarkeit.
Schatten: Hexe (Verbitterung, Verhärtung, Unfruchtbarkeit).
Qualität: Gefestigtes Gefühlsleben, Verbundenheit mit allen Lebensformen, Matriarchat.

Prinz der Scheiben
Trieb: Fleiß, Konzentration und Ausdauer (Beharrlichkeit und großer Körpereinsatz bei schwerfälligem, sinnlichem Temperament).
Ziel: Verfestigung durch Arbeit (Wachstum, Beständigkeit, Reife und Erfolg
Licht: Zuverlässigkeit, Unbeirrbarkeit, Zielgerichtetheit
Schatten: Sturheit, Phlegma, Stagnation.
Qualität: Der Pragmatiker, der im Handeln das Wesen des Menschen erblickt und Wert und Unwert des Denkens danach bemisst.


Cassiopeia


gedruckt am Heute, 07:34
http://www.theater-der-vampire.de/include.php?path=content/content.php&contentid=91