Grundlagen » Szenen - Geschichten aus dem Theater der Vampire
1. Akt: Königin der Stäbe - Neue Erfahrungen
27.02.2004 - 07:10

Louis, mein Herz!


Ich musste Dir unbedingt schreiben, denn es gibt Neuigkeiten, die mich so sehr amüsieren, dass ich Dich daran teilhaben lassen möchte.

Du wirst es nicht glauben, aber es gibt hier in Europa tatsächlich mehrere Gruppen von jungen Leuten, die UNS nachahmen, die wahrhaftig Vampire spielen, und ich habe solche kennengelernt!

Es begann alles mit Tristan, dem Jungen, der mir ab und zu Bücher bringt, auch solche über UNS, damit ich daraus lernen kann, was die Menschen heutzutage wissen und vor allen Dingen, was sie über UNS wissen. Nun gut, das meiste davon ist Aberglauben, niemand glaubt ernsthaft an UNSERE Existenz und dieser Umstand vereinfacht mein "Leben" um ein Vielfaches. Tristan erwähnte beiläufig, dass es solche "Spielgruppen" gäbe, die Vampire mimten, weil er den Eindruck hatte, dass mich dieses Thema besonders interessiere, da ich ihn mit Fragen darüber nahezu löcherte.

Schliesslich gab er sich geschlagen und sand mir umgehend eine Einladung zu einem solchen "Spiel" zu.

Oh, Liebster, natürlich werde ich dort hingehen!

Ich bin so aufgeregt, ich kann diesen betreffenden Abend kaum abwarten....

Was wissen die Menschen tatsächlich über UNS?

Wie wirken WIR auf sie?

Und vor allen Dingen, weshalb faszinieren WIR die Menschen so derart, wenn sie doch nicht ernsthaft an UNS glauben? Ich... ich denke, WIR sind einfach bloß Diebe, kalte, bleiche, und vor allen Dingen einsame Diebe, und im schlimmsten Falle sind WIR sogar Mörder, die, je nach Gemüt, mehr oder minder Reue für ihre Taten empfinden.

Warum also, um alles in der Welt, wollen sie so sein wie WIR?

Ach, Louis, werde ich imstande sein, allen Versuchungen zu widerstehen?

Ich werde gehen und es herausfinden....

Ich werde der Wolf im Schafspelz sein, der sich als Wolf verkleidet.....

Oh, ja, das wird sicher ein grosser Spass für mich werden, der mich ein bisschen von dem Alleinsein hier in Europa ablenkt.

Wenn dieser Abend vorüber ist, lasse ich Dir umgehend eine Nachricht über die Geschehnisse dieser Nacht zukommen, und bitte... mach Dir keine Sorgen, ich werde mich redlich bemühen, Dir keinerlei Schande zu bereiten....


In Liebe,


Dein dunkler Engel


C.



Camilla


gedruckt am Heute, 08:01
http://www.theater-der-vampire.de/include.php?path=content/content.php&contentid=3