Grundlagen » Konzepte - Grundlagen des Theaters der Vampire
3. Grundsätze - Kernideen des Theaters der Vampire
17.08.2004 - 14:34

Dieser Artikel fasst schlagwortartig die wichtigsten Gedanken und Konzepte des Theaters der Vampire zusammen.

Das Theater der Vampire ist:

  • Live

Man kann, was man kann und man sieht, was man sieht. Es zählt, was darstellbar ist und ausgespielt werden kann. Es gibt keine bunten Bänder, die Unsichtbarkeit oder Geister anzeigen, keine nicht darstellbaren Superkräfte, keine dutzenden Punkte nur auf dem Papier. Jede Spiellokalität ist genau auch der Schauplatz der Geschichte, der Ort, an dem sich die Figuren in der Spielwelt begegnen.

  • Stil

Atmosphäre, Rollenspiel und Darstellung sind die entscheidenden Elemente. Die einfachen Regeln dienen nur zur Unterstützung eines des stimmungsvollen Spiels. Fähigkeiten und Regeln sind niemals Selbstzweck. Hier geht es um den Vampir, nichts weiter.

  • Drama

Es geht weder um das Gewinnen eines Spiels noch um das Ansammeln von Punkten. Es geht um die stimmungsvolle, tiefe Darstellung einer Rolle in all ihren Facetten. Da Vampire nahezu unsterblich und unverwundbar sind, ist Kampf keine Option. Erfolg hat die Figur, die gut gespielt wird.

  • Individualität

Vampire sind sehr individualistische Wesen. Es gibt keine Organisationen, die die Gesellschaft definieren. Jede Figur ist etwas ganz Besonderes, jede Familie speziell. Die Beziehung zwischen Schöpfer und Kind ist Grundbaustein des Spiels.

  • Mystik

Die neue Welt des Theaters der Vampire ist voller Spannung, voller Geheimnisse und Mysterien, die niemand kennt und die in keinem Buch nachgeschlagen werden können. Viele Rätsel warten darauf, im Laufe der Zeit gelöst zu werden. Viele Fähigkeiten sind nur ihren Eigentümern bekannt. Viele Geheimnisse liegen noch im Verborgenen.

  • Offenheit

Es gibt keine Begrenzung durch eine Anzahl von Clans. Es gibt keine Limitierungen, keine Unmengen einschränkender Hintergrundbücher. Jeder neue Vampir, jeder Hintergrund trägt dazu bei, die Welt ein Stück weiter mit Leben zu füllen. Jeder Spieler kann somit an der Erschaffung dieser Welt mitwirken.



Mercurius


gedruckt am Heute, 19:23
http://www.theater-der-vampire.de/include.php?path=content/content.php&contentid=27