Chroniken » Chroniken I. - Prologe: Berichte und Erlebnisse vom Hof der Nacht bis 2004
2004.11.11 - Der Gesang der Sirenen
11.11.2004 - 08:05

Bei meinen Studien stieß ich auf eine bemerkenswerte Geschichte, von der man immer wieder hören kann. Vor langer Zeit lebte hier im Ruhrtal eine sterbliche Familie, die vom Schicksal mit einer besonderen mystischen Gabe beschenkt wurde.

Im Laufe der Generationen gab es in dieser Familie immer wieder Geprägte, deren Herz so rein und deren Stimme so leuchtend war, dass ihr Gesang eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf die Wesen der Nacht hatte.

So herrlich sollen ihre Stimmen geklungen haben, dass sie selbst einen Vampir zu Tränen rühren konnten. Man sagt auch, dass ihr Gesang die Wunden der Seele und Male der Sünden heilen könne und so mancher Vampir, dessen Weg ihn bereits tief hinab geführt hatte, suchte lang nach einem Geprägten aus dieser Familie.

Ich hörte immer wieder davon, doch ist es wohl nie gelungen, einen Beweis ihrer Existenz zu erbringen. Sollte es diese Familie jemals gegeben haben, so ist sie bestimmt vor langer Zeit verloschen.

(Mercurius, Ordo Arkanum)


Mercurius


gedruckt am Heute, 08:38
http://www.theater-der-vampire.de/include.php?path=content/content.php&contentid=265